Wichtig in 2015: Fünf nützliche, aktuelle Infografiken für Seitenbetreiber

Kein Beitragsbild

Andreas Hecht

ist freier Journalist, WordPress-Experte und -Entwickler, Spezialist für WordPress-Sicherheit und WordPress Performance....

In diesem Beitrag werden wir Ihnen die neuesten Infografiken vorstellen. Wir zeigen auf, wohin die neuesten Trends in 2015 gehen werden und das nicht nur im Bereich Webdesign. Digital Branding und Social Marketing sind wichtige Bereiche, die nicht in Vergessenheit geraten dürfen, wenn man für die Zukunft gerüstet sein möchte. Eine der Infografiken stellt Ihnen Tipps vor, wie Sie sich gegen Hacker schützen können – auch wenn diese Tipps nur die absolut rudimentäre Basis darstellen. Erfreuen Sie sich an den nun folgenden 5 Infografiken, es dürfte für jeden was dabei sein.

Die neuesten 5 Infografiken für Seitenbetreiber

1. – Top 10 Trends des digitalen Marketing 2015

Mobile Zahlungsarten (E-Payment) werden immer interessanter, gerade auch durch das neue Apple Pay, von dem wir in diesem Jahr noch viel hören dürften. Doch auch PayPal ist rührig und will oben mitspielen. Mobile first. Auch in 2015 wird diese Aussage immer wichtiger werden. Wer seine Webseite noch nicht für mobile Nutzung optimiert hat, sollte dies in diesem Jahr nachholen. Wenn Ihre Webseite jedoch bereits Geld verdient, investieren sie lieber gleich in eine mobile App, anstatt in responsives Design. Ohne die Nutzung der digitalen Medien werden Firmen es immer schwerer haben, noch auf der ersten Seite der Suchergebnisse bei Google zu landen.

[Ein Klick auf die Grafik öffnet die komplette Infografik.]

Top-10-Digital-Branding-Trends-for-2015

2. – Schützen Sie Ihre Webseite vor Hackern in 2015

Je mehr sich WordPress im Internet verbreitet, desto wichtiger wird es, sich vor Hackern zu schützen. Ein wirklich sicheres Passwort ist die erste Voraussetzung, damit die eigene Webseite nicht gehackt wird. Wichtig ist es außerdem, WordPress und die Plugins immer auf dem neuesten Stand zu halten, denn ältere Versionen haben Sicherheitslücken, die schnell bekannt werden. Auf Erweiterungen wie das beliebte TimThumb.php zum Zuschneiden von Bildern sollte gänzlich verzichtet werden, es wird nicht mehr weiter entwickelt und stellt daher ein großes Sicherheitsrisiko dar. Hier haben wir einen Grundlagenbeitrag für Sie vorbereitet.

[Ein Klick auf die Grafik öffnet die komplette Infografik.]

Protect your Website from Hackers in 2015

3. – Infinite Scrolling: Pro und Contra

Infinite Scrolling meint das Nachladen von Inhalten, wenn man am unteren Seitenende angekommen ist. Man muss keine weitere Seite anklicken um neue Inhalte lesen zu können. Grundsätzlich ist dieses Konzept richtig gut. Es erscheint auf den ersten Blick richtig komfortabel und benutzerfreundlich zu sein. Doch es gibt auch Nachteile. Browser können zum Beispiel einen gigantischen Arbeitsspeicher nutzen müssen und einfrieren / crashen, weil sie mit der Datenflut nicht mehr zurecht kommen. Problematisch in dieser Hinsicht sind Webseiten mit sehr vielen Bildern. Zudem ist nicht jede Art von Inhalt für das Infinite Scrolling geeignet. Außerdem muss dann auf die Nutzung eines Footers verzichtet werden, denn durch das ständige Nachladen wird er ja kaum erreicht werden.

Auch wenn es ein großer Trend ist, den immer mehr Designer umsetzen werden, so sollte man sich doch im Vorfeld fragen, ob das Projekt wirklich für Infinite Scrolling geeignet ist.

[Ein Klick auf die Grafik öffnet die komplette Infografik.]

Pros and Cons of Infinite Scrolling

4. – Die Top 5 Web Trends für 2015

Über die kommenden Trends für dieses Jahr haben wir ja bereits einen eingehenden Artikel veröffentlicht. In der Infografik sind noch 2 Punkte hinzugekommen. Infinite Scrolling behandeln wir bereits in einer Infografik weiter oben im Artikel. Ein weiterer Trend wird die Single Page sein, dass heisst, dass sich alle Inhalte auf einer Seite befinden und mittels JavaScript weich zu den einzelnen Menübereichen gescrollt werden kann. Selbstverständlich gibt es diese Technik schon etwas länger, wie die Webseite unserer Mutterfirma commindo media GmbH & Co. KG zeigt, die diese Technik nutzt.

Wer in 2014 noch keinen Fokus auf die mobile Ansicht seiner Webseite gelegt hat, sollte das in 2015 schnellstens nachholen. Denn immer mehr und mehr Menschen nutzen das Internet mobil über Ihre Smartphones und Tablets. Eine mobil schlecht lesbare Webseite könnte schnell den Eindruck erwecken, dass sich die betreffende Firma nicht genug für Ihr Geschäft interessiert. Legen Sie daher Ihr Augenmerk auf die Optimierung Ihrer Webseite für mobile Geräte. Oder besser: Lassen Sie eine gute App für die beiden großen App-Stores Google Play und iTunes programmieren oder setzen mittels WordPress-Plugin selbst eine auf.

[Ein Klick auf die Grafik öffnet die komplette Infografik.]

Die Top 5 Web Design Trends in 2015

5. – Die 2015er Trends im Sozialen Marketing

2015 wird das Marketing in den Sozialen Netzwerken noch wichtiger werden. Interessanter, auf sozialen Netzwerken geteilter Inhalt ist einer der wichtigsten Gründe, warum Menschen großen Marken und Firmen folgen. Was keinesfalls vernachlässigt werden sollte, ist Video-Marketing. Die Nutzung von Video-Inhalten nahm im letzten Jahr um ungefähr 73% zu. Menschen schauen lieber Videos, als dass sie lesen. Dieser Trend ist gerade auch bei jungen Menschen zu verfolgen. Der mit Sicherheit wichtigste Trend in 2015 wird Engagement sein. Es reicht nicht mehr nur, sein Produkt zu präsentieren. Der Kunde will umworben sein und spüren, dass er nicht nur eine Nummer im Kaufprozess ist.

social-marketing-infographic

Fazit

Nicht immer tritt ein Blick in die Zukunft auch so ein, wie wir es uns vorstellen. Änderungen sind demzufolge jederzeit möglich. Aber der Blick in die Zukunft, was die Webdesign- und Marketing-Trends anbelangt, ist nicht wirklich schwer. Schliesslich zeichnet sich ein Trend bereits im Vorfeld ab. Wer allerdings nicht ständig am Ball bleibt, wird von der Entwicklung bisweilen leicht überrollt.

(dpe)

Andreas Hecht

ist freier Journalist, WordPress-Experte und -Entwickler, Spezialist für WordPress-Sicherheit und WordPress Performance. Er schreibt seit 2012 für Dr. Web. Auf seinem Blog schreibt er hauptsächlich über WordPress und veröffentlicht nützliche WordPress-Snippets.