Spaces. Smartes Cloud Hosting für anspruchsvolle Webprojekte. Loslegen und Spaces testen. Von Mittwald.
  • CMS
Dieter Petereit 17. Januar 2018

Welches CMS verwendest du für deine Web-Projekte?

Welches Content Management System (CMS) ist unter den Leserinnen und Lesern des Dr. Web Magazins am popu­lärs­ten? Wir wol­len es wis­sen, denn wie schon Winston Churchill sag­te: “Glaube kei­ner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.” Die Ergebnisse wer­den wir nach dem 31. Januar 2018 ver­öf­fent­li­chen.

Du setzt Webprojekte für Kunden um? Dann betei­li­ge dich an der fol­gen­den Umfrage. Du setzt Webprojekte für dich selbst um? Dann betei­li­ge dich auch an der Umfrage. Du hast ein Webprojekt umset­zen las­sen und bist eigent­lich haupt­amt­lich Seitenbetreiber? Dann betei­li­ge dich eben­falls an der Umfrage.

Weil es zum Standard gehö­ren dürf­te, dass du nicht alle Projekte mit dem glei­chen Produkt erschlägst, hast du die Möglichkeit, zwei CMS zu wäh­len. Sollte dein Lieblingsprodukt in unse­rer lan­gen Liste nicht dabei sein, füge es ein­fach unter “Sonstiges” hin­zu.

Da es mitt­ler­wei­le eini­ge Website-Builder gibt, die sich aus­drück­lich auch, wenn auch nicht nur, an Webentwickler wen­den, fin­dest du ein paar Namen, die du auf den ers­ten Blick viel­leicht nicht erwar­test hät­test, etwa Wix oder Webydo.

Mach mit. Du siehst nach dem Voting direkt das aktu­el­le Ergebnis unter Einbeziehung dei­nes Vote. Nach Ablauf der Umfrage wer­den wir die Daten noch ein­mal gesam­melt publi­zie­ren.

Dieter Petereit

Dieter Petereit

ist seit 1994 im Netz unterwegs, aber bereits seit über 30 Jahren in der IT daheim. Seit Anfang des neuen Jahrtausends schreibt er für diverse Medien, hauptsächlich zu den Themenfeldern Technik und Design.

11 Kommentare

  1. Hallo zusam­men,
    lei­der lese ich erst heu­te die Abstimmungsergebnisse.
    Mich wür­de aber mal inter­es­sie­ren wie vie­le Leute über­haupt ihre Stimme abge­ge­ben haben.
    Das wäre für mich wich­tig, dann könn­te ich mir ein bes­se­res Bild machen.

  2. Das mit dem Formular kann ich bestä­ti­gen, im Chrome Browser läuft es, im aktu­el­len Firefox nicht.
    Die Umfrageergebnisse sind ja nicht sehr über­ra­schend, der Platzhirsch mal wie­der WordPress.

    Gut, das ich auf die­ses CMS ver­traue.

    Meine ers­ten Gehversuche waren mit Joomla, nur hat­te ich hier immer das Gefühl, man ist mit dem CMS ste­hen­ge­blie­ben.
    WordPress ist da schon moder­ner und intui­ti­ver, gera­de die brei­te Basis an Entwicklern geben einem zumin­dest das Gefühl hier auch in Zukunft gut auf­ge­stellt zu sein.

  3. Sorry, ich sehe hier alles mög­li­che, aber kei­ne Möglichkeit zum Abstimmen?!

  4. Mittlerweile set­ze ich nur noch auf Processwire,
    Ich fin­de das System ein­fach geni­al

    • Processwire war bei uns nicht auf der Liste. Das CMS haben aber so vie­le unter “Sonstiges” auf­ge­führt, dass es im Ranking schon an fünf­ter Stelle steht.
      Dieter Petereit stellt Processwire dem­nächst allen Lesern vor.

  5. Ich gebe dir Recht, bei uns ist die Situation etwas anders. Wir betreu­en aus einem CMS her­aus meh­re­re Webseiten. Bsp. Typo3 per Multi-Tree Konzept. Für den Bereich Asien pla­nen wir das glei­che Konzept, ein CMS mit meh­re­ren Mandanten.

    LG

    Markus

  6. Hallo!

    Zm Thema “Traue kei­ner Statistik […]”: Ich habe gera­de auch an der Umfrage teil­ge­nom­men, weil ich das auch span­nend fin­de. Was mir dabei auf­fiel:
    – ich habe Drupal und WordPress gekreuzt
    – das ergibt aber ein kras­ses Miss-Verhältnis: ich betreue ca. 20 Seiten mit Drupal, aber nur eine mit WP.
    Vielleicht kann man sowas bei zukünf­ti­gen Umfragen berück­sich­ti­gen?

    lg
    Stephan

Schreibe einen Kommentar zu Jürgen Knopf Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.