Spaces. Smartes Cloud Hosting für anspruchsvolle Webprojekte. Loslegen und Spaces testen. Von Mittwald.
Sven Lennartz 16. Januar 2008

Gratis Icons und Buttons

Kein Beitragsbild

Icons kann man immer gebrau­chen. Sei es für die Website, für den Desktop oder für ein eige­nes Script. Gut das es eine Reihe brauch­ba­rer Archive gibt, aus denen man sich auch mal kos­ten­los bedie­nen darf. Inzwichen ist die Auswahl groß wie nie. Gleich ob man eine Website bestü­cken muss oder den Desktop ver­schö­nern will, Icons ste­hen in Mengen bereit und lau­fend kommt etwas Neues hin­zu.

113 Schwarzweiß Web-Icons im Miniformat von 10x10 Pixel spen­dier­te BrandSpankingNew zum Nikolaustag. Allesamt im GIF-Format. Es mag schö­ne­re geben, aber die hier sind immer­hin neu.

Screenshot

Mehr Mini-Icons, klei­ner geht’s nun wirk­lich nicht.

Screenshot

Hübsch anzu­se­hen ist die­se aku­ra­te Sammlung der 756 Icons des neu­en Office 2007.

Giøn ist eine Iconsammlung von Silvestre Herrera aus Argentinien. Wer 1,3 Megabyte gepackt her­un­ter laden möch­te, erhält ein sor­tier­tes Paket mit Icons in den Größen 16*16, 22*22 und 24*24, alles im PNG-Format und als Open-Source – häu­fig mit Linux-Bezug. Die Sammlung ist noch nicht fer­tig, Silvestre arbei­tet an Erweiterungen.

Icon Icon Icon Icon Icon Icon Icon

IconCool sam­melt Icons für Windows XP. Insgesamt gibt es 16 Sätze zum Download, die auch die schon bekann­ten Originale von Microsoft ent­hal­ten.

Screenshot

14 Sätze im .PSD-Format für die Bearbeitung in Photoshop. Themen sind Dokumente, Email, Ordner, User, Papierkörbe, Wetter, Symbole, CDs, Bücher, Bullets und ver­schie­de­ne Toolbar-Icons.

Screenshot

Ein ein­zi­ges, aber wich­ti­ges Icon von Wolfgang Bartelme: Einkaufswagen. 4 Größen, Win,Mac,Linux.

Screenshot

Heiß: Die iPhone Icons von Kate England bei Iconfactory. Aber nur für den pri­va­ten Gebrauch auf dem Desktop…

Screenshot

Das Twotones Miniicon-Set ist auch als Photoshop-Datei erhält­lich.

Screenshot

Das Gallery 2 Web Icon Set von Paul Armstrong ent­hält 75 Mini-Icons. Es wur­de unter der GNU General Public License (GPL) ver­öf­fent­licht.

Screenshot

Neue Icons für Mikroformats von Wolfgang Bartelme und Chris Messina im Projektwiki.

Screenshot

Die Iconsammlung der Firma Neteye mit dem Titel Riot bie­tet 40*40 und 21*18 Pixel gro­ße Icons im PNG-Format.

Screenshot

Keine her­aus­ra­gen­den Kunstwerke aber als Public Domain für jeder­mann zu haben sind die Web Control Icons. Sie lie­gen in drei Größen vor.

Screenshot

Die King-Buttons sind zum Selberbasteln gedacht. Eine Photoshop Datei als Vorlage steht zur Verfügung.

Screenshot

Verschiedenes kommt von Yellowpipe. Icons für MAC, Windows und Linux. Für vie­le inter­es­sant sind die neu­en Icons von Windows Vista, das erst 2007 erscheint.

Screenshot

Ganz in grau, aber nicht trau­rig, sind die 40 Icons von e-lusi­on aus­ge­fal­len.

Screenshot

AjaxLoad erzeugt ani­mier­te Lade- oder Wartegrafiken, bezie­hungs­wei­se passt die­se farb­li­chen Wünschen an. 27 Varianten ste­hen zur Verfügung.

Screenshot Screenshot

Nur für Weihnachten zu gebrau­chen sind die Christmas Holiday Icons vom nde­sign Studio. Sie dür­fen auch kom­mer­zi­ell genutzt wer­den.

Screenshot

Mehr als nur Icons, aber den­noch eine schö­ne Sache. Bittbox hält in gleich meh­re­ren Beiträgen ver­schie­de­ne Illustrator-Vorlagen für moder­nes Webdesign bereit. Darunter Buttons, Badges, RSS-Icons, Ecken und ver­schie­de­ne Icons. Stöbern lohnt sich.

Screenshot

Ein kom­plet­tes Set wur­de vom User Sekkyumu bei Deviantart ver­öf­fent­licht. 105 Icons im Format 32x32 und in vier Formaten, dar­un­ter PNG.

Screenshot

Ein wei­te­res Set von GUIMods. 85 Icons in 32×32 Pixel.

Screenshot

Das Set mit Social Media Icons stammt von Vikiworks. Gibt es aller­dings nur im Stück, aus­schnei­den muss man selbst.

Screenshot

Wer sei­nen Firefox auf­rüs­ten oder erwei­tern möch­te, fin­det in den Toolbar Buttons gra­fi­sches Material. 95 Buttons für Firefox, 58 für Thunderbird und 26 für Sunbird.

Und wer es selbst ein­mal mit dem Zeichnen ver­su­chen will, bekommt eine pas­sen­de Anleitung von der Webdesignerwall. Dort geht es um den Entwurf von Mini-Icons.

Weiter geht es mit dem NDD Icon Set 1.0 von Fabian Volmer. Derzeit sind 32 Icons in jeweils 4 Größen ent­hal­ten. Das Ganze steht unter einer LGPL Lizenz der Version 3.0, was den Einsatz in pri­va­ten und kom­mer­zi­el­len Projekten erlaubt.

Screenshot

Iconos 2.0 ist eine Photoshop Datei (PSD) von Daniel Mota, die in 2 Varianten (mit und ohne Glanzeffekt) exis­tiert. Die Icons müs­sen natür­lich noch selbst aus­ge­schnit­ten und gespei­chert wer­den. Dafür kann man noch Hand anle­gen.

Screenshot

Das gut bestück­te Set Sizcons ist in 2 Größen im Download zu haben. Im Format 16x16 oder 12x12. Aufgrund die­ser Abmessungen und der Motive eig­nen sich die Sizcons gut für Menüleisten und über­haupt für den Einsatz im Web. Die Icons sind gra­tis, wei­te­re Angaben wer­den nicht gemacht.

Screenshot

OK, die hier sind nicht mehr neu, aber immer eine Erwähnung wert. Die Verspielten unter den Lesern freu­en sich über die BearGraphics von Katrin Wegmann.

Screenshot

Nur für den nicht-kom­mer­zi­el­len Einsatz (sprich auf dem eige­nen Desktop). Es gibt sogar Halloween Motive…

Screenshot

Einem ande­ren Stil ent­spricht die 11-tei­li­ge Kollektion Sport Illustrated. Auch hier ist ohne Weiteres nur der pri­va­te Gebrauch gestat­tet.

Screenshot

Und dann wären da noch die Map Marker Icons. Sie sind für Online Landkarten gedacht. Vielleicht braucht das mal jemand. Der Kartenausschnitt zeigt sie im Einsatz. (sl)

Screenshot

…noch mehr Icons und Buttons gibt’s im Dr. Web Weblog, hier im Teil 3 und im neu­en Teil 4!

Sven Lennartz

Sven Lennartz

Ex Webdesigner, Gründer von Dr. Web und Smashing Magazine. Heute ist Sven als Schriftsteller und Blogger unterwegs. Schau was er jetzt macht…

5 Kommentare

  1. Danke für Eure Mühe. Mein Buch: Sichtbar, von mir, Andreas J. Kampe, ist nun fer­tig. Ich dach­te, nun ist die Welt ein wenig anders. Oh, Gott, die frü­he­ren Icons. Gern wür­de ich sol­che in Buchtexte brin­gen, als Gliederungspunkte; wenn sie 300 dpi haben, was sie jedoch eigent­lich nicht haben. Andreas J. Kampe, in über 1000 online-shops, auch bei Amaz., wirk­lich ein hoch­in­ter­es­san­tes Thema. Dr. Web war und ist ein Motor des Lernens, ich schaue gern wie­der mal rein.

  2. http://www.drweb.de is the best web site. . Cheers Glenn Prolonoff!

  3. http://www.drweb.de is the most effec­tive world-wide-web page.

  4. auf der tiny icons sei­te sind meh­re­re zei­len NUR Hakenkreuze! das kann jawohl nicht sein, weg damit!

    • Beim Erstellen des Beitrags waren die­se Hakenkreuze noch nicht vor­han­den, wie man an der Abbildung sehen konn­te. Wir haben den Link den­noch gelöscht.

      Nazi-Propoganda wol­len wir hier näm­lich kei­nes­falls ver­brei­ten. Aus dem Grund haben wir auch eini­ge Kommentare mit ent­spre­chen­den Inhalten gelöscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.