Redaktion Dr. Web 8. April 2015

Ihr Online-Shop mit WooPress, dem responsiven WordPress-Theme zum akzeptablen Preis

Kein Beitragsbild

In unserer losen Reihe über die Erstellung von Online-Shops mit WordPress möchten wir ihnen heute ein spezielles WordPress-Theme vorstellen, dass sich auf genau diese Aufgabe spezialisiert hat. Das Theme nennt sich WooPress und verwandelt Ihr WordPress in einen ansprechenden und funktionellen Online-Shop. WooPress ist selbstverständlich anständig an eigene Bedürfnisse anpassbar und responsiv. Es lässt sich also optimal auf allen Ausgabemedien nutzen und dort entsprechend gut lesen. Wie üblich in diesem Bereich, ist WooPress nicht kostenlos, aber durchaus kostengünstig zu verwenden. Und, mal ehrlich, wenn Sie damit Geld verdienen wollen, dann sollten Sie für eine der Grundlagen dieses Erfolges auch ein paar Mücken übrig haben.

woopress-theme-teaser_DE

WooPress Responsive WordPress Shop-Theme

WooPress WordPress Theme

Das WooPress-Theme ist ein Premium WordPress-Theme, welches speziell für die Entwicklung und Gestaltung von Online-Shops entwickelt wurde. Hierzu nutzt es das kostenlose und sehr beliebte Plugin WooCommerce von WooThemes, dass aus WordPress relativ einfach und übersichtlich einen Online-Shop macht. Das WooPress-Theme wurde dem WooCommerce-Plugin sozusagen auf den Leib geschneidert, erweitert die Grundfunktionalität erheblich und sorgt für ein anständiges Layout des Shops.

Das kostet das WooPress-Theme

WooPress ist kein kostenloses Theme. Es kann auf der bekannten Plattform ThemeForest für relativ schlanke 58.- USD gekauft werden. Um sich über das Theme ein objektives Bild machen zu können, werden gleich 8 Live-Demo-Varianten angeboten. Auf diese Weise erhält man einen guten Überblick über die Flexibilität des Themes und die Vielfältigkeit der Möglichkeiten.

WooPress WordPress-Theme:  Live-Demo-Index aller acht Demoversionen.

Das WooPress WordPress-Theme – Die nötigen Schritte zur Installation

Gleich nach der Installation des Themes wird darauf hingewiesen, dass zur Funktion die Installation weiterer Plugins nötig ist. Ohne diese Plugins funktioniert das Theme nicht wie gewünscht.

Erforderliche Plugins

Sieben Plugins hätte das Theme gerne zusätzlich installiert und aktiviert. Damit das Ergebnis im Anschluss so aussieht wie in den Demo-Versionen, sollte man diesem Wunsch nachkommen.

Das unbedingt erforderliche Plugin WooCommerce

Es versteht sich wohl von selbst, dass vor allem das WooCommerce-Plugin benötigt wird, denn das Woo-Plugin stellt ja erst die Shop-Funktionalität zur Verfügung. Hier eine kleine Einführung in WooCommerce:

https://vimeo.com/60440851

Download WooCommerce Plugin von WordPress.org

WooThemes bietet auch eine Dokumentation, in dem die nötigen Schritte zur Konfiguration genau beschrieben sind. Ein Demo-Inhalt ist ebenfalls erhältlich. Wer sich also unsicher ist, wie die einzelnen Produkte aufgesetzt werden, kann diesen Demo-Inhalt in eine Entwicklungsumgebung laden und sich die Demo-Konfiguration näher ansehen.

WooCommerce Dokumentation und WooCommerce Demo-Inhalt

Das mit allen nötigen Plugins „leicht erweiterte“ Dashboard

das-umfangreiche-dashboard-vorschau

Der erste Eindruck vom neuen, mit allen nötigen Plugins bestückten Dashboard erscheint auf den ersten Blick recht unübersichtlich. Doch davon sollte man sich nicht ins Bockshorn jagen lassen, sondern die Dokumentation des Themes zur Hand nehmen.

Plugins konfigurieren

WooPress-Dokumentation
Die umfangreiche und gut bebilderte Theme-Dokumentation.

Einige Plugins müssen noch konfiguriert werden. Ich empfehle an dieser Stelle nachdrücklich, die Dokumentation des Themes zu lesen. Zu finden ist die Dokumentation in dem Hauptordner, den Sie von ThemeForest bekommen haben. Der betreffende Ordner mit der Dokumentation heißt – naaa? – Documentation.

Die Dokumentation des Themes ist auch online zugänglich unter: WooPress Dokumentation

Rechtssicherheit darstellen – WooCommerce German Market

woocommerce-german-market

WooCommerce German Market ist eine Erweiterung für das WooCommerce Plugin und soll die Rechtssicherheit für den deutschen und österreichischen Markt sicherstellen. Mit nur wenigen Klicks werden alle für Deutschland und Österreich notwendigen Funktionalitäten eines B2C-Shops hinzugefügt. Laut Aussage von MarketPress, der Firma hinter WooCommerce German Market ist die Plugin-Ergänzung anwaltlich geprüft und für rechtssicher befunden.

Selbstverständlich kann man diese Ergänzungen ohne Hilfe eines Plugins hinzufügen. Es bleibt dasnn jedoch die Frage im Hinterkopf, ob man alle wichtigen Punkte auch integriert hat.

WooCommerce German Market – Kaufen auf MarketPress.de

WooCommerce German (de_DE)

Zusätzlich zu den bereits oben erwähnten Plugins empfehle ich das Plugin WooCommerce German (de_DE) zu installieren, mithilfe dieses Plugins wird der gesamte Shop auf Deutsch übersetzt. Das meint die Administrations-Oberfläche und den Shop an sich. Sie haben die Möglichkeit, zwischen einer „Sie“ und einer „Du“ Version der Übersetzung zu wählen. Es werden jedoch nur die Teile des Shops übersetzt, die von WooCommerce eingefügt werden. Das WooPress-Theme muss leider noch einmal separat übersetzt werden.

Download WooCommerce German (de_DE) von WordPress.org

Ein Shop-Layout auswählen

Theme-Options

In den Theme-Optionen bietet sich die Möglichkeit, ein bereits vordefiniertes Shop-Layout auszuwählen. Mit Hilfe dieser Option bekommt man den Shop schneller online, denn die wichtigen Dinge sind bereits vordefiniert. Ich habe das Fullwidth-Layout ausgewählt, das einen ansprechenden Eindruck hinterlässt. Doch wie Sie an der Vielzahl der Menü-Punkte innerhalb der Theme-Optionen ersehen können, lassen sich fast alle Bereiche auch selbst festlegen. Die Möglichkeiten zur Beeinflussung des Designs sind groß.

Es lassen sich unter anderem eigene Farben festlegen, jedem Element eine eigene Schriftart mit sämtlichen Google Web-Fonts zuweisen, aus verschiedenen Headern wählen, benutzerdefinierte Fußbereiche konfigurieren und vieles mehr.

Das Fullwidth-Layout

Die Optik des Online-Shops mit dem vordefinierten Fullwidth-Layout ist schon recht ansprechend. Jedes Element ist mit einem Design versehen worden, keines wurde vergessen. Es zeigt sich auf den ersten Blick, warum man doch etwas Geld investieren sollte für einen Online-Shop mit WordPress. Das Ergebnis sieht professionell aus und schafft eine Atmosphäre, in der Kunden gerne ihr Geld lassen werden. Warum das so ist?

Es gibt heute sehr viele Online-Shops. Die Möglichkeiten, sich von der Konkurrenz abzuheben, sind gering. Das geht zumeist nur noch über den Preis der Produkte oder über ein professionelles, modernes Layout. Die Optik ist kaufentscheidend. Eine gute Präsentation der Produkte ist extrem wichtig, weil sich die Produkte nicht wie in einem Geschäft anfassen lassen.

Screenshots der wichtigsten Seiten

Die Startseite

Ein Klick auf die Vorschau öffnet den kompletten Screenshot
Startseite des Shops

 

Die Produktübersicht

produkt-uebersicht

Ein einzelnes Produkt

einzelnes-produkt

Der Warenkorb

Der Warenkorb

Die Kasse – Checkout-Bereich

Kasse / Checkout

Nötige Nacharbeiten

Die Übersetzung in die deutsche Sprache

Das Theme ist für eine Übersetzung in die deutsche Sprache vorbereitet. Damit der Online-Shop einen professionellen Eindruck vermitteln kann, sollte man sich die Arbeit machen und das Theme komplett übersetzen. Das funktioniert mit dem Codestyling Localization Plugin recht einfach und zügig.

Download Codestyling Localization Plugin von WordPress.org

Gute, deutsche Anleitung für die Übersetzung von WordPress-Themes mit dem Plugin

Theme Funktionen

Das WooPress WordPress-Theme bietet eine Vielzahl von Funktionen. Einige davon liste ich hier auf. Wer alle Funktionen erfahren will, sollte sich die Online-Demos anschauen. Dort kann man die einzelnen Funktionen gleich ausprobieren und sich Inspirationen für den eigenen Shop holen.

Einige Features des WooPress-Themes

  • Kostenlose Updates ohne Zeitbegrenzung
  • Voll responsiv
  • Basierend auf Twitter Bootstrap
  • Theme-Optionen
  • Visual Composer und die Ultimate Addons für den Visual Composer, Drag and Drop Page Builder
  • Verschiedene Blog Layouts: Default/Grid /Timeline/Small/Mosaic
  • Verschiedene Shop-Seiten-Layouts (6,5,4,3,2 Produkte per Spalte)
  • Testimonials Widget
  • Ajax Suchfunktion
  • Amazing Revolution und Monster Slider Plugins inklusive
  • Viele Shortcodes mit Shortcode-Generator
  • Custom Widgets (Twitter, Flickr)
  • Unlimitierte Farb-Optionen
  • Typografie Optionen mit Google-Webfonts
  • Child Theme kompatibel
  • Custom Headers
  • Custom Breadcrumbs
  • Product Image Zoom
  • Kategorie Akkordions
  • “SALE” und “NEW” Produkte
  • Custom Blog Layouts
  • Das Layout lässt sich pro Seite und Beitrag ändern
  • Google Maps und Charts

Die möglichen Shortcodes
Die Shortcodes im Überblick

Fazit

Das WooPress Premium Responsive Ecommerce WordPress-Theme ist in Kombination mit einigen Plugins und ein wenig Konfigurationsaufwand in der Lage, aus WordPress einen vollwertigen, ziemlich ansprechenden und professionell wirkenden Online-Shop zu machen. Nachdem alles korrekt konfiguriert ist – was dank der guten Dokumentation recht einfach gelingt – bekommt man einen Online-Shop, der sich zumindest im Layout nicht vor professionellen Lösungen verstecken muss. Durch die Nutzung des beliebten WooCommerce Plugins kann fast jede fehlende Funktion nachträglich über Plugins installiert werden, denn es existieren eine Menge funktionserweiternder Plugins für WooCommerce. Für zusammengerechnet 154.- Euro (inklusive dem WooCommerce German Market Plugin) erhält man einen ansprechenden, rechtssicheren Shop mit WordPress.

Links zum Beitrag

(ahe/dpe)

Redaktion Dr. Web

Unter der Bezeichnung "Redaktion Dr. Web" findest du Beiträge, die von mehreren Autorinnen und Autoren kollaborativ erstellt wurden. Auch Beiträge von Gastautoren sind hier zu finden. Beachte dann bitte die zusätzlichen Informationen zum Autor oder zur Autorin im Beitrag selbst.
Dr. Webs exklusiver Newsletter
Hinweise zum Datenschutz, also dem Einsatz von Double-Opt-In, der Protokollierung der Anmeldung, der Erfolgsmessung, dem Einsatz von MailChimp als Versanddienstleister und deinen Widerrufsrechten findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst du schon unseren Newsletter?

Hinweise zum Datenschutz, also dem Einsatz von Double-Opt-In, der Protokollierung der Anmeldung, der Erfolgsmessung, dem Einsatz von MailChimp als Versanddienstleister und deinen Widerrufsrechten findest du in unseren Datenschutzhinweisen.