Spaces. Smartes Cloud Hosting für anspruchsvolle Webprojekte. Loslegen und Spaces testen. Von Mittwald.

Sponsored Post

Dein Sponsored Post auf Dr. Web

Mit einem Sponsored Post kannst du dein Produkt unse­ren Lesern vor­stel­len. Gemeinsam mit dir sor­gen wir dafür, dass dein ein­ge­sand­ter Artikel eine mög­lichst gro­ße Aufmerksamkeit erhält. Fehlt es dir an Muse, kannst du die Artikelproduktion ganz in unse­re Hände legen. Der Nutzwert für den Leser ist uns bei einem Sponsored Post genau­so wich­tig wie bei nor­ma­len redak­tio­nel­len Beiträgen. Deshalb sind wir für die Veröffentlichung von Pressemitteilungen nicht zu haben; das gilt eben­so für über­züch­te­te Werbetexte. Produkte, die nicht zu unse­rer Leserzielgruppe pas­sen, müs­sen auch drau­ßen blei­ben. Wir spie­len fair. Sponsored Posts sind durch einen Disclaimer am Ende des Artikels gekenn­zeich­net und die Links dar­in auf “no fol­low” gesetzt.

Beispiel-Artikel: 5 Gründe, war­um Webydo dei­ne Webdesign-Agentur erfolg­rei­cher macht

Darum macht ein Sponsored Post Spass

Dein Sponsored Post wird Teil des redak­tio­nel­len Geschehens, kommt auf die Startseite und flu­tet durch unse­re Sozialkanäle Twitter, Facebook und Google+. Im vier­zehn­tä­tig erschei­nen­den, redak­tio­nel­len Dr. Web-Newsletter ist dein Sponsored Post eben­so dabei wie im Feed unse­rer RSSler. Zwei Wochen nach erst­ma­li­gen Erscheinen bea­men wir dei­nen Beitrag noch ein­mal auf die Startseite, sodass er einen noch­ma­li­gen Aufmerksamkeitsschub bekommt.

Das hört sich gut an – will ich haben!

Michael Dobler (michael.dobler(at)drweb.de) freut sich über eine Anfrage und macht dir ein Angebot, das du nicht ableh­nen kannst.