WrapPixel – Kostenlose und Premium Dashboard-Templates

Dirk Metzmacher

Dirk Metzmacher ist der Herausgegeber des Photoshop-Weblogs, sowie Fachjournalist und Photoshop-Profi, dessen...

Als Gestalter bist du immer auf der Suche nach guten Templates. Sei es als Inspiration oder zum sofortigen Einsatz. WrapPixel hat dabei den Webdesigner, Developer und auch Agenturen im Blick, denen es nach qualitativ hochwertigen Ressourcen verlangt, um sich das Leben zu erleichtern und viel Zeit zu sparen. Jeden Monat kommen bei WrapPixel neue Inhalte dazu, so wird es versprochen. Dabei reicht das Spektrum von preisgünstig bis kostenlos. Allemal gibt es hier so einige Dashboard-Templates zum Mitnehmen. Versprochen!

Dashboard-Templates

Im Bereich der Admin Templates gibt es einige kostenlose und Premium Bootstrap Admin Templates zu entdecken. Die Preise reichen dabei von 12,- bis 18,- Dollar. Auch hier bietet sich die Live Demo an, um sich schnell von der Qualität zu überzeugen. Jedes Dashboard kommt in drei Varianten, ist komplett „Responsive“ umgesetzt und bietet zahlreiche Extras. So sind tausende Icons enthalten, verschiedenste Demos, hunderte Beispielseiten und UI-Elemente sowie Farbschemata in einigen Ausführungen.

Dashboard-Templates

Ob Mini Sidebar, MegaMenu, Range Slider, stylische Tooltips, Tabs oder Treeview: aktuelle Techniken werden hier umgesetzt. Und das ist auch kein Wunder, denn die Templates wurde erst am 10. März 2017 erstellt und haben schon am 28. März 2017 das erste Update erhalten. Die Vorlagen basieren auf Bootstrap in der Version 3.3.7. Als Dateien wurden alle PSDs, HTML, JS und CSS verpackt. Das Layout ist Responsive gehalten (ausgelegt auf IE10+, Firefox, Chrome, Safari und Edge) und gut dokumentiert. Ich empfehle, die kostenlosen Angebote zu testen.

Photoshop-Grundlagen

Als Photoshop-Fan geht mein erster Klick auf der Homepage natürlich auf den Menüpunkt PSD Bundle. Dahinter verbirgt sich ein ganzes Paket an hochwertigen Vorlagen. Mehr als 140 Templates sind derzeit in dieser Kollektion enthalten. Für den einzelnen Nutzer werden dafür günstige 29,- Dollar verlangt, für mehrfache Nutzer mit 89,- Dollar nicht viel mehr. Die Schaltfläche „View Live Demo“ ruft zur Werkschau auf. Und dann dauert es etwas, bis die über 140 Beispiele geladen wurden. Ein Klick auf die Vorschau ruft das jeweilige Template weiter unten groß auf, so dass du leicht die Qualität überprüfen kannst.

Dashboard-Templates

Bei so vielen Photoshop-Dateien gibt es immer eine große Vielfalt zu entdecken. Variationen von Anordnungen, genutzten Farben und Formen, speziellen Inhalten und selbst die Länge der einzelnen Templates variiert. Generell ist die Qualität der einzelnen Grafikvorlagen durchgehend hoch. Hier ist meine Empfehlung, dass du dich selbst einmal von dem Angebot überzeugst und dich durch die gebotenen Templates durch klickst.

Die Themes sind übersichtlich in 15 Kategorien sortiert. Von Admin-Dashboard, über Agenturen, Medizin, eCommerce, Landing Pages, Immobilien, Blogs, WooCommerce, Magazine, Prestashop bis hin zu Blogger-Templates werden also so einige Themen abgedeckt. Allen Templates ist gemeinsam, dass sie sich an dem Bootstrap Grid ausrichten und nur Google Web Fonts einsetzen.

Kennst du unser E-Book-Bundle? Spare jetzt 6,99 €!

E-Book Bundle von Andreas Hecht

So wird gewährleistet, dass die Umsetzung der Grafiken in eine funktionstüchtige Website auch leicht gelingen kann. Man merkt an allen Ecken und Kanten, dass in die Produktion viel Zeit und Ideen geflossen sind.

Freebies

Und auch wenn so einige Freebies zwischen den kommerziellen Angeboten gelistet werden, gibt es einen eigenen Menüeintrag mit diesem Namen. So siehst du auf einen Blick alle kostenlosen Angebote, wie etwa Dashboard-Templates. Die Qualität ist gleich gut, was sich etwa an der Anzahl der Demos, der UI-Elemente und Fonts, der Dateien und Beispielseiten ablesen lässt, wie natürlich auch an der grafischen Umsetzung.

Manche der Produkte gibt es dann noch in einer Pro-Version mit weiteren Extras. Schnell werden also Premium-Inhalte dazu gebucht. An dem Zeitpunkt des letzten Updates kannst du weiter sehen, dass hier nicht einmalig kostenlose Gimmicks erstellt wurden, sondern der Anbieter auch seine Freebies aktuell hält.

Freebies

Service

WrapPixel verspricht ein Leben lang kostenlose Updates aller Dashboard-Templates und PSD-Dateien. Egal welches Template auch herunter geladen wurde, ob kostenlos oder Premium, du kannst dir aller zukünftigen Updates sicher sein. Wöchentlich werden weitere Produkte veröffentlicht. Bei Problemen steht dir ein 24/7 Support zur Seite. Generell wurden die Templates aber sehr sauber programmiert und dokumentiert, so dass es einfach ist, diese einzusetzen und zu individualisieren.

Über ein Kontaktformular oder dem Live-Chat, der sich in der rechten, unteren Ecke befindet, können auch Fragen vor dem Kauf gestellt werden. Die Bezahlung ist unkompliziert über Kreditkarte oder PayPal möglich. Ein Newsletter informiert über Neuerungen oder du verfolgst diese über die typischen Social Media-Kanäle, wie Facebook und Twitter.

Blog

Den Blog entdecken

Einen Blick wert ist auch das Blog. Hier gibt es von Zeit zu Zeit Giveaways, etwa mit Lizenzen zu einem Produkt. Auch informative Beiträge werden geboten, so zum Unterschied der freien zu den Pro-Versionen, zu Spezifikationen, Tipps zur Geschwindigkeit der Seite oder auch eine Übersicht der schönsten Templates für Admins 2017.

Service

Fazit

WrapPixel ist noch recht neu am Markt und so möchte das Unternehmen natürlich mit Qualität überzeugen. Genügend Konkurrenz ist vorhanden, doch WrapPixel kann dagegen halten mit zahlreichen nützlichen Extras und einem herausragenden Support. Ich empfehle, eines der kostenlosen Templates zu testen, das sich ja auch leicht nachträglich in eine Pro-Version umwandeln lässt.

So kann sich die Basis im Live-Einsatz behaupten und nur bei Bedarf erfolgt dann die Aufrüstung. Zumeist im Flat-Design gehalten und überaus anwenderfreundlich gestaltet lohnen sich allein die Photoshop-Dateien der kostenlosen Demos. Es kann nicht schaden für weitere Freebies diesen Anbieter in den Favoriten zu platzieren.

Dirk Metzmacher

Dirk Metzmacher ist der Herausgegeber des Photoshop-Weblogs, sowie Fachjournalist und Photoshop-Profi, dessen Tutorials seit über 12 Jahren Leser von Fachpublikationen wie Galileo Press, DigitalPhoto, Dr.Web, Print24, PSD-Tutorials oder Noupe von den Grundlagen zum Thema Photoshop bis hin zu professionellen Arbeitsweisen begleitet haben. Sein Twitter-Account und seine Facebookseite.

Sortiert nach:   neueste | älteste | beste Bewertung
Havishem Coleman
Gast

Mir erschließt sich überhaupt nicht wo ich ein solches Dashboard Template einsetzen soll/kann? Was bringt einem so etwas? (ist eine ernst gemeinte Frage)

Dirk Metzmacher
Gast

Dashboards sind Programmoberflächen, die Inhalte einer Datenbank visuell ansprechend präsentieren

Marco
Gast

Ich habe mir so ein Dashboard für meine Affilate Projekte zusammengebaut, wo immer aktuelle KPIs drin sind. Für Webdesigner eignen sich Dashboard auch besonders gut für eigenes Projektmanagement in einem Team :)

wpDiscuz