Anzeige
Der Agentur-Server: Das digitale Zuhause für deine Projekte.
↬ Jetzt testen ↬ Jetzt testen!
Dirk Metzmacher 25. September 2015

Kostenlose Helfer: Drei Panels für Adobe Photoshop

Kein Beitragsbild

Panels sind kleine Erweiterungen für Photoshop, die mehr können als Aktionen, aber halt noch keine vollwertigen Plugins darstellen. Wir stellen drei aktuelle Addons vor. Damit können Sie auf Knopfdruck Hilfslinien und Raster erzeugen, interaktive Luminanzmasken erzeugen und ausgewählte Ebeneninhalte gleichmäßig transformieren. Sie erhalten so zusätzliche Photoshop-Power, die nur eine schnelle Installation verlangt.

panels-photoshop-teaser_DE

Photoshop-Panel #1: Griddify for Guides and Grids

Link: http://gelobi.org/griddify
Preis: Kostenlos
Anbieter: Gelobi

Griddify ermöglich das Generieren von Hilfslinien, die ein Raster bilden können. Allein durch die Eingabe einer Zahl bestimmen Sie den Abstand der Linien. Mehrere Zahlen sorgen für eine Abfolge der Linien. Ein Knopfdruck und die Ausrichtung der Linien wird verändert.

Eine Auswahl sorgt für die Limitierung des Rasters auf den so definierten Bereich. Divide sorgt für eine Unterteilung nach der Eingabe einer Zahl, welche das Dokument dementsprechend aufteilt . Wrap rahmt eine Auswahl ein, wobei mit negativem oder positivem Vorzeichen die Positionierung inner- oder außerhalb der Selektion erfolgen kann.

Griddify haben wir bereits ausführlicher in diesem Beitrag vorgestellt.

panel1

Photoshop-Panel #2: Interactive Luminosity Masks

Link: http://svenstork.com
Preis: Kostenlos
Anbieter: Sven Stork

Auf Knopfdruck entsteht hier genau die Luminanzmaske, die gerade benötigt wird, wie etwa eine Tiefenmaske oder nur die Highlights. Nach dem Generieren bietet uns das Panel weitere Optionen an, wie etwa eine Selektion aus der Maske zu laden, diese als Kanal abzuspeichern oder sofort eine Einstellungsebene zu erzeugen, wie etwa mit Gradationskurven, einer Tonwertkorrektur oder Farbton/Sättigung.

Weiter gibt es die Möglichkeit, eine Farbe aufzunehmen, um daraus die Maske zu erstellen. Gerade für Porträtaufnahmen ist das sehr praktisch.

panel2

Photoshop-Panel #3: Transform Each

Link: blog.kam88.com
Preis: Kostenlos
Anbieter: Captain awesome

Schauen Sie sich das folgende Bild an. Ist es das Ziel, die Größe jedes Icons gleichmäßig zu verändern, so könnten Sie die entsprechenden Ebenen auswählen, um diese gemeinsam zu transformieren. Doch so bleiben die Icons nicht in Position, sondern verkleinern sich zur Mitte hin.

Bisher war der Ausweg ein Transformieren pro Ebene. Mit Transform Each können Sie dabei etwas Zeit sparen, da genau dieser Vorgang in einem Rutsch simuliert wird. Die Icons werden verkleinert, bleiben aber auf der gewünschten Höhe genau neben der Überschrift stehen.

panel3

Dirk Metzmacher

Dirk Metzmacher

Dirk Metzmacher ist der Herausgegeber des Photoshop-Weblogs, sowie Fachjournalist und Photoshop-Profi, dessen Tutorials seit über 12 Jahren Leser von Fachpublikationen wie Galileo Press, DigitalPhoto, Dr.Web, Print24, PSD-Tutorials oder Noupe von den Grundlagen zum Thema Photoshop bis hin zu professionellen Arbeitsweisen begleitet haben. Sein Twitter-Account und seine Facebookseite.

2 Kommentare

  1. Danke für die Tipps. Hinzuzufügen wäre noch, daß Interactive Luminosity Masks nur mit Photoshop CC funktioniert, nicht mit CS6.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.