Anzeige
Der Agentur-Server: Das digitale Zuhause für deine Projekte.
↬ Jetzt testen ↬ Jetzt testen!
Redaktion Dr. Web 25. September 2019

Im Würgegriff alter Kredite? So gelingt die Umschuldung

Die Zinsen kennen derzeit nur einen Weg, nach unten. Wenn du aber zu den armen Tropfen gehörst, die sich vor längerer Zeit in namhafter Größenordnung und zu hohen Zinsen verschuldet haben, profitierst du davon nicht. Bevor du dich in dein Schicksal ergibst, solltest du dich wenigstens einmal dem Thema Umschuldung widmen. Denn es gibt einige Anbieter im Netz, die dir eine Umschuldung teurer Kredite zu günstigen Konditionen anbieten wollen.

Unter einer Umschuldung versteht man die Ablösung eines alten, typischerweise teuren, durch einen neuen, typischerweise kostengünstigeren Kredit. Das ist im Grunde erstmal gar nicht schwierig, erfordert aber Initiative und gegebenenfalls ein bisschen Mut, wenn deine Liquiditätslage gerade nicht 1A ist.

Was du aber in jedem Fall tun kannst, bevor du dir von Herrn Meier-Gantenbrink von der Sparkassenfiliale ums Eck wieder arrogante Sprüche anhören musst, ist, die Umschuldungs-Anbieter im Netz abzuklappern. Denn für die Umschuldung von Krediten brauchst es Herrn Meier-Gantenbrink nicht unbedingt.

Was ist eine Umschuldung?

Eine Umschuldung ist ein recht simpler, aber effektiver Vorgang. Du beantragst einen Kredit mit günstigen Zinsen und nimmst das Geld, um damit deinen Kredit mit den hohen Zinsen abzulösen. Mancher legt auch direkt mehrere bisherige Kredite zu einem zusammen. Alles ist grundsätzlich möglich.Nun zahlst du nur noch den neuen Kredit in den vereinbarten Raten und zum günstigen Zinssatz ab.

Frisches Geld löst altes ab. (Foto: Pixabay)

Was so einfach klingt, ist es im Prinzip auch, wenn du nicht mit deiner Bank Vereinbarungen über Vorfälligkeitsentschädigungen getroffen hast. In der Regel wird aber genau das der Fall sein und es bedeutet, dass du der Bank einen Schadenersatz zahlen musst, wenn du deinen Kredit früher ablöst als vereinbart. Jetzt ist aber die Umschuldung trotzdem noch nicht vom Tisch.

Nun gehst du nämlich her und kalkulierst. Die Höhe der Vorfälligkeitsentschädigung sagt dir deine Bank auf Anfrage, wenn du sie nicht selbst berechnen kannst. Die schlägst du nun auf den neuen Kreditbetrag auf und rechnest mit der geplanten Laufzeit und den möglichen Zinsen einmal die effektiven Kosten durch. Je nachdem, wie alt dein bisheriger Kredit ist, kann es durchaus sein, dass der neue Kredit aufgrund der drastisch niedrigeren Zinsen dich am Ende trotz Vorfälligkeitsentschädigung günstiger kommt als das Weiterzahlen deines alten.

Vergleichsportale verhelfen zu breiter Angebotsauswahl

Im Internet findest du Vergleichsportale, wie etwa Verivox, die die Angebote von Umschuldungskrediten für dich transparent machen. Der Vorteil der Nutzung eines solchen Vergleichsportals besteht darin, dass du nicht mit dem Kopf unter dem Arm zu mindestens drei Banken spazieren musst, um dich dort finanziell nackig zu machen, sondern einen breiten Anbietervergleich vom heimischen Computer aus durchführen kannst.

Einmal sauber durchrechnen, bitte. (Foto: Depositphotos)

Ich habe eben einmal einen Vergleich durchgeführt und direkt 17 verschiedene Angebote erhalten. Dazu ist im ersten Schritt nicht mal die Angabe von persönlichen Daten notwendig. Probier es einfach aus.

Vor- und Nachteile der Umschuldung

Der Vorteil einer erfolgreichen Umschuldung liegt auf der Hand. Du hast mehr Cash in der Täsch, weil du einfach weniger an die Bank überweisen musst, obwohl du die gleiche Tilgungsleistung erbringst. Das gibt dir Luft für die angenehmen Seiten des Lebens. Vielleicht ist sogar die ein oder andere Neuanschaffung drin, ohne gleich die nächste Ratenzahlung an den Hacken zu haben.

Der typische Nachteil einer Umschuldung besteht immer in der Vorfälligkeitsentschädigung, die sich nahezu jede Bank, meist gepaart mit dem Verbot der Sondertilgung, in den Kreditvertrag schreibt. Als Faustformel kannst du dir merken, dass eine Umschuldung umso wirkungsvoller sein wird, je älter der bestehende Kredit und je höher die Restsumme ist. Denn dann hast du mit ziemlicher Sicherheit hohe Zinsen zu zahlen und einen Restbetrag, der sich dadurch kaum reduziert.

Schau dir auf jeden Fall auch einmal unseren Beiträgen zu den Dingen, die du bei Flaute im Portemonnaie tun kannst, an.

(Beitragsbild: Depositphotos)
Redaktion Dr. Web

Redaktion Dr. Web

Unter der Bezeichnung "Redaktion Dr. Web" findest du Beiträge, die von mehreren Autorinnen und Autoren kollaborativ erstellt wurden. Auch Beiträge von Gastautoren sind hier zu finden. Beachte dann bitte die zusätzlichen Informationen zum Autor oder zur Autorin im Beitrag selbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.