Anzeige
Smartes Cloud Hosting für anspruchsvolle Projekte.
↬ Loslegen und Spaces testen ↬ Jetzt testen!
Calvin Hollywood 3. März 2009

Photoshop Tutorial: Hautfarben angleichen

Man kennt das Problem. Eine Mensch wird fotografiert und erst im Nachhinein wird festgestellt, dass die Haut verschiedene Tönungen aufweist. Sehr häufig treten diese Unterschiede im Dekolleté-Bereich oder an den Händen auf. Gründe könnten etwa eine mangelnde Durchblutung oder auch Kälte sowie Aufregung sein. Dieses Problem wird einfach in Photoshop übermalt.

Anzeige

Nach diesem Tutorial…

Eine ordentliche Dosis Photoshop-Tutorials für lange Designernächte gibt es hier.

Ausgangsbild

Die Hand der Dame (roter Kreis) hat in diesem Beispiel leider eine andere Farbe, als der Rest der Haut. Deren Tönung wirkt leicht bläulich. Keine komplizierte Technik ist nun gefragt, denn manchmal sind die einfachsten Tricks die Besten: Die Hand wird nur mit dem richtigen Farbton übermalt.

Farbe ins Spiel

Das Ziel ist es, eine neue Ebene im Modus »Farbe« anzulegen. Dazu klickt man auf das Symbol »Neue Ebene erstellen« in der Ebenenpalette oder im Menü auf »Ebene ↔ Neu ↔ Ebene«. Nun legt Photoshop eine leere Ebene an, auf der wir „nicht destruktiv“ arbeiten können – also ohne die Originalaufnahme zu zerstören. Damit auch wirklich nur die Farbe verändert wird und die Originalstruktur der Haut erhalten bleibt, wird in der Ebenenpalette der Modus von »Normal« auf die Füllmethode »Farbe« umgestellt (blauer Kreis).

Farbton wählen

Nun wird das Pinsel-Werkzeug aktiviert und die Alt-Taste gedrückt gehalten. So ist ein schneller Wechsel zur Pipette möglich, mit der man eine Farbe aus dem Dokument aufnehmen kann. Alternativ könnte man auch direkt die Pipette in der Werkzeugpalette aktivieren. Doch da wir im Anschluss mit dem Pinsel weiter arbeiten möchten, bietet sich dieser Weg an. Ein passender Farbton wird im Bild ausgesucht und diese Stelle einmal angeklickt.

In dem Bildbeispiel habe ich mich für einen Bereich am Hals entschieden (roter Kreis). Der Hautton sollte nicht zu hell und nicht zu dunkel sein. Hat man einen Farbton aufgenommen, wird diese Farbe als aktuelle Vordergrundfarbe definiert.

Hand übermalen

Mit dem Pinsel malt man mit einer 50%-Deckkraft und weicher Kante (Härte) über die Hand. Wie man sehen kann, bleibt die Struktur der Hand erhalten und nur die Farbe ändert sich.

Dadurch, dass man zuvor eine leere Ebene angelegt hat, wirkt sich diese Farbe nur auf die leere Ebene aus (roter Kreis). Falls Bedarf besteht, könnte man diese Ebene nun auch noch in der Helligkeit oder im Farbton anpassen. Dazu nutzt man die Möglichkeiten der Korrekturen (Anpassungen) im Menü unter »Bild«.

Alternative 1

Eine Füllebene mit einer Volltonfarbe wäre eine Alternative zur leeren Ebene. Über »Ebene ↔ Neue Füllebene ↔ Volltonfarbe« wird ein Dialogfenster aufgerufen, in dem man der Ebene einen Namen geben kann. Nach dem Bestätigen wird der Farbton ausgewählt, dann Strg+I auf der Tastatur gedrückt – um die Maske zu invertieren – und die Füllmethode auf »Farbe« umgestellt. Nun kann, wie zuvor beschrieben, die Hand übermalt werden. Hier jedoch mit weißer Farbe in der Maske. Ein Doppelklick auf die Ebenenminiatur öffnet wieder den Farbwähler. So kann man kann jederzeit den Hautton ändern.

Alternative 2

Die Einstellungsebene »Farbton/Sättigung« bietet eine weitere Alternative an. Nach »Ebene ↔ Neue Einstellungsebene ↔ Farbton/Sättigung« bestätigt man den Dialog mit OK und regelt grob die Farben im Bild. Wieder bestätigt man den Vorgang, drückt Strg+I auf der Tastatur und malt mit weißer Farbe über die Hand.

Fazit

Mit jeder der hier vorgestellten Techniken erreicht man in kürzester Zeit saubere Ergebnisse. Es wird nicht-destruktiv auf eigenen Ebenen gerarbeitet. Dadurch bleibt das Originalbild erhalten und man kann jederzeit Änderungen vornehmen, ohne die Aufnahme direkt zu bearbeiten. Natürlich kann man auf diesem Weg auch noch ganz andere Dinge umfärben, wie etwa die Kleidung oder die Augen. ™

16 Kommentare

  1. Wow! hat mir als Anfänger super weitergeholfen :)
    genau das was ich gesucht habe.
    Danke!

  2. Sehr interesante und anschauliche Möglichkeiten, Hauttöne anzugleichen.
    Eine weitere, recht unkomplizierte Methode ist, die Hand mit dem Farbe-ersetzen-Pinsel anzugleichen:
    1. Farbton mit der Pipette aus dem Gesicht holen.
    2. Farbenersetzen-Pinsel (liegt unter dem normalen Pinsel, Rechtsklick auf die Maustaste)in einer geeigneten Grösse wählen und nun ganz einfach über die Hand mahlen.
    Ich benuze diesen Pinsel sehr oft. Auch das Auge umfärben, Haare umfärben ect. wird damit zum Kinderspiel.

  3. :) Endlich mal einer, der es schön verständlich, Schritt für Schritt für Anfänger erklärt. Genau solche Tuts helfen dir durch den schweren Start:)
    Vielen Dank!
    LG

  4. Hi,
    ich finde die ausführliche Beschreibung auch sehr gut vorgestellt.Danke für die interessanten Artikel.Muss mal auch probieren.Danke.

    LG Joachim!

  5. Perfekt für Fotomontagen. Sehr schön erklärt. Vielen Dank.

  6. nice

    danke für das tut

    hilft mir sehr viel weiter. bearbeite viele bilder mit personen (bzw eher mit frauen ^^) und die wollen immer schön braun sein. ich habs sonst immer mit „gleiche farbe“ gemacht, was viel umständlicher ist

  7. Das ist ja geil! Ich habe eigentlich so was sehr lange gesucht.Es war ein Problem bei meinem Job.Also,danke für den Tipp.

  8. Danke, das war genau, was ich gesucht habe!

  9. Interessante seite. toller blog

  10. Interessanter Artikel, hat mir als Anfänger weitergeholfen.

    Danke für die Infos.

  11. Sehr Schön erklärt, würd sicher dem einigen oder anderen Helfen!

  12. naja… banales grundwissen :P aber wenns ein artikel wert is, dann is ja gut.

  13. Super, bin echt begeistert. Endlich mal ein verständliches Tutorial zu einem Thema, was mich immer mal interessiert hat. Lässt sich übrigens fast 1:1 auf Gimp übertragen, was mein bevorzugtes kostenloses Grafikprogramm ist.
    Werde mir jetzt auch mal die anderen Tutorials anschauen.

    Gruß
    Michael

  14. Der erste Tipp (Übermalen) lässt sich übrigens 1:1 auf GIMP übertragen. Die anderen eventuell auch. Leider hatte ich keine Zeit es zu probieren.

    Ulli

  15. Wie einfach es doch sein kann…ich denke da leider oft zu kompliziert.

    Gruß
    Franky

    btw. kleiner Schreibselfehler „Eine Mensch wird“

  16. Sehr gute und anschauliche Beschreibung. Für erfahrene Photoshopper sicher nichts Neues, aber es gibt genug Unerfahrene, denen das eine hervorragende Hilfe ist.

    Ich kenne selber Grafiker, die sowas mit dem Kopierstempel umfärben X-/

Schreibe einen Kommentar zu XxXx_Playa_xXxX Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.