Anzeige
Smartes Cloud Hosting für anspruchsvolle Projekte.
↬ Loslegen und Spaces testen ↬ Jetzt testen!
Dieter Petereit 10. August 2012

Pulse: News-App für iOS und Android jetzt auch im Web nutzbar

Pulse gehört zur Gruppe der Social Magazines in der Tradition von Flipboard und Zite. Nutzer wählen ihre bevorzugten Newsquellen aus und erhalten ein durchgestyltes Nachrichtenmagazin, das in homogener Optik Nachrichten aus urspünglich verschiedenen Layouts aggregiert. Pulse gehört insofern weiterhin zu den Pionieren, als es nun eine Web-App gleicher Funktionalität vorweisen kann, wo andere immer noch auf Tablets und Smartphones limitiert bleiben.

Anzeige

Pulse Web-App: Wo wäre sie ohne Microsoft?

Ich persönlich nutze Pulse seit etwas über einem Jahr, dabei eher sporadisch. Zu eingeschränkt ist mir die Quellenauswahl. Ich bin eher RSS-fokussiert, was mir die Nutzung von Flipboard näher legt. Dabei ist die Optik, mit der Pulse die Nachrichten präsentiert durchaus sehr ansprechend. Sowohl auf dem iPad, wie auf dem HTC One X kann die App überzeugen.

Anzeige

Startseite der Pulse Web-App


Pulse: Nachrichtenüberblick


Pulse: Artikelansicht mit Konfigurationsoptionen

Seit einigen Stunden steht Pulse nun auch in der Form einer Web-App zur Verfügung. Und diese App überzeugt ebenfalls. Meines Erachtens definiert die Pulse Web-App, wie eine News-App im Browser heutzutage auszusehen hat. Was erfahrenen Nutzern allerdings sofort auffällt, ist die sehr deutliche Nähe zur Metro-UI aus Windows 8. Und die kommt nicht von ungefähr, sondern resultiert aus einer engen Zusammenarbeit mit Microsoft-Entwicklern, die sich offenbar Pulse als Musteranwendung für die im Herbst erscheinenden Windows 8 Tablets erkoren haben. So verwundert es nicht, dass im offiziellen Vorstellungsvideo auf YouTube das IE10-Logo so stark dominiert, dass man annehmen könnte, Pulse sei ein Microsoft-Produkt.

Dem Anwender kann es letztlich egal sein, es sei denn, er erwägt den Kauf eines Windows 8 Tablets. Denn die aufwändige Erstellung der Pulse Web-App lässt darauf schließen, dass es Pulse auf Win-Tablets nicht als native App geben wird; weniger schön bei eingeschränkter Konnektivität.

Im Grunde unnötig zu erwähnen, dass sich der News-Status über das eigene Pulse-Konto auf die diversen eingesetzten Geräte, etwa iPad oder Android, synchronisiert. Was halten Sie von Social Magazines im Allgemeinen und Pulse im Besonderen?

Dieter Petereit

Dieter Petereit

ist seit 1994 im Netz unterwegs, aber bereits seit über 30 Jahren in der IT daheim. Seit Anfang des neuen Jahrtausends schreibt er für diverse Medien, hauptsächlich zu den Themenfeldern Technik und Design.

Ein Kommentar

  1. Sehr schön ist auch der RSS-Feed-Aggregator „Feedly“, der aus Newsfeeds ein schickes Magazin zaubert:
    http://www.feedly.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.