Anzeige
Smartes Hosting für anspruchsvolle Projekte.
↬ Loslegen und vServer testen ↬ Jetzt testen!
Andreas Hecht 14. September 2015

WordPress: Themes und Plugins übersetzen leichtgemacht mit Loco Translate

Bisher war das Plugin „CodeStyling Localization“ das Maß aller Dinge, wenn es um die Übersetzung eines WordPress Themes oder Plugins ging. Doch leider wird das Plugin nicht mehr weiterentwickelt und ist nicht mehr über das Plugin-Verzeichnis von WordPress zu erhalten. Einen adäquaten Ersatz zu bekommen, ist nicht einfach. Durch Zufall stieß ich auf das Plugin „Loco Translate“ und war angenehm überrascht. Es ist einfach anzuwenden und sehr übersichtlich gestaltet. Dieses Plugin möchte ich Ihnen heute näher vorstellen.

locotranslate-teaser_DE

Das Loco Translate Plugin

loco-translate-plugin

Das Plugin unterstützt das Übersetzen von Themes und Plugins direkt innerhalb der WordPress-Admin-Oberfläche. Es bietet ebenso eine Unterstützung für PO-Funktionen wie Kommentare, Referenzen und Pluralformen. Konfigurierbare PO-Datei-Backups sind ebenso möglich.

  • Entwickler: Tim Whitlock
  • Wird ständig weiter entwickelt: Ja
  • Letzte Version vom: 24.07.2015
  • Kosten: kostenfrei über WordPress.org
  • Lizenz: GNU GENERAL PUBLIC LICENSE
  • Wechselwirkungen mit anderen Plugins: nicht bekannt
  • Entwickler-Homepage: Keine vorhanden
  • Download von WordPress.org

Übersetzen leichtgemacht: So einfach funktioniert es

Nach der Installation des Plugins haben Sie einen neuen Hauptmenüpunkt namens „Loco Translate“ zur Verfügung. Dort erwartet Sie eine Seite, die all Ihre installierten Themes und Plugins mit den jeweils bereits vorhandenen Übersetzungen auflistet. Ebenfalls ist eine Seite mit Einstellungen für das Plugin vorhanden. Diese dürfen Sie jedoch getrost ignorieren, da keinerlei Einstellungen nötig sind.

Die Loco-Translate -Seite

Diese Hauptübersicht zeigt Ihnen ebenso an, ob die Dateizugriffsrechte ausreichend sind, um die fertigen Übersetzungen zu generieren. Wenn Sie dort keinen grünen Haken sehen, sollten Sie die nötigen Rechte über ein (S)FTP-Programm direkt auf Ihrem Server oder Webhosting-Paket generieren.

Auf dieser Hauptübersichtsseite sehen Sie im oberen Bereich die installierten Themes. Weiter unten sind dann die installierten Plugins aufgelistet. Sollte dort ein Plugin auftauchen, welches Ihnen die beiden Menüpunkte „Neue Sprache“ und „Neues Template“ anzeigt, so ist dieses Plugin (oder Theme) nicht für eine Übersetzung vorbereitet. Es existiert dann kein übersetzbarer Code im Plugin.

Vor einer Übersetzung muss dann zuerst der Code des Themes oder Plugins bearbeitet werden.

neue-sprache-neues-template

Ein WordPress-Plugin oder Theme übersetzen

Scrollen Sie in der Hauptübersicht herunter, bis Sie das zu übersetzende Theme oder Plugin gefunden haben. Nun haben Sie die Möglichkeit, eine unzureichende Übersetzung neu zu übersetzen, oder eine Sprache hinzuzufügen.

Der große Vorteil an diesem Plugin ist, dass keine Theme-Dateien mehr eingelesen werden müssen, wie es noch bei CodeStyling Localization der Fall war. Es reicht die jeweilige Sprachdatei oder den Link „Neue Sprache“ anzuklicken.

Für die Korrektur einer unzureichenden Übersetzung klicken Sie einfach die jeweilige Sprachdatei an, die es zu korrigieren gilt.

sprache-korrigieren

Eine neue Sprache fügen Sie ganz leicht über den Link „Neue Sprache“ hinzu. Es erwartet Sie nun der folgende Bildschirm:

sprache-auswaehlen

Starte die Übersetzung

Wenn Ihnen der korrekte Sprach-Code bekannt ist, so kann dieser auch direkt eingegeben werden. In diesem Beispiel ist der korrekte Code „de_DE„.

Eine Übersetzung starten

Nach einem Klick auf den „Starte Übersetzung“ Button kann die Übersetzung auch schon losgehen.

Der Übersetzungsbildschirm von loco-Translate

Im oberen Feld findet man die Original-Texte und im unteren Feld gibt man die Übersetzung ein. Bereits übersetzte Passagen markiert das Plugin mit einem Sternchen vor dem Original-Text.

Sollten Sie nun mit der Übersetzung fertig sein, klicken Sie einfach nur auf den Button „Speichern“ im Menü oben.

Übersetzung abspeichern

In Grün bekommen Sie nun die Nachricht, dass die PO-Datei gespeichert und die MO-Datei kompiliert wurde. Das Theme oder Plugin ist nun fertig übersetzt, was Sie sofort mit dem Aufruf Ihrer Website feststellen können.

Fazit

An der Aufteilung der Übersetzungsseite darf gerne noch etwas gearbeitet werden. Mir würde es besser gefallen, wenn sich diese Fenster nicht untereinander, sondern nebeneinander befänden. Vielleicht kommt das ja noch. Ansonsten existiert mit Loco-Translate ein Plugin, welches wesentlich einfacher anzuwenden ist, als es CodeStyling Localization jemals war. Loco Translate ist durchdacht und einfach. Volle Empfehlung!

(dpe)

Andreas Hecht

Andreas Hecht

entwickelt WordPress-Websites und bietet dir einen Website Sicherheit Service und einen Performance Service für deine Website. Außerdem ist er Spezialist für Onpage SEO und bringt Deine Website in die Top-Suchergebnisse von Google. Auf seinem Blog schreibt er über WordPress, SEO und Content SEO.

2 Kommentare

  1. Genau so etwas habe ich küzlich gesucht. Werde ich demnächst mal ausprobieren!

  2. Ein sehr gutes Plugin das auch noch gut aussieht und viel kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.