44 Corporate Identities und wie Sie mit Photoshop Ihrer Firma ein Gesicht geben

Das Corporate Design (CD) bestimmt als Teil der Corporate Identity das Gesicht eines Unternehmens. Das Logo (und auch Elemente daraus) bestimmen das Erscheinungsbild aller Geschäftspapiere, wie etwa Visitenkarten, Briefpapier und -Umschläge, aller Werbemittel, wie Flyer und Broschüren und natürlich der digitalen Auftritte, wie der Website oder – stark im Kommen – der App des Unternehmens.

Spannend wird es, wenn neben diesem „Standardprogramm“ noch Besonderheiten wie etwa eine passende Arbeitskleidung, Autobeschriftungen oder gar Schreibtische, Büroräume und Autos (eher üblich) oder Yachten (eher unüblich) dazu kommen, wie in dieser Kollektion zu sehen. Zwischen den Beispielen finden Sie, wie inzwischen gewohnt, einige Tipps zur Umsetzung Ihrer eigenen Corporate Identity mit Photoshop.

HÉROES – Encuentro nacional de jóvenes

Designer: Valeria Ruiz-Schulze
branding1

© Valeria Ruiz-Schulze

The Hair Tailor

Designer: Pete Gardner
branding2

© Pete Gardner

Chá Literário — Visual Identity

Designer: Tiago Campea
branding3

© Tiago Campea

Crows‘ Nest

Designer: Pavel Emelyanov, Eskimo
branding4

© Pavel Emelyanov, Eskimo

Truit Idenity Design

Designer: Nikolay Boyanov
branding5

© Nikolay Boyanov

Sandwich or Salad

Designer: Masif
branding6

© Masif

Glasswear Industries Identity

Designer: Nina Georgieva
branding7

© Nina Georgieva

What if you hire Arek – brand identity + web

Designer: Dora Klimczyk
branding8

© Dora Klimczyk

Lamon Luther

Designer: Russell Shaw
branding9

© Russell Shaw

Kempeli Rebranding

Designer: Kempeli Design e Comunicação
branding10

© Kempeli Design e Comunicação

Traditional China Medicine – Authentic China Identity

Designer: Yohanes Raymond
branding11

© Yohanes Raymond

Lingua Viva – Language School – Rebranding

Designer: Necon
branding12

© Necon

Identidade Visual para o Estúdio Vii

Designer: Eduardo dos Santos, Juliano Simoes da Rocha, Estúdio Vii
branding13

© Eduardo dos Santos, Juliano Simoes da Rocha, Estúdio Vii

ACESSO Personal Travel Corporate Identity

Designer: FERNANDA?AMOS
branding14

© FERNANDA?AMOS

Sletat

Designer: Roman Korolev
branding15

© Roman Korolev

Memorial Museum of Siberia – branding

Designer: Lukasz Ociepka
branding16

© Lukasz Ociepka

Photoshop-Tipp #1: Logo als Grundlage

01 Logo vergrößern

Enthält das Logo Ihres Kunden größere Flächen, so könnten Sie diese stilisiert als Grundlage in zahlreichen Drucksachen einsetzen. Hier zeigt das Bildlogo zwei Flächen, die mit einem weißen „Schwung“ aufgeteilt sind. Dieser typische „Schwung“ soll als gemeinsamer Nenner bei allen Drucksachen vorkommen. Die in diesem Artikel vorgestellten Beispiele zeigen ganz deutlich, dass oftmals ein einzelnes Element aus dem Logo, auf allen Medien dominnant eingesetzt, reicht, um alles wie „aus einem Guss“ wirken zu lassen.

ci-bp1

02 Basis mit Inhalten füllen

Hier wurde etwa bei einem A4-Quadrat Falzflyer mit dem Verlaufswerkzeug ein grüner, linearer Verlauf aufgezogen. Mit dem Auswahlellipse-Werkzeug entstand eine sehr große Auswahl, die über Auswahl > Auswahl umkehren invertiert wurde. Auf einer neuen Ebene habe ich diese Selektion mit weißer Farbe gefüllt. Ist Weiß die Vordergrundfarbe, so halten Sie die Alt-Taste gedrückt und drücken dann die Rückschritttaste (um mit der Hintergrundfarbe zu füllen, halten Sie dabei statt der Alt- die Strg-Taste gedrückt). Hier wurden schon erste Inhalte, wie etwa Überschriften, eingefügt.

ci-bp2

MYLÈNE POISSON SOMMELIÈRE

Designer: CASERNE, David Tremblay, Elizabeth Beaudoin, Ugo Varin
branding17

© CASERNE, David Tremblay, Elizabeth Beaudoin, Ugo Varin

Blake Rigler Identity

Designer: Bruno do Nascimento
branding18

© Bruno do Nascimento

Speechwell Brand Identity and Website Design

Designer: Higher
branding19

© Higher

Branding Mais Marketing

Designer: Átika Usina Criativa
branding20

© Átika Usina Criativa

AMC Branding

Designer: THUMB DESIGN
branding21

© THUMB DESIGN

Cape Horn yacht services

Designer: Sergey Tarasenko
branding22

© Sergey Tarasenko

Photoshop-Tipp #2: Fotos als neutrale Grundlage

01 Schatten als Basis

Fotos können dem Unternehmen ein Gesicht geben und bieten eine schöne Abwechslung zum Logo als Stilelement. Bei dieser Unternehmensbroschüre etwa dient das Foto als Coverbild. Natürlich wurde auch das Logo eingefügt. Das Grün des Buttons entspricht dem dunklen Grün des Bildlogos.

Damit der Text mit seiner weißen Farbe gut zu lesen ist, wurde im Hintergrund auf einer eigenen Ebene mit dem Verlaufswerkzeug ein Verlauf von der Vordergrundfarbe (Schwarz) zu Transparent über den unteren Teil des Bildes gezogen. Über die Ebenendeckkraft wurde der Effekt etwas abgeschwächt. Der Text hat zusätzlich einen leichten Schlagschatten als Ebenenstil erhalten.

ci-bp3

02 Auf allen Medien umsetzen

Natürlich sollte auch die Website des Unternehmens die festgelegten Stilelemente aufgreifen, damit das Gesamtbild schlüssig bleibt. Im Beispiel sind das etwa das Porträtfoto der Unternehmensbroschüre, sowie deren allgemeine Farbgebung.

ci-bp4

Lodz Design Festival 2012

Designer: Ortografika, Magdalena Lauk, Joanna Namyslak, Michal Leonczuk, Marcin Dabrowski
branding23

© Ortografika, Magdalena Lauk, Joanna Namyslak, Michal Leonczuk, Marcin Dabrowski

Gelatalia

Designer: Abdulaziz Aljafen
branding24

© Abdulaziz Aljafen

Konstruct

Designer: Ghost
branding25

© Ghost

John Dolan Photography

Designer: Bluerock Design
branding26

© Bluerock Design

White Pages

Designer: Josip Kelava
branding27

© Josip Kelava

Khansa’a Personal Identity

Designer: Khansa’a Abu Naji
branding28

© Khansa’a Abu Naji

ISTD Mutton Quad brief

Designer: Samuel Hoh
branding29

© Samuel Hoh

4NETWORKS Identity

Designer: Jirí Chlebus
branding30

© Jirí Chlebus

Fashion Cult

Designer: b2s6
branding31

© b2s6

3i logo, branding

Designer: abed marzouk
branding32

© abed marzouk

EC Pohl & Co

Designer: Matt Vergotis
branding33

© Matt Vergotis

CONFIDERI

Designer: ARENAS lab, Irina Shoya
branding34

© ARENAS lab, Irina Shoya

The Circle Events Place Corporate Identity

Designer: bobby galvez
branding35

© bobby galvez

Stationery – Branding Mock-Up

Designer: infostyle.itembridge
branding36

© infostyle.itembridge

Krasnoyarsk Universiade: poster & corporate identity

Designer: Pokras Lampas
branding37

© Pokras Lampas

Grauforz

Designer: Anagrama
branding38

© Anagrama

ITI

Designer: Heydays
branding39

© Heydays

Pixelfarm Corporate and Brand Identity

Designer: Denis Olenik, Avivo
branding40

© Denis Olenik, Avivo

Semet Identity // Branding

Designer: Mohd Almousa
branding41

© Mohd Almousa

Grid Bear – Corporate Identity

Designer: Daru Sim
branding42

© Daru Sim

Branding :: Helius Creative Office, Fleet & Promo

Designer: Rod Burkholz
branding43

© Rod Burkholz

Hospital de Braga

Designer: Rui Granjo
branding44

© Rui Granjo

(dpe)

Dirk Metzmacher ist der Herausgegeber des Photoshop-Weblogs, sowie Fachjournalist und Photoshop-Profi, dessen Tutorials seit über 12 Jahren Leser von Fachpublikationen wie Galileo Press, DigitalPhoto, Dr.Web, Print24, PSD-Tutorials oder Noupe von den Grundlagen zum Thema Photoshop bis hin zu professionellen Arbeitsweisen begleitet haben. Sein Twitter-Account und seine Facebookseite.

Sortiert nach:   neueste | älteste | beste Bewertung
krit ich
Gast

Schöne Zusammenfassung. Einige Gestaltungen sind für mich aber nicht nachvollziehbar – auch wenn das hier nichts zur Sache tut. Das Signet ‚Hospital Braga‘ kann ich bildhaft nur mit dem verlinkten Foto vergleichen:
comment image

trackback

[…] 44 Corporate Identities und wie Sie mit Photoshop Ihrer Firma ein Gesicht geben – Dr. Web Maga…. […]

TheRiddler
Gast

Liebe Unternehmer :). Führt eure Firmen und beauftragt einen vernünftigen Gestalter bzw. eine Agentur so macht jeder das was er am besten kann. Für ein gelungenes Corporate Design gehört mehr als ein paar „Kniffe“ in Photoshop zu kennen – daher könnt ihr die „Tipps“ auch eigentlich gleich in die Tonne kloppen.

wpDiscuz

Mit der Nutzung unseres Angebots erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anzubieten und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dadurch geben wir nicht personenbezogene Informationen zur Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Nähere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch die Weiternutzung unserer Website (oder das ausdrückliche Klicken auf "Einverstanden") gehen wir davon aus, dass du mit der Verwendung von Cookies einverstanden bist.

Schließen