Vitaly Friedman 7. Oktober 2006

Wikipedia: Dienste, Tools, Engines und Tutorials

Kein Beitragsbild

Wer Wikipedia bisher bloß mit einer freien Online-Enzyklopädie in Verbindung bringen konnte, wird ihren Einfluss erheblich unterschätzt haben. In der Ära rasant wachsender Folksonomies sind Wikis, sprich Wikipedia-Engines, oft eines der wesentlichen Werkzeuge, mit denen man Informationen produktiv sammelt, miteinander austauscht, ergänzt und für persönliche oder gemeinschaftliche Zwecke verwendet. Dabei gibt es Dutzende nützlicher Tools, mit denen sich einerseits die Daten besser zusammenstellen, anderseits die Informationen aus der Wissensgrube schneller und effizienter nachschlagen lassen.

Wikipedia und verwandte Projekte:

  • Wikibooks stellt eine mehrsprachige Bibliothek mit Lehrbüchern und anderen Lern- und Lehrmaterialien, deren
    Inhalte frei nutzbar sind.
  • Wikimedia Commons ist eine Mediendatenbank, die von freiwilligen Künstlern erstellt und unterstützt wird. Im Projekt findet man über 1.1 Mio. Seiten, darunter Bilder, Galerien und weitere Media-Dateien.
  • Wikinews ist ein Nachrichtendienst, in dem aktuelle Neuigkeiten von freiwilligen Wiki-Helfern geschrieben werden.
  • Wikipedia’s Randompage liefert eine zufällige Seite aus der Wikipedia-Datenbank – ein interessanter Ansatz für die Startseite in Ihrem Browser.
  • Wikiquote ist eine Sammlung von Zitaten und berühmten Sprüchen in allen Sprachen der Welt.
  • Wikisource stellt eine Sammlung von wissenschaftlichen Quellentexten dar, die entweder urheberrechtsfrei sind oder unter einer freien Lizenz stehen.
  • Wikispecies bietet ein offenes und freies Artenverzeichnis an, das sich vor allem an Biologe, Chemiker und Mediziner richtet.
  • Wikiversity: gedacht für Studenten und Professoren, bietet das jüngste Wiki-Projekt eine Plattform zur gemeinschaftlichen Bearbeitung wissenschaftlicher Projekte, zum Gedankenaustausch und zur Erstellung freier Kursmaterialien.
  • Wiktionary ist ein frei verfügbares, mehrsprachiges Wörterbuch für den Wortschatz aller Sprachen, in dem jedes Wort detailliert beschrieben und erklärt wird.
  • Proposals for new projects präsentiert eine Übersicht der Projekte, an denen Wiki-Community
    gerade arbeitet. Viele Ideen sind schon realisert, wurden jedoch noch nicht offiziell veröffentlicht, über viele wird aber auch heftig diskutiert.
  • Wikipedia als E-Book: Libri.de bietet das komplette Internetlexikon zum Download für Handy, alle gängigen PDAs und Windows-PCs kostenlos an. Das E-Book wird regelmäßig aktualisiert.

Wikipedia schneller und effizienter nutzen:

  • Gollum ist ein Online Browser, der schnelles Nachschlagen in Wikipedia ermöglicht. Gollum ist plattformunabhängig (basiert auf PHP, Javascript und Ajax),
    wird in 32 Sprachen angeboten und ist unter der GPL lizensiert.
  • Googlepedia Firefox Extension ersetzt Google-Anzeigen bei einer Google-Suche durch den passenden
    Wikipedia-Eintrag – falls es einen gibt.
  • Pathway ist ein Mac-Tool, das die Funktionalität der Enzyklopädie erweitert und die Navigation in Wikipedia
    visualisiert. Seiten und Verweise werden als Knoten eines Baums dargestellt und miteinander verbunden; und relevante Kategorien werden beim Browsen in Sidebar
    aufgelistet.
  • Wikimapia und Placeopedia vereinigen die Funktionalität von Google Maps und
    Wikipedia, um den gesamten Planet Erde detailliert zu beschreiben. Beide Projekte bieten zu einzelnen Objekten auf der Weltkarte Links zu passenden Wikipedia-Einträgen an.
    Die Karten werden von freiwilligen Helfern ergänzt, erweitert und korregiert.
  • QWika ist eine Suchmaschine für die effiziente Suche in Wikis. Das Ziel ist es, alle relevanten Wikis in allen bedeutenden
    Sprachen abzudecken, diese zu übersetzen und sie in möglichst kurzer Zeit auffindbar zu machen. Im Moment sind 22 Mio. Einträge von 1.158 Wikis in 12 Sprachen indiziert.
  • Wikipedia Bookmarklet erlaubt dem Benutzer, unbekannte Begriffe mit einem Mausklick nachzuschlagen –
    es genügt, den Link in die Favoriten zu schieben, Begriff auf der Seite markieren und auf das Bookmarklet klicken. Wer das Weblexikon über ein Suchbox abfragen möchte,
    wird mit Wikipedia Bookmarklet Searchbox eine vernünftige Alternative gefunden haben.
  • Wikipedia Category Tree bietet einen detaillierten Überblick der Kategorien und ermöglicht
    eine schnelle Navigation in der Enzyklopädie.
  • WikiMax und Wiki LumRix stellen spezielle Suchmaschinen für Wikipedia dar, mit denen
    sich die gesuchten Beiträge schneller und effizienter finden lassen.
  • Wikipedizer liefert zu einer URL-Adresse eine Liste verwandter Wikipedia-Einträge.

Über Wikipedia:

  • Wikipedia Statistik liefert offizielle statistische Daten über den Stand und Entwicklung der Enzyklopädie.
  • Wikicharts stellt die populärsten Einträge in einer Übersicht dar.

Für Wikipedianer:

Wer sich zu aktiven Autoren der Wikipedia zählt, kann sein Leben mit folgenden Tools zum vereinfachten Erstellen der Wiki-Seiten und Verfolgung der Updates erleichtern.

  • wikidPad stellt Wiki-Benutzern eine bequeme Windows-Umgebung für die Erstellung der Notizen bzw. Beiträge im
    Wiki-Format zur Verfügung. Das kostenlose Tool läuft im Hintergrund auf Ihrem Desktop.
  • Wikipedia Einführung: Herwig Reidlinger beschreibt die Funktionsweise der deutschen Wikipedia und
    erklärt genau, wie man eigene Wiki-Seiten erstellt, hinzufügt und ordentlich formatiert. Eine ausführliche englischsprachige Anleitung zum selben Thema findet man
    im Artikel How To Contribute To Wikipedia von Gina Trapani.
  • Wikipedia Firefox Extension und Wikipedia Toolbar fügen
    sämtliche Formatierungsbefehle für das MediaWiki-Format in das Toolbar des Browsers ein, erlauben die Verwendung von Templates, speziellen Zeichen, Bildern, Links u.ä.
    Eine detaillierte Übersicht der Wikipedia Tools findet man hier.
  • Mit Wikipedia RSS Feeds wird man sofort benachrichtigt, falls ein neuer Artikel zu einem Thema veröffentlicht wird
    bzw. ein Artikel verändert wird.
  • Wikipedia Cheatsheet bietet sämtliche Formatierungsbefehle in einer kurzen Übersichtstabelle an.
  • Wikipedia Starter Toolset enthält Beispiele zu sämtlichen Objekten und Formatierungsmethoden, die in
    Wikipedia verwendet werden können.
  • Wikipedia Hilfsmittel listet Skripte für die einfache Wartung von hinzufügten Artikeln und Bildern.
  • Wikipedia Tools und Server projects stellen sämtliche
    Hilfsmittel für effiziente Arbeit mit Wikipedia in einer Übersicht zusammen.

Wiki Engines:

  • Comparison of wiki software ist eine ausführliche Vergleichstabelle von 29 populären Wiki Engines.
  • MediaWiki ist die populärste Open-Source-Wiki-Software, die bei Wikipedia eingesetzt wird und unter der GNU GPL lizensiert
    ist. Deutschsprachige und englischsprachige Installationsanleitungen sowie das MediaWiki Handbuch
    sollen die ersten Schritte bei der Wiki-Benutzung erleichtern.
  • Wiki Engines präsentiert eine Liste von Referenzen zu Hunderten von Engines, die in verschiedenen Kategorien unterteilt sind.
  • WikiMatrix stellt 69 Wiki Engines in einer Vergleichstabelle dar und liefert detaillierte Angaben über die
    Funktionen jedes einzelnen Systems.

Vitaly Friedman

Vitaly Friedman ist Buchautor, Autor sowie Entwickler und Designer von benutzerfreundlichen Webseiten. Er ist Chef-Redakteur des Online Magazins Smashing Magazine, das zu den weltweit populärsten Onlinemagazinen für Webdesign zählt und wie Dr. Web zur Smashing Media GmbH gehört. Vitaly studierte Informatik an der Universität des Saarlandes.
Dr. Webs exklusiver Newsletter
Hinweise zum Datenschutz, also dem Einsatz von Double-Opt-In, der Protokollierung der Anmeldung, der Erfolgsmessung, dem Einsatz von MailChimp als Versanddienstleister und deinen Widerrufsrechten findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

17 Kommentare

  1. Eigentlich bin ich gerade auf der Suche nach einem Wiki-Tool, dass in mehreren Sprachen gleichzeitig sucht. So bin ich unter anderem auf diesen Artikel hier gestoßen.
    Der (Artikel) ist zwar sehr alt, aber vielleicht guckt ja der eine oder andere hier rein und hat eine Idee mit der sie/er mir weiterhelfen kann…

  2. Auf meine öffentliche Frage vom 25.12.2007 nach Etymologie des weiblichen Vornamens ILINKA habe ich aus der großen Web-Gemeinde NULL Antworten bekommen und bedanke mich.

  3. Habe überall eingegeben: „Etymologie des weiblichen Vornamens ILINKA“ und finde überall n u l l = ???

    Was habe ich als Web-Neuling falsch gemacht?

  4. Das genannte wikidPad scheint nicht wirklich ein Tool für die Wikipedia zu sein. Wikis ja, aber nicht das mediawiki-Wiki.

  5. Gibt es einen Coach, der uns helfen kann, das in unserem Betrieb in Wiesbaden genutzte Wikipedia professionell zu organisieren und zu gesalten ?

  6. Ich hätte da noch zwei Links:
    Die Wikimedia-Search hilft beim finden von Artikeln:
    http://tools.wikimedia.de/~kolossos/tree/search.php

    Das Projekt Wikipedia-World ermöglicht das Lesen der Wikipedia in Google Earth mit der Anzeige von 350.000 Artikel in 11 Sprachen auf dem virtuellen Globus.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:WikiProjekt_Georeferenzierung/Wikipedia-World

  7. Eine nette Ergänzung ist sicher Visilex, damit bekommt man beliebige Einträge auf die eigene Seite, wenn man will auch thematisch sortierte Lexika. Auch eine Glossarfunktion zum durchsuchen vorhandener Beiträge auf der eigenen Seite ist vorhanden. http://www.visilex.com
    Ist kostenlos.

  8. Wunderbare Zusammenfassung aller möglichen Wikidienste und Tools.

  9. Noch erwähnenswert ist das auf mediawiki aufbauende http://wikitravel.org, allerdings nicht von wikipedia.org sondern von Nova Scotia Company ins Leben gerufen.

  10. Nach nochmaligem lesen muss ich aber eingestehen, dass die von mir kritisierte Vermischung nur marginal ist…
    Oder anders ausgedrückt: Wenn man Ahnung hat merkt man, dass der Autor auch Ahnung hat, aber wenn man keine Ahnung von der Materie hat, kann man es leicht missverstehen.

    Also meine Kritik nicht allzuböse nehmen ;-)

    Konkret was ich meine:
    den ersten Satz, der suggeriert, Wikipedia wäre all das folgende.
    Aussagen wie: Wikis, sprich Wikipedia-Engines

    … bitte den öffnenden Tag vor meinem ersten Eintrag gedanklich einfügen :-)

  11. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass in der Einleitung das Konzept(Wiki), die Engine (Mediawiki) und die inhaltliche Nutzung (Enzyklopedie) durcheinandergebracht wird.
    Wikipedia ist eine Online-Enzyklopedie, die auf das Konzept Wiki aufbaut, mit der (eigens dazu erstellten??) Engine Mediawiki.

    Wikipedia hat also erst mal gar nichts damit zu tun, wenn ich in meinem Wiki Daten sammele, zumindest genausowenig, wie FrontPage.com etwas damit zu tun hat, wenn ich eine HTML Seite erstelle.

    Wikipedia ist halt das bekannteste Wiki, aber nicht jedes Wiki ist Wikipedia.

    Aber eine interessante Auflistung an Wiki-Projekten rund um Wikipedia (Schwestreprojekte) ist es schon.

  12. Nach Beys ist jeder Mensch ein Künstler, aber was bitte ist ein freiwilliger Künstler?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst du schon unseren Newsletter?

Hinweise zum Datenschutz, also dem Einsatz von Double-Opt-In, der Protokollierung der Anmeldung, der Erfolgsmessung, dem Einsatz von MailChimp als Versanddienstleister und deinen Widerrufsrechten findest du in unseren Datenschutzhinweisen.