• Apps

Brandneue App für Mac OS: 2.800 kostenlose Icons für Designer

Kein Beitragsbild

Dieter Petereit

ist seit 1994 im Netz unterwegs, aber bereits seit über 30 Jahren...

Ivan Boyko kennen viele Designer sicherlich als den kreativen Kopf hinter icons8. Auf der gleichnamigen Website können 2.800 Icons, davon 1.600 in der Designsprache des Windows 8 und 1.200 im Stile von iOS 7 kostenfrei heruntergeladen werden. Seit ein paar Stunden können Designer, die mit einem Mac arbeiten, noch einfacher auf den Gesamtbestand zugreifen. Denn Boyko veröffentlichte das komplette Set als Gratis-App im Mac App Store.

icons8-websearch

icons8: 2.800 zeitgemäße Icons im PNG-Format

Auf der Website icons8 stehen über 2.800 Icons im PNG-Format zum freien Download bereit. Dabei können entweder komplette Sets oder einzelne Icons heruntergelasen werden. Die 2.800 Symbole teilen sich in zwei Sets, eines im Designstil von Windows 8, eines im Stil von iOS 7. Um die kompletten Sets in einem Rutsch zu erhalten, ist die Angabe einer E-Mail-Adresse erforderlich, an die der Downloadlink gesendet werden kann. Boyko verspricht überdies, die E-Mail-Adressen ansonsten nur dazu zu verwenden, gelegentlich kostenfreie Vektor-Icons zu versenden.

Einzelne Icons sind ohne Angabe der E-Mail erhältlich. Hierzu verwendet man die Suchfunktion der Seite, bei der man noch unterscheiden kann, ob der einzugebende Freitext über beide Sets oder nur entweder in den Windows- oder den iOS-Icons gesucht werden soll. Auf der Suchergebnisseite können Sie dann noch die Anzeigegröße der Symbolvorschau wählen, maximal 64 Pixel lassen sich hier einstellen. Die Anzeigegröße definiert aber nicht die tatsächliche Größe der Downloaddatei.

Nachdem Sie ein Icon aus den Suchergebnissen gewählt haben, gelangen Sie auf die Detailseite, von wo aus Sie den PNG-Download kostenfrei und ohne weitere Umschweife anstoßen können. Der Download kommt im Zip-Format auf die heimische Platte und enthält das gewählte Icon in den Auflösungen 25, 32, 50, 75, 100, 128, 256 und 512 Pixeln (jeweils zum Quadrat).

Grundsätzlich steht jedes Symbol auch als AI, EPS und SVG zur Verfügung. Diese Formate sind jedoch nicht kostenfrei, sondern erfordern den Erwerb einer von mehreren möglichen Lizenzen, deren Preise von 20 Dollar für ein einzelnes Symbol bis hin zu rund 200 Dollar für eines der beiden kompletten Sets reichen. Für rund 250 Dollar pro Set erhält man nicht nur die Vektordateien dazu, sondern zusätzlich alle im Verlaufe des folgenden Jahres erscheinenden Icons ebenfalls. Laut Boyko wird es sich dabei um rund 1.000 weitere Symbole handeln.

Wir halten fest: Kostenfrei gibt es lediglich die PNG-Dateien in unterschiedlichen Größen bis 512 x 512 Pixel. Diese dürfen sowohl in privaten, als auch in kommerziellen Projekten Verwendung finden, sofern die Lizenzbestimmungen eingehalten werden. Für Webprojekte muss eine Verlinkung zur Hersteller-Website erfolgen. Es reicht, einen Link im Footer zu platzieren, der etwa “Icons erstellt von icons8” betitelt ist.

icons8 als Mac OS App

Ganz frisch über den App Store erhältlich ist das gesamte Angebot seit dem heutigen Tage als native App für Mac OS X ab Version 10.8. Einmal gestartet, nistet sich die App als Symbol in der Statusleiste am oberen Bildschirmrand ein. Ein Klick darauf öffnet ein kleines Fenster, in welchem sich zuoberst ein Suchfeld befindet. Die Organisation der Icons erfolgt intern via Tags, so dass es für eine erfolgreiche Suche nicht darauf ankommt, den Namen des Icons so gut wie möglich zu erahnen, sondern darauf, wie aufwändig die Symbole getaggt sind. In dieser Hinsicht hat sich Boyko nichts vorzuwerfen. Alle Bildzeichen sind sinnvoll verschlagwortet und so im Kontext gut zu finden.

Kennst du unser E-Book-Bundle? Spare jetzt 6,99 €!

E-Book Bundle von Andreas Hecht

icons8-appsearch

Wie auf der Website lässt sich in der App auswählen, ob man Set-übergreifend suchen oder nur Piktogramme aus einem der beiden Sätze angezeigt bekommen will. Die Anzeige des Suchergebnisses erfolgt maximal in 50 x 50 Pixel. Die Auswahl der Pixelgröße über das entsprechende Selektionsfeld bestimmt die Größe des eigentlich zu übernehmenden Piktogramms.

Die Übernahme eines Icons zur Weiterverarbeitung ist sehr einfach. Entweder Sie ziehen das gewünschte Symbol mit der Maus in die entsprechende Anwendung, etwa Photoshop oder Sie rechtsklicken das Symbol und wählen Copy. Das ist die ganze Kunst. Wollen Sie die App stets präsent haben, können Sie sie über die Preferences in den Autostart hieven.

Das folgende Video erklärt die Vorgehensweise noch einmal in Wort und Bild:

Alle Symbole liegen übrigens auf Ihrer lokalen Festplatte im Nutzerverzeichnis unter dem etwas schwer zu merkenden Pfad /Library/Containers/com.visualpharm.Icons8AppWithContent/Data/Documents/Icons/. Gut zu wissen jedenfalls, dass Sie für die Funktionalität des Tools nicht auf eine Onlineverbindung angewiesen sind.

Für die Nutzung der Icons via App gelten die identischen Lizenzbestimmungen wie bei der Nutzung via Web. Anders als bei der Webnutzung gibt es über die App nicht die Möglichkeit, Vektorformate zu kaufen oder ganze Sets zu laden.

Im Ergebnis stellt die App eine sehr ordentliche Arbeitserleichterung für Designer dar, die ohnehin mit einem aktuellen Mac arbeiten. Selbst, wenn man schlussendlich ein Vektorformat benötigt, ist das Prototyping mit der Drag & Drop-Funktionalität der icons8-App beschleunigt. Nachdem das Featureset komplett kostenlos ist, spricht nicht viel dagegen, der App eine Chance zu geben. Das haben übrigens in der kurzen Zeit seit ihrer Veröffentlichung schon dermaßen viele Developer getan, dass die App in diversen internationalen Charts auf dem Weg nach ganz oben ist…

Links zum Beitrag

Dieter Petereit

ist seit 1994 im Netz unterwegs, aber bereits seit über 30 Jahren in der IT daheim. Seit Anfang des neuen Jahrtausends schreibt er für diverse Medien, hauptsächlich zu den Themenfeldern Technik und Design. Man findet ihn auch auf Twitter und Google+.

Sortiert nach:   neueste | älteste | beste Bewertung
Andreas
Gast

Wow, die umfangreichste Icon-Seite, die ich bis jetzt gesehen haben! Vielen Dank für den Tipp!

Martin
Gast

Teilweise sind mir die Icons etwas zu trendy bzw. zu niedlich aber trotzdem ‘ne echt tolle Sache!

wpDiscuz