Spaces. Smartes Cloud Hosting für anspruchsvolle Webprojekte. Loslegen und Spaces testen. Von Mittwald.
Swetlana Senkevitch 30. April 2012

Modern und kostenlos: SweetiePlus, Freshy Icons, Foundation

Icons erfreu­ten sich schon immer gro­ßer Beliebtheit. In den letz­ten Jahren jedoch hat die Verbreitung der Symbolzeichen sie­ges­zug­ar­ti­ge Ausmaße ange­nom­men. Originelle, krea­ti­ve Icons sind Details, ohne die man nicht aus­kommt. Völlig unent­behr­lich sind die klei­nen Bildzeichen im mobi­len Webdesign. So kön­nen lan­ge Funktionsbezeichnungen klei­nen, aus­sa­ge­kräf­ti­gen Symbolen wei­chen, was den zur Verfügung ste­hen­den Bildschirmplatz erwei­tert. Deshalb und weil es so schön ist, set­zen wir bei Dr. Web immer wie­der einen Fokus auf die Suche nach her­aus­ra­gen­den Iconsets.

SweetiePlus Icon-Set von Joseph North

Als Erstes möch­ten wir mit SweetiePlus ein Iconset von Joseph North prä­sen­tie­ren. Joseph North ist Designer bei Sublink Interactive. Er ent­wi­ckel­te das SweetiePlus-Icon-Set mit einem Symbolumfang von 120 Icons. Die Bildzeichen eig­nen sich her­vor­ra­gend sowohl zur Webseiten-, wie auch zur App-Entwicklung. Alle Icons ste­hen in Auflösungen von 24×24px und 16×16px zur Verfügung. Sie las­sen sich kos­ten­los im PNG-Format (mit Transparenz) her­un­ter­la­den und sowohl in pri­va­ten als auch in kom­mer­zi­el­len Projekten ver­wen­den. SweetiePlus ist unter der Creative Commons Lizenz CC By-SA 3.0 ver­öf­fent­licht. Damit dür­fen auch Veränderungen vor­ge­nom­men wer­den, die­se müs­sen dann aber unter glei­cher Lizenz ver­füg­bar gemacht wer­den.


SweetiePlus: Ein Ausschnitt

Freshy Icon-Set von Martin Karasek

Freshy Icons wur­den von Martin Karasek, einem UI- und Icondesigner aus Prag ent­wi­ckelt. Das Freshy Icon-Set beinhal­tet 99 Icons, wel­che man im PSD-Format kos­ten­los her­un­ter­la­den kann. Die Auflösung aller Icons beträgt 32×32px. Im Set sind Bildzeichen für nahe­zu jeden Zweck ent­hal­ten. Wichtig: In kom­mer­zi­el­len Projekten soll­te unbe­dingt auf die Webseite des Entwicklers ver­wie­sen wer­den.


Freshy Icon-Set: Ein Ausschnitt

Foundation Icon-Fonts von ZURB

ZURB ist ein Team von Designern, die vor allem durch ihre klei­nen Tools bekannt gewor­den sind. Nun ver­öf­fent­lich­ten sie die Foundation Icon-Fonts. Es han­delt sich um drei Icon-Sets mit über 100 Icons, wel­che zum kos­ten­lo­sen Download auf der Homepage des Teams bereit ste­hen. Diese Sets unter­schei­den sich von SweetiePlus und Freshy dadurch, dass sie nicht als PNG, son­dern als Font vor­lie­gen. In den Download-Dateien fin­det man Sample-Files mit HTML, CSS und den jewei­li­gen Fonts. Auf die gewünsch­ten Fonts wird mit­tels des CSS @font-face-Attributs zuge­grif­fen. Mit Hilfe von CSS las­sen sich die Farbe und Grösse der Icons anpas­sen, was den Einsatz sehr fle­xi­bel macht. Es lohnt sich in die­sem Zusammenhang auch ein Blick auf das jüngst bei uns vor­ge­stell­te Tool Fontomas.


Foundation Icon-Fonts: Ein Ausschnitt

(dpe)

Swetlana Senkevitch

Neben dem Chemiestudium interessiert sich Swetlana Senkevitch für sehr viele Dinge dieser Welt. Kunst, Malerei, Psychologie, Naturwissenschaften, Schachspiel, Sprachen und Photographie sind nur einige Beispiele ihrer Interessen und Hobbies. Sie hat eine Leidenschaft fürs Schreiben und Design gefunden und beschäftigt sich nun mit Webdesign.

4 Kommentare

  1. Die Icons von Martin Karasek sind übri­gens alles Vektordateien, kei­ne PNG

  2. Genial. Habs mir direkt gebook­mar­ked
    Vor alelm das ers­te Set ist klas­se

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.