Design Seeds: Tägliche Inspiration aus Fotos und Farben

Denis Potschien

Denis Potschien ist seit 2005 freiberuflich als Kommunikationsdesigner tätig, seit Anfang 2010...

Kreativität kommt selten aus dem Nichts. Und Inspiration ist ein wichtiger Aspekt für alle Grafik- und Webdesigner. Die tägliche Dosis Inspiration in Form von Fotos und Farben bekommst du bei Design Seeds. Dort wirst du Tag für Tag mit anspruchsvollen Fotos und einer passenden Farbpalette versorgt.

Inspiration aus Natur und Umgebung

Ins Leben gerufen wurde Design Seeds im Jahr 2009 von Jessica Colaluca, die sich zu diesem Zeitpunkt als Gestalterin selbstständig gemacht hatte. Aus ihrer Leidenschaft für Farbe, Blumen und Landschaft machte sie kurzerhand ein Blog. Die Naturverbundenheit und ihr gestalterischer Beruf spiegeln sich selbstredend auch im Namen Design Seeds wieder.

Rosa Rosen und eine Palette mit sechs Pastelltönen

Rosa Rosen und eine Palette mit sechs Pastelltönen

In der Regel veröffentlicht sie zweimal am Tag ein Foto, bei dem vor allem die Farben eine wichtige Rolle spielen. Mal sind es farbintensive Blumen, mal eine eindrucksvolle Landschaft oder etwas ganz Gewöhnliches und Alltägliches. Immer sind es in erster Linie die Farben, welche die Fotos so besonders machen.

Ein Foto, mehrere Farben, eine Palette

Das Zusammenstellen von Farben für ein Projekt fällt nicht jedem leicht. Welche Farben harmonieren besonders, welche ergänzen sich prima? Diese Fragen muss sich jeder Gestalter immer neu beantworten. Design Seeds beantwortet sie mit den Fotos, zu denen es immer eine Farbpalette mit sechs Farben gibt. Sie sind jeweils dem Foto entnommen und spiegeln die dominierenden Farben des jeweiligen Fotos wider.

So ergibt ein Strauß rosa Rosen eine Palette mit sechs Pastellfarben. Eine Winterlandschaft in den Bergen führt hingegen zu einer Palette mit kühlen Blau- und Grautönen.

Sechs kühle blau-graue Farben passend zur Winterlandschaft

Sechs kühle blau-graue Farben passend zur Winterlandschaft

Zu allen sechs Farben der Palette werden dir zudem die Farbwerte als Hexadezimalzahl angegeben. So kannst du diese bequem kopieren und für eigene Gestaltungszwecke verwenden.

Nach Farben und Kollektionen suchen

Wer jenseits der täglich neuen Fotos für ein bestimmtes Projekt nach interessanten Farbkombinationen sucht, kann Design Seeds ganz gezielt durchstöbern. So lassen sich Fotos nach Farben durchsuchen. Dazu wählst du einfach eine Farbe aus und Design Seeds zeigt dir alle Fotos, in denen diese Farbe vorkommt.

Kennst du unser E-Book-Bundle? Spare jetzt 6,99 €!

E-Book Bundle von Andreas Hecht
Suche nach Farben

Suche nach Farben

Das ist zum Beispiel dann sehr hilfreich, wenn du bereits auf eine Farbe – vorgegeben durch ein Logo – festgelegt bist. Schnell findest du verschiedene harmonische Farbpaletten, die für deinen Zweck in Frage kommen.

Alternativ kannst du Fotos nach Kollektionen darstellen lassen. So zeigt Design Seeds dir beispielsweise Fotos zu den einzelnen Jahreszeiten, zur Natur oder alltäglichen Wohnsituationen an.

… oder Suche nach Kollektionen

… oder Suche nach Kollektionen

Auf Instagram folgen

Um kein Foto zu verpassen, solltest du zum Instagrammer werden, denn Jessica Colaluca veröffentlicht ihre Fotos auch auf ihrem Instagram-Profil. So entgeht dir nichts und du erhältst deine tägliche Saat an Inspiration automatisch. Wem Twitter lieber ist, kann ihr auch dort folgen.

Design Seeds ist ein kleines, aber sehr sehenswertes Blog, das dir jeden Tag aufs Neue zeigt, welch unterschiedliche Farben es gibt und wie du sie stimmungsvoll einsetzen und ungewöhnlich kombinieren kannst.

Denis Potschien

Denis Potschien ist seit 2005 freiberuflich als Kommunikationsdesigner tätig, seit Anfang 2010 im Kreativkonsulat in Iserlohn, einem Büro für Gestaltung und Kommunikation. Dort betreut er kleine und mittelständische Unternehmen ebenso wie kommunale Körperschaften und Organisationen aus Südwestfalen und dem Ruhrgebiet. Als Webdesigner und -entwickler gehören HTML5 und CSS3 zu seinen Kernthemen, weshalb er dazu 2013 ein Buch geschrieben hat. „Pure HTML5 und CSS3“ richtet sich an alle, die Vorkenntnisse haben, sich aber bisher mit HTML5 und CSS3 nicht oder nur am Rande beschäftigt haben.