Spaces. Smartes Cloud Hosting für anspruchsvolle Webprojekte. Loslegen und Spaces testen. Von Mittwald.
Dieter Petereit 6. Mai 2013

Map Icons Designer: 200 Karten-Symbole plus 10 Stecknadel-Icons zur kostenlosen kommerziellen Nutzung

Icons sind die­se klei­nen Dinger, von denen man als Designer im Grunde nie genug haben kann. Mit dem Set “Map Icons Designer” legt WebIconSet.com eine gro­ße Sammlung von Bildzeichen vor, die sich beson­ders für den Einsatz auf Landkarten eig­nen. Zusätzliche zehn Stecknadel-Bildchen für die Aufnahme der eigent­li­chen Symbole sor­gen für ein fri­sches und zeit­ge­mä­ßes Gesamtbild. Und kos­ten soll die gan­ze Collection auch nichts. Was will man mehr?

map-icons-in-use (640)

Map Icons Designer: Symbole in verschiedenen Größen plus PSD

200 Karten-Symbole beher­bergt das Set Map Icons Designer in einem 2,2 MB schwe­ren Downloadpaket, das sich nach dem Entpacken zu run­den 5 MB auf­bläst und eine gut struk­tu­rier­te Dateiordnung auf­zu­wei­sen hat.

Die Karten-Icons lie­gen in den Größen 24, 48 und 72 Pixel zum Quadrat, sowie als PSD-Datei mit Vektorformen vor. Die PSD-Datei ist eben­falls über­sicht­lich ange­legt, ver­fügt über ein Hilfslinien-Grid und Beschriftungen zu jedem Symbol. Aufgrund der Verwendung von Vektoren sind die Icons auf nahe­zu jede belie­bi­ge Größe zu ska­lie­ren.

maps-icons-psd (640)

Ähnliches gilt für die schi­cken Location-Pins, die Varianten der bekann­ten Karten-Nadeln aus Google Maps dar­stel­len. Diese lie­gen als PNG in den Größen 24, 32, 48 und 64 Pixel zum Quadrat, sowohl als ein­zel­ne PSD-Dateien und noch ein­mal zusam­men­ge­fasst in einer ein­zi­gen PSD-Datei vor. Vollständiger kann man nicht lie­fern.

location-pins (640)

Die Nutzungsbedingungen sind sehr libe­ral und erlau­ben sowohl die pri­va­te, wie auch die kom­mer­zi­el­le Verwendung. Verboten ist ledig­lich, aber das soll­te ohne­hin selbst­ver­ständ­lich sein, der Verkauf der Icons, sowie die Verfügbarmachung als Download auf ande­ren als den Original-Seiten. Nicht zwin­gend gefor­dert, aber sehr gern gese­hen, wird ein Backlink zu WebIconSet.com, wenn man die Symbole in einem Projekt zum Einsatz bringt.

map-icons-few-examples (640)
Ein klei­ner Auszug aus Map Icons Designer

Die Icons kön­nen sowohl allein, wie auch in Kombination mit den Location-Pins genutzt wer­den. Zumeist ist das durch­ge­hend ein­far­big schwar­ze Design der Symbole so gehal­ten, dass sie uni­ver­sell als Piktogramme für jeg­li­chen Zweck her­hal­ten kön­nen. Die Kartennutzung ist ledig­lich die nahe­lie­gends­te.

Die Kreativen von WebIconSet.com ver­spre­chen die Sammlung regel­mä­ßig zu erwei­tern und wer ande­re Kollektionen des­sel­ben Hauses kennt, der weiß, sie mei­nen das ernst.

Links zum Beitrag

Dieter Petereit

Dieter Petereit

ist seit 1994 im Netz unterwegs, aber bereits seit über 30 Jahren in der IT daheim. Seit Anfang des neuen Jahrtausends schreibt er für diverse Medien, hauptsächlich zu den Themenfeldern Technik und Design.

3 Kommentare

  1. Toller Tipp, dan­ke – gleich abge­holt! ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.