Mit dem sogenannten Responsive Design ist es möglich, die Inhalte von Websites dynamisch und flexibel darzustellen. Dies gilt insbesondere für Seiten, die mittels HTML5 und CSS3 Media-Queries arbeiten. Dem Betrachter bietet das Responsive Design den Vorteil, dass er die gewünschten Inhalte nun bequem auf unterschiedlichsten Endgeräten wie etwa dem Smartphone oder Tablet betrachten kann, wobei alle Inhalte benutzerfreundlich dargestellt sind können und eine möglichst angenehme Handhabung garantiert ist.

Gerade der steigende Marktanteil von Smartphones und Tablets bringt es mit sich, dass immer mehr Websitebetreiber und Designer umdenken müssen – denn der Zugriff auf Onlineinhalte erfolgt nunmehr nicht mehr nur über den klassischen Desktop-PC. Eine alleinige Bildschirmauflösung von maximal 1000px Breite auf dem Computer ist heute also keinesfalls ausreichend, vielmehr muss auf die verschiedenen Endgeräte Rücksicht genommen werden. Verschiedene Standard-Auflösungen kommen dabei zum Tragen, darunter etwa 3210px bis 480px für Smartphones oder 768px bis 1024px für Tablets.

Die größten Hürden beim Responsive Design hat der Designer zu nehmen. Denn im Gegensatz zur herkömmlichen Entwicklung einer Website ist die flexible Darstellung der Inhalte deutlich zeitintensiver. Die Umsetzung erfordert zahlreiche Tests und immer wieder gilt es zu überprüfen, ob die Änderungen korrekt funktionieren und wie gewünscht angezeigt werden. Das derzeit wohl größte Problem besteht allerdings im Umdenken der Seitenbetreiber – denn vielen fällt es aktuell noch schwer, ihre Website, die oft über viele Jahre hinweg aufgebaut und weiterentwickelt wurde, plötzlich Schritt für Schritt auf das Wesentliche zu reduzieren. Generell lässt sich jedoch sagen, dass es sich immer lohnt, auf ein Responsive Design umzusteigen, da sonstige Webdesigns als nicht mehr zeitgemäß gelten. Gerade bei einfachen CMS-Systemen wie Wordpress wird der Umstieg mittlerweile jedoch leichtgemacht, dafür sorgen speziell vorgefertigte Templates, die die notwendige Dynamik bereits mitbringen.

Blisk: Der Browser für Entwickler

Blisk: Der Browser für Entwickler

21. Mai 2016 Denis Potschien 6

Alle modernen Browser sind mittlerweile mit umfangreichen Entwicklerwerkzeugen ausgestattet. Diese helfen dir unter anderem dabei, HTML und CSS zu überprüfen, sowie JavaScript zu debuggen. Auch hast du mit ihnen die Möglichkeit,

Wix 2016: Neuer Editor, Musik-Store und mehr

Wix 2016: Neuer Editor, Musik-Store und mehr

14. Januar 2016 Denis Potschien 0

Mit Wix ist seit Jahren ein Homepage-Baukasten auf dem Markt, der das Erstellen ansprechender und zeitgemäßer Websites vereinfachen und professionalisieren will. Zahlreiche Vorlagen und umfangreiche Bearbeitungsmöglichkeiten zeichnen Wix aus. Da sich Trends

1 2 3 5

Mit der Nutzung unseres Angebots erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anzubieten und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dadurch geben wir nicht personenbezogene Informationen zur Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Nähere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch die Weiternutzung unserer Website (oder das ausdrückliche Klicken auf "Einverstanden") gehen wir davon aus, dass du mit der Verwendung von Cookies einverstanden bist.

Schließen