Spaces. Smartes Cloud Hosting für anspruchsvolle Webprojekte. Loslegen und Spaces testen. Von Mittwald.
Gastautor 22. Juni 2005

TheBat! Smartes Emailwerkzeug mit Profifunktionen

Kein Beitragsbild

on Eneas Wiener

TheBat! bie­tet pro­fes­sio­nel­len Anwendern jede Menge Komfort, ohne dabei auf eine smar­te und intui­ti­ve Oberfläche zu ver­zich­ten. Der Überblick über die inter­es­san­tes­ten Funktionen ver­schafft einen ers­ten Eindruck.

Vorlagen
Das Programm beher­bergt ein leis­tungs­fä­hi­ges Vorlagensystem. Es ist mög­lich, ver­schie­de­ne Vorlagen für neue Emails, Antworten und Weiterleitungen anzu­le­gen, die neben vor­ge­ge­be­nem Text, etwa der Signatur, auch diver­se Makros ent­hal­ten kön­nen. Auf die­se Weise ist es mög­lich, den Namen des Empfängers auto­ma­tisch in die Anrede zu über­neh­men, das aktu­el­le Datum ein­zu­fü­gen oder Text aus der vor­he­ri­gen Email an einer belie­bi­gen Stelle als Zitat erschei­nen zu las­sen. In den Vorlagen sind sogar kom­ple­xe Konstruktionen mit­tels regu­lä­rer Ausdrücke (REGEX) mög­lich.

Auch so genann­te Schnellvorlagen sind mög­lich. Auf die­se Weise kön­nen oft benö­tig­te Textpassagen per Codewort in den aktu­el­len Nachrichtentext über­nom­men wer­den. Wurde ein Text in die Schnellvorlagen-Bibliothek über­nom­men, genügt es beim nächs­ten Mal das Codewort (zum Beispiel “wei­te­re Fragen”) gefolgt von [Strg] und [Eingabetaste] ein­zu­ge­ben, und blitz­schnell wird ein Text in der Art “für wei­te­re Fragen ste­hen wir Ihnen jeder­zeit ger­ne zur Verfügung” ein­ge­fügt.

Filter
Auch die Filtermöglichkeiten sind leis­tungs­stark und fle­xi­bel. Es ist mög­lich, ein­ge­hen­de sowie aus­ge­hen­de Emails auto­ma­tisch in Ordner zu ver­schie­ben, zu löschen, ihre Priorität zu ändern und noch vie­les mehr. Wer will, kann fest­le­gen, dass Nachrichten anhand ihres Header-Inhalts (zum Beispiel Betreff) gar nicht erst vom Server her­un­ter­ge­la­den wer­den. Das ist prak­tisch, wenn man immer wie­der­keh­ren­de Werbemails fil­tern möch­te, die­se wer­den dann bereits auf dem Mailserver gelöscht.

Sicherheit
Gegen Viren wie “I-love-you”, die schon durch das Betrachten der Email scha­den anrich­ten, ist TheBat! im Gegensatz zu ande­ren Programmen immun. Es ver­wen­det zur Darstellung von HTML-Emails einen eige­nen, siche­ren Browser. Bildverweise auf das Internet, die gefähr­li­chen Code ent­hal­ten könn­ten, wer­den igno­riert. Auch PGP, zur Verschlüsselung ver­trau­li­cher Emails, ist ohne Probleme mög­lich.

Preise und Download
In Anbetracht der aus­ge­reif­ten Funktionsvielfalt erscheint der Preis ange­mes­sen. Zudem küm­mern sich die Entwickler lau­fend um die Weiterentwicklung und ver­öf­fent­li­chen kos­ten­lo­se Updates, die über nor­ma­le Bugfixes hin­aus gehen und nütz­li­che Funktionen hin­zu­fü­gen.

Die eng­li­sche Version zusam­men mit dem “inter­na­tio­nal Pack” steht auf der The Bat!-Homepage zum Download bereit. Mit die­ser Kombination ste­hen 15 Sprachen zur Auswahl, wäh­rend die deut­sche Distribution nur Deutsch und Englisch beinhal­tet.

Fazit
TheBat! ist sehr für pro­fes­sio­nel­le Anwender geeig­net, die erwei­ter­te Funktionen zur Bewältigung der täg­li­chen Emailflut benö­ti­gen. Aber auch enga­gier­te Hobbynutzer, die sich vor Viren ver­seuch­ten Emails schüt­zen wol­len, wer­den zufrie­den­ge­stellt und nicht von einer über­la­de­nen Oberfläche abge­schreckt. Die Version 3.5 kos­tet zwi­schen 35,- und 55 Euro. Vor dem Erwerb darf 30 Tage kos­ten­los getes­tet wer­den.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.