Anzeige
Smartes Hosting für anspruchsvolle Projekte.
↬ Loslegen und vServer testen ↬ Jetzt testen!
Redaktion Dr. Web 22. Juni 2015

Managed-Root Cloud: Hosting für CMS und Online-Shops neu gedacht

managed-root-cloud-server

Nach nur einem Jahr der Entwicklung bietet die hostNET Medien GmbH aus Bremen ein innovatives Managed-Root Cloud Produkt an. Das Produkt bietet die Vorteile zweier Welten: die Skalierbarkeit des Cloud-Hostings und die Sicherheit eines Managed-Root-Servers. Die Server der Managed-Root Cloud mit der neuen cloneworx® Technologie helfen beim Installieren und Pflegen von CMS und Shop-Systemen. Mit Templates, Snapshots und Staging-Funktionen sparen zum Beispiel Agenturen oder Freelancer die leidigen Wiederholungen bei der Einrichtung von Kundenprojekten. Durch eingefrorene Templates von häufig benutzen CMS-Installationen (inkl. Modulen und so weiter), Shopsystemen oder auch selbstprogrammierten Anwendungen können nun hunderte Arbeitsstunden im Jahr eingespart werden. Mit der cloneworx® Technologie erhält man auch die Möglichkeit Updates oder Designänderungen an einem Klon zu testen, ohne einen ungeplanten Ausfall der eigentlichen Webseite zu riskieren.

managed-root-cloud-server

Managed-Root Cloud – die Lösung für CMS und Online-Shops

Nutzen Sie die Freiheit eines Root-Servers, die Sicherheit eines Managed-Servers und die präzise Anpassung der Ressourcen. Die neue Technik ist ebenfalls für die Zusammenarbeit mit Kollegen und Kunden sehr interessant, da schnell erstellte Klone zum Beispiel eine Präsentation anderer Designvorgaben ermöglichen, ohne die eigentliche Website zu unterbrechen. Dank sekundengenauer Abrechnung und ohne Mindestlaufzeit ist dies eine Sache von nur wenigen Cent im Budget.

Das Produkt Managed-Root Cloud

Das neue Managed-Root Cloud System fühlt sich wie ein „normales“ Hosting-Produkt an und lässt sich dank der sehr übersichtlichen und modernen Verwaltungsoberfläche „easyTECC“ gut verwalten.

easy-TECC-Admin-Oberflaeche

Alle typischen Hosting-Dienste wie Webserver, Mailserver, FTP-Server, MySQL-Server und so weiter sind vorinstalliert und können sofort genutzt werden. Ein umfangreiches Webmail Programm (roundcube) ist übrigens genauso vorinstalliert wie phpMyAdmin zur einfachen Pflege der Datenbanken.

Wer die zusätzlichen Möglichkeiten des Root Users auf dem System nutzen möchte, kann sich per SSH als User ‚admin‘ einloggen und über ’su‘ oder ’sudo‘ die gewünschten Arbeiten ausführen.

Preise und technische Daten

Die Preise für den Managed-Root Cloud Server beginnen bei 0,02 € die Stunde und gehen hoch bis zu 0,56 € stündlich. Die Abrechnung der Managed-Root Cloud Server erfolgt am Ende eines Kalendermonats sekundengenau. Sollten Sie also mit dem kleinsten Leistungspaket auskommen, zahlen Sie nicht mehr als 14,88 € im Monat (744h x 0,02).

Das kleinste Leistungspaket bietet Ihnen: 

2 CPUs2 GB RAM – eine 200 GB SSD-Festplatte

Die Ausnutzung aller möglichen Ressourcen hingegen schlägt mit 416,64 € monatlich zu Buche (744h x 0,56).

Dafür bekommen Sie:

16 CPUs32 GB RAM – eine 1000 GB SSD-Festplatte

Der Preis pro Stunde der jeweiligen Leistungsauswahl aus RAM, CPU und HDD wird bei der Bestellung oder Änderung eines Cloud Servers exakt angegeben.

Die technischen Daten in der Übersicht:

  • bis 16 Intel Xeon vCPUs
  • bis 32 GB DDR3 RAM
  • bis 1000 GB SSD
  • RAID5 SSD Storage im HA Failover Cluster
  • kostenloser Trafficverbrauch
  • sekundengenaue Abrechnung
  • keine Mindestlaufzeit
  • keine Einrichtungskosten

Die technischen Daten im Detail:

hostnet-managed-root-cloud-server-konfigurationen

Die Vorteile der Managed-Root Cloud

Die gebuchten Ressourcen können jederzeit durch Sie – auch einzeln – geändert werden. Sollten Sie mehr CPU-Power oder RAM benötigen, so können Sie das jederzeit einstellen. Ebenfalls haben Sie den großen Vorteil, dass Sie zu jeder Zeit auf bestimmte Umstände reagieren können. Sollten Sie an einer Werbeaktion mit sehr vielen erwarteten Besuchern arbeiten, dann können Sie für diesen Zeitraum problemlos die Ressourcen erhöhen. Nach der Aktion fahren Sie alles wieder auf den Normalwert herunter. Sie müssen daher nur das zahlen, was Sie auch wirklich benötigen.

Managed-Root

Das Managed-Root System bietet Ihnen den großen Vorteil, dass Sie alle für Ihr Projekt nötigen Erweiterungen und speziellen Anwendungen zusätzlich installieren können. Um das eigentliche Management des Systems und seiner Grunddienste müssen Sie sich jedoch nicht kümmern, denn das besorgen die Profis von hostNET. Eine grundsätzlich gute Absicherung des Systems ist also immer gegeben, Sicherheitslücken können jedoch noch aus zusätzlich installierter Software oder Komponenten entstehen.

Die Performance

hostNET hostet das neue Produkt ausschließlich auf SSD-Festplatten, was nicht nur bei einem PC für einen ziemlichen Performance-Schub sorgt, sondern auch bei einem Webserver hervorragend funktioniert. Ihre Website wird spürbar schneller ausgeliefert. Die Festplatten werden in einem RAID5 System mit Hot-Spare und zusätzlichem HA-Failover-Cluster abgebildet. Zusammen mit schnellen Intel XEON CPUs und High-End Kingston RAM, ergibt sich eine extrem hohe Leistung für jeden Bedarf. Die Besucher Ihrer Website werden es Ihnen danken.

Die Backup-Lösung

Zu jedem Zeitpunkt können Sie ein Abbild der Daten Ihres Cloud-Servers erstellen. Sie haben nicht nur die Möglichkeit, den kompletten Snapshot wieder herzustellen, sondern können auch einzelne Dateien daraus wieder einspielen. Es ist sogar möglich, vorher in diese Dateien hineinzuschauen, um wirklich sicher zu sein, die richtige Datei wieder herzustellen.

Optional bietet Ihnen hostNET die Möglichkeit eines Langzeit-Backups von sieben Tagen an. Dieser Service ist allerdings kostenpflichtig.

Service: Das Monitoring

Selbstverständlich bietet hostNET den gleichen kostenlosen Support für das Cloud-Produkt wie bei allen anderen Produkten auch. Des Weiteren reagiert der Support selbsttätig auf Probleme im Managed-Root Cloud Server Umfeld. Dafür existiert ein 24/7/365 Monitoring aller Systeme, das auch nachts oder an Feiertagen für Sie aktiv ist. Sekunden nach einer Fehlermeldung sollen bereits die Mitarbeiter des Notdienstes informiert sein und für schnelle Abhilfe sorgen. Wenn die Reparatur einmal länger dauert, werden Sie vom Support informiert, damit Sie stets auf dem Laufenden bleiben. hostNET verspricht Ihnen, eventuell auftretende Probleme schnell zu lösen.

Vor der Bestellung: einfach mal antesten!

Bei hostNET müssen Sie die Katze nicht im Sack kaufen, sondern können das Produkt selbst testen. Für 48 Stunden können Sie den Managed-Root Cloud Server kostenfrei testen und genau prüfen, ob das Produkt Ihren Erwartungen und Anforderungen entspricht. WordPress-Nutzer dürfen sich freuen, denn in der Testumgebung ist bereits WordPress inklusive Jetpack und ZenCache vorinstalliert.

48h-test-managed-root-cloud-server

Fazit

Das neue Produkt aus dem Hause hostNET ist sehr interessant. Das gilt besonders vor dem Hintergrund, dass auf plötzlich erhöhten Traffic sofort mit einer Steigerung der Ressourcen reagiert werden kann. Für aufstrebende Websites ist das genau richtig, denn man muss sich im Vorfeld nicht vorsichtshalber für ein teureres Produkt entscheiden, was man eigentlich noch nicht benötigt. Abgerechnet wird sekundengenau und damit sehr fair. So man hat jederzeit seine Kosten voll im Griff. Auch Agenturen kommen auf Ihre Kosten, und das nicht nur durch die Kollaborations-Funktionen. Hier dürfte besonders die Möglichkeit der gezielten Aktivierung vorkonfigurierter Images ein gewichtiges Argument sein.

(dpe)

Redaktion Dr. Web

Redaktion Dr. Web

Unter der Bezeichnung "Redaktion Dr. Web" findest du Beiträge, die von mehreren Autorinnen und Autoren kollaborativ erstellt wurden. Auch Beiträge von Gastautoren sind hier zu finden. Beachte dann bitte die zusätzlichen Informationen zum Autor oder zur Autorin im Beitrag selbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.