Spaces. Smartes Cloud Hosting für anspruchsvolle Webprojekte. Loslegen und Spaces testen. Von Mittwald.
Martin Seibert 15. Januar 2010

Kuriose URLs – 11 unfreiwillig haarsträubende Domain-Namen von Unternehmen

Gerade der Domain-Name ist ein Aushängeschild für Unternehmen und Organisationen im Web. Mit der eige­nen Website wird aller­or­ten gewor­ben, sie wird in E-Mail-Signaturen, in Broschüren und auf Kugelschreibern erwähnt (zu Kugelschreibern spä­ter mehr). Umso erstaun­li­cher ist es, unter welch unfrei­wil­lig haar­sträu­ben­den URLs eini­ge voll­kom­men seriö­se Firmen und Institutionen im Netz ver­tre­ten sind: Insbesondere feh­len­de Bindestriche und unbe­dacht gewähl­te Abkürzungen sor­gen sowohl für Erheiterung als auch für Kopfschütteln.

Wir haben eini­ge kurio­se, bizar­re und auch wirk­lich pein­li­che Beispiele aus aller Welt dafür gefun­den, wie Unternehmen sich mit der eige­nen URL in die Nesseln set­zen kön­nen. Damit möch­ten wir sicher­lich nie­man­dem zu nahe tre­ten. Doch es lohnt sich nach wie vor, eine gute, alte Faustregel zu beher­zi­gen: Erst nach­den­ken, dann regis­trie­ren.

Platz 11: Technik mit Nerv-Potenzial

Die Firma Diener Veranstaltungstechnik sorgt nicht nur für ordent­lich Power unterm Disco-Dach, son­dern hat sich auch eine grif­fi­ge Abkürzung für das zwei­te Wort im Unternehmensnamen aus­ge­dacht. Bleibt zu hof­fen, dass man es ins­be­son­de­re in Sachen Lautstärke nicht über­treibt und die Gäste dadurch in die Flucht schlägt, wie die URL der Website impli­ziert: http://www.dienervt.de.

Platz 10: Blockhütten und bloggende Friseure

Englische Wortgruppen, in denen Apostrophe vor­kom­men, und URLs sind natür­li­che Feinde, wie die Internet-Präsenz des Kleinunternehmens Old Man’s Haven char­mant belegt, das eben­so gemüt­li­che wie kom­for­ta­ble Blockhütten in den urwüch­si­gen Hocking Hills ver­mie­tet. Liest man näm­lich die URL, könn­te man eben­so mei­nen, ein tüch­ti­ger Barbier betrie­be einen Blog, in dem sich alles um sei­nen rüs­ti­gen Stammkunden dreht, den rasier­ten alten Mann: http://www.oldmanshaven.com.

Platz 9: Ausfällig, na und? Hauptsache einprägsam!

Den Beratern der eid­ge­nös­si­schen ARS Computer Consulting AG spielt die Top-Level-Domain lei­der einen klei­nen Streich. Vorteil: die wirk­lich gute Merkbarkeit! Zu errei­chen ist die Website unter http://www.ars.ch.

Platz 8: Alles im … Eimer

Bleiben wir gleich beim Thema. Man suche sich einen eng­li­schen Unternehmensnamen, unter­las­se es aber, die Abkürzung für Athletic Sport Sponsoring ein­mal zusam­men­hän­gend auf Englisch aus­zu­spre­chen – und schon fah­ren unzäh­li­ge deut­sche Spitzensportler in Autos her­um, die sie als Mitglieder einer (ver­meint­lich) ziem­lich dürf­ti­gen Truppe aus­wei­sen, die unter http://www.ass-team.net erreich­bar ist. Ähnliche Missverständnisse kom­men auch bei den Booking-Profis der A.S.S. Concert & Promotion Agentur auf: Zumindest des Englischen mäch­ti­ge User wer­den reif­lich über­le­gen, ob sie wirk­lich wis­sen möch­ten, was sich hin­ter der Unternehmens-URL ver­birgt … nach Mit-allen-Sinnen-Genießen klingt http://www.ass-concerts.de jeden­falls nicht.

Platz 7: Weg hier!

Sind wir ein wenig mit dem eng­li­schen Slang ver­traut, stut­zen wir, wenn wir die URL lesen, unter der das Unternehmen Effective Office Environments im Web agiert. Gerne wür­den wir uns die tol­len Büromöbel-Lösungen in Ruhe anse­hen, aber die Aufforderung ist dank der sehr durch­dach­ten Abkürzung eigent­lich unmiss­ver­ständ­lich: Wir sol­len gefäl­ligst ver­schwin­den, aber zügig! Fehlt nur ein Ausrufezeichen hin­ter http://www.effoff.com.

Platz 6: Wer wird denn gleich ungalant werden?

Der Chip-Hersteller Swissbit zeich­net sich offen­bar auch durch sei­ne Heimatverbundenheit aus – und öff­net der Verwirrung Tür und Tor. Vielleicht hät­te das Unternehmen dar­über nach­den­ken sol­len, sich anstel­le der Schweizer Landeskennung eine inter­na­tio­na­le Top-Level-Domain wie COM oder NET zu sichern. Das ist indes nicht gesche­hen, und so kann man sich des Eindrucks nicht erweh­ren, hier wäre jemand auf eine eid­ge­nös­si­sche Dame nicht sehr gut zu spre­chen: http://www.swissbit.ch.

Platz 5: Wein statt Wasser

Wer mit der Sprachverwendung in Chats und Foren eini­ger­ma­ßen ver­traut ist, dem sind ein­schlä­gi­ge Abkürzungen wie etwa 4U, CU, ME2, 2L8, die erst über die laut­li­che Aussprache ihre Bedeutung offen­ba­ren, bekannt. Flüstert man nun die URL des Weinhändlers Ingleside Vineyards auf die­se und jene Weise vor sich hin, stellt man ver­le­gen fest, dass man soeben geäu­ßert hat, Wein statt Wasser abzu­schla­gen, diplo­ma­tisch aus­ge­drückt. Bleibt zu hof­fen, dass der Domain-Name kei­ne Rückschlüsse auf die Qualität der guten Tropfen zulässt – ansons­ten gute N8: http://www.ipwine.com.

Platz 4: Wenn selbstkritisch, dann aber richtig!

Ein schö­ner Mist! Auch der IT-Dienstleister IT Asset Management and Asset Recycling Service tritt ins Bindestrich-Fettnäpfchen. IT Scrap (Elektronikschrott) ist gemeint, doch was muss (nicht nur) der (bös­wil­li­ge) Nutzer beim Eintippen der URL lesen? Dass die Website, die man gera­de auf­ru­fen will, offen­bar so rich­tig … sagen wir beschei­den ist: http://www.itscrap.com.

Platz 3: Gelächter beim Schlächter

Und noch ein­mal stif­tet das Apostroph-Problem Unheil. Kinderlachen ist etwas Herrliches, und ehren­vol­le Ziele hat sich die Children’s Laughter Foundation ja auf die Fahnen geschrie­ben, wie die kom­pak­te, klei­ne Infoseite zeigt. Aber ach, die Zusammenschreibung! Das Lachen kann ange­sichts der URL nicht nur Kindern im Halse ste­cken blei­ben: http://www.childrenslaughter.com.

Platz 2: Sittenstrolche in die Therapie!

Warum muss es auch immer Leute geben, die in jeder Kleinigkeit böse Doppeldeutigkeiten erken­nen? Diese URL führt zu einem Portal, auf dem Patienten Psychotherapeuten in ihrer Nähe suchen kön­nen. Die Suche ist kos­ten­los, in Sachen Domain-Name aber guter Rat teu­er: http://www.therapists.com. Und hier ist nicht ein­mal ein feh­len­der Bindestrich das Problem – ein sol­cher zwi­schen „the“ und „rapists“ wür­de alles nur noch schlim­mer machen.

Platz 1: Das Land hinter dem Regenbogen …

Kugelschreiber sind aus dem Alltag nicht weg­zu­den­ken, sie sind klas­si­sche und nach wie vor wich­ti­ge Werbemittel und in der gol­de­nen Ausführung gar Statussymbole. Prima, dass sich ein Unternehmen wie Pen Island auf hoch­wer­ti­ge Schreibgeräte spe­zia­li­siert hat und Kunden erst­klas­si­ge, indi­vi­du­el­le Produkte anbie­tet. Für den Internet-Auftritt besorgt man sich nun eine schö­ne NET-Endung … Doch dann geschieht das Unglück! Was machen die ambi­tio­nier­ten Pen-Island-Leute näm­lich? Genau, sie ver­zich­ten auf einen hier doch ziem­lich wich­ti­gen Bindestrich und sichern sich den pein­li­chen ers­ten Platz in unse­rer Liste. Hereinspaziert: http://www.penisland.net.

Kennen Sie weitere kuriose Beispiele?

Was ler­nen wir dar­aus? Zumindest dies: Es ist immer emp­feh­lens­wert, mög­li­che URLs für den Unternehmensauftritt genau unter die Lupe zu neh­men und dabei auch um die Ecke zu den­ken. Gut und schön, wenn man davon aus­geht, die eige­ne Zielgruppe sei vor „Hintergedanken“ gefeit. Wenn aber ein Kunde den neu­en Werbe-Kugelschreiber mit einer URL wie www.expertsexchange.com, www.powergenitalia.com oder www.hollandshitfestival.nl anschaut und meint: „Tut mir leid, den kann ich wirk­lich nicht anneh­men. Was soll mei­ne Frau den­ken, wenn sie den sieht?“, kann man schon von einem Problem spre­chen. Und wenn die hal­be Kundschaft beim Domain-Namen der Website grin­sen muss sowie­so.

Auch die drei gera­de genann­ten URLs sind kei­ne Phantasieprodukte: Unter die­sen Domain-Namen waren bis vor weni­gen Jahren tat­säch­lich ein Beratungsportal, der ita­lie­ni­sche Energieerzeuger Powergen und die Website eines nie­der­län­di­schen Konzertveranstalters erreich­bar! Offenbar gilt Murphys Gesetz auch bei ver­meint­li­chen Kleinigkeiten wie der Wahl der rich­ti­gen URL – Kennen Sie wei­te­re kurio­se Beispiele? Wir sind gespannt, bit­te nut­zen Sie die Kommentarfunktion unten.

(sl)

Martin Seibert

Martin Seibert ist Geschäftsführer der //SEIBERT/MEDIA GmbH aus Wiesbaden mit 70 Mitarbeitern. Weitere Informationen: Twitter, Weblog,

80 Kommentare

  1. Eine sehr gelun­ge­ne Auflistung der Unternehmensseiten mit humor­vol­len Webnamen. Musste bei eini­gen sogar schmun­zeln :) LG aus der Therme Meran

  2. tol­ler arti­kel :-) lool

  3. Ojemine – das glaubt man ja gar nicht. Gegen die­se Domainauswüchse gibt’s aber einen Gegenmittel: https://www.namerobot.de/namerobot/namensgeneratoren/kontrollzentrum/versteckte-W%C3%B6rter.html Was es nicht alles gibt

  4. Das Ass-Team hat sei­nen Hauptsitz in der Po-Ebene :-)

  5. Sehr lus­ti­gi­ge Geschichte. Hauptsache die Kunden fin­den den Weg :-)

  6. Ganz ganz ganz groß ist die mit­tel­wei­le vom Netz genom­me­ne schwei­zer Domain vom Reiseveranstalter mar­co polo: marco-polo.ch

  7. Auch immer wie­der ger­ne gese­hen: http://www.duschlampe.com

  8. Die Liste ist der Hammer ! Habe hier auch noch etwas: etron.biz (etron bedeu­tet auf Französisch Sch***e , oder Vornehm aus­ge­drückt ”Mist ” . Da kann Audi aber froh sein das sie kein Fahrzeugmodell so bezeich­net haben .… oder doch ?! ;)

  9. Was es alles gibt :)

  10. gut ist auch ju.de von der jun­gen uni­on bay­ern ;)

  11. Ich bin seit Jahren in ähn­li­cher Mission unter­wegs und begeis­ter­te Sammlerin miss­lun­ge­ner Produktnamen v.a. im Sportartikelbereich, die ich ger­ne mit den Lesern tei­le:
    Explorer (Hometrainer)
    Vertigo (Klettergurt)
    Outdoor Reisen Lemming Tours
    Crash (Bikehose)
    Kids Escape (Kinderjacke)
    Blizzard (Sandale)
    Exodus (1x Trekkingunternehmen, 1x Wanderstock)
    Viper (Schlafsack)
    Fujitive (Wanderschuh)
    Tomahawk (Brille)
    Avalanche (Skihose)
    Battle (Sandale)
    Odyssey (Walkingschuh)
    Flasher (Herrenhhose)
    Killer Sports (Fitnesstudio)
    Everest und Broad Peak (Schuhe für leich­te Flachland-Wanderungen)

  12. Die Freie Universität Berlin hat es auch nicht leicht. Bei ihrem Domainnamen http://www.fu-berlin.de könn­ten angel­säch­si­sche Leser den­ken da schrei­be jemand, der die deut­sche Hauptstadt nicht lei­den kann. Oder was soll das “Fuck you”?

  13. ein­fach wun­der­bar die Liste und Platz 1 zu recht ver­ge­ben.

  14. Kann man den 1. Platz gel­ten las­sen. Ob das wirk­lich ein Versehen ist? Aber gut ist es trotz­dem

  15. Eine sehr genia­le Sammlung.
    Da kommt man ja aus dem Lachen fast nicht raus. Die Nr. 3 ist wirk­lich sehr hef­tig!

  16. schön auch die wer­bung für jobs bei der bun­des­wehr im radio:
    bun­des­wehr minus kar­rie­re .de (www.bundewehr-karriere.de) ;-)

  17. Hallo,

    …das die­se Bindestriche (im Radio hei­ßen die ja Minus-zei­chen) doch so aus­ma­chen…

    Schöne Liste!

    Gruss
    Karsten

  18. Das mit dem Wasser und dem Wein ver­steh ich nicht.

  19. Neee… also wirk­lich! Das müs­sen die doch gemerkt haben! *pruuust* *kicher*

  20. hehe, ich hab auch noch einen für euch:
    http://www.intime.de/
    nee, ist nur eine spe­di­ti­on ;)

  21. experts-exchange.com hat wohl vor­sichts­hal­ber auch dar­auf ver­zich­tet die domain ohne bin­de­strich mit­zu­meh­men.
    habe mal vor laen­ge­rer zeit die web­sei­te eines design­stu­di­os gese­hen, wel­che im hea­der eine schre­en­shot von pho­to­shop und das fir­men­lo­go hat­te. unten konn­te man die win­dows-tas­kleis­te sehen, und ein tab davon war IE mit offe­ner p0rn-sei­te.

  22. gut find ich auch noch ju.de ;D die sei­te der “jun­gen uni­on”, ob das mit absicht war weiß ich aller­dings nicht.

  23. Ein wirk­lich unter­halt­sa­mer Beitrag und die in den Kommentaren genann­ten URLs sind eben­falls sehr lus­tig.

  24. Herrliche Fun(d)stücke!

  25. Großartig !

    Ob Absicht oder nicht, zum lachen ist es alle­mal…

  26. Hallo,

    das ist eine lus­ti­ge Aufstellung! Da sind echt nen paar Kracher dabei!

    Ich find übri­gens noch http://www.shizzow.com/ inter­es­sant. Je nach Aussprache klingt das auch gewöh­nungs­be­dürf­tig :)

    Grüssle,
    das Schubladenschaf

  27. Stimmt, hat was. Einfach lus­tig. *weg­werf*

  28. Schöne Zusammenstellung!

    Das bese ist immer noch der Schriftzug im Bild von http://www.penisland.net/ :
    ” Your Pen Is
    Our Business”

  29. das penis­land und vie­le ande­re schwei­ni­sche urls sind hier gelis­tet: http://www.pornoanwalt.de/?p=638

  30. Das sind wirk­lich wit­zi­ge Beispiele. :-)

  31. Sowas muss man doch vor­her mal abche­cken. Penisland ist jawohl in eng­lisch und somit über­all bekannt. Vielleicht haben die das auch extra gemacht und somit jetzt bei drweb ein biss­chen traf­fic zu gene­rie­ren.

  32. rofl, defi­ni­tiv, hat was . …

  33. Holla! Vielen herz­li­chen Dank für das umfang­rei­che posi­ti­ve Feedback. Richtig ist natür­lich, dass der eine oder ande­re Domainname nicht ganz neu ist. Allerdings haben wir ver­sucht, die Namen auch noch etwas in Szene zu set­zen.

    Es freut mich sehr, dass das gut ange­kom­men ist. So macht das rich­tig Spass.

  34. You made my day :-)

  35. Kein Problem: pen.is ist die URL eines islän­di­schen Sexshops. Da ist das mit Bedacht gesetzt.

  36. Herrrrrrrlich! Habe am Boden gele­gen vor lachen!
    Ich hof­fe, die­se Liste wird fort­ge­setzt.

    Danke für viel Spaß.

  37. Hab Tränen in den Augen. Nicht nur der Domainnamen wegen, son­dern vor allem auch auf­grund der schel­misch scherz­haf­ten Kurzvorstellungen.

  38. Können die ASS Marketingleiter alle kein Englisch?

  39. Die Schweizer haben schon eine tol­le Endung. Ich hät­te da noch polo.ch zu bie­ten. 8-)

  40. Noch ein Klassiker, egal ob man einen Therapeuten oder einen Vergewaltiger sucht: http://therapistfinder.com/

  41. penisland.net: Your Pen_is – Our Business!

  42. Sehr schön, da freut man sich sicher als Domaininhaber.

  43. Die Nummer Eins ist wohl Absicht. Und der Betreiber ver­dient mit den Adclicks ein Vielfaches des­sen, was er mit Kugelschreibern hät­te umset­zen kön­nen. ;)

  44. Okay. Und wo ist das Lehrreiche geblie­ben?

  45. http://www.babyshooting.de fin­de ich auch sehr frag­wür­dig, auch wenn hier nur die lie­ben Kleinen foto­gra­fiert wer­den sol­len. ;-)

  46. dan­ke – der Tag ist geret­tet :-)

    über­haupt:
    Martin Seibert, hast tol­le Themen und eine super Schreibe!

    rock on
    led­zep

  47. Auch Behörden können’s:

    http://www.polizei-beratung.de

    Ähm… *was* für eine Beratung?

  48. Mir fällt noch die Seite von “Poser Versicherungsmakler” ein. Recht unglück­lich abge­kürzt: http://www.poservers.de/

  49. Ein Unternehmen…

    http://dralle-bestattungen.de/

    …und sein vor­nehms­ter Auftrag:

    http://bit.ly/dralle

  50. Your pen is our busi­ness”

    Muahahahahaaa!!!

  51. Juli 2006 und selbst da war es schon kal­ter Kaffee …

    Kidsexchange fehlt.

    http://egghat.blogspot.com/2006/07/urinstinkt-oder-die-10-schlechtesten.html

    Gut ars.ch war ein klei­ner Lacher …

    @Pragma:

    Die ers­te Version war ziem­lich sicher ein Versehen, der Laden war zum Zeitpunkt mei­nes Artikels plei­te. Dass jetzt hin­ter penisland.com ein Gay-Laden steckt heisst nix. Wie die .net Version ein (zuge­ge­ben) cle­ve­rer Trittbrettfahrer.

  52. Die FunStücke – Here we go:

    35 unglück­lich gewähl­te URLs
    http://blog.stuttgarter-zeitung.de/?p=12734

  53. echt cool! ich lach mich schlapp!

  54. Sehr wit­zi­ge Liste!!!
    Grüße Heiko

  55. Auch sehr lus­tig:

    http://www.wtf.de

  56. Ich kann mir nicht vor­stel­len, dass das alle aus Versehen gemacht haben, da muss man doch mal drauf kom­men, zumin­dest, wenn der ers­te Gast drauf­schaut.

  57. ok die Nummer 1 in der Liste hat den Platz red­lich ver­dient *lach*

  58. Haha…sind paar wit­zi­ge dabei! :)

  59. Zumindest Pen-Island ist mit­nich­ten ein Versehen, son­dern pure Absicht und imho ziem­lich gutes Marketing.

  60. Nett wirk­lich nett. Hatte eini­ges zu grin­sen. Gerade die ver­gleichs­wei­se teu­ren Schweizer TLDs schei­nen ein Paradies für sol­che Wortspiele zu bie­ten. Müsste ich glatt über­le­gen da nicht doch ein­mal aktiv zu suchen und ein Projekt zu star­ten.

  61. Die sind ja wirk­lich zum Brüllen – Danke für die tol­le Recherche! xD Hier gibt es Nachschub:
    whorepresents.com – “Who Represents..?”
    https://www.x.com/ – PayPal
    http://www.scha.de/
    http://www.frischergehts.net/ – Portal zum Thema Essen
    http://www.peoplewhositinthedisabilityseatswhenimstandingonmycrutches.com/ – Ein Mann auf Krücken stellt Fotos von Leuten aus, die in der U-Bahn auf dem Platz sit­zen, der für Menschen mit Behinderungen reser­viert ist

  62. Na ja – “Wir haben eini­ge kurio­se, bizar­re und auch wirk­lich pein­li­che Beispiele aus aller Welt dafür gefun­den” ist etwas über­trie­ben. Die URLs gab´s zum Grossteil vor fast einem hal­ben Jahr schon hier: http://blog.stuttgarter-zeitung.de/?p=12734

  63. Den glor­rei­chen ers­ten Platz kann­te ich zwar schon aber der Rest ist auch nicht von schlech­ten Eltern. Unfassbar.

  64. http://www.urinstinkt.de/ (nicht belegt, zu ver­kau­fen)
    http://www.therapistfinder.com/ Therapist Finder
    http://www.speedofart.com/ Speed of Art
    http://www.jews.kz/ Juden in Kasachstan

  65. *lol* lan­ge nicht so schön gelacht! Das Logfile von Platz 1 möch­te ich mal sehen. Die kön­nen sich bestimmt den SEO spa­ren. ;)

  66. Ganz gro­ßes Kino!

    Da lohnt sich das mor­gend­li­che Feedreaden erst recht.

    Danke für die vie­len Lacher!

  67. Hahaaa wie geil ist das denn :D

  68. sehr schö­ne lis­te. eben­falls gut ist gotahoe.com – ob es nun ‘go tahoe’ oder ‘got a hoe’ hei­ßen soll, kann jeder für sich selbst über­le­gen. aller­dings haben die betrei­ber gemerkt, dass die domain nicht so geschickt ist und lei­ten sie nun auf gotahoenorth.com wei­ter :-)

  69. Wehehe… ein­fach herr­lich. Danke für die­sen Spaß kurz vorm Wochenende. :D

  70. Haha, ich lach mich kaputt :) Na ja, bei eini­gen muss man schon um ein paar Ecken den­ken, bevor man die Doppeldeutigkeit erkennt. Aber eini­ge sind wirk­lich der Hammer :) Am bes­ten fin­de ich Nr. 1 und Nr. 11.

  71. Ich kom­me auch aus dem Lachen gar­nicht mehr raus!
    Wenn auch teil­wei­se mehr als maka­ber, so doch der per­fek­te Einstieg in einen Freitag-Morgen. Dankeschön :)

  72. dienervt.de hört sich ein wenig nach Absicht an.
    ass-team.net: Gut das ist eine deut­sche Firma mit deutsch­spra­chi­ger Website. Da könn­te man jetzt alle Sprachen der Welt nach­prü­fen, was dort ass bedeu­tet. Das wie­der­um kann man mit Millionen von Domains machen.
    Bei den ande­ren eng­lisch­spra­chi­gen Websites hät­te man schon auf­pas­sen müs­sen.
    Ist aber trotz­dem lus­tig zu lesen das Ganze.

  73. Jeder der schon mal nach einem frei­en Domainnamen gesucht hat, kennt das Problem, dass nix mehr geht. Dass man dann nach lan­ger Suche den Wald vor lau­ter Bäumen nicht mehr sieht, ist fast zwangs­läu­fig. Mein abso­lu­ter Favorit ist dienervt.de :-)

  74. … ein­fach nur schön!!! Auch Gratulation zur gelun­ge­nen Recherche! Obwohl in eini­gen Beispielen – mar­ke­ting­stra­te­gisch erst­mal nicht schlecht … :-)

  75. Total geni­al! Ich hab’ mich fast weg­ge­wor­fen vor lachen… :-)

Schreibe einen Kommentar zu DocW Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.