Redaktion Dr. Web 31. Januar 2016

Wie dir deine langsame Website ein Loch in die Tasche brennt (Infografik)

Wie dir deine langsame Website ein Loch in die Tasche brennt (Infografik)

Häufig höre ich von Website-Betreibern, dass ihnen die Geschwindigkeit ihres Angebots nicht von primärer Wichtigkeit ist. Sicherlich, es muss schon alles akzeptabel reagieren, aber dass man jetzt direkt auf Speed optimieren würde, hält man nicht für nötig. Wenn ich dann die Auswirkungen auf die Bounce-Rate oder – noch beeindruckender – die Zahl der verwaisten Warenkörbe ins Feld führe, ändert sich diese Einstellung meist fundamental. Man kann ziemlich sauber einen Zusammenhang zwischen der Geschwindigkeit einer Website und rückläufigen Umsätzen aus Konversionen und Werbung erkennen.

Wie dir deine langsame Website ein Loch in die Tasche brennt (Infografik)

Unterschätze deshalb niemals diesen Einfluss, der schlussendlich dein Geschäft insgesamt betreffen kann. Denk daran, dass, wenn große Unternehmen schon negative Auswirkungen spüren, kleine Unternehmen im ungünstigsten Falle sogar in der Insolvenz landen könnten.

Während eben jene großen Unternehmen sich des Problems in der Regel durchaus bewusst sind und entsprechende Dienstleister und Services, wie Audits und andere, am Start haben, sind die daraus resultierenden, nicht unerheblichen externen Kosten für kleine Unternehmen häufig nicht zu stemmen.

Wenn man das Geld für externe Prüfungen nicht aufbringen kann oder will, sollte man in jedem Falle für technisch saubere Grundlagen sorgen. Der Wahl des Providers kommt hier entscheidende Bedeutung zu. Nimm das Problem jedenfalls nicht auf die leichte Schulter, denn zu Beginn wirst du die Auswirkungen schlechter Performance nur am Rande bemerken. Die Zahl der Konversionen sinkt langsam. Die Zahl der Besucher stagniert bestenfalls. Du glaubst an eine Menge guter Gründe, dabei kann die Überprüfung der Geschwindigkeit tatsächlich die zündende Idee sein.

Achte darauf, dass der Kontakt zu deinen Besuchern nicht abreißt. Deren Feedback kann dich sehr schnell auf Problemfelder stoßen, die du selber noch nicht erkannt hast. Wir haben einen ganzen Haufen verschiedener Umfragen gesichtet und sind dabei zu immer wieder ähnlichen Ergebnissen gelangt. Ich habe mir dann die Mühe gemacht, sie in in einer Infografik zu kumulieren.

Anhand dieser Infografik siehst du, worin die Probleme liegen. Manche Aspekte hattest du möglicherweise noch gar nicht auf dem Schirm. So erhälst du jedenfalls Ansatzpunkte für positive Veränderungen. Unterschätze den Einfluss schlechter Performance nicht und sorge dafür, dass du einen Provider auswählst, der so angebunden ist, dass von dieser Seite jedenfalls keine Probleme zu erwarten sind. Fehler kannst du selber dennoch noch genügend machen:

Wie dir deine langsame Website ein Loch in die Tasche brennt (Infografik)

Ein Klick auf die Infografik bringt dich zu einer größeren Version drüben bei Hostingfacts.com.

(Quelle: Hostingfacts.com)

Es handelt sich um einen Gastbeitrag von John Stevens. John ist ein Riesenfan von WordPress und Design im allgemeinen. Er baut leidenschaftlich gerne Websites, die nicht nur gut aussehen, sondern auch gut funktionieren.

(dpe)

Redaktion Dr. Web

Unter der Bezeichnung "Redaktion Dr. Web" findest du Beiträge, die von mehreren Autorinnen und Autoren kollaborativ erstellt wurden. Auch Beiträge von Gastautoren sind hier zu finden. Beachte dann bitte die zusätzlichen Informationen zum Autor oder zur Autorin im Beitrag selbst.
Dr. Webs exklusiver Newsletter
Hinweise zum Datenschutz, also dem Einsatz von Double-Opt-In, der Protokollierung der Anmeldung, der Erfolgsmessung, dem Einsatz von MailChimp als Versanddienstleister und deinen Widerrufsrechten findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

Ein Kommentar

  1. Bin auf das Thema aufmerksam gemacht worden und Dank WordPress und seinen Plugins, und nicht zu vergessen dem Support meines Hosters (RAIDBOXES), konnte ich meine Webseite um so Einiges schneller machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst du schon unseren Newsletter?

Hinweise zum Datenschutz, also dem Einsatz von Double-Opt-In, der Protokollierung der Anmeldung, der Erfolgsmessung, dem Einsatz von MailChimp als Versanddienstleister und deinen Widerrufsrechten findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

Cookies

Weitere Informationen zu den Auswahlmöglichkeiten findest du hier. Dazu musst du zunächst keine Auswahl treffen!

Um Dr. Web zu besuchen, musst du eine Auswahl treffen.

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Informationen zu den Auswahlmöglichkeiten

Was du erlaubst!

Um fortfahren zu können, musst du eine Auswahl treffen. Nachfolgend erhältst du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Ich stimme zu:
    Du erlaubst uns das Setzen aller Cookies, die wir in unseren Datenschutzhinweisen genannt haben. Dazu gehören Tracking- und Statistik-Cookies. Aus dem Tracking per Google Analytics bieten wir auf der Seite Datenschutz ein Opt-Out, also die Möglichkeit der Abmeldung, an.
  • Ich stimme nicht zu:
    Wir verzichten bei dieser Option auf den Einsatz von Google Analytics. Die für den Betrieb von Dr. Web notwendigen Cookies werden aber dennoch gesetzt. Einzelheiten entnimmst du bitte den Datenschutzhinweisen

Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück