Euroweb mahnt wieder ab

Das sind sie wieder, die Webdesigner aus dem Rheinischen. Diesmal mit Post von den Rechtsanwälten B. – Man versucht Meinungsäußerungen zu unterdrücken indem man zur Unterzeichnung einer Unterlassung- und Verpflichtungserklärung auffordert. Gegenstand des Problems ist der schon dreieinhalb Jahre alte Dr. Web Magazin Beitrag Euroweb: Wir sind die Blogger, Widerstand ist zwecklos und dessen Kommentare, die überwiegend von Betroffenen stammen. Der Streitwert wurde auf 10.000 angesetzt. Ein Anwalt beschäftigt sich mit der Sache.

Haben die wirklich dreieinhalb Jahre gebraucht um den Beitrag zu bemerken? Nö, Geschäftsführer Preuss sprach schon ein paar Tage nach Veröffentlichung mit mir am Telefon darüber. Löschen wollte ich nicht, abgemahnt hat er nicht. Auch ein Jahr später nicht als es zwischen mir und dem GF um die Löschung eines Einzelkommentars in selbigem Beitrag ging – muss ich mal die E-Mail Backups durchschauen…

Wer sich das anwaltliche Schriftwerk anschauen möchte:

Da es im WWW zahlreiche kritische Stimmen zur Firma Euroweb gibt, ist es möglich dass weitere Abmahnungen bereits unterwegs oder frisch eingegangen sind.

Wer ist die Euroweb GmbH? Jede Menge Informationen und Links zur Firma enthält dieser Artikel aus dem August: Euroweb-PR und das Artikelgefäß von Handelsblatt und FAZ. Die Überschrift hört sich erst mal seltsam an und der Artikel holt weit aus, stellt die Sache aber umfangreich dar. Für Video-Gucker: Euroweb war unlängst im Fernsehen (MDR).

Als Gründer habe ich Magazine für Webdesigner und -Entwickler aufgebaut. Das Smashing Magazine, das zu den 10 bekanntesten und trafficstärksten Blogs der Welt gehörte. Oder das Dr. Web Magazin, das nicht nur als Blog in Deutschland ganz vorn dabei war. Ich helfe dir, im Internet mit Blogs und Webseiten Erfolg zu haben.

Sortiert nach:   neueste | älteste | beste Bewertung
Elusian
Gast
Elusian
7 Jahre 6 Tage her
Dem würde ich gelassen gegenüber stehen. Allein bei der Google Suche von Dir kam gleich ganz oben noch eine kleine Unterstützung, denn anscheinend wollen sie dir auch das Wort „Abzocke“ (in jeglicher Verformung) verbieten. Übrigens interessant der youTube 3-Teiler. Danke für den Link. Scheinen wirklich nicht ganz sauber zu sein. Da wird Druck auf den Kunden ausgeübt und Informationsverschleierung betrieben, na wenn die es mal nicht nötig haben (wohl keine Kunden, ausser den Scheinreferenzen ^^). Ich wünsche dir Glück, denke aber nicht das die es auf ein Verfahren ankommen lassen (und wenn, dann hast du bereits die Rechtssprechung auf deiner… Read more »
Darth Sonic
Gast
7 Jahre 6 Tage her

Das Veröffentlichen der Schreiben/Abmahnungen stellt aber auch bereits wieder eine Verletzung des Persönlichkeitsrecht des Anwalts dar. Ich würde den Beitrag hier entfernen oder die Schreiben nicht verlinken um nicht noch mehr Probleme zu bekommen.

Siehe auch: http://www.e-recht24.de/news/abmahnung/1065.html

Vincence
Gast
Vincence
7 Jahre 6 Tage her

Habe auch von anderen Seiten schon von der Firma gehört. Scheint wirklich so zu sein wie von Euch geschrieben. Meiner Meinung nach eine Firma die mit Ihren Kunden nicht korrekt umgeht und schon gar nicht mit der Anzahl ihrer erstellten Webseiten.

Und gar amüsant finde ich die Tatsache, dass die 3 Jahre für das anwaltliche Schreiben benötigt haben. Was mag hier der Grund sein?

Haltet uns bitte auf dem Laufenden.

Sven Lennartz
Gast
7 Jahre 6 Tage her

@Darth Sonic: ich hatte mich beraten lassen.

Michael
Gast
7 Jahre 6 Tage her

Kann man eigentlich nicht schon von „Duldung“ sprechen, denn an dem Sachverahlt hat sich in den letzten 3,5 Jahren ja nicht viel geändert.

Michael
Gast
7 Jahre 6 Tage her

So, jetzt habe ich noch schnell die verlinkten PDFs gelesen… wo ist denn das angesprochene „Forum“ grübel. Gibt es hier eins und ich habe das noch nicht entdeckt? Oder wurde eine Anwaltskanzlei beauftragt, die sich online nicht so richtig auskennt?

trackback

[…] helfen”, die selbst von ihren schlechten Erfahrungen berichtet haben. Ausgelöst durch aktuelle Meldungen über Abmahnungen und Rechtsstreitigkeiten (siehe hier, hier und hier), will ich Euch deshalb diese Videos nicht […]

Tobi
Gast
Tobi
7 Jahre 6 Tage her

Verwunderlich ist ja, dass sich auch immer wieder Anwälte finden, die eine Firma, von der sich so viele Kunden betrogen fühlen, auch noch vertreten.

orangeguru
Gast
7 Jahre 6 Tage her

Es ist ein Trauerspiel, daß es immer wieder Unternehmen gibt, die lieber mit dubiosen vertraglichen Tricks und Rechtsverdrehern „Business machen“. Das macht für „uns“ normale Anbieter & Webworker die Arbeit nicht einfacher …

Wenn es dieser Tage immer wieder „Leistung soll sich wieder lohnen!“ aus dem Gehirnentsorger merkelt, dann wünsche ich mir, daß sich zumindest „Ehrlichkeit“ honoriert wird. Aber dank dem verdrehten teutonischen Rechtsempfinden, dem zahnlosen Verbraucherschutz und mangelndem politischen Willen Wirtschaftskriminalität (dazu gehören auch Abzocker) wirklich den Kampf anzusagen werden wir noch lange an solchen „Top Firmen“ und „Marktführern“ leiden.

Pfui sage ich da!

Jens Scholz
Gast
7 Jahre 6 Tage her

Hi, damit bist du übrigens nach Basic Thinking und 2 anderen Bloggern Nummer 4 der aktuellen Welle. Ob es damit was zu tun hat, daß jene Artikel die hier gezielt angegangen sind in den letzten Jahren trotz massivem Einsatz von eigenen Blogs, Twitter und Flickr einfach nicht aus den Googleergebnissen verschwunden sind?

Sven Lennartz
Gast
7 Jahre 6 Tage her
Hamburger
Gast
Hamburger
7 Jahre 5 Tage her

@ Tobi: die Anwälte wurden nicht gefunden, sondern arbeiten schon seit Jahren mit diesem „erfolgreichen“ Unternehmen zusammen. Euroweb ist auch nicht die erste Adresse, über die Daniel Fratzscher & Co. ahnungslose Kleinunternehmer mit „preiswerten Dienstleistungen“ beglücken…siehe auch http://www.mein-parteibuch.com/wiki/Kanzlei_El_Gendi_%26_Berger

Thorsten Romaker
Gast
Thorsten Romaker
7 Jahre 5 Tage her

Hallo, vielleicht hat die neue Abmahnwelle ja auch etwas mit den in jüngster Vergangenheit gehäuft verlorenen Prozessen der Firma zu tun.
Die Blogs könnten von Euroweb und den Bergers als Keimzelle der offensichtlich erstarkten Gegenwehr wahrgenommen werden.

glasklar
Gast
7 Jahre 5 Tage her

Diese Blogger-Welt ist faszinierend.

cws
Gast
cws
7 Jahre 5 Tage her

… na die Verpflichtungserklärung ist doch voll ok!

Wenn ich das richtig lese steht da, dass ihr behaupten sollt, was ihr ja ohnehin sagt! Da steht nicht „unterlassen zu behaupten“ :)
Aber ich bin ja kein Jurist.

Thomas
Gast
Thomas
7 Jahre 5 Tage her

@cws: Stimmt, wenn ich die Verpflichtungserklärung richtig verstehe, dann soll man behaupten, dass die Firma betrügt.
Sehr witzig…

Kristin
Gast
Kristin
7 Jahre 5 Tage her

@ Thomas
Stimmt. In der Verpflichtungserklärung steht,
„verpflichtet sich, zu behaupten, dass …“
Wegen jeder Zuwiderhandlung muss er 6.000 EUR zahlen.
LoL. Was macht man nun ?

Philipp
Gast
7 Jahre 5 Tage her

Geile Sache, cws und Thomas haben Recht, da steht dass sich Smashing Media dazu verpflichtet diese Sachen zu behaupten. Würde ich so direkt unterschreiben und absenden, da haben sie sich ja dann rechtlich selbst ein Schnippchen geschlagen. Schon blöd. wenn man seine Abmahnschreiben von 15 jährigen Praktikanten tippen lässt und dafür vom abgemahnten noch 1300 Euro haben möchte.

Ich wünsche trotzdem viel Glück und dass jeder potenzielle Webdesign-Kunde vor solchen Firmen gewarnt sei.

Matthias
Gast
7 Jahre 5 Tage her

Toll… habe die Geschichte damals gar nicht mitbekommen. Sehr freundlich, dass die Herren das Thema nochmal aufwärmen. ;)

Klawischnigg
Gast
Klawischnigg
7 Jahre 5 Tage her

In Österreich versuchen gerade genauso gestrickte Verbrecher unter webstyle.de mit einer ähnlichen Masche Kohle zu machen, die träumen sogar von mehr als 300 Euro pro Monat…

Martin
Gast
7 Jahre 4 Tage her

Vergleich mal .. die Seiten ähneln sich vom Aufbau die der Eurowebs, auch der Code ähnelt der Seite … ich glaube da steckt ne Tochterfirma von Eurowebs hinter :-)

[Edit] Die verwenden echt fast exakt den gleichen Aufbau im HTML ^^

Stephan
Gast
Stephan
7 Jahre 4 Tage her

@Martin: Man vergleiche einfach mal das Impressum der beiden Firmenseiten. Beide haben ihren Sitz in Berlin, beide in der gleichen Straße, mit der gleichen Hausnummer, beide im Haus G … Nachtigall ick hör dir trapsen!

readsalot
Gast
readsalot
7 Jahre 4 Tage her

Sehr gelacht, danke!

@orangeguru: yep, it sucks

@hausherr: ich würde sicherheitshalber fragen, in welcher frequenz du die ehrenrührigen behauptungen bloggen musst um nicht zahlen zu müssen. also nicht gleich unterschreiben, könnte ein trick sein der individuell getextete blogposts 2x am tag voraussetzt um nicht von strafe bedroht zu werden.

hehe

wer’s noch nicht gesehen hat: das firmenvideo wo die beiden geschäftsführer hilflos auf einem dach sachen sagen (nachsprechen? vom prompter ablesen?) ist ein geheimtip für tage wo einem sonst nix zum lachen unterkommt.

thomas w.
Gast
thomas w.
7 Jahre 4 Tage her

die unterlassungserklärung ist geil. die kann man doch guten gewissens unterschreiben….

Luxusleben
Gast
Luxusleben
7 Jahre 3 Tage her

Wer sehen möchte, wo das eingesammelte Geld der Firma Euroweb wieder ausgegeben wird:
http://www.youtube.com/watch?v=XLMXMti8nqQ

Sehr luxuriös.

Al
Gast
Al
7 Jahre 2 Tage her

Hi,
hatte ebenfalls einen Kunden, der sich eine HP bei Euroweb aufschwatzen ließ. Die Sache lief dann vier Jahre und hat gesamt 6.000 Euro gekostet – für eine lausige und fehlerhafte Website (für alle RA – Sicherungskopie liegt vor). Aber es ist wie mit allem, wer sich etwas aufschatzen läßt, muß mit den Folgen eben klarkommen.
Meine Hochachtung für diesen Beitrag und die Standhaftigkeit von euch.

Nio
Gast
Nio
7 Jahre 2 Tage her

Puhhh,

da habe ich wohl Glück gehabt, die suchen schon die ganze Zeit Mitarbeiter, wollte mich eigentlich dort die Tage Bewerben. Das entspricht absolut nicht meinem Credo… Ich will genau das Gegenteil.

nio

fuzzi85
Gast
fuzzi85
7 Jahre 2 Tage her

durch diese (referenzkunden) masche werden nicht nur firmen geprellt und kaputt gemacht sonder jeder gute webdesigner muss sich nachträglich mit solchen netten kollegen auseinander setzen. die branche erleidet dadurch imensen schaden und muss sich häufig rechtfertigen, das sie normale und seriöse wege geht als diese firmen.

rené
Gast
rené
7 Jahre 2 Tage her
Ich verstehe die Aufregung darüber nicht. Die Geprellten sind selbst Schuld. Wer eine Website braucht, hat zwangsläufig einen Computer und Internet. Nahezu jeder kennt Google. Punkt 1: Namen der Firma eingeben und informieren (in diesem Fall öffen sich eigentlich nur negative Schlagzeilen). Ich will doch wissen, mit wem ich es zu tun habe. Punkt 2: Angebote einholen, vergleichen und abwägen. Gibt es Unternehmer, die so etwas nicht tun? Punkt 3: Auch mal nachrechnen. Klar hört sich der Preis für eine Website von 1000 Euro viel an bei einem „normalen “ Webdesigner. Aber 3 Jahre monatlich 90 Euro sind 3240 Euro.… Read more »
Mudder
Gast
7 Jahre 2 Tage her
Ich muss rené hier zustimmen. Klar die Masche ist scheiße, doch die Firma macht (leider?) nichts illegales. Die „Kunden“ haben den Vertrag unterschrieben ohne ihn sich durchzulesen. Und jeder kaufmännische Azubi bekommt beigebracht, dass Wiederrufszeiten und Co bei Firmen anders sind als bei Privatpersonen. Da darf man sich nicht wundern wenn man einen „Ich hab dich verarscht“-Vertrag unterschreibt und ihn nicht mehr los wird. Das der Verkäufer hier gewissen psychischen Druck ausübt um die „Opfer“ zur Unterschrift zu drängen ist auch klar. Aber das ändert eben nichts daran, dass viele Selbstständige blauäugig durch die Gegend laufen und sich dann wundern… Read more »
Klaus
Gast
Klaus
7 Jahre 2 Tage her
Hi Renè, bei der Menge an Informationen die es mittlerweile im Internet zu dieser Firma gibt, wäre es wohl besser gewesen, Du hättest nicht nur gegoogelt – sondern auch gelesen… Wenn Dir Leistungen und Preise versprochen werden die dann nicht eingehalten werden und man Dir ein Widerrufsrecht einräumt (keine Einzelfälle) von dem nachher keiner mehr etwas wissen will dann liegt der Fehler wohl kaum am abgezocktem Unternehmer sondern an der Firma die solches Geschäftsgebahren zulässt. Wahrscheinlich ist Dir ebenso unbekannt, dass in Düsseldorf bereits über 1600 Prozesse (aussage eines Richters vor Ort)im Zusammenhang mit dieser Firma gelaufen sind. Glaubst Du… Read more »
Klaus
Gast
Klaus
7 Jahre 2 Tage her

Hi Mudder,
mein Beitrag #31gilt ebenso für Dich.
BTW was denkst Du wohl warum die sich “sozial‘ engagieren ?
Aus reiner Nächstenliebe oder wohl eher aus Imagegründen ?
Nachdem Du den Geschädigten hier blauäugigkeit vorwirfst, hättest Du eigentlich von selbst darauf kommen können…
Offensichtlich weisst Du auch nicht, dass man nicht zwangsläufig eine kaufmännische Ausbildung benötigt um in D ein Unternehmen zu gründen. Das Problem ist doch das man mit jeder Imbissbude, ebayshop etc.pp als Vollkaufmann gilt und weil die das wissen wird das auch gnadenlos ausgenutzt.
Und nu ?

hanseat
Gast
7 Jahre 1 Tag her

was mich wundert, ist , dass doch der ursprüngliche artikel von dr.web PRO euroweb war, wenn überhaupt.

er richtete sich doch eher gegen die blogger, oder habe ich das falsch verstanden.

da hätte sich doch euroweb eher bedanken können für etwas unterstützung..

entweder ich verstehe es falsch, oder das ganze ist ein bisschen unlogisch..

mfg

cws
Gast
cws
7 Jahre 1 Tag her
Selber schuld? Klar sind die Betroffenen es selber schuld, natürlich haben sie gegen einfache Grundregeln verstoßen. Aber ich denke es ist immer eine Frage des Einzelfalls. Wer in einem Gespräch seinem Gegenüber vertraut, der ist von diesem leichter von etwas zu überzeugen, das er nicht braucht oder anderswo billiger bekommt. Darum geht es. Die Leute haben sich etwas aufschwatzen lassen. Aber ehrlich, soll das nicht auch schon Webdesigner passiert sein, dass sie beim Kauf eines Gebrauchtwagens „reingefallen“ sind? Das ihnen ein Versicherungsvertreter etwas verkauft hat, dass sie nicht brauchen? Das sie das Kleingedruckte in ihren Telekommunikationsverträgen zu spät gelesen haben?… Read more »
Mudder
Gast
7 Jahre 1 Tag her
@Klaus: Geh mal auf den Fischmarkt in Hamburg. Auch wenn man den nur mal besuchen möchte, man kommt mit einem Korb voller Bananen wieder zurück, den man für 20 Euro gekauft hat. Im Supermarkt würde man eine Staude für 2 Euro kaufen und dann nicht die Hälfte wegwerfen. Klar die Marktschreier halten einem keinen Vertrag vor die Nase und sagt: Unterschreiben sie mal schnell, damit ich meinem Chef sagen kann, ich hab versucht ihn was zu verkaufen. Aber die bearbeiten die Kunden so das sie kaufen – auf den Preis wird nicht groß geachtet. Das sind die besten Bananen und… Read more »
das war wohl nix...
Gast
das war wohl nix...
7 Jahre 1 Tag her
Hei! Ich gehöre zu der Gruppe, die unterschrieben hat – leider. Klar habe ich den Vertrag gelesen. Und klar hat der Typ mir das blaue vom Himmel versprochen. Klang alles gut. Wenn die wirklich machen, was sie versprechen, würde ich auch den Preis ok finden (auch wenns natürlich teuer ist – aber Qualität kostet meiner Meinung nach). PROBLEM: wenn man hinterher interessehalber mal googlet, vielleicht auf der Suche nach Ideen für die eigene HP, und mal guckt was die so gemacht haben und DANN erst feststellt, was man sich da für vorprogammierten Ärger ans Bein gebunden hat?? Die Zeit, sich… Read more »
cws
Gast
cws
7 Jahre 1 Tag her

Hmmm, ich hab auch eine ganze Reihe von recht ordentlichen Seiten gefunden. Es ist sehr schwer abzuschätzen, wie es in der Masse aussieht.

Was mich übrigens auch etwas verwirrt ist die Aussage von mehreren „Geschädigten“, dass sie nun wohl vor der Pleite stünden. Wegen 150€ im Monat.
Das ist ärgerlich, ok, aber wenn ein Laden deshalb zumachen muss, war er dann nicht schon vorher pleite?

das war wohl nix...
Gast
das war wohl nix...
7 Jahre 1 Tag her

@cws
Klar machen die auch „recht ordentliche“ Seiten – mit denen werben sie ja, bzw die benutzen sie beim „Kunden“ als tatsächliche Referenz! Ich möchte aber behaupten, die Mehrheit ist billig nach Schema 08/15 gemacht oder zumindest so gemacht, das der Eigentümer nicht zufrieden ist (was ja ausschlag gebend sein sollte!)und halbfertige Seiten haben im Netz schonmal gar nix zu suchen.

Mudder
Gast
7 Jahre 22 Stunden her
@das war wohl nix.. Was denn für ein vorprogrammierten Ärger? Die Seiten die ich gesehen habe sind solide Homepages mit Informationen rund um das Geschäft/die Firma. Es sind individuelle Designs und auch wenn man wohl nicht unbedingt von Marketingberatung reden kann findet man alle Infos die man für ein Geschäft eine Firma braucht. Es sind keine Shops oder Communicate-Plattformen, aber dennoch findet man auf den Seiten alles wichtige um sich über den Betrieb zu informieren. Man kann sich nun bestenfalls fragen wieso ein Trödelladen oder ein Dachdecker eine Homepage braucht. ODER man muss sich ehr fragen: Was haben sich die… Read more »
Anonymous
Gast
Anonymous
7 Jahre 19 Stunden her

zum beispiel in hamburg wird suchmaschinenmarketing von euroweb an „referenzkunden“ verschenkt. angeblich muss der kunde nur das monatlich anfallende werbebudget, das an google zu entrichten, bezahlen.

ist das wieder die referenzkundenmasche? wie geht sie von statten?

EMBE
Gast
EMBE
7 Jahre 19 Stunden her

hallo, bin auch betroffen, habe vor drei Jahren unterschrieben. Der Vertreter versprach viele Dinge, die nicht eingehalten wurde. Auch das Widerspruchsrecht wurde mündlich eingeräumt. Ein ziemliches Hickhack, jährliche Forderungsschreiben, keine Seitenarbeit und nun die Endabrechnung über fast 7000 Euro. Wir benötigen viele hilfreiche Hinweise, Querverweise, damit der Prozess überstanden werden kann.

Klaus
Gast
Klaus
7 Jahre 3 Stunden her

Heute ist ein interessanter Bericht veröffentlicht worden, um wen könnte es sich hierbei wohl handeln ???

http://www.newsclick.de/index.jsp/menuid/2182/artid/11003380

@EMBE : Du solltest unbedingt bei Basic-Thinking reinschauen, die Kommentarfunktion ist zwar vorrübergehend gesperrt, dennoch findest Du dort alle Infos die Du brauchst :

http://www.basicthinking.de/blog/2008/07/16/euroweb-prozessgegner-gesucht/

cu

Thorsten Romaker
Gast
6 Jahre 11 Monate her
Hallo Leute, da möchte ich mich auch nochmal kurz zu Wort melden. Mudder, wo um Himmels Willen findest Du denn „individuelle Designs“ ??? Natürlich, wenn man die Öffnungszeiten als individuell voraussetzt…. Man findet alles Wichtige??? Ein wenig mehr darf ich doch wohl von einer eigens für mich erstellten Homepage erwarten. Deiner Aussagen nach würden auch die „Gelben Seiten“ ausreichen. Zitat:“Man kann sich nun bestenfalls fragen wieso ein Trödelladen oder ein Dachdecker eine Homepage braucht.“ -> Schon mal was von Werbung gehört????? Du willst gerade in diesem Bereich arbeiten – na dann herzlichen Dank!! Zitat:“Wir hier sind zu großen Teilen professionelle… Read more »
aha!
Gast
aha!
6 Jahre 11 Monate her

„Nichts in der Welt ist umsonst“. Warum gibt es immer noch so viele naive Leute, die diesen Satz nicht verstehen (wollen)…

Klaus
Gast
Klaus
6 Jahre 11 Monate her

Du solltest anderen keine Naivität vorwerfen wenn du noch nicht einmal selbst in der Lage bist Fakten richtig wieder zu geben. Niemand sprach davon das er etwas umsonst bekommen sollte. Die Rede, oder besser gesagt das Problem ist das von einer kostenlosen Erstellung einer Homepage mit geringen monatl.Hostinggebühren gesprochen wird, die dann mal eben um die 7000 (!) Euro kostet und einem nach Ablauf der Vertragszeit nicht einmal gehört (inkl.der eigenen Bild und Textdateien).
Das wurde ja nun schon mehrfach durchgekaut und sollte selbst Deine Beratungsresistenz mittlerweile durchdrungen haben.

cws
Gast
cws
6 Jahre 11 Monate her
Mein je, es geht hier nicht in erster Linie um Moral. Das die Verträge moralisch sehr fragwürdig sind, vom Inhalt, wie von der Art des Abschlusses, das ist hier wohl unbestritten. Die Frage ist, ob sie unter Kaufleuten (unter Kaufleuten!) rechtsgültig sind. also ob die Tatsachen, die sie angreifbar machen im _Einzelfall_ beweisbar sind. Da liegt dann das Problem. Der Beweis wird sich erbringen lassen, wenn die massenhafte „Fehlberatung“ verdeutlicht, dass im Einzelfall der Behauptung einer Absprache, der Behauptung von Zusicherungen geglaubt werden kann. Wer den Vertrag angreift muss das fehlerhafte Zustandekommen beweisen, das wird im Einzelfall schnell zum Problem.… Read more »
Mudder
Gast
6 Jahre 11 Monate her
Die Seiten von Eurowebs sind und bleibt ein legales Produkt. Wenn man Euch Müll verkauft ist das definitiv kein gutes Ergebnis für Eurowebs, doch es bleibt ein Fehler des Käufers! Und nun zu sagen: „Och die sind daran Schuld, dass ich keine Lust hatte mir den Vertrag durchzulesen“, sind faule Ausreden, weil man sich selbst nicht eingestehen will, dass man Mist gebaut hat. Wenn Ihr Euch einen überteuerten Leasing-Vertrag unterjubeln lasst dann fasst Euch an die eigene Nase und hört auf zu jammern. Ihr habt ein Fehler gemacht, Eurowebs verkauft total überteuerte Seiten und weder Eure noch meine Meinung wird… Read more »
Klaus
Gast
Klaus
6 Jahre 11 Monate her

Hi Mudder,
Du willst hier ganz bewusst die Problematik nicht verstehen ! Und ich werde den Teufel tun und den Jungs einen Abmahngrund zu liefern. Du kannst alles selbst im Netz nachlesen – wenn Du denn überhaupt willst. Allerdings vermute ich, dass das überhaupt nicht in Deinem Interesse liegt. Wahrscheinlich möchtest Du hier nur ein wenig provozieren, anstatt Dich mit Fakten auseinander zu setzen.
Also lassen wir`s gut sein…

Vertiefer
Gast
Vertiefer
6 Jahre 11 Monate her

Man sollte noch weitere Sender dazu ermuntern über die Arbeitsweisen von Euroweb zu berichten. Ganz neutral, versteht sich.
Dann können sich die Leute selber ein Bild von dieser Firma machen.

Ich bezweifle allerdings, dass sich diese Berichterstattung im Fernsehen positiv auf die Unternehmensentwicklung auswirken wird.

wpDiscuz

Mit der Nutzung unseres Angebots erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anzubieten und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dadurch geben wir nicht personenbezogene Informationen zur Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Nähere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch die Weiternutzung unserer Website (oder das ausdrückliche Klicken auf "Einverstanden") gehen wir davon aus, dass du mit der Verwendung von Cookies einverstanden bist.

Schließen