Anzeige
Smartes Hosting für anspruchsvolle Projekte.
↬ Loslegen und vServer testen ↬ Jetzt testen!
Redaktion Dr. Web 13. April 2015

Heatmaps und mehr: Hotjar hilft, Ihre Besucher besser zu verstehen

Kein Beitragsbild

Wenn eine Website erfolgreich sein soll, oder gar Geld verdienen muss, dann ist es unabdingbar, seine Besucher bestmöglich zu verstehen. Denn erst, wenn man genau weiß, was die Besucher auf der Website anklicken, kann man die Seite entsprechend optimieren. Gerade bei Online-Shops kann dieses Wissen für den getätigten Umsatz entscheidend sein. Daher ist es empfehlenswert, seine Website kontinuierlich zu analysieren, um herauszufinden, welches die beliebtesten Seiten sind, wohin die Besucher klicken und welche Dinge für den Leser und potentiellen Kunden wichtig sind. Besucherzahlen und Pageviews kann man mit Google Analytics oder Piwik ermitteln. Aber für die Optimierung der Seitenstruktur, des Designs auf der einzelnen Seite, eignet sich eine Heatmap-Lösung sehr viel besser. Im heutigen Beitrag stellen wir Ihnen eine neue Online-Lösung vor, mit der sich Heatmaps und vieles mehr erstellen lassen.

hotjar-teaser

Hotjar, die All-in-one Analytics- und Feedback-Lösung

Hotjar

Hotjar ist eine interessante Analyse-Lösung für die eigene Website oder den eigenen Shop, da sich bereits mit dem kostenlosen Basic-Account eine ganze Menge Möglichkeiten zu aussagefähigen Auswertungen ergeben. Sehr interessant ist die Heatmap-Funktion, mittels derer man genau erkennen kann, wo genau die Besucher geklickt haben und was für sie von Interesse ist. Eine weitere hilfreiche Funktion nennt sich „Recordings“. User-Interaktionen werden in Videos aufgezeichnet, die man sich später in Ruhe zu Gemüte führt. So lässt sich genau erkennen, was für den Besucher interessant war und wo er für eine eingehendere Lektüre des Inhalts gestoppt hat.

Stellvertretend für die vielen Funktionen des Online-Dienstes stelle ich drei Funktionen näher vor, damit Sie einen ersten Einblick in den Online-Dienst erhalten.

Registrierung und Account

Die Registrierung für einen kostenlosen Account geht recht schnell, es gibt jedoch keinen OAuth-Login. Die Registrierung erfolgt über Benutzername und Passwort. Der kostenlose Account beinhaltet sämtliche Funktionen des Pro-Accounts, allerdings ist die Anzahl der Nutzung der jeweiligen Funktionen begrenzt. Das Dashboard von Hotjar ist aufgeräumt, modern und übersichtlich gestaltet. Nach der Registrierung wird man mittels eines Assistenten durch die Konfiguration der einzelnen Funktionen geleitet, was benutzerfreundlich umgesetzt ist. Hier sollte es jedermann gelingen, die einzelnen Analyse-Funktionen zu konfigurieren. Hotjar bietet auch eine ausführliche Erklärung der Funktionen an, damit die vielen Funktionen von Hotjar optimal von Ihnen eingesetzt werden können.

Hotjar Assistent

Wie bereits von Google Analytics oder Piwik bekannt, muss man vor der Nutzung des Dienstes einen kleinen JavaScript-Schnipsel in den Quellcode seiner Website einfügen, damit Hotjar arbeiten kann. Auch hieran erinnert der Assistent, sodass gar nichts schief gehen kann.

Hotjar-trackingcode

Der Pro-Account

Hotjar bietet einen Pro-Account, in den sämtliche Funktionen ohne zahlenmäßige Begrenzung freigeschaltet sind. Der Pro-Account kostet 29.- USD monatlich. Wenn Sie einen Online-Shop oder eine andere Website besitzen, die Geld verdienen muss, erscheinen mir 29 Dollar für die gebotenen Möglichkeiten nicht zu viel.

Hotjar-Pro

Die Grafik zeigt sehr schön, welche Möglichkeiten Ihnen Hotjar bietet und was Sie voraussichtlich einsparen, wenn Sie sich für die professionelle Variante des Dienstes entscheiden. Natürlich kommt es dann schon darauf an, welche anderen Dienste Sie nutzen würden, was für Sie von Interesse ist. Insgesamt unterhält Hotjar drei Ausbaustufen:

Die Hotjar Preismodelle

Die Heatmap Funktion

Heatmaps sind nützliche Werkzeuge zur Verbesserung einer Website, denn sie zeigen genau auf, wo die meistgenutzten und angesehenen Bereiche einer Website liegen. Somit haben Sie die Möglichkeit, die Website oder den Shop nach diesen Ergebnissen zu überarbeiten und die Ergebnisse erneut zu kontrollieren. Diese Funktion kann zum Beispiel sehr praktisch sein, um den richtigen Platz für Werbung oder Artikel zu finden, die dringend aus dem Lager müssen.

Der kostenlose Account lässt Sie bis zu drei Heatmaps erstellen. Wer mehr möchte, muss auf den kostenpflichtigen Account upgraden, was jederzeit aus dem kostenlosen Account heraus möglich ist.

Ein hoher Traffic kombiniert mit einer hohen Absprungrate, ist die beste Voraussetzung für den Einsatz der Heatmaps, denn mittels der „Wärmekarten“ können Sie genau ermitteln, was Sie verbessern können, um mehr Besucher gerade auf diesen Seiten zu halten.

Die Heatmap von Hotjar

Der Hotjar Heatmap Guide zeigt Ihnen acht Heatmap-Tests, die auf gängige Probleme aufmerksam machen und bietet ebenfalls die Lösungen zu diesen Problemen an. Auf diese Weise ist es Ihnen möglich, gezielt Optimierungen vorzunehmen.

hotjar-heatmap-test

Die Recordings – Nutzeraktionen im Video aufgenommen

Die Recordings sind als Video aufgenommene Nutzeraktionen. Mit dieser Funktion sind Sie sozusagen fast live dabei, wenn ein Besucher Ihre Website nutzt. Die Recordings zeigen Ihnen, was der Leser sich ansieht und wie er sich bewegt. Sie können sehen, wo genau der Besucher welche Inhalte liest und welche Bereiche er wirklich nutzt. Sie erfahren auch, wie viele Seiten er sich angesehen hat und welche Seite seine Exit-Page war. Die Exit-Page meint die Seite, auf welcher der Besucher abgesprungen ist, weil sie von geringstem Interesse für ihn war.

Visitor-Recording

Die Videos können nach etlichen Punkten gefiltert werden und haben eine hohe Aussagekraft für Verbesserungen in sich. Mittels dieser Funktion lassen sich leicht Optimierungen an der Website oder dem Shop durchführen und im Anschluss wieder testen. Sollte Ihre Website responsiv sein, dann werden auch Nutzer-Interaktionen auf den mobilen Ansichten Ihrer Website aufgezeichnet. Das gibt Ihnen die Möglichkeit, auch die mobile Ansicht Ihrer Website optimieren zu können. Der kostenlose Hotjar-Account lässt Sie bis zu 300 Recordings aufzeichnen.

Recordings

Die Funnels – Barrieren auf der Website herausfinden

Die Funnels bieten Ihnen auf die Schnelle die Möglichkeit, herauszufinden, wo die größten Barrieren auf Ihrer Website liegen. Sie erkennen mit dieser Funktion, wo Sie die meisten Besucher verlieren und können dann konkret an die Problembehebung gehen. Fokussieren Sie sich auf das wichtigste Ziel Ihrer Website – eine Anmeldung zum Newsletter oder gar eine Bestellung – und erstellen Sie dann einen Funnel, der zu den Seiten mit dem größten Traffic führt. Empfehlenswert ist es, einen Funnel für jedes Ziel, welches Sie mit Ihrer Website verfolgen, zu erstellen.

Funnel-Funktion von Hotjar

Jeder Funnel zeigt jedoch nur die Daten eines Besuchers an, die den ersten Schritt in einen vorher definierten Funnel tun. Wenn Sie also zwei Ressourcen für Traffic pro zu erreichendes Ziel haben, so empfehle ich Ihnen auch 2 Funnels dafür anzulegen.

Sollten Recordings von Besuchern vorhanden sein, welche genau an diesem Punkt abgesprungen sind, dann können Sie sich das Problem in einem aussagekräftigeren Video genau ansehen.

Typische Beispiele von korrekt und nützlich aufgesetzten Funnels:

  • E-Commerce: Startseite> Produktseiten> Warenkorb> Zur Kasse> Danke-Seite
  • News / Blog: Startseite> Artikelseiten> Abonnement-Seite> Erfolgs-Seite
  • Web App: Startseite>Registrieren-Seite> Schnittstelle> Upgrade-Seite> Danke-Seite
  • Lead Generation: Kategorie Seiten> Landing Page mit Formular> Vielen Dank Seite

Ein Hotjar-Funnel

Weitere Funktionen von Hotjar

Hotjar bietet Ihnen neben den soeben vorgestellten Funktionen noch etliche andere Möglichkeiten an, Ihre Website zu analysieren und zu verbessern. Hier ein kurzer Überblick mittels Screenshots:

Feedback Polls – Kundenumfragen

Starten Sie eine kleine Umfrage unter Ihren Besuchern, damit Sie erfahren, welche Punkte dringend verbessert werden sollten. Beachten Sie, dass Ihre Website für den Besucher da ist. Ein unvoreingenommener Besucher kann ein konstruktives Feedback zu Ihrer Website geben und Ihnen Verbesserungsbedarf aufzeigen.

feedback-polls

Surveys – umfassende Kundenumfragen

Die Survey-Funktion lässt Sie schnell umfassendere Kundenumfragen erstellen. So können Sie leicht herausfinden, wie zufrieden Ihre Kunden sind und wo noch Verbesserungsbedarf ist.

Hotjar Surveys

Form Analytics

Analysieren Sie Ihre Web-Formulare auf Effizienz und Benutzerfreundlichkeit. Finden Sie mittels dieser Funktion heraus, wo genau es noch hakt und wie Sie Ihre Formulare verbessern können, um eine höhere Konversionsrate zu erzielen. Mit Form Analytics minimieren Sie die Absprungrate Ihrer Web-Formulare.

form-analytics

Recruit Funktion – engagieren Sie User-Tester

Diese Funktion verhilft Ihnen zu qualifiziertem Feedback aus erster Hand. Rekrutieren Sie einen Besucher als Teilnehmer für Ihre Nutzerforschung und lassen Sie den Tester Ihre Website oder den Shop auf Herz und Nieren prüfen. Sammeln Sie die Profilinformationen und Kontaktdaten und bieten vielleicht ein Geschenk im Austausch für ihre Hilfe an.

recruit-funktion

Fazit

Hotjar ist meiner Meinung nach eine interessante und hilfreiche Möglichkeit zur Verbesserung der eigenen Website oder des eigenen Online-Shops. Mit den vielfältigen und durchdachten Möglichkeiten dieses Online-Services sollten sich relativ schnell Engpässe und optimierungsbedürftige Stellen finden und verbessern lassen. Wer seine Website wirklich optimieren oder verbessern möchte, sollte sich Hotjar dringend näher ansehen und ausprobieren. Allerdings kommt man um eine zusätzliche Analyse-Software wie zum Beispiel Google Analytics oder Piwik nicht herum, da Hotjar keine Besucher und Pageviews zählt.

Links zum Beitrag

(dpe)

Redaktion Dr. Web

Redaktion Dr. Web

Unter der Bezeichnung "Redaktion Dr. Web" findest du Beiträge, die von mehreren Autorinnen und Autoren kollaborativ erstellt wurden. Auch Beiträge von Gastautoren sind hier zu finden. Beachte dann bitte die zusätzlichen Informationen zum Autor oder zur Autorin im Beitrag selbst.

2 Kommentare

  1. Hi!

    Piwik hat schon selbst eine Heatmap-Funktion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.