Anzeige
Smartes Cloud Hosting für anspruchsvolle Projekte.
↬ Loslegen und Spaces testen ↬ Jetzt testen!
Denis Potschien 21. August 2016

Billiger als Adobe: Mit PDFelement PDFs erstellen und bearbeiten

Das PDF-Format ist nach wie vor der Standard, wenn es darum geht, Dokumente auszutauschen. Mit PDFelement steht dir ein umfangreicher PDF-Editor zur Verfügung, mit dem du PDF-Dateien erstellst, bearbeitest und bei Bedarf auch signierst und vor Änderungen schützt. Die Anwendung stellt dank ihres großen Funktionsumfangs eine großartige Alternative zu Adobes Acrobat dar.

Wix Webseiten — echt superpraktisch. ↬ Mehr erfahren

pdfelement

Anzeige

Intuitive Bedienung dank einfacher Benutzeroberfläche

PDFelement gibt es als klassische Desktopanwendung für Windows- und Mac. Beim Programmstart des PDF-Editors wählst du zunächst aus einer der vier Grundfunktionen aus, mit denen du eine PDF-Datei erstellst oder bearbeitest, PDF-Dateien kombinierst oder auch eine PDF-Datei in ein anderes Format konvertierst.

Intuitive Benutzeroberfläche

Intuitive Benutzeroberfläche

Dabei ist das Erstellen von PDF-Dateien denkbar einfach. Du öffnest einfach eine beliebige Datei – sei es eine Bilddatei oder ein Office-Dokument – und schon steht das Dokument als PDF-Datei in PDFelement bereit. Anschließend hast du die Möglichkeit, Lesezeichen zu einzelnen Seiten sowie Anmerkungen hinzuzufügen.

Alternativ ist das Erstellen von PDF-Dateien auch über einen PDF-Drucker möglich. So erstellst du aus jeder beliebigen Anwendung heraus eine PDF-Datei, die du anschließend in PDFelement bearbeitest.

PDF-Dateien bearbeiten und Bilder hinzufügen

Der große Vorteil gegenüber einfachen PDF-Druckern ist die Möglichkeit, eine bestehende PDF-Datei zu bearbeiten. So ist es spielend einfach möglich, Texte zu verändern. Die Formatierung bleibt dabei erhalten, insofern die verwendete Schrift auf deinem System verfügbar ist.

Bei der Textbearbeitung werden einzelne Absätze als Textfeld dargestellt. Du kannst sowohl den Text selbst verändern als auch das Textfeld verschieben oder die Schriftart und -größe anpassen. Gleiches funktioniert mit allen anderen Elementen wie beispielsweise Bildern.

Einfaches Bearbeiten von Inhalten

Einfaches Bearbeiten von Inhalten

Während in Adobe Acrobat Texte in der Regel zu einem großen Block zusammengefasst werden, bist du mit PDFelement sehr viel flexibler, da einzelne Absätze für sich bearbeitbar und somit verschiebbar sind.

Du hast aber auch die Möglichkeit, neue Inhalte zu deiner PDF-Datei hinzuzufügen. So platzierst du neue Texte und importierst Bilder, die du im Dokument skalieren, drehen und verschieben kannst.

Außerdem versiehst du Texte mit einem Link zu einer Website oder einer Seite innerhalb der PDF-Datei. Alternativ platzierst du Links auch ganz frei auf einer Seite, indem du einfach eine Fläche ziehst, die mit einem Link versehen wird.

Seiten sowie Kopf- und Fußleiste hinzufügen

PDFelement bietet sich nicht nur an, um kleinere Änderungen an einem PDF-Dokument vorzunehmen. So fügst du Seiten auch aus anderen PDF-Dateien oder einfach leere Seiten hinzu. Du kannst ebenso ein leeres PDF-Dokument anlegen und alle Inhalte direkt in PDFelement erstellen.

Du platzierst Texte, Bilder, Links und erstellst sogar Kopf- und Fußzeilen, die automatisch auf jeder Seite deines Dokumentes eingefügt werden. Auch eine automatische Seitennummerierung fügst du problemlos hinzu.

Kopf- und Fußzeile auf alle Seiten hinzufügen

Kopf- und Fußzeile auf alle Seiten hinzufügen

Es gibt noch weitere Funktionen, mit denen du einzelne oder alle Seiten deines Dokumentes bearbeitest. So kannst du eine Seite auf einen bestimmten Ausschnitt beschneiden. Du drehst Seiten und hast die Möglichkeit, einzelne Seiten zu ersetzen oder in eigenständige PDF-Dateien zu extrahieren.

PDF-Dateien schützen und sensible Inhalte schwärzen

Nicht selten enthalten PDF-Dateien sensible Informationen. Denn häufig sind Rechnungen, Verträge und andere vertrauliche Dokumente im PDF-Format gespeichert. Um sicherzustellen, dass Unbefugte keinen Zugriff auf solche Informationen haben, kannst du mit PDFelement deine vertraulichen PDF-Dateien schützen, indem du sie zum Beispiel mit einem Kennwort versiehst.

Dabei hast du verschiedene Möglichkeiten, dein Dokument mit einem Kennwort zu schützen. Du kannst ein Dokument so sichern, dass zum Öffnen ein Kennwort nötig ist. Alternativ kannst du nur das Drucken und Bearbeiten des Dokumentes per Kennwort schützen.

Sensible Inhalte schwärzen

Sensible Inhalte schwärzen

Falls du Dokumente mit persönlichen Dokumenten an Dritte verschicken möchtest, erlaubt dir PDFelement zudem, bestimmte Inhalte eines Dokumentes zu schwärzen. Über eine Suchfunktion findest du dann beispielsweise Namen und Kontaktdaten automatisch und versiehst sie mit einem schwarzen Balken.

Hierbei wird der eigentliche Inhalt tatsächlich aus dem Dokument gelöscht, sodass sichergestellt ist, dass diese Information nicht wiederhergestellt werden kann.

Um die Herkunft deiner PDF-Dokumente nachvollziehen zu können, besteht zudem die Möglichkeit, diese mit einer Signatur zu versehen. So erstellst du sowohl selbst Signaturen oder bindest bestehende Signaturen einfach ein.

Interaktive Formulare erstellen

Häufig enthalten PDF-Dateien interaktive Formulare, die direkt im PDF-Reader ausgefüllt werden können. Solche PDF-Formulare erstellst du mit PDFelement ebenfalls ganz einfach.

Interaktive Formulare erstellen und verarbeiten

Interaktive Formulare erstellen und verarbeiten

Im speziellen Formular-Modus platzierst du zum Beispiel Eingabefelder, Kontrollkästen sowie Auswahllisten. Jedes Formularelement besitzt zahlreiche Eigenschaften, mit denen du Aussehen und Funktionalität definierst.

So setzt du Pflichtfelder und legst fest, was bei der Auswahl oder Eingabe passieren soll. Du kannst beispielsweise einen Link aufrufen oder andere Formularelemente ein- beziehungsweise ausblenden lassen.

Für komplexe Funktionen steht dir JavaScript zur Verfügung, welches zum Beispiel Berechnungen zwischen eingegebenen Werten ermöglicht.

Fertig ausgefüllte Formulare lassen sich anschließend ausdrucken oder per E-Mail an eine bestimmte Adresse verschicken. Alternativ besteht die Möglichkeit, die Formulardaten an eine Webadresse zu verschicken, welche die Daten serverseitig verarbeitet.

Aus PDF-Datei eine Office-Datei machen

Während es immer problemlos möglich ist, aus einem Office-Dokument eine PDF-Datei zu erzeugen, ist der umgekehrte Weg in der Regel nicht möglich. Mit PDFelement ist jedoch auch das machbar.

Dazu wählst du ein gewünschtes Zielformat aus. Dir stehen Microsoft Word, Excel und PowerPoint in verschiedenen Versionen zur Verfügung. Auch ein Export in verschiedene Bildformate ist möglich.

Beim Export in ein Office-Format bleiben die Formatierungen erhalten, sodass das Layout der PDF-Datei in das Exportformat übernommen wird.

Kostenlose Trialversion

PDFelement von Wondershare kannst du in einer kostenlosen Trialversion testen. Dabei werden alle PDF-Dateien, die du erstellst, zunächst mit einem Wasserzeichen versehen. Entscheidest du dich später dazu, die Anwendung zu lizenzieren, entfernst du dieses Wasserzeichen problemlos wieder aus den Dokumenten. Du musst diese also nicht erneut erstellen und bearbeiten.

Wasserzeichen in der Trialversion

Wasserzeichen in der Trialversion

Texterkennung (OCR) bei gescannten Dokumenten

Nicht immer werden PDF-Dokumente aus bestehenden Office-Dateien erstellt, häufig ja auch aus JPEGs und anderen Bildformaten. PDFelement erkennt dies und schlägt dir vor, eine Texterkennung anzuwenden. Gerade bei eingescannten Dokumenten sorgt die OCR-Funktion dafür, dass Texte kopierbar gemacht werden.

Die Texterkennung steht dir in der Trialversion jedoch nicht zur Verfügung.

Kostengünstige Alternative

Entscheidest du dich dafür, PDFelement zu lizenzieren, kostet dich eine Lizenz zur privaten Nutzung  pro Windows-Rechner 69,95 US-Dollar. Die Lizenz zur kommerziellen Nutzung kostet 119,95 US-Dollar. Willst du auch die OCR-Funktion nutzen, kostet dich PDFelement 89,95 für die private und 149,95 für die kommerzielle Nutzung. Die Mac-Versionen sind etwas teurer.

Im Vergleich zu anderen PDF-Editoren mit vergleichbaren Funktionsumfang ist PDFelement ein echtes Schnäppchen. Außerdem werden dir lebenslang kostenlose Updates garantiert.

(dpe)

Denis Potschien

Denis Potschien

Denis Potschien ist seit 2005 freiberuflich als Kommunikationsdesigner tätig, seit Anfang 2010 im Kreativkonsulat in Iserlohn, einem Büro für Gestaltung und Kommunikation. Dort betreut er kleine und mittelständische Unternehmen ebenso wie kommunale Körperschaften und Organisationen aus Südwestfalen und dem Ruhrgebiet. Als Webdesigner und -entwickler gehören HTML5 und CSS3 zu seinen Kernthemen, weshalb er dazu 2013 ein Buch geschrieben hat. „Pure HTML5 und CSS3“ richtet sich an alle, die Vorkenntnisse haben, sich aber bisher mit HTML5 und CSS3 nicht oder nur am Rande beschäftigt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.