Blitzschnelle Browserweiche

Browserweichen sind manchmal notwendig. Aber ganz gleich, was man dafür verwendet, Javascript, SSI, CGI oder PHP, die Angelegenheit verursacht Arbeit, belastet den Server oder funktioniert nicht sicher. „Conditional Comments“ sind da viel einfacher zu handhaben und sollten für einfache Zwecke bereits ausreichen.

Das Ganze funktioniert als eine Art interne Browserweiche, die nur der IE5 oder höher verstehen kann. Damit wird es möglich Funktionen einzubauen, die nur von diesen Browsern interpretiert werden. Alle anderen ignorieren die entsprechenden Passagen. Der Benutzer wird nicht frustriert und bemerkt von all dem nichts.

Die Syntax ist eine Art erweiterte Kommentar. Wer schon einmal Server Side Includes für diesen Zweck eingesetzt hat, wird es wieder erkennen.

 <!--[if IE 5]>
    Hier der HTML Code, der für den IE vorgesehen ist.
    <![endif]-->

Damit rücken proprietäre Funktionen wie Filter, Laufschriften und ähnliches wieder in den Blickpunkt. Selbstverständlich muss man darauf achten, dass inhaltlich nichts verloren geht.

Die „Conditional Comments“ wurden von Microsoft mit verschiedenen Möglichkeiten ausgestattet:

! „nicht“
lt „kleiner als“
lte „kleiner als oder gleich“
gt „größer als“
gte „größer als oder gleich“

Damit wird es möglich, verschiedene Versionen des IE exakt anzusteuern, wenn man denn mag.

      <!--[if gte IE 6]>
    Sie verwenden einen IE6 oder höher
    <![endif]-->

Um beispielsweise einen Bookmarklink einzubauen, wie wir das am Seitenende tun, codieren Sie wie folgt:

      <!--[if IE ]>
    <a href="javascript:window.external.
    AddFavorite('http://www.drweb.de', 'www.drweb.de - Know-how f&uuml;r Webworker')">
    Zu Favoriten hinzuf&uuml;gen</a> 
    <![endif]-->

Mozilla, Netscape und Co. Zeigen schlichtweg gar nichts an. Und das ist sinnvoll, denn diese könnten mit Ihrem Serviceangebot nichts anfangen. Conditional Comments funktionieren auch mit dem IE7.

Als Gründer habe ich Magazine für Webdesigner und -Entwickler aufgebaut. Das Smashing Magazine, das zu den 10 bekanntesten und trafficstärksten Blogs der Welt gehörte. Oder das Dr. Web Magazin, das nicht nur als Blog in Deutschland ganz vorn dabei war. Ich helfe dir, im Internet mit Blogs und Webseiten Erfolg zu haben.

Sortiert nach:   neueste | älteste | beste Bewertung
trackback

[…] schnell von offizieller Seite aus beizukommen, hat Microsoft erkannt und dazu die so genannten Conditional Comments (kurz CCs) eingeführt, die sich auch heute noch steigender Beliebtheit erfreuen. Um etwa die ganze […]

trackback

[…] Conditional Comments bei Dr. Web […]

wpDiscuz