Dr. Web Team 12. September 2003

Foren: Mehr Besucher übers schwarze Brett

Kein Beitragsbild

An Unis und Schulen werden an berühmt-berüchtigten schwarzen Brettern mehr als nur Mitteilungen annonciert. Auch im Internet finden sich zu jedem Thema Hilfe- und Diskussionsforen, die virtuellen schwarzen Bretter. Diese lassen sich sehr gut zum Besucherfang nutzen, sofern man es geschickt anfängt und sich an die Regeln hält.

Natürlich möchte Dr. Web nicht dazu aufrufen, sämtliche erreichbaren Foren mit Werbung zu fluten. Das sorgt nur für Arbeit, denn ein Moderator wird solche Beiträge so schnell wie möglich löschen müssen, nutzen tut Ihnen das nichts. Im Gegenteil, Sie und Ihr Angebot werden ignoriert und als Spammer gebrandmarkt.

Sie sollten unbedingt vermeiden, neue Themen gleich mit „Biete günstige Homepages an“ oder „Web Shops für jedermann, klicken Sie hier“ zu beginnen. In manchen Foren sind Links auf andere Seiten verboten oder nicht gern gesehen. Ein Blick in die Forum-Regeln hilft weiter.

Besser ist es, wenn Sie sich in einem zu Ihrem Web-Angebot oder Ihren Produkten passenden Foren mit qualifizierten Beiträgen einen Namen machen. Haben Sie anderen Besuchern mit guten Antworten weiterhelfen können, respektiert man Sie als Kapazität auf Ihrem Gebiet. Wenn dann in einem Grafikforum nach Preisen für Webdesign gefragt wird, hat niemand etwas dagegen, wenn Sie mit einem Beispiel aus der eigenen Werkstatt in die Bresche springen.

In dem Canon-Digitalkamera-Forum powershot.de besitzt eines der aktivsten Mitglieder ein Foto Geschäft und verkauft Produkte auch über das Internet. In seine Tipps und Antworten baut er immer passende Links auf Produkte seines Shops mit ein. Weil er im Forum durch seine Beiträge bekannt ist und sein Unternehmen ohnehin einen guten Service bietet, wird sein Webshop innerhalb des Forums auch ohne sein Zutun weiterempfohlen. Diese Art von Werbung ist natürlich die beste.

Screenshot
Hart an der Grenze: Mehr Signatur als Text

In vielen Foren können Sie als registriertes Mitglied Ihre Webseite im Profil angeben oder eine Signatur, die unterhalb Ihres Beitrages angezeigt wird. Auch wenn sich dieser Platz optimal für Werbebanner eignen würde, verzichten Sie auf diese aufdringliche Variante lieber.

Geben Sie besser noch einmal den Link zur Ihrer Webseite zum Besten und staffieren Sie ihn mit aussagekräftigen Beschreibungen. Vermeiden Sie Werbe-Sprache wie „Die beste Flash-Agentur diesseits des Mississippi“. Versuchen Sie es mit subtileren Formulierungen: Flash muss nicht nervig sein…“.

Manche Firmen stellen sogar extra Mitarbeiter ein, die in passenden Foren, Weblogs und Gästebüchern aktiv sind und dort gezielt Werbung machen und immer wieder positive Diskussionen um Produkte oder Dienstleistungen anregen. Solange das auch zum Nutzen der übrigen Teilnehmer geschieht, ist kaum etwas dagegen einzuwenden.

Foren für Grafiker und Webdesigner, die Sie aber sicherlich schon kennen: Traum-Projekt, Mediengestalter-Forum, Spotlight oder Strohhalm.

Die gleichen Regeln gelten natürlich auch für Newsgroups. Wer sich aktiv durch Newgroups liest, findet mit einer ansprechenden Signatur schnell neue Besucher.

Kennst du schon unseren Newsletter?

Hinweise zum Datenschutz, also dem Einsatz von Double-Opt-In, der Protokollierung der Anmeldung, der Erfolgsmessung, dem Einsatz von MailChimp als Versanddienstleister und deinen Widerrufsrechten findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

Cookies

Weitere Informationen zu den Auswahlmöglichkeiten findest du hier. Dazu musst du zunächst keine Auswahl treffen!

Um Dr. Web zu besuchen, musst du eine Auswahl treffen.

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Informationen zu den Auswahlmöglichkeiten

Was du erlaubst!

Um fortfahren zu können, musst du eine Auswahl treffen. Nachfolgend erhältst du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Ich stimme zu:
    Du erlaubst uns das Setzen aller Cookies, die wir in unseren Datenschutzhinweisen genannt haben. Dazu gehören Tracking- und Statistik-Cookies. Aus dem Tracking per Google Analytics bieten wir auf der Seite Datenschutz ein Opt-Out, also die Möglichkeit der Abmeldung, an.
  • Ich stimme nicht zu:
    Wir verzichten bei dieser Option auf den Einsatz von Google Analytics. Die für den Betrieb von Dr. Web notwendigen Cookies werden aber dennoch gesetzt. Einzelheiten entnimmst du bitte den Datenschutzhinweisen

Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück