Die Fundstücke aus dem Dr. Web Newsletter 321

Dieter Petereit

ist seit 1994 im Netz unterwegs, aber bereits seit über 30 Jahren...

In unserem Newsletter stellen wir regelmäßig kleine Tools und Dienste vor, die euch das Leben als Seitenbetreiber und Webdesigner leichter machen. Unser Newsletter ist nicht so wie andere. Die meisten unserer Kollegen versenden lediglich eine Liste der veröffentlichten Artikel nochmal per E-Mail an die Leserschaft. Bei uns gibt es exklusive Sonderinhalte, die du vor allen anderen Leserinnen und Lesern im heimischen Postfach findest. Heute stelle ich dir die Highlights des Newsletters 321 vor. Abonnenten haben schon den Newsletter 322 im Postfach. Willst du auch Abonnent werden? Es ist natürlich vollkommen kostenlos.

QuotesCover: Schnelle Zitate für soziale Medien

Werkzeuge, mit denen du Bilder für soziale Medien klöppeln kannst, gibt es einige. QuotesCover ist aber wohl der schnellste Vertreter, wenn es wirklich rasant sein muss. Denn der Generator bringt gleich eine riesige Zitatesammlung mit.

Zugegebenermaßen gehört das obenstehende Zitat nicht in diese Sammlung, sollte es aber.

Generier dein eigenes >>

Schneeflocken als SVG

Die kleine Website “Snowflaker” bietet dir eine unkomplizierte Möglichkeit, Schneeflocken als SVG in unterschiedlicher Detailausprägung generieren zu lassen. Ob du eine einzelne benötigst, oder gleich einen ganzen Schwarm. stellst du über das kleine Optionsfeld unterhalb der Vorschau ein. Ebenso wählst du die Strichstärke und die Anzahl der kristallenen Abzweigungen, also den Detailgrad deiner Schneeflocke aus.

Kennst du unser E-Book-Bundle? Spare jetzt 6,99 €!

E-Book Bundle von Andreas Hecht

Bist du mit deinem Werk zufrieden, exportierst du es als SVG, was allerdings nur unter Verwendung von Chrome und Firefox funktioniert.

Generier dir dein eigenes Winter Wonderland >>

Clever: 20 Bildeffekte mit CSS

CSS Blendmodes und Filter erlauben Effekte, die bis dato so nicht machbar waren. Wendest du die neuen Möglichkeiten auf Bilder an, so kannst du durch die clevere Stapelung oder Wiederholung mehrerer Eigenschaften sogar noch beeindruckendere Effekte erschaffen. Und das alles nondestruktiv.

Bennett Feely aus Pittsburgh in Pennsylvania legt mit seinem Projekt Image-Effects auf Github ein Beispiel dafür vor, wie du unter kluger Verwendung von Kombinationen oder Wiederholungen verschiedener moderner CSS-Eigenschaften Effekte schaffst, für die du bisher nicht rein auf CSS gesetzt hättest.

Schaus dir an >>

cssreference.io: ein visueller Helfer zu CSS

cssreference.io ist ein Nachschlagewerk zum Thema Cascading Stylesheets. Anders als reine Referenzen arbeitet es visuell, so dass der Lerneffekt unmittelbarer und schneller ist. Außerdem sieht es auf diese Weise natürlich viel besser aus.

Hier gehts zu cssreference.io >>

Blynker.com sorgt sich um deine Augen

Schaust du auch den ganzen Tag auf den Bildschirm? Dann kennst du das brennende Gefühl in den Augen sicherlich sehr gut. Durch das reduzierte Blinzeln beim Starren auf den Bildschirm trocknet die Oberfläche des Auges aus, was zu Problemen führt. Außerdem wirkt sich die starre Körperhaltung negativ auf deine Schulterspannung aus. Kopfschmerzen und Rückenschmerzen können die Folge sein.

Wenn du aber alle 20 Minuten für 20 Sekunden einen Gegenstand fokussierst, der 20 Fuß (ungefähr sechs Meter) von dir entfernt ist, reduzierst du den Stress und lockerst deine angespannten Muskeln. Nur dran denken musst du halt.

Genau das übernimmt Blynker.com >>

Der Fabric Typography Generator gibt Stoff

Misaki Nakano stellt dir ein sehr schönes Codepen-Experiment zur Verfügung. Inklusive des kompletten Sourcecodes erhältst du die Möglichkeit, einen beliebigen Text so darzustellen, als wäre er gestrickt.

Dabei kannst du per Schieberegler festlegen, ob es sich um ein eher grob und mit der heißen Nadel gestricktes Textlogo oder um eines mit hohem Detailgrad handeln soll. Durch den Zugriff auf den Sourcecode ist deiner eigenen Vorstellungskraft keine Grenze gesetzt. Dieser Codepen ist eine kleine Fortbildungsveranstaltung in sich.

Strick dir deinen eigenen Textschnipsel >>

Adobe Photoshop Elements 15 jetzt im Windows Store erhältlich

Photoshop Elements ist die Software aus dem Hause Adobe, die für den Hausgebrauch gedacht ist. Der handelsübliche Blogger und Seitenbetreiber wird mit der kleinen Variante des großen Funktionsboliden nicht nur fantastisch auskommen. Er wird sogar wesentlich schneller und leichter zum Ziel kommen. Vor einigen Monaten haben wir daher hier bei Dr. Web ein achtteiliges Tutorial zu Photoshop Elements 14 gebracht.

Mit der neuen Version 15 öffnet sich Adobe erstmals dem Vertrieb über den Windows Store. Der Vorteil beim Kauf über den Windows Store ist, dass du die Software auf all deinen Windows-Geräten legal verwenden kannst, während die Kaufversion über den Handel auf zwei Geräte beschränkt ist.

Hier gehts zu Photoshop Elements im Windows Store >>

Dieter Petereit

ist seit 1994 im Netz unterwegs, aber bereits seit über 30 Jahren in der IT daheim. Seit Anfang des neuen Jahrtausends schreibt er für diverse Medien, hauptsächlich zu den Themenfeldern Technik und Design. Man findet ihn auch auf Twitter und Google+.