Indexoptionen mit .htaccess

Kein Beitragsbild

Ex Webdesigner und Gründer von Dr. Web, heute ist Sven als Schriftsteller...

 Sponsorenliebe

Endlich smarte Buchhaltung!

We Billing

Verfügt ein Verzeichnis auf dem Server über keine Index-Datei, wird dem Browser ein Verzeichnislisting geliefert. Dies kann sowohl unterdrückt als auch vielfältig formatiert werden.

Mit “FancyIndexing On” wird dem Server mitgeteilt, dass die individuellen Einstellungen zu beachten sind. Diese Angabe ist aber nicht unbedingt immer notwendig, hier muss ausprobieret werden. Es gibt zahlreiche Optionen, um zum Beispiel ein Downloadlisting schöner und aussagekräftiger zu gestalten.

Das Listing besteht aus fünf Spalten: Ein Icon (Bildsymbol), der Name der Datei, das Datum der letzten Änderung, die Dateigröße sowie eine Beschreibung.

Screenshot
Standard Verzeichnislisting

AddIcon Icon Datei
Das Standardicon der Datei wird zu durch das angegebene Icon ersetzt. Für das Icon kann ein relativer oder absoluter Pfad angegeben werden, die Datei kann eine bestimmte Datei sein oder auch durch Wildcards definiert werden, auch für ein Verzeichnis kann ein Icon gesetzt werden.

Screenshot
Verändertes Verzeichnislisting

AddIconByEncoding Icon MIME-Encoding-Type
Ebenso wie AddIcon kann auch hier das Icon festgelegt werden, dieses Mal ist das Kriterium der MIME-Encoding-Typ der Datei. Dieser kann durch “AddType” festgelegt werden.

AddIconByType Icon MIME-Typ
Ändert das Icon aller Dateien, die dem angegebenen MIME-Typ entsprechen.

DefaultIcon
legt für alle Icons, für die kein Icon zugewiesen wurde, ein Standardicon fest.

AddAlt Text Datei
AddAltByEncoding Text MIME-Encoding-Type

AddAltByType
Ändert die Standardbeschreibung der Datei (“Alt-Text”) von “[IMG]” bzw. “[DIR]” in den angegebenen Text. Beispiel:

AddAlt Grafik *.gif
Zeigt als Alternativ Text statt [ALT] den Text [Grafik]

IndexIgnore Dateinamen
Alle Dateien, die nicht im Listing aufgeführt werden sollen, können hier angegeben werden, es sind Dateinamen und Wildcards erlaubt.

IndexOrderDefault Reihenfolge Spalte
Gibt die Standardeinstellung der Sortierung vor, die Reihenfolge kann aufsteigend (“Ascending”) oder absteigend (“Descending”) sein, die Spaltennamen sind: “Name”, “Size”, “Date”, “Description”.

AddDescription Text Datei
Legt für die angegebene Datei eine Beschreibung fest, die in der letzten Spalte angezeigt wird. Beispiel:

AddDescription GIF-Bild *.gif
Der Text “GIF-Bild” wird als Beschreibung für alle Dateien mit der Endung .gif angezeigt. Siehe auch Abbildung. Innerhalb des Textes sind keine Leerzeichen erlaubt.

HeaderName Dateiname
Normalerweise wird ganz oben beim Listing der aktuelle Pfad ausgegeben, durch die Angabe einer Datei wird diese stattdessen angezeigt.

IndexOptions [Optionen]
Dieser Befehl erlaubt es, das Verzeichnislisting sehr stark zu beeinflussen. Die verschiedenen Optionen:

IconHeight=xx legt eine einheitliche Höhe für alle Icons fest.
IconWidth=xx legt analog dazu die Breite fest.

Beispiel:
IndexOptions IconHeight=16 IconWidth=16
Alle Icons sind 16 Pixel hoch und 16 Pixel breit

IconsAreLinks
stellt alle Icons als Links auf die entsprechenden Dateien dar.

NameWidth=xx
setzt die Spaltenbreite in Zeichen, bei Angabe eines “*” richtet sich der Server nach dem längsten Dateinamen.

ScanHTMLTitles
gibt in der Spalte Description den Titel von HTML-Dateien aus. Hinweis: hierdurch wird der Server stark belastet.

SuppressColumnSorting
Die Spalten können nicht mehr durch Klicken auf die Überschrift sortiert werden.

SuppressDescription, SuppressLastModified, SuppressSize
unterdrückt das Anzeigen jeweiligen Spalten des Verzeichnislistings.

Sven Lennartz

Ex Webdesigner und Gründer von Dr. Web, heute ist Sven als Schriftsteller und Blogger (Conterest) unterwegs. Hol dir sein gratis eBook Wie du mit wenig Zeit viel für dein Blog herausholst. Die Blogpflege Fibel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.