Redaktion Dr. Web 18. Dezember 2017

WordPress lernen, verstehen und in der Praxis anwenden

WordPress lernen & anwenden

Unter der Bezeichnung "Redaktion Dr. Web" findest du Beiträge, die von mehreren...

Du möchtest WordPress lernen, von der Installation bis zur Erstellung eigener Websites, Blogs und Online-Shops? – Dieser umfassende Video-Kurs begleitet dich von den Grundlagen bis zu deinen eigenen WordPress-Seiten.

Praxisnah, leicht verständlich und Schritt für Schritt erklärt – das ist das Prinzip des Kurses, damit du WordPress nicht nur theoretisch lernst, sondern verstehst und direkt anwenden kannst.

Eine Website mit WordPress erstellen kann jeder?! Sicherlich, schließlich ist das Content Management System kostenlos und du brauchst dafür keinerlei Programmierkenntnisse. Doch der Einstieg kann sich ohne Anleitung durchaus langwieriger als notwendig gestalten.

Zudem gilt es, einige wichtige Aspekte wie rechtliche Verpflichtungen oder auch den Schutz vor Spam zu beachten. Weiterhin hat jede Website-Variante, ob nun Blog oder Online-Shop, ihre eigenen Anforderungen. All dies wird im deutschsprachigen Video-Kurs „WordPress verstehen und anwenden“ betrachtet – so einfach kannst du WordPress lernen:

Vorbereitung: WordPress installieren und einrichten

Schaffe zunächst die Basis, indem du deine Domain registriert, WordPress installierst und erste Einstellungen vornimmst. Setze deine noch im Aufbau befindliche Website in den Wartungsmodus, schütze sie vor Spam und füge wichtige Funktionen wie ein Statistik-Tool oder Social-Media-Erweiterungen hinzu.

Erstelle das notwendige Impressum und erfahre, wann eine Datenschutzerklärung erforderlich wird und wie du sie mitsamt Cookie-Hinweisen einrichtest. Schließlich generierst du noch ein Kontaktformular und lernst, wie du eine Mailingliste für Newsletter anlegst. Damit schaffst du die Grundlage für deinen Netzauftritt.

Erstelle deine eigene responsive WordPress-Seite

Nach der Einführung folgt die Praxis – du erstellst deine eigene WordPress-Seite. Dazu installierst du sogenannte Themes, die du anschließend deinen Wünschen entsprechend anpasst. Verändere die Schriftart und Farbigkeit, gestalte Header und Footer ganz in deinem Sinne, füge dein Logo hinzu und zeige im Browser dein persönliches Favicon an (das kleine Bildchen in den Browser-Tabs).

Besonders wichtig: Achte von Beginn an auf Responsivität. So stellst du sicher, dass deine Seiten sowohl auf großen Bildschirmen als auch auf kleinen Smartphone-Displays „gut aussehen“ und für Besucher gut nutzbar sind.

Jede Seite hat ihre Eigenarten – lerne sie kennen

Nachdem du gelernt hast, deine eigene WordPress-Website anzulegen, bist du in der Lage, weiterführende Projekte anzugehen. Was möchtest du also erstellen? Deinen eigenen Blog, eine komplexere Business-Website mit zahlreichen Unterseiten, eine Landingpage, eine Affiliate-Nischenseite oder gar einen umfassenden Online-Shop?

Zu all diesen Varianten stehen dir mit dem Video-Kurs jeweils einzelne Kapitel zur Verfügung. Auf diese Weise kannst du dir gezielt die Inhalte ansehen, die du für dein eigenes Vorhaben benötigst. Möchtest du später vielleicht deinen Blog mit einem Online-Shop flankieren, steht dir das entsprechende Training somit direkt zur Verfügung.

WordPress lernen – in 7 Kapiteln zur eigenen WordPress-Seite:

1 – Erste Schritte in WordPress: Sichere dir deine Wunsch-Domain, installiere WordPress, lerne das Backend kennen und erfahre, welche Einstellungen du vornehmen musst.

2 – Deine WordPress-Website: Wie du Themes nutzt, Header, Footer, Fonts und Farben anpasst, eine Sidebar einrichtest und wie du deine Website responsiv gestaltest.

3 – Dein WordPress-Blog: Weshalb Inhalte alles sind, wie du Blogbeiträge erstellst und verfasst. Außerdem: Tipps zur Suchmaschinenoptimierung (SEO) und für die Metadaten.

4 – Business-Website: Erstelle mit dem Page Builder eine umfangreiche Website mit Startseite, Header, Menü, Footer-Menü, Blog und Portfolio-Seite.

5 – Verkaufen mit Landingpages: Was ist eine Landingpage? Wie bereitest du sie vor, wie setzt du sie um und wie gestaltest du sie, um damit erfolgreich zu verkaufen?

6 – Affiliate-Nischenseite: Was hat es mit Affiliate-Seiten und -Links auf sich? Was musst du bei deren Verwendung beachten? Lerne, eine Affiliate-Seite zu erstellen.

7 – Online-Shop mit WordPress: Richte deinen Online-Shop ein, inklusive wichtiger Aspekte zu Produktseiten, Steuern, Versand, Kasse, PayPal, Kundenkonten und Gutscheinen.

WordPress lernen mit „WordPress verstehen und anwenden“

In 9 Stunden mit 67 deutschsprachigen Video-Lektionen erfährst du alles Wichtige über die Grundlagen und die Anwendung von WordPress. Durch die praxisnahen und leicht verständlichen Ausführungen wirst du selbst in die Lage versetzt, mit WordPress eigene Websites, Blogs, Landingpages oder Online-Shops zu erstellen.

Ein Video-Training, das du für 24,95 € direkt herunterladen kannst, um sofort durchzustarten. Alternativ gibt es die Möglichkeit, den Kurs für 34,95 € auch auf einem USB-Stick zu beziehen. Darüber hinaus steht dir dieses Training mitsamt Tausender weiterer Video-Lektionen auch in der Kreativ-Flatrate TutKit.com zur Verfügung. Dort findest du u. a. zahlreiche Inhalte zum Thema der Programmierung und Webgestaltung.

„WordPress verstehen und anwenden“ von Natalia Dziadus-Hammerschmiedt und Alex Hammerschmied auf TutKit.com und PSD-Tutorials.de – ein WordPress-Kurs, mit dem du alles im Blick hast.

Jetzt „WordPress verstehen und anwenden“ bestellen

Dies ist eine Affiliate-Post. Dr. Web erhält eine Provision, falls du den Kurs kaufst.

(do)

Redaktion Dr. Web

Unter der Bezeichnung "Redaktion Dr. Web" findest du Beiträge, die von mehreren Autorinnen und Autoren kollaborativ erstellt wurden. Auch Beiträge von Gastautoren sind hier zu finden. Beachte dann bitte die zusätzlichen Informationen zum Autor oder zur Autorin im Beitrag selbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.