Anzeige
Smartes Cloud Hosting für anspruchsvolle Projekte.
↬ Loslegen und Spaces testen ↬ Jetzt testen!
Dr. Web Team 6. August 2007

Javascript Tipps

Kein Beitragsbild

Verschiedenes zum Thema: Scrollbox, Textmarker, Fehlermeldungen, Experimente, Fehler vermeiden.

Wix Webseiten — echt superpraktisch. ↬ Mehr erfahren

Spielerei mit Links

Anzeige

Eigentlich ist der Hyperlink viel zu wichtig als das man Späße mit ihm treiben dürfte. Wer es trotzdem nicht lassen kann, findet in den Scrollovers ein neues Betätigungsfeld. Ein damit behandelter Link wechselt bei Mausberührung auf verblüffende Art und Weise, nämlich von oben nach unten, sein Erscheinungsbild. Dafür wird Javascript benutzt. (sl)

Screenshot

Screenshot

Screenshot

PopUp ohne PopUp
PopUps sind doof. Deshalb gibt es PopUp-Blocker und aus diesem Grund dürfen Google-Textanzeigen auch nicht auf Seiten zeigen, die PopUps automatisch öffnen. Dennoch kann es der eine oder andere Seitenbetreiber sinnvoll finden, optische Zusatzfenster zu öffnen, um auf Besonderheiten oder Neuigkeiten im Content hinzuweisen. Am Besten verbunden mit einem kleinen Cookie, das registriert, ob der User das Zusatzfenster gesehen hat, oder nicht.

Screenshot

Die DHTML-Bibliothek Dynamic Drive bietet eine PopUp-Lösung ohne PopUp als kostenlosen Code zum Einbau in die eigene Website an. Das erscheinende Fenster ist ein Teil der Hauptseite und wird von Blockern nicht als PopUp wahrgenommen obwohl es optisch so erscheint. Dabei legt sich ein Grauschleier über die Hauptseite und hebt das Zusatzfenster hervor.

Das Paket besteht aus einer CSS-Datei für das Layout, einer externen JavaScript-Datei für die Konfiguration des Fensters und das setzen des Cookies, zwei Grafiken für das „Schließen“-Kreuz und den Grauschleier sowie einer Handvoll Code-Zeilen für die eigentliche Seite. Im Kurztest funktionierte das Script unter IE und Firefox tadellos. Die Einstellungsmöglichkeiten sind umfassend und gut auskommentiert. (fp)

Chris Heilmann experimentiert mit Javascript und Formularen und stellt uns“Accessible Interdependent Select Boxes“ vor.

Screenshot

Textmarker
Der Google-Cache kann es schon lange… Suchworte werden mit einem Textmarker hervorgehoben. Das ist besonders bei langen Seiten prima für die Übersicht. Warum das nicht auch für die eigenen Seiten realisieren, schließlich schickt Google jede Menge Besucher vorbei? Profunde Anleitungen finden sich bei Iamcal und ALA.

Javascript schnell fehlerfrei
Die berüchtigte Fehlermeldung „… ist kein Objekt“ kennt jeder, der mit Javascript hantiert. Die häufigste Ursache dafür liegt in einer falschen Definition. Wird ein Script direkt im Head-Bereich untergebracht, wird es ausgeführt, sobald es geladen ist. Oft ist der Rest der Seite aber noch nicht so weit. Wird versucht, mit Javascript auf HTML-Elemente zuzugreifen, die noch nicht geladen wurden, zeigt der Browser eine Fehlermeldung. Um das zu vermeiden, bringt man sein Script entweder am Seitenende unter oder deklariert eine eigene Funktion. Diese kann im <BODY>-Tag mit onload= „meinefunktion()“ aufgerufen werden. Der onload-EventHandler startet sie erst, wenn die Seite auch wirklich komplett eingeladen wurde.

Mehr Aufmerksamkeit für lahme Seiten.
Je voller die Startseite gepackt wird, desto mehr interessante Inhalte können Suchmaschinen und Surfer finden. Gerade bei langsamen Servern oder Schmalband-Verbindungen dauert der Seitenaufbau dann lange. Oft wird die Seite darauf geschlossen oder zumindest in einem anderen Browserfenster weitergesurft. Um den Besucher zurück zu gewinnen, kann man ihm Bescheid geben, wenn die Seite endlich fertig geladen ist. Ein onload=“self.focus();“ im <body>-Tag reicht dafür aus. Allerdings ist diese Funktion nicht Browser übergreifend, ein Mozillafenster stellt sich zwar vor alle anderen Mozilla-Fenster, nicht aber vor die des Internet Explorer.

Behälter für Inhalte
Von Dynamic Drive stammt dieses so genannte Ajax Tabs Content Script. Das Ergebnis ist ein Box mit diversen Reitern, die verschiedene Inhalte aufnehmen kann. Angenehm und modern in der Anwendung. Komplett mit allen Sources und via CSS beliebig formatierbar.

Screenshot

Scrollbox
Angus Turnbull ist ein Meister in Sachen DHTML. Seine „Inline HV Scrollbox“ beweist es. Eingebetteter Content, ohne die Unterstützung von Inline Frames. Das Ganze lässt sich mit Hilfe von MouseOver-Links in alle vier Himmelsrichtungen steuern. Sogar mehrere Boxen können auf einer Seite eingesetzt werden. (Autor: Sven Lennartz)

Sprechen Sie Javascript?
Eine einfache und schnelle Methode, um zu testen ob der Browser des Besuchers Javascscript versteht, lässt sich mit einer Weiterleitung per onload-Handler realisieren.

 <body onload="window.location.href='index_mit_js.htm'">
    

Die Javascript-freie Seite kann dann von vornherein zum Beispiel auf PopUp-Ausgaben verzichten und immer direkt ein neues Fenster dafür öffnen.

JavaScript Links:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.