WordPress und das iPhone – Optimierung und Nutzung

Kein Beitragsbild

Florian Fiegel

Seit 2008 freier Webworker mit Schwerpunkt auf journalistischer Berichterstattung und (Online-)PR. Täglich...

Die Zahl der iPhone-Nutzer steigt weiterhin. Diese Nutzer haben im Gegensatz zu den Benutzern anderer Mobiltelefone keine Probleme, eine Webseite normal zu betrachten. Spezielle Angebote für das iPhone gibt es trotzdem. Ob deren Einsatz Sinn macht, hängt vom Angebot und den Interessen des Betreibers ab. Welche Möglichkeiten hat man mit WordPress?

Immerhin lässt sich anhand der Besucherzahlen sagen, ob innerhalb der eigenen Zielgruppe überhaupt eine entsprechende Zahl iPhone-Besitzer zu finden ist. Bisher gibt es keine Erfahrungsberichte zu Optimierungen. Blogs wie Engadget haben jedenfalls ihre Schlüsse gezogen und bieten eine speziell optimierte Seite für iPhones an.

Bloggen vom iPhone

Wer vom iPhone aus bloggen will, kann aufgrund des Browsers eigentlich die normale Version des Admin-Bereichs nutzen. Wer aber die umfangreichen Optionen nicht benötigt und nur mal schnell was bloggen will, kann allerdings auch auf andere Mittel zurückgreifen.

Blogauswahl in der WordPress-App

Blogauswahl in der WordPress-App

Als erstes wäre da wohl die von Automattic selbst zur Verfügung gestellte Software im App Store von Apple. Diese ist kostenlos und ermöglicht ohne großen Aufwand den Zugriff auf eine Vielzahl von Blogs. Mehr als den Zugriff auf Posts zur Änderung und das Schreiben neuer Beiträge bietet das Tool allerdings nicht, jedoch eine nette Integration mit anderen Applikationen auf dem iPhone wie beispielsweise iPhoto.

Vorschaumodus der WordPress-App

Vorschaumodus der WordPress-App

Große Konfigurationsmöglichkeiten sind allerdings auch nicht zwingend vonnöten. Ein eingerichtetes Blog benötigt aber in der Regel auch keinen ständigen Zugriff auf umfangreiche Optionen.

Für die Nutzer von Mobiltelefonen mit der Plattform “android” steht von Automattic bisher keine offizielle Applikation zur Verfügung. Unter dem Namen wpToGo jedoch, findet sich etwas Ähnliches auch für android-Handys.

Artikel verfassen

Artikel verfassen

Eine Alternative zu den Apps bietet auch das nicht mehr weiterentwickelte und aktualisierte Plugin wPhone, welches einen angepassten Adminbereich für iPhone, android und weitere Plattformen bietet.

Optimierung für Blogbesucher

Eine sehr gute Möglichkeit, ein WordPress-Blog mit einem optimierten Theme auszustatten, ist das kombinierte Plugin und Theme WPTouch. Das Theme ist dabei nicht nur auf die Größe des Bildschirms angepasst und entsprechend umstrukturiert, sondern besitzt auch bereits ein vollständiges Set an Ajax-Features, sodass von vorneherein ein gutes Look-and-Feel besteht.

Kennst du unser E-Book-Bundle? Spare jetzt 6,99 €!

E-Book Bundle von Andreas Hecht
Ansicht der Startseite mit WPTouch

Ansicht der Startseite mit WPTouch

Das Plugin schaltet dabei für alle Besucher mit iPhone oder iPod Touch auf das Alternativetheme um und lässt im Adminbereich umfangreiche Konfigurationen zu, sodass sich Einstellungen aus dem regulären WordPress-Blog sehr gut übernehmen oder unabhängig gestalten lassen. Dem Besucher bleibt dabei durch einen Link in der Fußleiste der Seite auch weiterhin die Möglichkeit, auf das reguläre Theme umzuschalten.

Ansicht des Dropdown-Menüs

Ansicht des Dropdown-Menüs

Individualisiert werden sollte auf jeden Fall das Logo, da die Webseite auf den Systemen auch wie eine Applikation auf den Homescreen gelegt werden kann. Dazu liegt im Ordner /wptouch/images/icon-pool/ ein PSD-Template bereit, alternativ kann auch einfach eine PNG-Grafik mit 30 mal 30 Pixeln erstellt werden. Mit entsprechendem Mehraufwand kann auch das gesamte Theme angepasst und stärker an des reguläre Theme herangebracht werden. Zu bedenken ist allerdings, dass jene Dateien bei einem Update vollständig überschrieben werden.

Artikelansicht bei WPTouch

Artikelansicht bei WPTouch

Das angepasste Kommentarformular

Das angepasste Kommentarformular

Durch die ausgesparte Sidebar fehlt natürlich Platz und auch viele Möglichkeiten, Werbung unterzubringen. Wer sich dennoch die Mühe machen will, kann hier aber mit entsprechenden Modifikationen des Themes auch wieder Werbung auf die Seite bringen.

Alternativen sind das leider nicht mehr aktualisierte iWPhone, welches ein simples Alternativtheme mitbringt und das Plugin xilitheme select, welches nur den reinen Mechanismus zur Umschaltung der Themes und die Auswahl über den Adminbereich bereitstellt. Letzteres dürfte interessant sein, wenn bereits ein entsprechend angepasstes Theme zur Verfügung steht oder eines von Grund auf entwickelt werden soll.

Eine noch simplere Alternative stellt das Plugin iPhonize my Feed zur Verfügung, es leitet einfach alle Besucher mit iPhone auf einen von “Intersquash” für das iPhone gestylten Feed um. Dazu muss nur die Feed-Adresse einmalig bei Intersquash angegeben und der generierte Link in die Konfiguration des Plugins eingetragen werden. ™

Florian Fiegel

Seit 2008 freier Webworker mit Schwerpunkt auf journalistischer Berichterstattung und (Online-)PR. Täglich konfrontiert mit unzähligen Tools und Technologien im Web.

Sortiert nach:   neueste | älteste | beste Bewertung
xiligroup
Gast

Thanks for your comments about xilitheme-select. Don’t forget that it is very easy to improve your site by setting it multilingual with the new light xili-language plugin. A release more exists for your current WP 2.6.3. site.

Aufwiedersehn
Michel

Dave
Gast

Ja hab meine Seite auch angepasst an das iPhone :-)! Ist wirklich ein Super Plugin das WP-Touch.

Sebastian Deutsch
Gast

Awesome… da muss habari vermutlich noch ne Menge aufholen ;-)

Allerdings hatte ich auch noch nicht das Bedürfniss von einem iPhone zu bloggen. Dafür gibt es doch Twitter.

trackback

[…] macht zicken. Ganz derbe. Zur Strafe optimiere ich dich jetzt für das iPhone. […]

cb
Gast

http://mobilepress.co.za/ ist auch einen Blick wert, hier kann für iPhone ein spezielles, für andere Mobiles ein Default-Theme gewählt werden.

trackback

[…] … hier ein paar schöne Bilder und Funktion von WordPress. [From WordPress und das iPhone – Optimierung und Nutzung] […]

Richard
Gast

Ich habe mir die verschiedenen Apps und Plugins auch schon angeschaut. Ich finde die iPhone Version von WordPress aber ziemlich bescheiden, was die Funktionen angeht. Mann kann sich nicht einmal Entwürfe ansehen.

trackback

[…] Artikel “WordPress und das iPhone – Optimierung und Nutzung” bei Dr. […]

Frank
Gast

Zusätzlich die Hinweise:
– WordPress App kommt in einigen Tagen in Version 1.2 und kann dann viel mehr, Kommentare, Pages, Bilderoptimierung etc.
– Man kann sehr schön WP via Theme an die Bedürfnisse des jeweiligen Clients anpassen
– in Verbindung mit einem Plugin wie WP Mobile geht das zusätzlich noch recht komfortabel in der Anpassung der Clients

Adrian
Gast

Wozu gibt es twitter?! ;-)
Warum zum Teufel muss man mit dem iPhone bloggen?! ;-)

Andreas31
Gast

Hi,
hab grade eine super neue Seite gefunden, die Seite heisst: erotik-kleinanzeigen da kann man kostenlose Anzeigen schalten, Anzeigen merken, Nachrichten an Mitglieder verschicken. Jetzt haben die auch ganz neu Gratis Videos, Video-on-demand Service eingebaut. Super Seite… Ich kann sie nur weiter empfehlen.

trackback

[…] hierhin kann das durch den Kollegen Florian Fiegel hier kürzlich vorgestellte WordPress-Plugin WP-Touch noch teilweise mithalten. Es ist allerdings auf […]

trackback

[…] Dr. Web Magazin hat die App WPtouch näher betrachtet, der Blog workshop.ch empfiehlt ebenfalls das WPtouch-Plugin. Tags: […]

trackback

[…] einen sehr interessanten Artikel von Florian Fiegel auf drweb.de wurde ich darauf aufmerksam, dass man, ohne das Theme für den “Standartbrowser” zu […]

LarsWarnken
Gast

Ich kann das auch nicht verstehen, wieso man von seinem IPhone bloggen sollte. Na ja gut, wenn man gerade unterwegs ist geht das vielleicht noch, aber man kann es ja auch dann später von zuhause machen. Ist ja wiederum auch teuer eine Flatrate fürs Handy.

trackback

[…] Dr Web: Optimierung… […]

trackback

[…] Artikelbildern als Thumbnails besonders. Im vergangenen Jahr hat sich Florian Fliegel das Plugin im Einsatz auf dem iPhone bereits für Dr. Web einmal genauer […]

wpDiscuz