Spaces. Smartes Cloud Hosting für anspruchsvolle Webprojekte. Loslegen und Spaces testen. Von Mittwald.
Florian Fiegel 24. November 2008

ZenPhoto – Einfache Galeriesoftware

Kein Beitragsbild

Zwar set­zen vie­le Normal-User zum Speichern ihrer Bilder auf Dienste wie Flickr oder Picasa, aber in eini­gen Fällen wer­den Galerien dann doch noch benö­tigt. Gerade dann, wenn die Bilder eben nicht frei zur Verfügung ste­hen sol­len. Gesucht sind dann ein­fa­che Systeme, wel­che die Brücke zwi­schen ein­fa­cher Bedienung und Funktionsumfang schla­gen müs­sen.

Zenphoto hat erst vor kur­zem eine Aktualisierung auf die Version 1.2.1 erhal­ten, wel­che einen fle­xi­ble­ren Umgang mit dem Bildmaterial ermög­licht und Lokalisierungen mit­bringt. Der Fokus von Zenphoto liegt auf einer ein­fa­chen und fle­xi­blen Handhabung, um schnell Bildergalerien für ver­schie­de­ne Ansprüche umzu­set­zen. Da Zenphoto unter der GPL ver­öf­fent­licht wird, kann die Software auch frei ver­än­dert und beden­ken­los wei­ter ver­teilt wer­den.

Features

Wenn sich Zenphoto auch auf die Fahne schreibt, dass sie ein­fach in der Handhabung ist, ste­hen doch eine Vielzahl von Funktionen zur Verfügung, die den heu­ti­gen Bedürfnissen Rechnung trägt. Feeds für Alben, Kommentare und die gan­ze Galerie, Spamfilter für Kommentare, fle­xi­bler Passwortschutz, auto­ma­ti­sche Wasserzeichen, such­ma­schi­nen­freund­li­che URLs und eine Vielzahl wei­te­rer Funktionen machen Zenphoto zu einem inter­es­san­ten Kandidaten für eigen­stän­di­ge Angebote.

Auch an Funktionen für Tagging und Geolokalisierung wur­de gedacht, sodass kei­ne Funktionswünsche gegen­über Angeboten wie Picasa offen­blei­ben soll­ten. Besonders inter­es­sant dürf­te auch die Unterstützung ver­schie­de­ner Video- und Audioformate sein, wel­che einen Einsatz in Gebieten ermög­licht, die sonst nicht gera­de mit Bildergalerien in Verbindung ste­hen.

Einen Überblick geben auch die Demo-Galerie und ein Video zu Backend und Defaulttheme.

Anforderungen

Zur Nutzung der Software auf einem eige­nen Space benö­tigt Zenphoto min­des­tens PHP 4.1.0 mit der “GD Graphics Library” und MySQL 3.23. Die Entwickler emp­feh­len außer­dem den Betrieb auf einem Apache-Server, IIS-Server wer­den aller­dings auch unter­stützt. Der Nutzung auf etwas älte­ren Webspaces soll­te damit nichts im Wege ste­hen. Mit einem Umfang von 7,6 MB und emp­foh­le­nen 10 Megabyte für den Betrieb, zuzüg­lich Speicherplatz für Bilder, soll­te Zenphoto auch auf klei­ne­ren Webspaces einen Platz fin­den.

Installation

Die Installation zeigt sich mit der neu­en Version ein­fa­cher, als frü­her. Upload, Einrichten der Datenbankverbindung sowie des Administrators und die Galerie steht für die Nutzung bereit. Der Nutzer muss dafür nicht hän­disch in irgend­wel­che Dateien ein­grei­fen und die Daten hin­ter­le­gen. Alle nöti­gen Informationen wer­den vom Installationsskript abge­fragt.

Auf den Seiten von Zenphoto steht ein anschau­li­ches Video zur Installation bereit.

Erweiterbarkeit

Die Software zeich­net sich durch eine gute Erweiterbarkeit aus, denn es ste­hen wie bei eini­gen ande­ren Systemen Plugins und Themes zur Verfügung, die sich ein­fach instal­lie­ren las­sen und wei­te­re Funktionen ermög­li­chen. Sowohl Themes als auch Plugins kön­nen selbst erstellt wer­den und das offe­ne System ermög­licht so auch die Erweiterung um eige­ne Funktionen. Die Theme-Funktionalität lässt die Möglichkeit, auf ein­fa­chem Wege bei­spiels­wei­se JQuery-Galerien mit Zenphoto zu nut­zen. Ein beson­de­res Plugin stellt Zenpage dar, denn es baut Zenphoto zu einem eigen­stän­di­gen CMS aus, sodass sich gan­ze Webseiten auf Basis der Galeriesoftware erstel­len las­sen.

WordPress-Anbindung

Derzeit ste­hen 10 ver­schie­de­ne Plugins zur Verfügung, die Zenphoto mit WordPress ver­knüp­fen. Von der Anzeige der aktu­ells­ten Bilder und Kommentare über zusam­men­ge­leg­te Logins bis hin zur Integration von Zenphoto in die Oberfläche des Editors, ste­hen eini­ge Möglichkeiten bereit. Auch die Integration von Zenphoto in ande­re Systeme soll­te sich bewerk­stel­li­gen las­sen und kann wohl im ein oder ande­ren Fall durch simp­len Umbau eini­ger Plugins bewerk­stel­ligt wer­den. Ein gan­zes Showcase von Seiten mit Zenphoto und teil­wei­se auch Kombinationen mit WordPress ver­mit­telt einen guten Eindruck von den Möglichkeiten.

Das Projekt läuft inzwi­schen seit 2005 und wird seit dem ers­ten Tag ste­tig wei­ter­ent­wi­ckelt und aus­ge­baut. Die Funktionen der Galeriesoftware und die vie­len Möglichkeiten der Erweiterbarkeit bis hin zum eigen­stän­di­gen CMS machen Zenphoto für alle inter­es­sant, die nicht auf Bilderdienste wie Flickr oder kom­ple­xe Systeme wie Coppermine ange­wie­sen sein möch­ten. Gerade in der aktu­el­len Version zeigt sich, dass Zenphoto mehr zu bie­ten hat. (tm)

Florian Fiegel

Seit 2008 freier Webworker mit Schwerpunkt auf journalistischer Berichterstattung und (Online-)PR. Täglich konfrontiert mit unzähligen Tools und Technologien im Web.

8 Kommentare

  1. ich ver­wen­de auch zen­pho­to das gefällt mir und ich kom­me zum bear­bei­ten ganz gut zurecht. für mei­ne frau soll eine word­press sei­te ein­ge­fügt wer­den (ist schon gemacht aber gefällt mir so nicht) währ kann mir wei­ter hel­fen ich möch­te das ich word­press direktr von der menue­leis­te auf­ru­fen kann und nicht über eine zen sei­te wei­ter­lei­ten. währ sich es anschau­en will es ist die sei­te “Monika”.

    Grüsse Günter

  2. Sehr geehr­te Damen und Herren,
    lei­der habe ich beim Beschriften der Fotos noch nicht her­aus­ge­fun­den wie man die Schrift, die Schriftgröße und Schriftstärke so fixiert, dass es für alle nach­fol­gen­den Beschriftungen eben­falls gilt. Können Sie mir in der Beziehung hel­fen?
    Mit freund­li­chen Grüßen
    F. Hildebrand

  3. Guten Tag. Ich habe mir ZenPhoto auch für die Erstellung einer Fotogalerie her­un­ter­ge­la­den. Es läuft soweit alles pri­ma. Nur bin ich etwas irri­tiert das mei­ne Fotoordner und Bilder nicht zu beschrif­ten gehen, obwohl mir das Programm dies durch “app­ly” bestä­tigt. Fehlt mir da irgend­ein Plugin, oder ein Programm auf dem PC, oder irgend­et­was ande­res? Wäre schön wenn Ihr mir hier wei­ter­hel­fen könn­ten. Besten Dank im vor­aus. Lg Cinella

  4. Jetzt wo ich gera­de den Blog wie­der erwe­cke war ich mal wie­der auf der Suche nach was, da mei­ne Image Plugins für WP doch ver­al­tet waren.

    Coppermine hab ich mir schon ange­tan und kann nur bestä­ti­gen das der Aufwand und das Resultat nicht unbe­dingt die Erwartungen eines jeden erfül­len.

    Ich wer­de mir ZenPhoto mal anschau­en.

    Was auch noch mein inter­es­se geweckt hat ist … das 4Images Script unter http://www.4homepages.de … für die WP Schnittstelle muss ich noch etwas rum­su­chen.

  5. Vielen Dank für den Artikel.

    Zu mei­nen Vorkommentatoren:
    Das bes­te bei Problemen ist immer, unser Forum zu benut­zen. Den Autor von “zen­la­test” kann man übri­gens auch direkt kon­tak­tie­ren, er hat sogar ein eige­nes klei­nes Forum dafür.

    EXIF-Rotation wird in einer der nächs­ten Versionen ent­hal­ten sein.

  6. Euer Artikel hat mich auch gleich zum aus­pro­bie­ren ani­miert. Was Lokal pro­blem­los funk­tio­nier­te, erwies sich dann auf dem eigent­li­chen Server doch als etwas schwie­ri­ger, da z.B. die­ser nicht die deut­sche Sprachvariante unter­stütz­te.

    Unabhängig davon ist Zenphoto aber durch­aus einen Blick wert und man kann anspre­chen­de und funk­ti­ons­rei­che Bildergalerien damit online brin­gen.

    Ich wür­de Zenphoto gern mit WordPress ver­bin­den, um bei­spiels­wei­se die letz­ten neu­es­ten Fotos anzu­zei­gen. Dafür gibt es auch eine Erweiterung “Zenlatest”. Leider kom­me ich mit den not­wen­di­gen Einstellungen nicht so rich­tig klar, so dass das gewünsch­te Ergebnis nicht erzielt wird.

    Hat mög­li­cher­wei­se einer der Lesenden mit die­sem Plugin Erfahrung oder gibt es etwas ähn­li­ches emp­feh­lens­wer­tes?

  7. Danke für den Artikel. Zenphoto macht sich ganz gut. Nach etwas rum­ex­pe­ri­men­tie­ren fehl­te mir nur das Feature, dass Bilder anhand der EXIF-Daten gedreht wer­den. Es gibt zwar einen Patch dazu (http://andreineculau.com/blog/2008/08/zenphoto-exif-rotation/), die­ser resul­tier­te aber nur in einer Fehlermeldung bei mir… Schade.

  8. Kann die sehr gute Funktionalität von ZenPhoto nur bestä­ti­gen. Läuft auch bei mir sehr, sehr gut.

    Allerdings muss ich zuge­ge­ben nichts von der WordPress-Schnittstelle gewusst zu haben. Da könn­te man ja eini­ges aus der – bei mir noch recht stief­müt­ter­lich behan­del­ten – Software her­aus holen. Danke für den Tipp. :)

Schreibe einen Kommentar zu Steffen Gutermann Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.