Sowohl HTML als auch CSS sind aus der Computerwelt kaum mehr wegzudenken, denn sie bilden den Rahmen der Gestaltung, wenn es beispielsweise um eine Website geht. Beide Begriffe hängen stark miteinander zusammen, haben jedoch eine unterschiedliche Bedeutung.

So steht HTML für „Hypertext Markup Language“ und sorgt dafür, dass die Inhalte auf einer Website entstehen. Seien es Bilder, Texte oder Strukturen wie eine Tabelle, diese werden grundsätzlich mittels HTML eingebunden. Als plattformunabhängige Dokumentbeschreibungssprache kann ein HTML-Dokument mit jedem beliebigen Texteditor erstellt werden und besteht aus bestimmten, vordefinierten Elementen. Die erste Version der HTML-Spezifikation entstand 1992, als Mitarbeiter der Europäischen Organisation für Kernforschung (CERN) nach einer Möglichkeit suchten, ihre Forschungsergebnisse an mehreren Standorten zugänglich zu machen. Mittlerweile gelten HTML-Dokumente als Grundlage des World Wide Webs. Das klassische HTML wurde im Laufe der Jahre zunächst durch XHTML und schließlich durch das aktuell gebräuchliche HTML5 abgelöst, welches überarbeitet und erweitert wurde.

CSS sorgt im Unterschied zu HTML hingegen für Form und Farbe. Ausgeschrieben steht CSS für „Cascading Style Sheet“ und legt fest, wie genau ein Browser die Texte, Bilder oder anderen Elemente einer Website interpretieren und darstellen soll. Unter anderem können mittels CSS beispielsweise Hintergründe, Ränder oder Kopf- und Fußzeilen genau definiert und angeordnet werden. Grundsätzlich lässt sich eine Website zwar auch ohne CSS-Datei erstellen, der Vorteil ist jedoch, dass einzelne Teile der Website so sehr viel einfacher verändert und angepasst werden können. Entwickelt wurde CSS dementsprechend, um den Programmiercode einer Website zu vereinfachen und den Webdesignern bzw. Internetagenturen ihre Arbeit zu erleichtern.

CSS: Hübsche Buttons mit bttn.css

CSS: Hübsche Buttons mit bttn.css

11. Januar 2017 Dieter Petereit 0

Gefallen dir die aktuellen Ghost-Buttons oder jene im Material Design? Egal welches Flat-Design-Konzept du bevorzugst, das kleine Stylesheet bttn.css hat mit Sicherheit die ein oder andere Schaltfläche für dich parat.

Clever: 20 Bildeffekte mit CSS

Clever: 20 Bildeffekte mit CSS

22. November 2016 Dieter Petereit 3

CSS Blendmodes und Filter erlauben Effekte, die bis dato so nicht machbar waren. Wendest du die neuen Möglichkeiten auf Bilder an, so kannst du durch die clevere Stapelung oder Wiederholung

1 2 3 39

Mit der Nutzung unseres Angebots erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anzubieten und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dadurch geben wir nicht personenbezogene Informationen zur Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Nähere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch die Weiternutzung unserer Website (oder das ausdrückliche Klicken auf "Einverstanden") gehen wir davon aus, dass du mit der Verwendung von Cookies einverstanden bist.

Schließen