Spaces. Smartes Cloud Hosting für anspruchsvolle Webprojekte. Loslegen und Spaces testen. Von Mittwald.
Sven Lennartz 9. Januar 2009

Google hat ein neues Favicon

Noch ganz frisch. So schnell wird es noch nicht jeder bemerkt haben. Deshalb hier:

Firefox

Internet Explorer

Mir gefällt es. Bunt ist gut. Der Google-Bezug ist aber weniger augenfällig als beim blassen Vorgänger. Ansonsten ist es wie immer Geschmackssache. Also gleich zur Abstimmung:

[poll id=“10″]

Zum Vergleich noch etwas altes aus einem März-Artikel. Google hat sich da also etwas zu Herzen genommen.

Das Favicon des Quartals kommt von Google. Es ist neu und muss erwähnt werden, immerhin handelt es sich wohl um das am meisten gesehene und am häufigsten benutzte Favicon der Welt. Es ist bei einer Vielzahl von Google-Diensten zu sehen.

Favicon

Aber warum ist das neue Google Favicon so häßlich? Bessere Vorschläge kommen von Denis Kortunov: How to draw a good icon for Google? Das sieht dann zum Beispiel so aus:

Favicon

oder so:

Favicon

Sven Lennartz

Sven Lennartz

Ex Webdesigner, Gründer von Dr. Web und Smashing Magazine. Heute ist Sven als Schriftsteller und Blogger unterwegs. Schau was er jetzt macht…

32 Kommentare

  1. Etwas älterer Beitrag dennoch hier eine Anmerkung: Die Farbbereiche die Google wählt stehen für die Dienste wie Google+ oder YouTube, daher ist es auch „Farbenfroh“. Ich für meinen Teil finde es schön, finde ebaer auch das es an Windows erinnert.

  2. Auf jeden Fall besser, als das alte.

  3. Sehr chic. Modern und trotzdem mit stil.

  4. Finde das neue Favicon von Google eigentlich auch ganz gut, immer wieder mal was neues zu bringen ist doch ok!

  5. Also ehrlich gesagt ist das mit mit Favicon nicht meine Welt
    , dazu sieht es zu brav aus und hat kein stiel,es muss was hammermäßiges sein , da es ja tagtäglich benutzt wird, es muß ansprechend sein, nicht son kinderquatsch , es sieht für mich nicht anspruchsvoll aus, es soll ja auch nicht abschreckend sein aber ein bischen eleganz und Grufti sollte es schon sein.

    Rechtschreibfehler dürft ihr behalten

  6. Und wieder wird über Google gesprochen, ohne dass sie ein großes Werbebudget aufstellen mussten. Geniale Idee von Google. Leider ist meine Firma zu klein um von solchen Randerscheinungen einer Website massiv zu profitieren ;)

    Ralph

  7. Guten Abend,

    ich finde das neue Google Icon etwas zu bunt geraten. Meiner Meinung nach, kann ich da keinen Wiedererkennungswert von Google erkennen.

  8. ich finde das neue faveicon passt sehr vor allem farblich zum google „style“

  9. Ich finde das neue Google-Logo extrem hässlich.

    Vielleicht entferne ich das auch von meiner Browser-Bar, damit ich nicht ständig drauf gucken muss.

    Man sieht, so ein Favicon ist zwar nur eine Kleinigkeit, aber für eine Firma, die vom Web lebt, und nur im Web auftritt, ist so eine „Kleinigkeit“ eben eine sehr wichtige Sache dafür, wie sie wahrgenommen wird und ob die Leute deren Link ständig schnell verfügbar vor Augen haben wollen.

    Wenn noch mehr Leute den Link aus der ständig sichtbaren Browser-Leiste entfernen, dann kann das Google Marktanteile kosten.

    http://de.yahoo.com hat ja z. B. auch ne Suche. Und dazu mit deutlich weniger aufdringlicherem Favicon.

  10. Das ist mal ein glatter Schuss in den Ofen. Wo bleibt den das G als Markenzeichen? Fand den Wechsel auf das kleine g schon überflüssig aber jetzt so ein buntes Gewirr aus Figuren zu wählen, da fehlt mir etwas der Bezug zum Markenname.

  11. omg – würg!

  12. Ich finde das neue Favicon von Google um einiges auffälliger. Mir ist es nach 3 Sekunden schon aufgefallen. Das war bei dem altem (das blaue „g“) Favicon nicht so wo es neu war.

  13. Ich finde das alte auch besser. Das neue ist IMHO etwas zu bunt bzw. farblich „zu schwer“, insbesondere im Vergleich zum eigentlichen Google-Logo.

  14. Mir gefällt keines der Icons, am wenigsten die nichtssagenden Alternativvorschläge.

  15. Wesentlich besser als das blaue ‚g‘ und um Welten besser als die komischen Alternativvorschläge.

    Der Name von Google leitet sich im übrigen nicht von Goggle ab, sondern von Googol.

  16. „So schnell wird es noch nicht jeder bemerkt haben.“

    Ich hab’s vorgestern Abend auch bemerkt – im Blog: http://www.andres-homepage.ch/249/google-hat-schon-wieder-ein-neues-favicon/

    Mir ist das etwas zu Windows-Lastig(siehe Blog). Anderen gefällts aber sehr gut.

    Grüsse aus der Schweiz.

  17. Gibt es nichts Sinnvolles zu berichten, keine interessanten Artikel mehr? Muss jetzt echt schon über ein neues Icon geschrieben werden?

  18. Meiner Meinung nach zu verspielt, zu verschachtelt… Mag es lieber klar und deutlich…

  19. Eine Google-Suche nach „google favicon“ fördert über 2 Millionen Ergebnisse zutage. Schon erschreckend, was die Welt heutzutage bewegt.

  20. Das neue Favicon ist mir zu „Windows“.

  21. In China ist grad ein Sack Reis umgefallen…..

  22. Hallo ^^
    Das neue Google logo gefählt mir nicht wirkich, es is zu bunt und hat für mich auch garnichts mehr mit „Google“ zu tun …
    Damit es passt müste auch die Google suche bunt werden … aber das wird dan wohl den wenigsten gefallen ..

    Gruss Michi

  23. Hallo zusammen!

    Ich fand das Favicon direct beim ersten gucken super, wegen der Farbmischung. Mich hat nur das fehlen des g gewundert.

    Nach einiger Zeit habe ich gerade auch das g im Icon entdeckt.

    Mfg Simon

  24. Ich finde das neue super (und habe es übrigens gleich 5 Minuten nach dem Erscheinen entdeckt ;P). Das Neue ist endlich einmal etwas bunter und nicht so langweilig wie das vorherige :-)

    MfG Christian

  25. Interessant wie die Wichtigkeit der Favicons aufgenommen werden, …

    :D

  26. Schade, ich hatte mich so daran gewöhnt, dass Google das G hat und ich das H. :-)

    So, nun im Ernst: Meines Erachtens verstößt das neue Favicon gegen die meisten PR-Regeln.
    Es gibt keinen ersichtlichen Zusammenhang mit der ursprüngliche Idee der Brille (eng. Goggle), mit dem inzwischen entstanden Verb googeln, mit den naheliegenden Keywords wie Suchen, Finden, Netz, Daten usw.
    Nicht einmal die Farbgewichtung des Logos (zwei blaue Buchstaben, zwei rote, ein gelber, ein grüner) wurde beibehalten.
    Die einzige Aussage ist nach wie vor die Buntheit, die natürlich ein gutes Symbol für Vielfalt ist.

    Nun kann man natürlich sagen: Ein Fast-Monopolist kann sich so etwas leisten. Die Leute MÜSSEN ja googeln.
    Aber das hat man über Coca Cola auch gesagt, als sie in den 60er-Jahren die grüne Flasche durch die weiße ersetzten und in den 80er-Jahren das Markenchaos mit Coke / New Coke / Classic Coke anrichteten. Und nach jeweils fünf Jahren konnte man dann deutlich die Kerbe im Marktanteil sehen – und dass Pepsi dafür entsprechend aufgeholt hatte.

    Die Leute mögen es nicht, wenn etwas, worauf sie sich verlassen, plötzlich anders aussieht.

    Aber da es in unser aller Interesse ist, dass Google den Weltmarkt für Informationen nicht alleine kontrolliert: Bravo, Google, gut gemacht!

  27. Also der zweite Vorschlag von Denis Kortunov gefällt mir gut.

    Ganz abwerten würde ich das neue Icon von Google nicht, aber naja .. das gelbe vom Ei ist es noch nicht. Da wird es in der nächsten Zeit sicher noch ein paar Iterationen davon geben.

  28. Ich finde das neue Favicon super. Aber da teilen sich die Geschmäcker wohl sehr, denn meine Freundin kann es garnicht leiden und findet es viel zu bunt.

  29. Bunt ist gut. Also ist das neue Symbol auch gut.

  30. Mir gefällt das neue Favicon. Die Alternativentwürfe finde ich allesamt sehr bescheiden und erinnern an vergangene Zeiten.

  31. es gibt seit eben ein neues favicon ;)

  32. Also ich fand das alte besser. Das neue passt irgendwie nicht wirklich zum Google Style und ist mit etwas zu „verspielt“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.