Anzeige
Der Agentur-Server: Das digitale Zuhause für deine Projekte.
↬ Jetzt testen ↬ Jetzt testen!
Redaktion Dr. Web 19. Juni 2018

Marketing-Strategien: Das sind deine Optionen

Erfolgreiches Marketing hilft dir, Neukunden zu gewinnen und dein Unternehmen erfolgreich am Markt zu positionieren. Im Gegensatz zur klassischen Werbung unterbrichst du potentielle Kunden nicht bei dem, was sie gerade tun. Vielmehr eröffnest du ihnen ein Angebot, das sie nutzen können, aber nicht müssen. Grund genug, sich mit verschiedenen Strategien auseinanderzusetzen. Aber welche gibt es und für wen eignen sie sich am besten?

Strategien für die Offline-Vermarktung

Direkt-Marketing: Hier gehst du, wie der Name schon sagt, direkt auf die potentiellen Kunden zu. Essentiell für den Erfolg einer solchen Kampagne ist, dass du dich nicht aufdrängst, sondern Interessenten ein attraktives Angebot an einem Ort schaffst, an dem sie sowieso gerade sind. Dazu gehören:

  • Newsletter
  • Aktionen direkt am Point-of-Sale
  • Info-Stände
  • Und mehr

Direkt-Marketing kann jedes Unternehmen unabhängig von seiner Größe betreiben. Gerade Newsletter kannst du mit relativ wenig Aufwand verbreiten und schon in der Anfangsphase der Unternehmensentwicklung nutzen. Wenn du dich genauer über solche oder nachfolgende Strategien informieren willst, kannst du dir die Checklisten in diesem Ratgeber ansehen. Dort findest du einzelne Schritte und Maßnahmen, an denen du dich bei der Umsetzung orientieren kannst.

Influencer-Marketing: Du kannst dir die Bekanntheit und Beliebtheit von bestimmten Personen zunutze machen, indem du sie für dein Unternehmen begeisterst. Sie präsentieren dich oder dein Produkt bei ihren Fans und Followern. Daher ist es essentiell, dass der jeweilige Influencer zu deinem Unternehmen passt und sich damit identifizieren kann. Sonst wirkt die ganze Kampagne nicht durchdacht.

Guerilla-Marketing: Kreativität spielt hier eine ebenso große Rolle wie der Mut zu polarisieren. Eine freche, originelle oder besonders lustige Guerilla-Marketing-Idee kann deinem Unternehmen viel Aufmerksamkeit verschaffen und dein Image verbessern. Du brauchst meist kein großes Budget, weshalb sich diese Strategie super für Start-ups eignet. Achte aber immer darauf, dass die Aktion zu deiner Corporate Identity passt.

Kleinteilig, aber vielversprechend. (Bildquelle: Depositphotos)

Event-Marketing: Schaffe für deine Kunden ein Erlebnis. Ob spannend, spaßig oder emotional hängt von der Firma, dem Produkt oder der Dienstleistung ab. Du hast unter anderem die folgenden Möglichkeiten:

  • Tag der offenen Tür
  • Sportveranstaltungen oder Konzerte
  • Auftritt auf Messen
  • Organisation von Charity-Events

Solche Aktionen sind interaktiv, sodass du direkt mit Zuschauern bzw. Teilnehmern in Kontakt treten kannst. Am besten sollten sie kostenlos sein. Profit erwirtschaftest du dann zum Beispiel durch Produktverkäufe.

Marketing online betreiben

Content-Marketing: Hier produzierst du Inhalte, die dem Kunden Mehrwert bieten. Das können beispielsweise ein interessantes E-Book oder ein Blog-Artikel sein. Im besten Fall ist der Content so gut, dass Nutzer ihn freiwillig lesen und weiterverbreiten. Je nachdem, wie groß deine Kampagne wird, ist diese natürlich mit einigen Kosten verbunden.

Social Media-Marketing: Vielleicht denkst du dabei sofort an Facebook, allerdings gibt es noch zahlreiche weitere Kanäle, über die du Marketing betreiben kannst. Viele Plattformen haben sich auf ein bestimmtes Themengebiet wie Musik oder Videos spezialisiert. Dort erreichst du genau die Personen, die an deinem Unternehmen interessiert sind. Der Vorteil am Social Media-Marketing ist neben der einfachen Umsetzung die Interaktivität. Du erfährst nämlich direkt durch Kommentare oder Likes, wie deine Botschaft ankommt.

Social Media Marketing ist sehr direkt. (Bildquelle: Depositphotos)

Suchmaschinenoptimierung: Du möchtest bei Google auf der ersten Seite erscheinen? Dann sorge dafür, dass deine Webseite technisch einwandfrei funktioniert und biete dem Nutzer Informationen mit Mehrwert. Dabei solltest du allerdings darauf achten, dass du keinen Duplicate Content produzierst. Genauere Informationen dazu kannst du hier nachlesen.

Ein weiteres Qualitätsmerkmal für den Google-Bot sind Backlinks, die von anderen Webseiten auf deine verweisen. Damit erreichst du deine Zielgruppe und vergrößerst das Traffic-Potential. Suchmaschinenoptimierung kann arbeits- und kostenintensiv sein. Aber auch kleine oder mittelständische Firmen mit begrenztem Budget können es erfolgreich einsetzen, wenn sie sich in einer Marktnische positionieren.

Fazit – darauf kommt es an

Die eben genannten Marketing-Strategien eignen sich für verschiedene Unternehmen unterschiedlich gut. Welche du wählst, musst du von der Größe deiner Firma, den monetären und zeitlichen Kapazitäten sowie deinem Image oder deinen Zielen abhängig machen. Essentiell ist aber in jedem Fall, dass du dich von der Konkurrenz abhebst, zum Beispiel indem du anders, einfacher, frecher oder umweltbewusster bist.

(Bildnachweis Artikelbild: Depositphotos)

Redaktion Dr. Web

Redaktion Dr. Web

Unter der Bezeichnung "Redaktion Dr. Web" findest du Beiträge, die von mehreren Autorinnen und Autoren kollaborativ erstellt wurden. Auch Beiträge von Gastautoren sind hier zu finden. Beachte dann bitte die zusätzlichen Informationen zum Autor oder zur Autorin im Beitrag selbst.

Ein Kommentar

  1. Sehr guter Artikel und schön geschrieben. Ich muss noch einiges umsetzen damit sich der Erfolg einstellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.