Groovy: Ein kostenloses, responsives WordPress-Theme im Magazin-Stil

Kein Beitragsbild

ist seit 1994 im Netz unterwegs, aber bereits seit über 30 Jahren...

 Sponsorenliebe

Endlich smarte Buchhaltung!

We Billing

Die Themeentwickler der kommerziellen Plattform Mythemeshop legen mit Groovy ein brandneues, responsives WordPress-Theme vor, das kostenlos genutzt werden kann. Groovy erinnert an die Layouts bekannter Magazin-Websites und ist vom Start weg mit den wichtigsten Funktionalitäten ausgestattet. Seit dem 4. Juli erst existiert die Vorlage. Das Featureset kann sich sehen lassen.

Groovy: Mythemeshops Optionpanel bietet hohe Flexibilität

Bislang können auf mythemeshop.com 12 verschiedene WordPress-Vorlagen erstanden werden, von denen immerhin drei, darunter das neue Groovy, völlig kostenfrei erhältlich sind. Die Entwickler setzen bei allen Vorlagen auf responsive Layouts. Die Themes sind über ein in allen Vorlagen gleiches Optionspanel sehr flexibel konfigurierbar. Das betrifft nicht nur die Optik, sondern auch die Funktionalitäten. Unter anderem kann über das Optionspanel, das sich unterhalb des eigenen Backend-Menüpunkts Groovy aufrufen lässt, definiert werden, welche Scripte im Header und Footer der Seite aufgerufen werden sollen.


Groovy: Das Optionspanel findet sich in allen Mythemeshop-Vorlagen

Verschiedene Standardwidgets erlauben die Integration von Werbeanzeigen, Facebook- und andere Subskriptionsmöglichkeiten und einiges mehr. Anzeigen können über den integrierten Ad Manager auch verwaltet werden. Die Optik des Layouts ist hinsichtlich ihrer Farbdarstellung frei definierbar. Sie basiert auf einer zentralen Farbe für den Vordergrund und einer anderen für den Hintergrund. Dem schlechten Geschmack sind somit Grenzen erst da gesetzt, wo die Lesbarkeit zugrunde geht. Ähnliche Beiträge werden im Standard, aber konfigurierbar, angezeigt. Grundlegende SEO-Techniken sind Bestandteil des Pakets.

Groovy: Außergewöhnlich gute Dokumentation für einen Freebie

Besonders zu erwähnen ist die mitgelieferte Dokumentation im PDF-Format, die alle Bestandteile der Vorlage nebst der Installationsoptionen ausführlich beschreibt und bebildert. Das ist mir bislang höchst selten untergekommen. Zwar versprechen die Entwickler, auch ein PSD gehöre zum Lieferumfang. Ich vermute aber, da eine grafische Grundgestaltung gar nicht gegeben ist, lediglich einen Übertragungsfehler aus der Beschreibung eines anderen Themes. Mit 303k gezippt kann Groovy als schlank bezeichnet werden.


Groovy kommt mit ungewöhnlich guter Dokumentation

Für die Kompatibilität des responsiven Designs mit möglichst vielen Browsern sorgt, wie an immer mehr Stellen des Web, das Script Modernizr. Auf einer eigens zu diesem Zweck vorgesehenen Demoseite zeigt Groovy, wie es sich in unterschiedlichen Auflösungen darstellt. Die Website kann innerhalb der Demofenster verwendet werden. Wie viele andere Vertreter seiner Art, setzt auch Groovy in Sachen Navigation bei kleinen Auflösungen auf das Select-Element.


Groovy in verschiedenen Auflösungen

Wichtig für internationale Anwender: Die .po/.mo-Dateien für die Übersetzung mit PoEdit befinden sich im Downloadpaket.

Um Groovy herunterladen zu können, ist eine Registrierung auf mythemeshop.com erforderlich, die sich allerdings auf die Vergabe eines Nutzernamens und Angabe einer E-Mail-Adresse beschränkt. Man erhält unmittelbar ein Passwort zugemailt und kann dann ohne Umschweife alle kostenlosen Ressourcen der Plattform im Wege des Download beziehen. Der Einsatz der Themes unterliegt keinen Beschränkungen, solange die implementierten Lizenzhinweise unverändert belassen werden.

Links zum Beitrag:

Dieter Petereit

ist seit 1994 im Netz unterwegs, aber bereits seit über 30 Jahren in der IT daheim. Seit Anfang des neuen Jahrtausends schreibt er für diverse Medien, hauptsächlich zu den Themenfeldern Technik und Design. Man findet ihn auch auf Twitter und Google+.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.