Flash 8: Bewegende Unschärfe

Kein Beitragsbild

Frank Puscher

Autor der Fachbücher "Leitfaden Web-Usability", "Flash MX-Das Kochbuch" und "Die Tricks der...

von Frank Puscher

Dynamische Animationen spielen mit der Trägheit des menschlichen Auges. Hochgeschwindigkeitsanimationen sind eine der Königsdisziplinen für Flasher. Die Berechnung komplexer Tweenings kann den Client-Rechner mitunter in die Knie zwingen. Das Nachladen verfremdeter Bilder bei Einzelbildanimationen läuft ebenfalls nicht immer flüssig.

Abhilfe schaffen die neuen Filter von Flash 8, vor allem der Unschärfe-Filter bzw. Weichzeichner („Blur“). Er kann die Bewegung eines Objekts optisch unterstützen. Dadurch können die Bewegungssprünge zwischen den Bildern größer werden, ohne dass das Ganze ruckelig wird.

Screenshot
Bewegungsunschärfe: Filter statt zusätzlicher Bitmaps

Eine wichtige Vorarbeit müssen Sie nach wie vor im Bildbearbeitungsprogramm leisten. Da hilft Flash 8 auch nicht besser als frühere Flash-Versionen. Öffnen Sie Ihr Bildmotiv in Photoshop und Konsorten. Es sollte aus einem statischen Hintergrund und einem deutlich erkennbaren Vordergrund-Motiv bestehen. Lösen Sie dieses Vordergrund-Element mit Hilfe von Lasso oder Zauberstab aus dem Hintergrund. Kopieren Sie es in ein neues Bild ohne Hintergrund und exportieren Sie eine PNG-Datei, die den Hintergrund transparent hält. Retouchieren Sie jetzt den Hintergrund, so dass er auch ohne das Vordergrundelement plausibel wirkt und exportieren Sie diesen ebenfalls als PNG.

Importieren Sie beide Motives in Flash. Der Hintergrund steht in Ebene 1 und verändert sich nicht. Auf einer neuen Ebene platzieren Sie das Vordergrund-Element. Wandeln Sie es in ein MovieClip um. Nun setzen Sie zwei Frames weiter ein Schlüsselbild. Verschieben Sie das Vordergrundobjekt in Bewegungsrichtung auf die Hälfte der Distanz zwischen Ausgangspunkt und Bühnenkante.

Screenshot
Verzerrung in X-Richtung erzeugt den Eindruck einer horizontalen Bewegung

Öffnen Sie die Filter-Palette. Hierzu ein kleiner Trick. Die Filter lassen sich sehr gut als Registerkarte neben den Eigenschaften platzieren. Dazu öffnen Sie beide Paletten und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Palettennamen. Flash 8 bietet Ihnen die Option an, die Paletten zu gruppieren. Die unterschiedlichen Paletten einer Gruppe sind als Registerkarten zu sehen.

E-Book Effektives Online Marketing von Andreas Hecht

E-Book: Effektives Online Marketing

Entdecke die Power des perfekten Online-Marketings für deine Website. Du erfährst neue Techniken, die deine Website automatisch besser ranken lassen und die dir nach und nach einen Expertenstatus verleihen werden. [...]

Wählen Sie nun als Filter den Weichzeichner („Blur“) über das Plus-Symbol. Ziehen Sie den Regler für die X-Abweichung auf 20, wobei das Vorhängeschloss zwischen beiden Parametern geöffnet sein muss. Durch die unsymmetrische Verzerrung erzielen Sie den Effekt einer Bewegungsunschärfe.

Gehen Sie noch zwei Frames weiter, setzen Sie erneut ein Schlüsselbild und ziehen Sie das MovieClip von der Bühne. Erhöhen Sie den Wert für die Unschärfe auf 40. Setzen Sie zwischen alle drei Schlüsselbilder zwei Tweenings und erhöhen Sie die Filmgeschwindigkeit auf 50 Frames pro Sekunde. Fertig. ™

Erstveröffentlichung 18.10.2005

Frank Puscher

Autor der Fachbücher "Leitfaden Web-Usability", "Flash MX-Das Kochbuch" und "Die Tricks der Internet Künstler". Frank Puscher ist nicht nur ein angesehener Autor, der für zahlreiche Fachzeitschriften tätig ist, er ist auch als Schulungsleiter und Berater erfolgreich.