Anzeige
Smartes Cloud Hosting für anspruchsvolle Projekte.
↬ Loslegen und Spaces testen ↬ Jetzt testen!
Florian Fiegel 17. März 2009

Neuer Generator für Farbpaletten nach Bildern

Wenn Designs rund um eine bestimmte Grafik gebaut werden sollen, macht es Sinn die entsprechende Farbpalette zu kennen. Eine Möglichkeit sich Paletten für Photoshop oder als CSS ausgeben zu lassen, bietet ein neuer Online-Generator von CSS Drive, den Images to Colors Palette Generator. Dieser erstellt aus einem Bild eine vollständige Farbpalette mit 49 Farben sowie jeweils einer 7-farbigen Palette für die drei Helligkeitsstufen Light, Medium und High. Nützlich auch für Brainstormings innerhalb bestehender Designs.

Wix Webseiten — echt superpraktisch. ↬ Mehr erfahren

Die gewünschte Datei kann direkt über einen Link oder per Upload ausgewählt werden. Die Begrenzung liegt bei 1 Megabyte und bei  den Formaten GIF, JPEG und PNG.

Anzeige


Schon im letzten Jahr haben wir drei Werkzeuge vorgestellt, die Farbpaletten aus Fotos erzeugen können. Auch das umfangreiche Tool Copaso sei an dieser Stelle noch erwähnt. (sl)

Florian Fiegel

Seit 2008 freier Webworker mit Schwerpunkt auf journalistischer Berichterstattung und (Online-)PR. Täglich konfrontiert mit unzähligen Tools und Technologien im Web.

6 Kommentare

  1. Hallo,

    etwas Vergleichbares haben wir für die Analyse von Wandfarbtönen entwickelt:

    http://www.farbtonkarte.de Rubrik „Farbtonanalyse“.

    1. Foto analysieren
    2. Gewünschten Farbton notieren
    3. Farbe mischen lassen (Farbenfachhandel)
    4. Streichen
    5. Fertig!

    Viel Vergnügen

    Josef

  2. „Die Tools können ja alle nicht „downgeloaded“ (was ein Wort?!) werden.“

    Wie wäre es mit „runtergeladen“…

  3. Hallo,

    genau so etwas suche ich als Filter für meinen Onlineshop. Ich möchte alle Bilder einer Warengruppe anzeigen und der Besucher soll dann eine Farbe anklicken können, die in den Bildern vorkommt und so z.B. alle roten T-Shirts angezeigt bekommen.
    Wie könnte ich das lösen?
    Die Tools können ja alle nicht downgeloaded (was ein Wort?!) werden.

    Gruß
    Michael

  4. Ein verblüffend schnelles und ungemein praktisches Tool, welches CSSDrive der Community zur Verfügung stellt. Guter Tipp :-)

Schreibe einen Kommentar zu Bendwick Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.