Dr. Web Team 13. März 2003

Farbmanagement: Identische Webseiten gestalten

Kein Beitragsbild

Color- oder Farbmanagement sorgt dafür, dass Bilder auf allen möglichen Endgeräten im besten Fall identisch aussehen. Obwohl es für den Webdesigner nicht unbedingt aufwendig ist, vernachlässigen es viele – und wundern sich über hässliche Ergebnisse.

Jeder Monitor stellt ein Bil ein wenig anders dar als der nächste. Eben deshalb kann ein Bild oder eine Webseite auf unterschiedlichen Rechnern komplett anders aussehen. Wenn man dann noch die unterschiedliche Leuchtkraft und Farbwiedergabe von alten Röhren-Monitoren mit TFT-Bildschirmen vergleicht, ist die Überraschung mitunter groß.

Hier kommt das Farbmanagement ins Spiel: Jedes Eingabegerät – wie Digitalkamera und Scanner – besitzt einen eigenen Farbraum, der bei neueren Geräten gleich als so genanntes Farbprofil mit in das Bild eingebettet wird. Jedes Ausgabegerät – wie Drucker oder Monitor – hat ebenfalls seinen eigenen Farbraum. Damit der Monitor das Bild richtig anzeigt, muss das Bild in den Farbraum des Monitors umgerechnet werden. Das geschieht in den meisten Programmen automatisch.

Screenshot
Farb-Einstellungen bei Photoshop

Adobe Photoshop fragt zusätzlich beim Öffnen eines Bildes mit anderem Farbprofil nach, welches Profil verwendet werden soll. Beim „Für Web Speichern“ hat der Webdesigner die Möglichkeit, das Profil wegzulassen.

Der Haken bei „ICC Profile“ ist standardmäßig nicht aktiviert und die Option auch nur bei JPEG-Bildern vorhanden, schließlich machen Farbprofile farbreichen Bildern am meisten Sinn.

Screenshot
Farbsicheres Speichern

Mit Farb-Profil ist ein Bild im Schnitt 3 KB größer. Falsche Farben sollten dafür aber nicht mehr vorkommen: Die Besucher sehen das Bild dann so, wie der Designer es haben wollte.

Wie gut die Browserhersteller Colormanagement bereits integriert haben, lässt sich schwer ohne eine ganze Monitor-Sammlung testen. Da aber Apple und Microsoft zusammen im ICC-Konsortium für Farbprofile sitzen, sollten zumindest die IE- und Safari-Entwickler hier ihre Hausaufgaben gemacht haben.

Dr. Webs exklusiver Newsletter
Hinweise zum Datenschutz, also dem Einsatz von Double-Opt-In, der Protokollierung der Anmeldung, der Erfolgsmessung, dem Einsatz von MailChimp als Versanddienstleister und deinen Widerrufsrechten findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst du schon unseren Newsletter?

Hinweise zum Datenschutz, also dem Einsatz von Double-Opt-In, der Protokollierung der Anmeldung, der Erfolgsmessung, dem Einsatz von MailChimp als Versanddienstleister und deinen Widerrufsrechten findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

Cookies

Weitere Informationen zu den Auswahlmöglichkeiten findest du hier. Dazu musst du zunächst keine Auswahl treffen!

Um Dr. Web zu besuchen, musst du eine Auswahl treffen.

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Informationen zu den Auswahlmöglichkeiten

Was du erlaubst!

Um fortfahren zu können, musst du eine Auswahl treffen. Nachfolgend erhältst du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Ich stimme zu:
    Du erlaubst uns das Setzen aller Cookies, die wir in unseren Datenschutzhinweisen genannt haben. Dazu gehören Tracking- und Statistik-Cookies. Aus dem Tracking per Google Analytics bieten wir auf der Seite Datenschutz ein Opt-Out, also die Möglichkeit der Abmeldung, an.
  • Ich stimme nicht zu:
    Wir verzichten bei dieser Option auf den Einsatz von Google Analytics. Die für den Betrieb von Dr. Web notwendigen Cookies werden aber dennoch gesetzt. Einzelheiten entnimmst du bitte den Datenschutzhinweisen

Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück