Anzeige
Der Agentur-Server: Das digitale Zuhause für deine Projekte.
↬ Jetzt testen ↬ Jetzt testen!
Andreas Hecht 7. August 2014

Vollgas: Die 15 besten WordPress-Plugins, um Ihre Webseite zu beschleunigen

Kein Beitragsbild

WordPress ist das mit weitem Abstand beliebteste Content-Management-System der Welt und man tut immer gut daran, es einzusetzen. Leider ist es nicht besonders schnell, ganz besonders nicht, wenn ein professionelles Theme mit hohem Funktionsumfang eingesetzt wird. Solche Themes binden zum Teil etliche JavaScript-Dateien ein und teilen auch das CSS meistens in mehrere Dateien auf. In Verbindung mit in Artikel eingebundenen, großformatigen Fotos verlangsamt so etwas den Seitenaufbau der Webseite immens. Doch wie immer bei WordPress gibt es auch für diese Anforderungen die richtigen Plugins. Dieser Artikel stellt die wichtigsten Plugins zur Beschleunigung Ihrer WordPress-Webseite vor.

Die 15 besten Plugins, um Ihr WordPress zu beschleunigen

Der Ausgangszustand: Testen der Webseite mit Google PageSpeed Insights

Vor der Optimierung einer Webseite empfehle ich einen kurzen Test mit Googles mächtigem Online-Tool PageSpeed Insights. Die in der folgenden Grafik markierten Zahlen sollten sich nach Installation und Einrichtung erheblich verbessern.

Google PageSpeed Insights

WordPress beschleunigen mit Cache-Plugins

Die beste Empfehlung, die ich Ihnen für eine schnelle WordPress-Webseite geben kann, ist die Installation eines Cache-Plugins. Ein solches Plugin hält die einzelnen Seiten Ihrer Webseite in einem Cache bereit, sodass eine vom Besucher der Webseite angeforderte Seite (z.B. ein Artikel) nicht mehr bei jedem Aufruf vom PHP-Interpreter generiert werden muss, sondern aus dem Cache an den User ausgegeben wird. Viele Cache-Plugin generieren auch statische HTML Seiten, die wesentlich schneller angezeigt werden können, als eine auf Abruf generierte PHP-Seite.

1. – Cachify

Cachify WordPress Plugin

Meine absolute Nummer 1! Cachify liefert statische HTML-Seiten aus und beschleunigt den Seitenaufbau rasant. Die Einstellungen lassen mehrere Methoden zu, wo genau statische Inhalte abgelegt werden können. Die schnellste Einstellung ist die Festplatte des Servers (HDD), jedoch können die Inhalte auch in der Datenbank oder aber im APC (Alternative PHP Cache) hinterlegt werden.

  • Entwickler: Sergej Müller
  • Wird ständig weiter entwickelt: Ja
  • Letzte Version vom: 08.07.2014
  • Kostenpunkt: kostenfrei
  • Lizenz: GNU General Public
  • Wechselwirkungen mit anderen Plugins: nicht bekannt
  • Entwickler Homepage: Cachify: Smartes, effizientes Caching-Plugin für WordPress

2. – WP Super Cache

Das WP Super Cache WordPress Plugin

Auch WP Super Cache produziert statische HTML-Seiten aus der WordPress-Webseite und beschleunigt den Seitenaufbau daher enorm. Mod_Rewrite ist bei diesem Plugin die schnellste Einstellung, jedoch ist auch PHP und Legacy Caching möglich.

  • Entwickler: Donncha O Caoimh
  • Wird ständig weiter entwickelt: Ja
  • Letzte Version vom: 17.04.2014
  • Kostenpunkt: kostenfrei
  • Lizenz: GNU General Public
  • Wechselwirkungen mit anderen Plugins: nicht bekannt
  • Entwickler Homepage: WP Super Cache Homepage

3. – W3 Total Cache

Das WordPress Plugin W3 Total Cache

W3 Total Cache ist nicht nur ein Cache Plugin, sondern ein Caching-Framework mit unzähligen weiteren Features, wie zum Beispiel Minimierung von HTML, sowie der CSS- und JavaScript-Dateien. Es kann nicht nur die Webseite, sondern auch die Datenbank cachen. Auch bietet es Browser Caching durch cache-control, future expire headers und entity tags (ETag) mit “cache-busting” an. Die Einstellungsmöglichkeiten sind extrem vielfältig, gut eingestellt liefert W3 Total Cache die WordPress-Webseite auch unter größtem Besucheransturm blitzschnell aus. Viele große, extrem bekannte Webseiten mit höchstem Besucheraufkommen wie zum Beispiel Smashingmagazine.com, mashable.com und AT & T vertrauen auf dieses Plugin.

  • Entwickler: Frederick Townes
  • Wird ständig weiter entwickelt: Ja
  • Letzte Version vom: 04.04.2014
  • Kostenpunkt: kostenfrei
  • Lizenz: GNU General Public
  • Wechselwirkungen mit anderen Plugins: nicht bekannt
  • Entwickler Homepage: W3 Total Cache Homepage

4. – Hyper Cache

Das Hyper Cache WordPress Plugin

Hyper Cache ist ein Plugin, welches speziell für WordPress-Webseiten entwickelt wurde, welche auf einem Hosting-Paket mit geringen Ressourcen laufen. Allerdings ist es auch für größere Webseiten mit höherem Besucheraufkommen geeignet, der bekannteste Nutzer im deutschsprachigem Raum ist perun.net.

  • Entwickler: Stefano Lissa
  • Wird ständig weiter entwickelt: Ja
  • Letzte Version vom: 19.04.2014
  • Kostenpunkt: kostenfrei
  • Lizenz: GNU General Public
  • Wechselwirkungen mit anderen Plugins: nicht bekannt
  • Entwickler Homepage: Hyper Cache Homepage

5. – WP Fastest Cache

Das WP Fastest Cache WordPress Plugin

WP Fastest Cache generiert statische HTML Seiten von Ihrer WordPress Webseite und liefert diese mit Mod_Rewrite aus. Interessant ist mit Sicherheit, dass dieses Plugin nicht nur cachen kann, sondern auch Browser-Caching, die Bündelung von CSS und JavaScript-Dateien und die Minimierung des ausgegebenen HTMLs anbietet.

  • Entwickler: Emre Vona
  • Wird ständig weiter entwickelt: Ja
  • Letzte Version vom: 16.07.2014
  • Kostenpunkt: kostenfrei
  • Lizenz: GNU General Public
  • Wechselwirkungen mit anderen Plugins: nicht bekannt
  • Entwickler Homepage: Nicht vorhanden

6. – Quick Cache

Das Quick Cache WordPress Plugin

Quick Cache verspricht Geschwindigkeit ohne Kompromisse. Was Quick Cache so einzigartig macht, sind die wirklich guten Erklärungen zu jedem Punkt der Einstellungen. Um dieses Plugin korrekt einzustellen, muss man also kein Profi mehr sein. Empfehlenswert für Einsteiger in die Materie.

  • Entwickler: WebSharks, jaswsinc, Raam Dev, Cristian Lavaque
  • Wird ständig weiter entwickelt: Ja
  • Letzte Version vom: 05.06.2014
  • Kostenpunkt: kostenfrei
  • Lizenz: GNU General Public
  • Wechselwirkungen mit anderen Plugins: nicht bekannt
  • Entwickler Homepage: Nicht vorhanden

JavaScript und CSS Dateien minimieren

Das Kombinieren und Minimieren (Verringern der Dateigröße) von JavaScript- und CSS-Dateien ist ein weiterer Baustein, um Ihre WordPress-Webseite so richtig schnell zu bekommen. Die hier aufgeführten Plugins beherrschen zudem auch noch das Minimieren des ausgegebenen HTML-Quellcodes und können die JavaScript-Dateien auch in den Fußbereich einer Webseite integrieren. JavaScript sollte immer über den Fußbereich einer Webseite integriert werden, da ansonsten der Aufbau der Webseite stark verlangsamt wird, weil das JavaScript zuerst geladen wird. In Kombination mit einem Cache-Plugin und gut eingestellt, bekommt man so eine wirklich rasant ladende Webseite.

7. – Autoptimize

Autoptimize WordPress Plugin

Autoptimize kombiniert, minimiert und komprimiert CSS- und JavaScript-Dateien. CSS-Dateien verbleiben natürlich im Header der Webseite und JavaScript-Dateien wandern für noch bessere Performance in den Footer. Autoptimize beherrscht auch das Minimieren des ausgegebenen HTML-Quellcodes, welches den Seitenaufbau nochmals beschleunigt. Zudem sind erweiterte Optionen vorhanden, damit Autoptimize an persönliche Bedürfnisse angepasst werden kann.

  • Entwickler: WebSharks, futtta, turl
  • Wird ständig weiter entwickelt: Ja
  • Letzte Version vom: 27.05.2014
  • Kostenpunkt: kostenfrei
  • Lizenz: GNU General Public
  • Wechselwirkungen mit anderen Plugins: nicht bekannt
  • Entwickler Homepage: Nicht vorhanden

8. – Better WordPress Minify

Das WordPress Plugin Better WordPress Minify

Auch Better WordPress Minify erlaubt Ihnen die CSS- und JavaScript-Dateien Ihres WordPress-Themes zu kombinieren und zu minimieren. Hierfür wird die PHP Bibliothek “Minify” vom Plugin genutzt. Auch hier kann man angeben, ob die Dateien im Header oder Footer eingebunden werden sollen. Als Besonderheit wäre hier die Unterstützung von Content Delivery Networks (CDN) zu nennen, über die die minimierten und komprimierten Dateien ausgeliefert werden können.

  • Entwickler: Khang Minh
  • Wird ständig weiter entwickelt: Ja
  • Letzte Version vom: 15.07.2014
  • Kostenpunkt: kostenfrei
  • Lizenz: GNU General Public
  • Wechselwirkungen mit anderen Plugins: nicht bekannt
  • Entwickler Homepage: Better WordPress Minify

9. – WP Minify Fix

Das WordPress Plugin WP Minify Fix

WP Minify Fix beruht auf der Basis des bekannten Plugins WP Minify, das nicht mehr weiter entwickelt wird. Das Plugin arbeitet auf Grundlage der Minify Engine, die z.B. auch das große Caching-Framework W3 Total Cache benutzt. Auch WP Minify Fix komprimiert, minimiert und kombiniert die Scripte, wobei hier ebenfalls gewählt werden kann, ob das JavaScript im Header oder Footer geladen werden soll. Besonders hervorzuheben wären hier die Debug-Tools, mit denen sich Fehler leichter lokalisieren und beheben lassen. Auch externe Dateien lassen sich mit diesem Plugin minimieren.

  • Entwickler: NodeCode, Thaya Kareeson
  • Wird ständig weiter entwickelt: Ja
  • Letzte Version vom: 14.04.2014
  • Kostenpunkt: kostenfrei
  • Lizenz: GNU General Public
  • Wechselwirkungen mit anderen Plugins: nicht bekannt
  • Entwickler Homepage: Nicht vorhanden

10. – Simple Minify

Das WordPress Plugin Simple Minify

Ein einfaches, aber doch sehr wirkungsvolles Plugin, welches zuverlässig alle CSS- und JavaScript-Ressourcen komprimiert und minimiert.

  • Entwickler: Salah Khouildi
  • Wird ständig weiter entwickelt: geht so
  • Letzte Version vom: 06.11.2013
  • Kostenpunkt: kostenfrei
  • Lizenz: GNU General Public
  • Wechselwirkungen mit anderen Plugins: nicht bekannt
  • Entwickler Homepage: Nicht vorhanden

11. – MinQueue

Das WordPress Plugin MinQueue

MinQueue minimiert und kombiniert die einzelnen CSS- und JavaScript-Dateien zu jeweils einer einzelnen Datei. Das reduziert nicht nur die Ladegeschwindigkeit der Webseite, es reduziert auch die HTTP-Requests (Anfragen).

  • Entwickler: Matthew Haines-Young
  • Wird ständig weiter entwickelt: geht so
  • Letzte Version vom: 19.09.2013
  • Kostenpunkt: kostenfrei
  • Lizenz: GNU General Public
  • Wechselwirkungen mit anderen Plugins: nicht bekannt
  • Entwickler Homepage: Nicht vorhanden

Bilder optimieren für das Web

Optimierte Bilder sind ein extrem wichtiger Faktor für die Ladegeschwindigkeit einer Webseite. Nicht nur, dass Bilder stets auf die Breite des Inhaltsbereiches einer Webseite zugeschnitten werden sollten, auch auf eine korrekte Komprimierung der Dateigröße sollte geachtet werden. Diesen Job kann ein WordPress-Plugin automatisiert übernehmen. Folgende Plugins eignen sich hierfür:

12. – WP Smush.it

Das WordPress Plugin WP Smush.it

Yahoo!s hervorragender Online-Bildoptimierungsdienst Smush.it, verpackt in einem Plugin. So leicht war die Optimierung von Bildern für das Web noch nie! WP Smush.it optimiert bei jedem Hochladen eines Bildes automatisch, indem unnötige Meta-Daten entfernt und die JPEG-Komprimierung optimiert werden. Bereits in der Mediathek vorhandene Bilder können ebenfalls optimiert werden. Auch die von WordPress erzeugten Bilder werden automatisch optimiert.

  • Entwickler: WPMUDEV
  • Wird ständig weiter entwickelt: Ja
  • Letzte Version vom: 12.06.2014
  • Kostenpunkt: kostenfrei
  • Lizenz: GNU General Public
  • Wechselwirkungen mit anderen Plugins: nicht bekannt
  • Entwickler Homepage: Nicht vorhanden

13. – Optimus

Das Optimus WordPress Plugin zur Bildoptimierung

Optimus bietet eine enorme Verkleinerung der Dateigröße bei konstanter Bildqualität und ist meiner Meinung nach das beste Plugin für diesen Job.

Optimus setzt auf die verlustfreie Komprimierung der in WordPress hochgeladenen Medien – mit dem Fokus auf Datenschutz. Im Klartext heißt es: Behandelte Bilder verändern sich optisch in keiner Weise. Qualitativ gesehen werden sie weder schlechter noch besser. Das Plugin verschlankt alle Vorschaubilder eines Upload-Motivs – unabhängig davon, wie viele es gibt.

Dieses wirklich wunderbare, hochqualitative Plugin von Sergej Müller gibt es in 3 Varianten, wovon eine kostenfrei ist. Die Unterschiede der einzelne Versionen liegen zum einem bei dem durch die Bildbearbeitung verursachtem Traffic auf dem speziellen Bildbearbeitungsserver, zum anderen auch in der Dateigröße der zu bearbeitenden Bilder, sowie auch in den Bildformaten, die bearbeitet werden können. So bearbeitet das kostenfreie Plugin zum Beispiel nur JPEGs bis maximal 25kb Dateigröße und der erlaubte Traffic beschränkt sich auf 1 MB im Monat.

  • Entwickler: Sergej Müller
  • Wird ständig weiter entwickelt: Ja
  • Letzte Version vom: 06.07.2014
  • Kostenpunkt: von kostenfreier Einsteiger-Version bis hin zu 149.- € jährlich
  • Lizenz: Spezielle Lizenz – in kostenfreier Version auf Benutzung in DE, AT, und CH beschränkt. In der Version für 29.- € jährlich auf Eigenprojekte beschränkt, Version für 149.- € auch für Kundenprojekte zugelassen.
  • Wechselwirkungen mit anderen Plugins: nicht bekannt
  • Entwickler Homepage: Optimus

14. – EWWW Image Optimizer

Das WordPress Plugin EWWW Image Optimizer

Auch dieses Plugin verspricht eine deutliche Verkleinerung der Dateigröße der Bilder. Mit EWWW Image Optimizer lassen sich ebenfalls bereits vorhandene Bilder optimieren. Ein Highlight ist, dass sich auch Bilder der beliebtesten Galerie-Plugins wie z.B. NextGen Gallery optimieren lassen.

  • Entwickler: nosilver4you
  • Wird ständig weiter entwickelt: Ja
  • Letzte Version vom: 25.06.2014
  • Kostenpunkt: kostenfrei
  • Lizenz: GNU General Public
  • Wechselwirkungen mit anderen Plugins: nicht bekannt
  • Entwickler Homepage: Nicht vorhanden

Bilder effizienter anzeigen lassen

15. – Crazy Lazy

Das Crazy Lazy WordPress Plugin

Ein weiteres hochqualitatives Plugin vom bekannten Entwickler Sergej Müller namens Crazy Lazy sorgt für eine Optimierung der Anzeige von Bildern in der Webseite. Die Bilder werden nicht sofort vom Server in die Webseite geladen, sondern erst bei Bedarf. Erst beim Erreichen der Scroll-Position lädt Crazy Lazy das entsprechende Bild nach. Durch die Nachlade-Technik lassen sich Ladezeiten verkürzen und der Traffic reduzieren. Dieses Plugin benötigt keinerlei Einstellungen, einfach aktivieren und das Plugin macht seinen Job.

  • Entwickler: Sergej Müller
  • Wird ständig weiter entwickelt: Ja
  • Letzte Version vom: 10.06.2014
  • Kostenpunkt: kostenfrei
  • Lizenz: GNU General Public
  • Wechselwirkungen mit anderen Plugins: nicht bekannt
  • Entwickler Homepage: WP Coder

Fazit

Mit relativ wenig Aufwand und einigen Plugins lässt sich die Ladegeschwindigkeit einer WordPress Webseite enorm steigern. Der Weg zu einer rasant ladenden Webseite ist nicht weit und auch nicht kompliziert. Selbstverständlich ist auch dann noch etliches Optimierungspotential für Profis vorhanden, aber Einsteiger in die Materie haben dann schon messbar viel vollbracht.

Links zum Beitrag

Google PageSpeed Insights Online Tool

Cache Plugins

Minify Plugins

Bildoptimierung

Bilder effizienter anzeigen lassen

Crazy Lazy

(dpe)

Andreas Hecht

Andreas Hecht

entwickelt WordPress-Websites und bietet dir einen Website Sicherheit Service und einen Performance Service für deine Website. Außerdem ist er Spezialist für Onpage SEO und bringt Deine Website in die Top-Suchergebnisse von Google. Auf seinem Blog schreibt er über WordPress, SEO und Content SEO.

9 Kommentare

  1. Ich habe bereits alle kostenlosen PlugIns durch und bin durchweg unzufrieden. Keines konnte auch nur ansatzweise ein zufriedenstellendes Ergebnis erzielen. Dennoch traue ich mich nicht, Geld in ein PlugIn zu investieren, weil ich dann befürchte, dass ich dann vor dem selben Problem stehe und sich meine Investition ins Nirvana verflüchtigt.

  2. Noch ein Hinweis: WP Fastet Cache kann in der Premium-Variante für 39USD auch HTML/CSS und sogar Bilder verlustfrei komprimieren, auch bereits eingestellte. Meine Erfahrungen damit sind gut. Ob das jetzt beim Caching schneller oder langsamer ist als Cachify habe ich allerdings nicht gemessen.

  3. Hallo Andreas, wenngleich das jetzt schon eine etwas ältere Liste, danke für die tolle Aufzählung. Ich habe nämlich genau das Problem, dass meine Seite gefühlt eine Ewigkeit zum Laden braucht. Jetzt werde ich das eine oder andere Plugin Mal testen.

    Grüße
    Florian

  4. Das Plugin WP Smush.it welches bei dir in Punkt 12 beschrieben wird, hat bei mir auf der Seite einen großen Schaden verursacht. Viele meiner Fotos wurden so derart verpixelt, das ich sie austauschen musste. Ich hatte die Fotos schon mit Paint.net als JPG so weit es ging optimiert,.. Da Du das hier als absolut ohne qualitätsverlust beschrieben hattest,.. dachte ich mir,. OK ich mach das einfach auch mal um die Geschwindigkeit meiner Seite herauf zu bringen,.. tja,.. Überall waren nur noch Quadrahte und PIXEL Fehler ,.. das plugin ist nichts anderes als eine ganz einfache Möglichkeit, Origional handy Fotos zu reduzieren… etc… wenn man aber schon von Anfang an her seine Seite ( Die FOTOS ) in minderer Qualität hat,. so unbedingt Finger weg…
    ( Ich bin froh, das ich hier nur die Light Freeware Version ) mit begrenzten 50 Fotos anklicken durfte,.. die Vollversion kostet 38 Dollar im Monat,.. Ich empfehle dieses PLUGIN nicht.. ( Deine Anderen Empfehlungen sind aber echt n Hammer. Meine Seite wurde durch CACHING wirklich schneller und ich bekam schnell einen top SEO Wert. Dahingehend,… Tausend Dank !

  5. Ich nutze eigentlich gerne das WP Smush.it Plugin, allerdings funktioniert es häufig nicht richtig und gibt eine Fehlermeldung aus. Leider habe ich noch kein zuverlässiges kostenloses Plugin gefunden,

  6. We have a lot of images and will try crazy lazy ans see-thanks for the post!

  7. Danke dir für die nützlichen Ergänzungen.

  8. Ich kann da noch einige kleine Plugins empfehlen:

    WP Performance Pack – sorgt auch für einen ordentlichen Performance Schub mit diversen Einstellungen (CDN, Bilder verkleinern etc)
    Jetpack – Kann Bilder von einer Subdomain laden, damit die Bilder schneller requestet werden können
    WP-Optimize – Räumt die Datenbank auf, kann Vorteile bringen
    Image Lazy Load (Unveil.js) – beschleunigt das Laden der Seite indem es die Bilder erst später lädt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.