Anzeige
Smartes Cloud Hosting für anspruchsvolle Projekte.
↬ Loslegen und Spaces testen ↬ Jetzt testen!
Gastautor 10. September 2003

URLs im Ausdruck

Kein Beitragsbild

Dietmar Rabich

Links können angeklickt werden und die neue Seite erscheint. Druckt man allerdings eine Seite aus, gehen Informationen verloren.

So unter anderem die URL, die hinter einem Link steht, denn diese ist normalerweise nicht sichtbar. Ein klein wenig CSS schafft Abhilfe:

Anzeige

 @media print
 {
 a[href]:after

{
 content: \' [\' attr(href) \']\';
 }
 }

Die Anweisung sorgt dafür, dass die URL, die hinter einem Link steht, auf der gedruckten Seite erscheint. Bei der normalen Darstellung im Browser ist davon nichts zu merken.

Mit ein wenig CSS3, dem zukünftigen Nachfolger von CSS2, kann die Sache noch ein wenig spezialisiert werden:

      @media print
 {
 a[href^=\"http://\"]:after,

a[href^=\"ftp://\"]:after
 {
 content: \' [\' attr(href) \']\';

}
 }

Um die Technik nutzen zu können, muß der Browser die entsprechenden CSS2-Fähigkeiten haben – aktuelle Versionen von Mozilla und Opera sind dazu in der Lage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.