Wie Unternehmen mit Bewertungen Kunden gewinnen.

Wie Unternehmen mit Bewertungen Kunden gewinnen

Wenn ich in unseren Seminaren und Webinaren in die Runde der Teilnehmer frage, wer sich aktiv mit Bewertungen auseinandersetzt, dann kommen immer nur sehr vereinzelnd positive Rückmeldungen. Ein starrer Blick oder ein Schulterzucken überwiegen. Angenommen, ich würde ein lokales Unternehmen gründen. Die ersten Schritte, die ich zum Einstieg in das Online-Marketing für mein Unternehmen durchführen würde, wären

  • die Erstellung einer eigenen Firmen-Website,
  • das Anlegen eines Google Unternehmensprofils (Google Business Profile),
  • und das Sammeln von Bewertungen.

Wenn ich diese drei Dinge professionell angehe bzw. umsetze, habe ich schon einen sehr großen Schritt getan, um mich online lokal gut aufzustellen. In diesem Artikel fokussiere ich mich auf Bewertungen innerhalb von Google. Sie ist die meistgenutzte Suchmaschine in Deutschland und ist mit 81 % die meistgenutzte Plattform, wenn es um das Thema Bewertungen geht.

3 starke Gründe, warum Bewertungen für dein Unternehmen wichtig sind

1. Deine potenziellen Neukunden lesen Bewertungen

Wir kennen es doch alle: Bevor wir ein neues Produkt kaufen, lesen wir uns vorab die Bewertungen durch. Hält das Produkt, was es verspricht? Wie ist die Qualität des Produkts? Und genau dieses Vorgehen wenden wir auch bei uns fremden Unternehmen an. Lohnt sich der Besuch im Restaurant tatsächlich? Soll ich bei diesem Friseur wirklich einen Termin buchen? Ist der Dachdecker zuverlässig? Was sagen andere Nutzer?

Laut der neuesten Studie der Firma BrightLocal lesen 98 % der Nutzer online Bewertungen für lokale Unternehmen. 78 % der Verbraucher nutzen das Internet sogar mehr als einmal pro Woche, um Informationen über lokale Unternehmen zu finden. Im Jahr 2020 waren es nur rund 69 %. Das heißt, dass sich deine potenziellen Neukunden vorab im Internet über dein Unternehmen informieren.

Daher ist es umso wichtiger, dass du mit Bewertungen die Nutzer abholst und von deinem Unternehmen überzeugst. ☞ Bewertungen sorgen für Neukunden!

2. Steigere deine lokale Sichtbarkeit dank Bewertungen

Suchmaschinen lieben Bewertungen. Wieso sie das tun, möchte ich dir anhand eines Beispiels zeigen. Doch bevor wir zum Beispiel kommen, muss ich vorab noch 2 Begrifflichkeiten erklären, die wichtig sind:

Lokale Suche: Unter einer lokalen Suche versteht man alle Suchanfragen, die eine Dienstleistung + Ortsangabe enthalten. Beispiele wären „Friseur Bremen“, „Restaurant Hamburg“, „Rechtsanwalt Hannover“ oder „Dachdecker Stuttgart“.

Local Pack: Wenn ich eine lokale Suche durchführe, wird das sogenannte Local Pack in den Suchergebnissen angezeigt. Das Local Pack beinhaltet einen Kartenausschnitt von Google Maps sowie in der Regel drei (mobil sind es zwei) Unternehmenstreffer. Hierbei handelt es sich um Google Unternehmensprofile.

Neben dem Namen des Unternehmens werden dort Geschäftsinformationen wie zum Beispiel die Rufnummer, Anschrift und Öffnungszeiten angezeigt.

Aber nicht nur das: Auch Bewertungen des Unternehmens werden dem Nutzer in Form von Sternen präsentiert. Bist du mit deinem Google-Profil eingeloggt, so bekommst du rechts neben den Einträgen noch Verlinkungen zur Website, Route oder Telefonnummer in Form von Buttons angezeigt.

bewertungen-serp-desktop

Kommen wir aber nun zum Beispiel: Nehmen wir an, ich bin gerade aufgrund eines Seminars in Hamburg unterwegs und möchte abends in einem Restaurant noch etwas essen. Da ich mich in Hamburg nicht auskenne, nutze ich Google, um mir einen Überblick zu verschaffen, welche Restaurants sich in meiner Nähe befinden. Ich führe also mit „Restaurant Hamburg“ eine lokale Suche durch. Google zeigt mir nun im Local Pack die entsprechenden Restaurants an.

Neben meinem Standort (Entfernung zum Restaurant) spielen hier Bewertungen eine wichtige Rolle. Sie zählen mit 16 % zum zweitwichtigsten Rankingfaktor im Local Pack.

Das Google Unternehmensprofil ist hier mit 33 % der wichtigste Rankingfaktor. Google möchte seinen Nutzern nur die besten Ergebnisse anzeigen, damit diese auch weiterhin die Suchmaschine nutzen. So gesehen ist Google nämlich auch nur ein Unternehmen, welchem Kundenzufriedenheit enorm wichtig ist.

Hat dein Unternehmen keinerlei Bewertungen gesammelt, dann sind die Chancen, dass du direkt im Local Pack auftauchst, sehr, sehr gering. Woher soll Google denn wissen, dass dein Restaurant ein gutes, wenn nicht sogar das beste Restaurant in der Nähe ist?

3. Bewertungen sind ein Wettbewerbsvorteil

Wie ich oben schon beschrieben habe, lesen Verbraucher Bewertungen. Sie können eine wichtige Entscheidungshilfe sein, wenn sich Verbraucher zwischen mehreren Unternehmen entscheiden müssen. Stell dir vor, du hast Zahnschmerzen und musst zum Zahnarzt. Da du in eine neue Stadt gezogen bist, bist du auf der Suche nach einem neuen Zahnarzt. Dir werden bei Google drei mögliche Zahnärzte angezeigt:

  • Zahnarztpraxis Müller – 500 m entfernt – 7 Bewertungen mit Ø 2,5 Sternen
  • Zahnarzt Schmidt – 1 km entfernt – 13 Bewertungen mit Ø 3,5 Sternen
  • Zahnärztin Meier – 1,5 km entfernt – 42 Bewertungen mit Ø 4,5 Sternen

Für wen entscheidest du dich? Ich gehe fest davon aus, dass du dich hier für die Nummer 3 entscheiden würdest, auch wenn die Entfernung entsprechend weiter ist. Die Zahnärztin Meier hat, weil sie sich aktiv um ihre Bewertungen kümmert, einen Wettbewerbsvorteil und kann somit mehr Neukunden in ihrer Praxis begrüßen als ihre Kollegen. Wie kannst du für dein Unternehmen Bewertungen generieren? Nun weißt du, warum Bewertungen wichtig sind. Gehen wir zur Praxis über.

Jetzt zeige ich dir einige Beispiele auf, wie du ganz einfach für dein Unternehmen Bewertungen generieren kannst:

Kunden ansprechen

Eine simple Methode. Frage deine Kunden im direkten Gespräch nach einer Bewertung. Ob bei einem Vertrags- oder Auftragsabschluss, beim Bezahlvorgang oder am Telefon: Teile deinen Kunden mit, dass du dich über eine Bewertung freuen würdest.

Bewertungskärtchen

Eine weitere Möglichkeit wäre, dass du deinen Kunden ein Kärtchen (eine Art Visitenkarte) in die Hand drückst. Auf dem Kärtchen befindet sich ein QR-Code, welcher direkt zur Bewertungsseite von Google verlinkt. Mit einem Bewertungskärtchen ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass dein Kunde eine Bewertung abgibt, da er etwas Materielles in der Hand hält. Wie du den Bewertungslink generieren kannst, kannst du hier direkt bei Google nachlesen:

bewertungskarte-vorne
Bewertungkarte vorne.
bewertungskarte-hinten
Bewertungskarte hinten.

Bewertungen per E-Mail

Frage deine Kunden per E-Mail nach einer Bewertung. Das kann entweder in Form eines Mailings sein, in welchem du alle deine Kunden anschreibst, oder innerhalb einer Auftrags- bzw. Bestellbestätigung. Eine weitere Möglichkeit wäre, dass du in deiner E-Mail-Signatur eine entsprechende Aufforderung inklusive Verlinkung hinzufügst.

Bewertungslink auf Website einbinden

Mit nur wenigen Klicks kannst du ganz einfach einen Bewertungslink auf deiner Website einbinden. Klickt ein Nutzer auf diesen Link, wird er (wie auch bei den Bewertungskärtchen) direkt zur Bewertungsseite deines Google Unternehmensprofils weitergeleitet und kann dort eine Bewertung abgeben. Gestalte den Link ruhig auffällig, damit dieser auch nicht übersehen wird.

Was tun, wenn Kunden mich schlecht bewerten?

Eine Frage, die mir sehr häufig gestellt wird. Wichtig ist, dass du keine Angst vor negativen Bewertungen hast. Genau das bremst viele Unternehmen, sich aktiv mit Bewertungen auseinanderzusetzen. Es kommt immer mal wieder vor, dass Kunden Unternehmen online negativ bewerten. Auch wir haben damit schon Erfahrungen gemacht.

Wichtig ist, wie du mit negativen Bewertungen umgehst. Sollte dich ein Kunde negativ bewerten, dann ist es ganz wichtig, dass du auf diese Bewertung antwortest.

Bei Google kannst du nach dem Login in dein Unternehmensprofil deine Rezensionen verwalten und darauf antworten. Antworte sachlich und ruhig.

Auch ich weiß, dass Emotionen hier eine enorme Rolle spielen. Diese musst du in einem solchen Fall abschalten.

Hake nach, warum es zu der negativen Bewertung kam, biete ein Gespräch an und zeige so, dass du dich mit der Kritik auseinandersetzt. Das ist nicht nur für deinen Kunden und dein Unternehmen wichtig, sondern auch für andere Kunden und potenzielle Neukunden.

Laut der oben verlinkten Studie von Bright Local gaben 57 % an, dass sie ein Unternehmen, das überhaupt nicht auf Bewertungen reagiert, mit geringer oder sehr niedriger Wahrscheinlichkeit kontaktieren würden. 89 % hingegen werden sich mit hoher oder ziemlicher Wahrscheinlichkeit für ein Unternehmen entscheiden, welches auf Bewertungen reagiert.

Präsentiere deine gesammelten Bewertungen

Warum Bewertungen für dein Unternehmen wichtig sind und wie du Bewertungen generieren kannst, weißt du nun. Jetzt ist es aber auch wichtig, dass du diese für deine potenziellen Neukunden und Stammkunden präsentierst. Über dein Google Unternehmensprofil musst du dir hier keine Gedanken machen. Hier laufen die Bewertungen automatisch ein.

Ein hilfreiches Tool, um Bewertungen darzustellen, ist ein Bewertungswidget. Das Widget kannst du auf deiner Website einbinden. Platziere es so, dass Besucher deiner Website auf das Widget aufmerksam werden:

Google Bewertungswidget.
Das Bewertungswidget von Google zum Einbinden auf die eigene Website.

Fassen wir zusammen:

Bewertungen sind für dein Unternehmen ein sehr wichtiges und kostengünstiges Online-Marketing-Tool, welches für die Akquise von Neukunden, die Zufriedenheit von Stammkunden und deine Online-Sichtbarkeit von enormer Bedeutung ist. Falls es jetzt bei dir Klick gemacht hat, dann kann ich dir nur folgende Schritte raten:

  • Erstelle dir, sofern noch nicht vorhanden, ein Google Unternehmensprofil.
  • Optimiere das Profil (Unternehmensbeschreibung, Bilder, weitere Infos u.v.m.).
  • Sammele aktiv Bewertungen für dein Unternehmen.
  • Antworte auf positive sowie negative Bewertungen.
  • Präsentiere deine Bewertungen.

Wie hilfreich fanden Sie diese Seite?

Durchschnittliche Bewertung 4 / 5. Anzahl Bewertungen: 29

Ähnliche Beiträge

Sagen Sie uns Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert