Spaces. Smartes Cloud Hosting für anspruchsvolle Webprojekte. Loslegen und Spaces testen. Von Mittwald.
Harald Frey 11. Januar 2019

WooCommerce für Einsteiger #2: Diese Grundausstattung benötigst du

Probleme bei WooCommerce sind häu­fig auf eine schlech­te oder nicht vor­han­de­ne Planung vor der Erstellung des Online-Shops zurück­zu­füh­ren. Bevor du also ein­fach einen Shop ins Netz hängst, soll­test du dei­ne grau­en Zellen bemü­hen und sorg­fäl­tig aus­ar­bei­ten, was du eigent­lich brauchst und wie du es ange­hen willst.

WooCommerce für Einsteiger: Unsere Mini-Serie

Im heu­ti­gen zwei­ten Teil unse­rer klei­nen Serie zu den wich­tigs­ten Erfolgsfaktoren eines WooCommerce-Shops geht es um die Planungsphase vor der eigent­li­chen Erstellung. Zudem gehe ich in die­sem Beitrag auf die Grundausstattung ein und zei­ge nütz­li­che Erweiterungen für WooCommerce.

WooCommerce verstehen

WooCommerce Versteher

Bei WooCommerce han­delt es sich um eine kom­ple­xe Software. Trotzdem kön­nen (und sol­len) Personen ohne tech­ni­sches Verständnis oder Programmierkenntnisse die Software bedie­nen und einen Onlineshop auf­bau­en und pfle­gen kön­nen.

Der glei­che Sachverhalt trifft übri­gens auch auf das Fahren eines Autos zu. Der Fahrer muss nicht ver­ste­hen, wie ein Fahrzeug tech­nisch funk­tio­niert. Trotzdem soll­te er die wich­tigs­ten Funktionen des Autos ken­nen und Regeln des Straßenverkehrs ver­ste­hen und ein­hal­ten.

Bei WooCommerce gibt es bekann­ter­ma­ßen kei­nen Führerschein oder vor­ge­schrie­be­ne Regeln beim Aufbau des Onlineshops. Viele Nutzer legen also ein­fach los ohne sich mit WooCommerce zu beschäf­ti­gen, die tech­ni­sche Umsetzung zu pla­nen oder die wich­tigs­ten Abläufe der Software zu ver­ste­hen.

Es ist nicht not­wen­dig, für WooCommerce ein Studium zu absol­vie­ren. Allerdings ist es hilf­reich, sich Wissen über WooCommerce anzu­eig­nen und die Vorgänge inner­halb eines Shops zu ver­ste­hen. Fortlaufende und aktu­el­le WooCommerce-Anleitungen fin­den sich etwa auf der Website von MarketPress. Zusätzlich betreibt der Anbieter von German Market noch einen sehr inter­es­san­ten deutsch­spra­chi­gen WooCommerce Blog. Deutsche Online-Kurse und Video-Tutorials fin­den sich auf WooExperte.de.

Sorgfältige Auswahl der WooCommerce-Plugins

WooCommerce Plugins verstehen

Ausreichendes Wissen ist auch für den Einsatz von WooCommerce-Erweiterungen not­wen­dig, so etwa zum Beispiel beim Betrieb eines mehr­spra­chi­gen Onlineshops. Zwei gute Erweiterungen hier­für sind WPML und MultilingualPress.

MultilingualPress
MultilingualPress
Entwickler: Inpsyde GmbH
Preis: Kostenlos

Beide Erweiterungen eig­nen sich für die Mehrsprachigkeit, funk­tio­nie­ren aber unter­schied­lich. Wird eine die­ser Erweiterungen instal­liert, ohne sich zuvor über die Funktionsweise der Software zu infor­mie­ren, erge­ben sich spä­ter mit gro­ßer Wahrscheinlichkeit Probleme.

Das Phänomen der feh­len­den Vorbereitung beim Aufbau eines Onlineshops trifft übri­gens nicht nur bei Einsteigern, son­dern auch bei pro­fes­sio­nel­len Anbietern zu.

Folgende Punkte sollten in vor der Einrichtung eines WooCommerce Shops geklärt sein:

  • Budget (Einmalige Kosten und lau­fen­den Kosten)
  • Anzahl der Produkte im Shop
  • Produktbilder (Größe/Qualität/..)
  • Produktarten (Physisches Produkte/Digitale Produkte/..)
  • Rechtliche Vorgaben (Lebensmittel/Ü18/..)
  • Kundengruppe (Endkunde/Gewerbekunde/..)
  • Verkaufsgebiet (National/International/Regional/..)
  • Versandarten und Versandkosten (Pauschal/Express/..)
  • Paketdienstleister
  • Versandmarken
  • Steuer (Ermäßigte Steuersatz/Kleinunternehmer/..)
  • Zahlungsarten (PayPal/Kreditkarte/..)
  • Gutscheine
  • Kundenkonto
  • Artikel- oder Lagerverwaltung (Intern/Extern/..)
  • Anbindung Online-Marktplätze
  • Newsletter
  • Mehrsprachigkeit
  • Rechnungserstellung oder Buchhaltung

Zu die­sen all­ge­mei­nen Punkten kom­men noch indi­vi­du­el­len Anforderungen hin­zu.

WooCommerce testen

Nach der Erfassung aller offe­nen Punkte und vor Erstellung des Onlineshops, ist es sinn­voll, die geplan­ten Anpassungen und Erweiterungen in einem Demoshop zu tes­ten. So las­sen sich schon vor der Erstellung des eigent­li­chen Shops Probleme erken­nen. Dies erspart spä­ter viel Zeit und ermög­licht eine best­mög­li­che Vorbereitung.

Mit dem Theme Storefront lässt sich schnell und mit weni­gen Schritten ein eige­ner Demoshop inkl. Demoprodukten erstel­len. Sollte kein Hoster zum Testen zur Verfügung ste­hen, kannst du WooCommerce auch lokal auf dei­nem Computer instal­lie­ren oder den Demoshop von WooExperte.de nut­zen. Auf Anfrage stel­le ich auch ger­ne Plugins zum Testen im Demoshop zur Verfügung.

Ausreichend Zeit einplanen

Zeit WooCommerce

Die Planung, Erstellung und Pflege eines WooCommerce Shops benö­tigt aus­rei­chend Zeit. Erfahrungsgemäß unter­schät­zen Shopbetreiber den zeit­li­chen Aufwand für einen Onlineshop.

Auch hier hilft ein Vergleich mit dem rea­len Leben. Niemand wür­de sei­nen Verkaufsladen öff­nen und erst nach Tagen wie­der im Geschäft vor­bei­schau­en. Ladenbesitzer gehen täg­lich durch ihren Laden, prä­sen­tie­ren die bes­ten Produkte, räu­men auf und repa­rie­ren (oder las­sen repa­rie­ren) ihr Inventar.

Und so funk­tio­niert es auch in einem Onlineshop. Es ist not­wen­dig, regel­mä­ßig nach dem Rechten zu schau­en, die Funktionsweise zu tes­ten, den Shop zu opti­mie­ren, die Software zu aktua­li­sie­ren und zu über­prü­fen, ob noch alles im Shop funk­tio­niert. Nur den Shop ins Internet zu stel­len und sich dann nicht dar­um zu küm­mern, kann nicht funk­tio­nie­ren.

Grundausstattung WooCommerce

Aussattung WooCommerce

WooCommerce beinhal­tet zahl­rei­che Grundfunktionen, die für den Betrieb eines Online-Shops aus­rei­chen. Im Folgenden sind die wich­tigs­ten Ausstattungsmerkmale von WooCommerce auf­ge­lis­tet:

Produktarten

  • Einfaches Produkt
  • Produkte ohne Variationen
    Beispiel: Buch,Spielzeug
  • Variables Produkt
    Beispiel: Produkt mit unter­schied­li­chen Größen
  • Gruppiertes Produkt
    Beispiel: Geschenkkorb
  • Externe/Affiliate-Produkt
    Beispiel: Affiliate-Produkt
  • Virtuelles Produkt
    Beispiel: Coaching oder Online-Kurs
  • Herunterladbares Produkt
    Beispiel: PDF-Anleitungen

Zahlungsmethoden

  • PayPal
  • Nachnahme
  • Scheckzahlungen
  • Direkte Banküberweisung
  • Gutscheine

Versandarten

  • Versandkostenpauschale
  • Kostenlose Lieferung
  • Abholung vor Ort
  • Versandklassen
    Beispiel: Paket, Sperrgut

Bestands- und Lagerverwaltung

WooCommerce bie­tet nur eine klei­ne Lagerverwaltung:

  • Lagerbestand aktivieren/deaktivieren
  • Lagerbestandsmenge
  • Lieferrückstand erlau­ben

Gutscheine und Coupons

  • Fester oder pro­zen­tua­ler Warenkorbrabatt
  • Beschränkung Rabatt auf bestimm­te Kriterien
    Beispiel: Zeitraum, Kunden, Produkte
  • Kostenloser Versand als Rabatt

Berichte WooCommerce

WooCommerce beinhal­tet ein Berichtswesen über Bestellungen, Kunden, Lager und Steuern.

Anzahl der zusätzlichen Plugins begrenzen

WooCommerce Plugins

Nach der Installation von WooCommerce ist es not­wen­dig, den Shop durch zusätz­li­che Plugins den eige­nen Anforderungen anzu­pas­sen. Allerdings erhöht jede Erweiterung auch die Komplexität von WooCommerce und wirkt sich gege­be­nen­falls auf die Geschwindigkeit der Website aus. Es ist also sinn­voll den Einsatz von Erweiterungen auf das Notwendigste zu begren­zen. Auch unter­schei­den sich die Plugins in Qualität und Ausstattung.

Natürlich spielt der finan­zi­el­le Faktor bei der Anschaffung von Erweiterungen eine gro­ße Rolle. Persönlich wür­de ich immer die Original-Erweiterungen von WooCommerce emp­feh­len. Allerdings sind die­se Plugins rela­tiv teu­er und nur als Abonnement zu erhal­ten (12 Monate). Bei der Erneuerung des Abos gibt es lei­der kei­nen Rabatt. Andererseits funk­tio­nie­ren die­se Erweiterungen mit WooCommerce immer gut und es gibt Rabatt über soge­nann­te Bundles (z.B. WooMember Bundle).

Rechtliche Absicherung für WooCommerce

Die Auswahl der ein­ge­setz­ten Erweiterungen hängt stark von den indi­vi­du­el­len Anforderungen ab. Allerdings ist der Einsatz eines Plugins zur Anpassung von WooCommerce für das deut­sche Recht zwin­gend not­wen­dig. Es ste­hen drei Plugins von zwei Anbietern zur Verfügung.

WooCommerce Germanized
Die kos­ten­lo­se Version von WooCommerce Germanized passt WooCommerce den recht­li­chen Anforderung des deut­schen Marktes an.

Germanized for WooCommerce
Germanized for WooCommerce
Entwickler: Vendidero
Preis: Kostenlos

WooCommerce Germanized pro (ab 69,90 €)
Die kos­ten­pflich­ti­ge Variante von WooCommerce Germanized ergänzt die kos­ten­lo­se Version des Plugins durch zusätz­li­che Ausstattungsmerkmale.

German Market (ab 65 €)
German Market hilft den WooCommerce-Onlineshop rechts­si­cher zu gestal­ten und bie­tet neben zahl­rei­chen Extras auch zusätz­li­che Schnittstellen für Buchhaltungs- oder Warenwirtschaftssysteme.

Suchmaschinenoptimierung WooCommerce

Bei WordPress SEO Plugins fällt einem fast immer das Yoast Plugin ein. Ich fin­de die Erweiterung aller­dings etwas auf­ge­bläht und emp­feh­le zwei ande­re SEO Plugins.

wpSEO
Das deut­sche WordPress SEO-Plugin gibt es schon seit 2007 und arbei­tet mit WooCommerce zusam­men. Es gibt für 10 Tage eine Testversion, ansons­ten kos­tet die Erweiterung für eine Domain 29€ im Jahr.

SEOPress
Bei SEOPress han­delt es sich um ein rela­tiv neu­es SEO-Plugin, dass in sei­ner kos­ten­pflich­ti­gen Version auch mit WooCommerce zusam­men­ar­bei­tet. Zum Testen gibt es die abge­speck­te Version kos­ten­los über den Plugin Manager. Die Erweiterung kos­tet 39 Dollar net­to im Jahr für eine unbe­grenz­te Anzahl an Domains.

SEOPress
SEOPress
Entwickler: Benjamin Denis
Preis: Kostenlos

Weitere Zahlungsoptionen in WooCommerce

Bei den Zahlungsoptionen bie­tet WooCommerce nach der Installation nur wenig Auswahl. Zusätzliche Zahlungsarten sind über Plugins leicht in WooCommerce zu inte­grie­ren:

Es gibt noch wei­te­re Zahlungsanbieter und unzäh­li­ge ande­re inter­es­san­te Erweiterungen für WooCommerce. Eine Möglichkeit, die Anzahl der Erweiterungen zu begren­zen, ist der Einsatz von Snippets.

WooCommerce-Snippets

WooCommerce Snippet

WooCommerce-Snippets sind Code-Zeilen, die es ermög­li­chen, den WooCommerce Shop indi­vi­du­ell anzu­pas­sen, ohne den Einsatz von Plugins. Für den Einsatz der Codeschnipsel benö­tigt es kein tech­ni­sches Wissen. Die Codes sind kos­ten­los und update­si­cher.

Hier bei Dr. Web haben wir die bes­ten WooCommerce-Snippets für dich gesam­melt. In einer Snippet Datenbank auf WooExperte.de samm­le ich sel­ber regel­mä­ßig Code-Schnipsel ein und erklä­re die Funktionsweise des Plugins “Code Snippets”

Ausblick

In den wei­te­ren Folgen die­ser Reihe wer­de ich unter­schied­li­che Einsatzmöglichkeiten für WooCommerce vor­stel­len und in die­sem Zusammenhang wei­te­re inter­es­san­te Plugins für WooCommerce emp­feh­len. Die nächs­te Folge befasst sich aller­dings mit WooCommerce-Design. Ich wer­de dar­in die 5 bes­ten Themes für WooCommerce vor­stel­len.

Harald Frey

Harald Frey

Harald Frey ist WooCommerce-Experte und unterstützt seit vielen Jahren Kunden und Agenturen bei der erfolgreichen Umsetzung ihres Onlineshops mit WooCommerce.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.