Beitragsbild mit der Aufschrift: Masterarbeit schreiben lassen.

Die Masterarbeit schreiben lassen: Eine gute Idee?

Die Entscheidung, eine Masterarbeit von jemand anderem schreiben zu lassen, wirft zahlreiche Fragen auf. Dieser Artikel beleuchtet die Vor- und Nachteile dieser Vorgehensweise.

Haftungsausschluss: Die Arbeit von Dritten als eigene Arbeit auszugeben, kann den Ausschluss von der Hochschule zur Folge haben. Suchen Sie sich Unterstützung bei Dozenten oder universitären Schreibzentren, wenn Sie Schwierigkeiten mit der Erstellung einer Masterarbeit haben.

Masterarbeit schreiben lassen: Was spricht dafür?

Beginnen wir zunächst mit den Dingen, die dafür sprechen:

Zeitersparnis:

Das Auslagern der Schreibarbeit einer Masterarbeit an einen Dienstleister wie Mein Ghostwriter bietet den Vorteil der Zeitersparnis. Dies ist besonders relevant für Studierende, die unter permanentem Zeitdruck stehen und mehrere Verpflichtungen zugleich unter einen Hut bringen müssen.

Nehmen wir an, ein Student arbeitet als Werkstudent in einem Unternehmen, das in seinem Studienfach relevant ist. Dieser Job bietet ihm nicht nur finanzielle Unterstützung, sondern auch wertvolle praktische Erfahrungen, die für seine berufliche Zukunft entscheidend sind. Gleichzeitig ist der Job zeitintensiv und lässt ihm wenig Spielraum für akademische Verpflichtungen.

In dieser Situation steht der Student vor der Herausforderung, seine begrenzte Zeit zwischen Arbeit, Studium und dem Verfassen seiner Masterarbeit aufzuteilen. Die Entscheidung, die Masterarbeit von einem Ghostwriter schreiben zu lassen, ermöglicht es ihm, sich auf seinen Job und das Lernen für andere Kurse zu konzentrieren, ohne seine Abschlussarbeit zu vernachlässigen. Der Student kann so seine berufliche Position stärken und gleichzeitig seine akademischen Anforderungen erfüllen.

Für Studierende, die bereits beruflich eingebunden sind, ist das Auslagern ihrer Masterarbeit ein Weg, um ihre begrenzten Ressourcen effektiver zu managen. Sie können sich auf ihre berufliche Entwicklung konzentrieren, während sie gleichzeitig ihre akademischen Ziele nicht aus den Augen verlieren.

Qualität

Frau sitzt am Tisch und macht sich Notizen im Notizbuch. Daneben stehen ein Kaffee und ein Laptop.
Frau am Schreibtisch, die etwas in ihr Notizbuch schreibt.

Ghostwriter sind oft erfahrene Schreiber, die auf akademisches Schreiben spezialisiert sind und über umfangreiches Wissen in ihrem Fachgebiet verfügen. Das Beauftragen eines Ghostwriters kann also dabei helfen, die Qualität der Masterarbeit zu verbessern. 

Beispiel: Eine Studentin der Betriebswirtschaftslehre steht vor der Herausforderung, eine Masterarbeit zu einem komplexen Thema im Bereich Finanzmanagement zu schreiben. Obwohl sie das Thema versteht, fühlt sie sich unsicher in ihrer Fähigkeit, ihre Gedanken klar und überzeugend zu formulieren.

Um sicherzustellen, dass ihre Arbeit den hohen akademischen Standards entspricht, entscheidet sie sich, einen Ghostwriter zu engagieren. Dieser Ghostwriter verfügt über umfassende Erfahrungen im Finanzsektor und hat bereits mehrere wissenschaftliche Arbeiten zu ähnlichen Themen verfasst.

Durch die Zusammenarbeit mit dem Ghostwriter erhält die Studentin eine Masterarbeit, die nicht nur inhaltlich fundiert, sondern auch in ihrer Struktur, Argumentation und im Schreibstil auf hohem Niveau ist. Die Arbeit spiegelt tiefgehendes Fachwissen wider und ist in einer Weise verfasst, die die Komplexität des Themas klar und verständlich darstellt.

Dieses Beispiel zeigt, wie das Engagement eines Ghostwriters dazu beitragen kann, eine Masterarbeit zu erstellen, die nicht nur inhaltlich korrekt, sondern auch in ihrer Darstellung und Argumentation professionell ist. Für Studierende, die sich in der Qualität ihres Schreibens unsicher sind, kann dies eine wertvolle Unterstützung sein, um den akademischen Anforderungen gerecht zu werden.

Stressreduktion

Das (teilweise) Auslagern der Schreibarbeit für eine Masterarbeit kann zu einer erheblichen Reduzierung von Stress führen. Das Verfassen einer solchen Arbeit ist oft mit hohen Hürden verbunden, insbesondere wenn es um Themenfindung, Literaturrecherche, Abgabefristen und die Erfüllung akademischer Standards geht.

Nehmen wir an, ein Student der Informatik steht kurz vor der Abgabe seiner Masterarbeit. Neben dem Studium hat er familiäre Verpflichtungen und leidet unter Prüfungsangst, was seinen Stresspegel deutlich erhöht.

Die Angst, nicht rechtzeitig fertig zu werden oder eine qualitativ minderwertige Arbeit abzuliefern, belastet ihn zusätzlich. In dieser Situation entscheidet er sich, einen Ghostwriter mit der Erstellung seiner Masterarbeit zu beauftragen. Der Ghostwriter ist Experte auf dem Gebiet der Informatik und verfügt über Erfahrung im akademischen Schreiben.

Durch diese Entscheidung nimmt der Stresspegel des Studenten merklich ab. Er fühlt sich entlastet, da er weiß, dass seine Masterarbeit von einem Fachmann verfasst wird und er sich auf andere wichtige Aspekte seines Lebens konzentrieren kann. Die Gewissheit, dass seine Arbeit professionell erledigt wird, gibt ihm die Ruhe und das Vertrauen, sich auf seine familiären Pflichten und die Vorbereitung auf andere Prüfungen zu konzentrieren.

Dieses Beispiel verdeutlicht, wie das Schreibenlassen einer Masterarbeit eine effektive Strategie sein kann, um den Stress zu reduzieren, der mit dem akademischen Druck und persönlichen Verpflichtungen einhergeht. Für Studierende, die sich überfordert fühlen, kann diese Option eine wertvolle Unterstützung bieten, um ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden zu schützen.

Nachteile

Nachteil: Ethische und rechtliche Bedenken

Einen anderen die eigene Masterarbeit schreiben zu lassen, wirft gleich mehrere Fragen auf, da es die Prinzipien der akademischen Redlichkeit und Integrität verletzt. Universitäten und Hochschulen legen großen Wert auf die Eigenständigkeit wissenschaftlicher Arbeiten.

Nehmen wir an, ein Student der Geschichtswissenschaften beauftragt einen Ghostwriter mit der Erstellung seiner Masterarbeit. Obwohl die fertige Arbeit qualitativ hochwertig ist, stammt sie nicht von ihm selbst. Die Universität findet heraus, dass die Arbeit nicht eigenständig verfasst wurde und sieht sich gezwungen, Maßnahmen zu ergreifen. Der Student muss mit schwerwiegenden Konsequenzen rechnen, die von der Aberkennung seiner bisherigen akademischen Leistungen bis hin zum Ausschluss vom Studium reichen können.

Dieses Beispiel zeigt, dass das Schreibenlassen einer Masterarbeit nicht nur gegen die ethischen Richtlinien der meisten akademischen Institutionen verstößt, sondern auch das Risiko schwerwiegender Konsequenzen birgt. Die Integrität und Glaubwürdigkeit des Studierenden stehen auf dem Spiel, was langfristige Auswirkungen auf seine akademische und berufliche Laufbahn haben können.

Nachteil: Fehlende Lernerfahrung

Kunstvoll angehauchte Illustration eines Ghostwriters.
Illustration erstellt über Midjourney.

Einer der wesentlichen Nachteile, wenn man eine Masterarbeit von jemand anderem schreiben lässt, ist der Verlust an Lernerfahrung. Das eigenständige Verfassen einer solchen Arbeit ist nicht nur ein Beweis für Fachwissen, sondern auch eine wichtige Gelegenheit, Forschungs- und Schreibfähigkeiten zu entwickeln.

Die Masterarbeit ist oft komplexer und fordernder als vorherige akademische Arbeiten wie Seminar- oder Bachelorarbeiten. Sie bietet die Gelegenheit, tief in ein spezialisiertes Thema einzutauchen und kritische Analysefähigkeiten zu entwickeln, die über das Niveau der vorheriger Arbeiten hinausgehen.

Beispiel: Ein Student der Psychologie wählt für seine Masterarbeit ein Thema im Bereich der klinischen Psychologie. Indem er die Arbeit selbst schreibt, hat er die Möglichkeit, sich intensiv mit fortgeschrittenen Forschungsmethoden, statistischen Analysen und komplexen Theorien auseinanderzusetzen. Diese Erfahrung ermöglicht es ihm, ein tieferes Verständnis für sein Fachgebiet zu entwickeln und seine Fähigkeit zur kritischen Analyse zu schärfen. Indem er diese Arbeit auslagert, verpasst er eine Gelegenheit, seine Expertise in diesen Bereichen zu vertiefen.

In diesem Beispiel wird deutlich, dass die Masterarbeit eine wichtige Rolle in der akademischen und beruflichen Entwicklung spielt, indem sie Studierenden ermöglicht, sich intensiv mit fortgeschrittenen Konzepten und Methoden ihres Fachgebiets auseinanderzusetzen. Das eigenständige Verfassen der Masterarbeit ist als ein wichtiger Baustein für den Erwerb dieser tiefgehenden Kenntnisse und Fähigkeiten.

Fazit

Abschließend lässt sich festhalten, dass die Entscheidung, für die Erstellung einer Masterarbeit Hilfe in Anspruch zu nehmen, maßgeblich von persönlichen Umständen und individuellem Urteilsvermögen geprägt ist. Zwar bietet das Schreibenlassen einer Arbeit Vorteile wie Zeitersparnis und professionelle Qualität, doch sollten ethische Bedenken und der Verlust an wertvoller Lernerfahrung keinesfalls ignoriert werden.

Die Universität ist nicht nur ein Ort für akademisches Lernen, sondern auch für persönliches Wachstum. Die durchaus vorhandenen Herausforderungen beim Verfassen einer Masterarbeit sind Teil dieses Lernprozesses und tragen maßgeblich zur beruflichen und persönlichen Entwicklung bei.

Die Entscheidung, Unterstützung zu suchen, sollte stets unter Berücksichtigung der langfristigen Ziele und Werte getroffen werden. Akademische Arbeit dient nicht nur dem Erreichen eines Abschlusses, sondern ist auch eine Chance, Fähigkeiten zu entwickeln, die in der zukünftigen Karriere und im Leben von großem Wert sind.

Wie hilfreich fanden Sie diese Seite?

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 4

Ähnliche Beiträge

Sagen Sie uns Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert