5 Gründe, warum Webydo deine Webdesign-Agentur erfolgreicher macht

Redaktion Dr. Web

Unter der Bezeichnung "Redaktion Dr. Web" findest du Beiträge, die von mehreren...

Du kannst dich sicherlich erinnern, was du empfunden hast, als du dein brandneues iPhone zum ersten Mal eingeschaltet hast. Da war das Gefühl von endlosen Möglichkeiten, das Empfinden von Glück. Du spieltest mit dem Gerät, untersuchtest die Funktionen, lotetest die Grenzen aus, um letztlich das iPhone zu deinem iPhone zu machen. Du erstelltest dir einen Hintergrund, wähltest einen Klingelton, organisiertest deine Apps und so weiter…

webydo-landingpage

Was aber hast du damit eigentlich getan? Abseits jeglicher Gefühlsduselei hast du nur getan, was du vernünftigerweise tun musstest. Du hast ein neues Stück Technik in deinen Tagesablauf, deinen Workflow, dein Leben integriert. So willst du sicherstellen, dass alles wohl organisiert an einem zentralen Platz zur Erleichterung deines Alltags beiträgt.

Wenn du bereits Webydo in deinen Design-Workflow integriert hast, dann weißt du sicher, wovon ich rede. Du hast die Vorteile einer All-in-One-Lösung schon verstanden und nutzt sie selbstverständlich zur Erleichterung deines Arbeitsalltags. Das ist schlau.

Gehörst du zu denen, denen diese Erkenntnis bislang verborgen geblieben ist, dann wird der folgende Beitrag dir helfen, sie zu Tage zu fördern. Wir haben hier nämlich fünf Gründe, warum Webydo deine Webdesign-Agentur erfolgreicher machen wird. Und alle haben damit zu tun, dass du in einen stromlinienförmigen Workflow ohne Brüche gelangst. Du kannst dir sicherlich vorstellen, dass damit eine erhebliche Zeitersparnis und weniger Reibungsverluste verbunden sind. Also, lass uns deine Effizienz steigern. Hier sind die versprochenen Gründe:

1. Du baust Websites viel schneller als bisher

Design websites faster with Webydo

Vielfach erinnern wir uns nicht einmal daran, warum wir einst begannen, die Dinge so zu erledigen, wie wir sie nun einmal erledigen. Schlimmer noch ist, dass die Art und Weise der Erledigung ganz schnell zu unserem Goldstandard wird, von dem wir nur unter Schmerzen abweichen wollen. Dass das häufig keine so gute Vorgehensweise ist, gerade in kreativen Berufen, in denen Offenheit eine Tugend ist, sollte klar sein.

Ein Beispiel: Warum sollte ich als Designer heutzutage mein perfektes Photoshop-Mockup an einen Entwickler abgeben, nur um es dann nach einer Weile als nur noch halb so guten, aber online funktionierenden Entwurf wieder zu bekommen? Wäre es nicht schöner, ich hätte ein Werkzeug, mit dem ich visuell für das Web designen kann, ohne einen Developer einschalten zu müssen? Klar. Sowas brauche ich. Wenn das Ganze dann noch eine vertraute Benutzeroberfläche hat und moderne Standards, wie responsives Design unterstützt, dann immer her damit!

Kennst du unser E-Book-Bundle? Spare jetzt 6,99 €!

E-Book Bundle von Andreas Hecht

Der visuelle Design-Editor von Webydo ist genau dieses Allround-Tool. Und es ist schnell. Vorbei sind die Zeiten, an denen du immer und immer wieder an deinem statischen Mockup feilen musstest, bis es perfekt abgestimmt war, nur um dann im Zwielicht des Designer-Developer-Tunnels zu verschwinden.

Vielleicht hast du inzwischen beschlossen, dich dem Drachen zu stellen, und selber HTML und CSS zu lernen. Wäre es nicht weitaus schöner, wenn du dich nicht mit Stylesheets und der Frage nach der korrekten Syntax herumschlagen müsstest? Wäre es nicht schöner, direkt einen visuellen Entwurf zu sehen, anstatt darauf hoffen zu müssen, dass das Häufchen Text vor deinen Augen am Ende nach Website aussehen wird?

Du erstellst dein Design und siehst dabei, wie es zu einer voll funktionsfähigen Website wird. Dann gibst du deinem Kunden Zugriff darauf und änderst den Entwurf im Dialog und in Echtzeit. Dabei wechselst du zwischen dem Design, den Inhalten und den Vorschaumodi mittels einfacher Klicks. Kennst du dich schon ein bisschen mit Photoshop aus, so wird dir das Drag-and-Drop-Interface von Webydo fast schon vertraut vorkommen. Selbst responsives Design kannst du nahezu intuitiv erledigen, indem du schlicht Breakpoints aktivierst und das Design jeweils entsprechend anpasst.

2. Du hast die volle kreative Kontrolle über das Design

Full creative control with Webydo

Absolute Positionierungen. Für Rechtshirn-Dominante.

Wenn du Elemente in Photoshop bewegst und platzierst, dann tust du das mit einer pixelgenauen Akkuratheit. Jedes Element wird stets an genau der Stelle erscheinen, die du ihm zugewiesen hast. Webydo arbeitet auf genau die gleiche Weise.

Andere Editoren hingegen verwenden relative Positionierungen. Das ist für Designer mit entsprechenden Skills im Coding ganz okay, aber schwierig für solche ohne entsprechende Fähigkeiten. Letztgenannte werden es schwer haben, Elemente so zu platzieren, dass sich die Designvorstellungen im Endproduktz tatsächlich widerspiegeln. Immerhin gibt es da reichlich paradox erscheinende Vorgehensweise, wie etwa das Hinzufügen von Padding links, um etwas nach rechts zu bewegen…

Merke: In Webydo verbleibt die volle kreative Kontrolle bei dir.

3. Du erfährst Unterstützung in Business und Marketing

Weybdo’s business and marketing features

Fünf Euro ins Phrasenschwein für den Claim “von Designern für Designer”. Den Spruch kennst du doch auch. Er wird in unterschiedlichem Kontext und gern von Webydos Wettbewerbern verwendet. In der Tat ist Webydo natürlich von Designern für Designer gemacht. Dabei verstehen wir den Claim aber weitaus tiefergehender. Webydo wurde nicht nur geschaffen, um dir das Bauen einer ansprechenden, responsiven Website so einfach wie möglich zu machen. Webydo unterstützt dich zusätzlich bei vielen weiteren Aspekten deines Berufes.

Ein eingebautes CMS, komplett mit Hosting, Rechnungsstellung an deine Kunden, sowie einer White-Label-Oberfläche – all das wurde erdacht, um dir dabei zu helfen, dein Webdesign-Business auf Wachstum auszurichten.

Andere Plattformen zwingen dich an einem Punkt X den Besitz einer Website komplett an deinen Kunden abzugeben, damit der Kunde selbst die ein oder andere Änderung machen kann. Du hoffst dann, dass er dich im Auftretensfall dennoch beauftragt. Bloß, wie nachhaltig ist das denn? Im Zweifel hast du einen einmaligen Auftrag erledigt und das wars. Nicht sehr verlockend.

Dann gibt es Plattformen, die zwingen dich zwar nicht zu dem eben genannten Vorgehen, dafür sind sie voll gebrandet. Dein Kunde sieht also an allen Ecken und Enden seines “individuellen Webdesign” das da ein Websitebuilder-System hintersteht. Macht das einen guten Eindruck? Willst du das?

Und dann gibt es da noch das Marketing. Heutzutage gehört SEO schlichtweg zum Paket Webdesign dazu. Du wirst kaum einen Freelancer oder eine Agentur in unserer Branche finden, die nicht ein mehr oder weniger seriöses Zusatzangebot in dieser Richtung zu machen imstande sind. Mit Webydo musst auch du nicht darauf verzichten, denn es bietet dir fortgeschrittene SEO-Fähigkeiten, mit deren HIlfe du Websites bauen kannst, die dann konvertieren.

Das ist gut für den Kunden, aber das ist vor allem gut für deine Weiterempfehlungsquote.

4. Du arbeitest mit einem unvergleichlichen Support-Team

Webydo’s team of customer success

Bist du es gewohnt, Support-Tickets an namenlose Antwortsysteme zu schicken und darauf zu hoffen, dass sich jemand qualifiziert mit deinem Anliegen auseinandersetzen wird? Dann wirst du erstaunt sein, denn Webydos sogenanntes “Customer Success Team” ist anders, nämlich voll involviert und motiviert, dich und dein Business nach vorne zu bringen. Da geht es nicht nur um technische Fragen, sondern auch um Geschäftsmodelle, Marketing oder Tutorials für Design-Neulinge.

Folgendes Testimonial erhielt Webydo auf seiner Facebook-Seite vor nicht allzu langer Zeit:

“Ich muss mich einmal in aller Öffentlichkeit bei Jennifer Wegner bedanken. Jen hat mich schon in der Vergangenheit stets besser betreut, als man das von einer Support-Mitarbeiterin erwarten könnte. Dazu sollte ich erwähnen, dass ich als alleinerziehender Vaten von zwei kleinen Söhnen meistens nur abends dazu komme, mich mit technischen Fragen auseinder zu setzen; Zeiten also, an denen der normale Support-Mitarbeiter ebenfalls Feierabend hat. Gestern abend hatte ich allerdings ein derart schwerwiegendes technisches Problem, dass ich nicht umhin kam, Jennifer eine Nachricht mit der Bitte um schnelle Hilfe zu senden. Was dann geschah, hätte mich nicht stärker überraschen können. Nicht nur antwortete Jennifer fast sofort, obwohl sie nicht bei der Arbeit, sondern beim Sport war. Vielmehr bestand sie darauf, mir zu helfen, so dass wir am Telefon letztlich gemeinsam das Problem lösen konnten, das mich anderenfalls sicherlich die ganze Nacht gekostet hätte. Jennifer, ich bedanke mich von ganzem Herzen.”

Solltest du also mehr suchen als eine Firma mit einem Produkt, dann könnte es gut sein, dass dich Webydo mit seiner Art der Kundenbetreuung auf Augenhöhe wird überzeugen können.

5. Du erweiterst dein Business mit einer Plattform, die auf Wachstum ausgerichtet ist

Designer’s success with Webydo

Einige der größten Erfolgsstories im Umfeld von Webydo starten mit einem Freelandcer, der klein anfing und sein Business dann innerhalb von ein bis zwei Jahren zu einer Vollservice-Webdesign-Agentur aufbauen konnte.

Alex Walker von der Agentur Geek Designs ist ein perfektes Beispiel für diese Art von  Erfolgsstory. Er startete als Freelance Webdesigner im Pro-Plan und erstellte eine Handvoll Websites im Jahr. Nach zwei Jahren war seine Agentur schon auf fünf Mitarbeiter gewachsen, die es auf 70 Websites im Jahr brachten. Woran liegt das? Alex schwört nicht nur auf das Featureset und die Einfachheit von Webydo, das ihm letztlich erlaubt, mehr Websites in weniger Zeit zu erstellen, also mehr Geld zu verdienen. Vielmehr führt er einen Teil seines Erfolges auch direkt auf seinen Ansprechpartner bei Webydo zurück, der ihm geholfen habe, wo er konnte – von Geschäftsmodellen bis zur Schulung neuer Mitarbeiter.

Sicherlich hat dieses schnelle Wachstum auch etwas mit der grundlegenden Ausrichtung von Webydo zu tun. Webydo sieht sein Featureset expansiv und setzt auf die Zusammenarbeit mit den Kunden über das Participate Forum. Hier können Kunden sich direkt einbringen, um etwa neue Features oder Änderungen bei bestehenden Funktionen vorzuschlagen. Diese direkte Kundenanbindung sorgt für eine sehr stark an den konkreten Bedürfnissen ausgerichtete Produktentwicklung, die in dieser Form derzeit einzigartig ist.

Alles in allem

Webydo stattet dich als Designer mit einem Werkzeug aus, das deinen Workflow beschleunigt, ohne dass du dabei auf Flexibilität oder kreative Kontrolle verzichten müsstest. Zudem ist Webydo eine strikt an deinem Geschäft orientierte Plattform. Das trifft nicht nur auf die professionellen Features zu, sondern beschreibt ebenfalls das Team an Profis, die nur darauf warten, dir auf deinem Weg zum Erfolg zu helfen.

Wenn du auf der Suche bist nach einem Tool, dass sich perfekt in deinen Arbeitsalltag einfügt und ihn dabei optimiert und beschleunigt, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass Webydo dieses Tool ist. Fordere eine Live-Demo an, jetzt.

Disclaimer: Der Beitrag ist ein Sponsored Post aus dem Hause Webydo. Er erschien im englischen Original zuerst bei Webydo.

Redaktion Dr. Web

Unter der Bezeichnung "Redaktion Dr. Web" findest du Beiträge, die von mehreren Autorinnen und Autoren kollaborativ erstellt wurden. Auch Beiträge von Gastautoren sind hier zu finden. Beachte dann bitte die zusätzlichen Informationen zum Autor oder zur Autorin im Beitrag selbst.

Sortiert nach:   neueste | älteste | beste Bewertung
Michael
Gast

Vielleicht sollte noch erwähnt werden, dass bei solchen Diensten der komplette Content extern ist. Wem die Datenhoheit wichtig ist, sollte wohl weiterhin zu einer Webagentur seines Vertrauens greifen…

Heiko Mitschke
Gast
Bei diesem gesponsorten Beitrag klingt die Werbung in jedem Satz durch… Für Designer, die sich nicht mit der Materie beschäftigen wollen, ist das vielleicht interessant. Trotzdem macht man sich nur absolut abhängig von diesem System. Wenn dort etwas umgestellt würde, worauf ich mit meinen “fünf Mitarbeitern” mein Geschäftsmodell aufgebaut habe, sind die fünf auch schnell wieder weg. Für bestimmte Gruppen mag es Vorteile haben, solch ein System zu nutzen, für mich würde da zu viel aus der eigenen Hand gegeben (“Webseitenerstellung, Hosting, Rechnungsstellung, Kundenverwaltung in einem”). Ich schätze aber, dass solche Systeme in Zukunft teilweise die Arbeit eines klassischen Webdesigners… Read more »
Dieter Petereit
Dr. Web

Die Werbung klingt in diesem Beitrag deutlich durch, weil es a) Werbung ist und b) vom Hersteller selber geschrieben wurde.

Heiko Mitschke
Gast

Es gibt hier aber auch andere gesponsorte Artikel, wo das nicht alles so überzogen geschrieben ist. Bisher haben mich die gesponsorten Artikel nicht sonderlich gestört, da durchaus interessante Angebote dabei waren.

Und ja, wie der Schreibstil ankommt, ist natürlich subjektiv… :)

Noch etwas anderes: Kann es sein, dass bei eurem neuen Aussehen der Webseite die Hover-Farbe bei der Schaltfläche zum Absenden des Kommentars vergessen wurde? Fahre ich mit der Maus darüber, ist es nur noch eine schwarze Fläche (schwarzer Text + schwarzer Hintergrund).

Michael Dobler
Dr. Web

Hallo Heiko,

danke für den Hinweis. Die Hover-Farbe wurde tatsächlich vergessen; wird geändert. Danke.

Gruß,
Michael

Sebastian
Gast

Ja das es Werbung ist, verschleiert der Artikel nicht (wann wird sowas eigentlich mal nicht nach Marketingsprech klingen?) aber liebe Dr. Web Redaktion, wo kennzeichnet ihr das? Ein gut sichtbarer Hinweis würde den Lesern schneller suggerieren, dass sie hier nicht grad journalistischen Tiefgang erwarten dürfen (wie bei anderen Artikeln hier ;) ).

Ich würde da eine eindeutige Regelung, wie sie andere Fachblogs ja auch etabliert haben, sehr begrüssen.

Frontendler
Gast

Zwei Dinge in diesem Text lassen mir das Blut in den Adern gefrieren:

1. “Andere Plattformen zwingen dich an einem Punkt X den Besitz einer Website komplett an deinen Kunden abzugeben, damit der Kunde selbst die ein oder andere Änderung machen kann.”

Der Kunde hat es bezahlt. Es gehört Ihm also und man hat als Dienstleister nicht das Recht den Finger auf dem Produkt zu halten.
Wenn der Kunde zufrieden ist bleibt er eh freiwillig.

2. Alles wird absolut positioniert.
Das ist definitiv nicht stand der Technik und ein grauß es zu warten.

Sandra
Gast

Werbung sollte eindeutig gekennzeichnet sein – und das auch schon so, dass ich auf diesen überflüssigen Artikel gar nicht aus draufklicke.

wpDiscuz