The Genius Deck: Digital-analoger Kreativhelfer

Dieter Petereit

ist seit 1994 im Netz unterwegs, aber bereits seit über 30 Jahren...

Bei kreativer Flaute bedarf es meist nur einer Handbreit Wasser unter dem Kiel, um wieder flott zu werden. The Genius Deck will genau diese Starthilfe sein.

The Genius Deck: Landing Page. (Screenshot: Dr. Web)

Amanda Phingbodhipakkiya ist Kommunikationsdesignerin mit neurowissenschaftlichem Hintergrund. Unter anderem forschte sie an Alzheimer, bevor sie auf Kommunikationsdesign umschwenkte. Man darf wohl sagen, dass Amanda weiß, wovon sie redet.

Mit The Genius Deck stellt sie eine sehr simple Methode vor, die dir dabei helfen will, kreative Blockaden schnell und ohne großen Aufwand zu umgehen. The Genius Deck ist als Website und als traditioneller Kartenstapel erhältlich. Während die Web-App kostenlos nutzbar ist, kannst du das analoge Produkt bei Etsy kaufen.

The Genius Deck für Liebhaber analoger Tools. (Foto: Etsy)

Die Ratschläge aus The Genius Deck erscheinen trivial, sind aber hinsichlich ihrer Wirksamkeit belegt. Und immerhin ist es ja häufig so, dass die einfachsten Tipps die größte Wirkung zeitigen. Man muss nur darauf kommen.

Dieter Petereit

ist seit 1994 im Netz unterwegs, aber bereits seit über 30 Jahren in der IT daheim. Seit Anfang des neuen Jahrtausends schreibt er für diverse Medien, hauptsächlich zu den Themenfeldern Technik und Design. Man findet ihn auch auf Twitter und Google+.

Sortiert nach:   neueste | älteste | beste Bewertung
Anna Blume
Gast

http://thegeniusdeck.com/ funktioniert nicht unter Firefox 50.1.0 – da hält sich mein Vertrauen in die Dame in Grenzen.

wpDiscuz