Euroweb mahnt wieder ab

Kein Beitragsbild

Sven Lennartz

Ex Webdesigner und Gründer von Dr. Web, heute ist Sven als Schriftsteller...

Das sind sie wieder, die Webdesigner aus dem Rheinischen. Diesmal mit Post von den Rechtsanwälten B. – Man versucht Meinungsäußerungen zu unterdrücken indem man zur Unterzeichnung einer Unterlassung- und Verpflichtungserklärung auffordert. Gegenstand des Problems ist der schon dreieinhalb Jahre alte Dr. Web Magazin Beitrag Euroweb: Wir sind die Blogger, Widerstand ist zwecklos und dessen Kommentare, die überwiegend von Betroffenen stammen. Der Streitwert wurde auf 10.000 angesetzt. Ein Anwalt beschäftigt sich mit der Sache.

Haben die wirklich dreieinhalb Jahre gebraucht um den Beitrag zu bemerken? Nö, Geschäftsführer Preuss sprach schon ein paar Tage nach Veröffentlichung mit mir am Telefon darüber. Löschen wollte ich nicht, abgemahnt hat er nicht. Auch ein Jahr später nicht als es zwischen mir und dem GF um die Löschung eines Einzelkommentars in selbigem Beitrag ging – muss ich mal die E-Mail Backups durchschauen…

Wer sich das anwaltliche Schriftwerk anschauen möchte:

Da es im WWW zahlreiche kritische Stimmen zur Firma Euroweb gibt, ist es möglich dass weitere Abmahnungen bereits unterwegs oder frisch eingegangen sind.

Wer ist die Euroweb GmbH? Jede Menge Informationen und Links zur Firma enthält dieser Artikel aus dem August: Euroweb-PR und das Artikelgefäß von Handelsblatt und FAZ. Die Überschrift hört sich erst mal seltsam an und der Artikel holt weit aus, stellt die Sache aber umfangreich dar. Für Video-Gucker: Euroweb war unlängst im Fernsehen (MDR).

Sven Lennartz

Ex Webdesigner und Gründer von Dr. Web, heute ist Sven als Schriftsteller und Blogger (Conterest) unterwegs. Hol dir sein gratis eBook Wie du mit wenig Zeit viel für dein Blog herausholst. Die Blogpflege Fibel.

Hinterlasse einen Kommentar

110 Kommentare auf "Euroweb mahnt wieder ab"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neueste | älteste | beste Bewertung
Karsten
Gast
Jetzt geht das selbe Spiel weiter mit der Internet Online Betrüger Firma http://www.internetmedia.de (“Daniel F.” der selbe Geschäftsführer wie bei Euroweb) Auch ich bin auf die Referenzkundenmasche (Google-Adwardskampagne) mit Vertrag ohne Laufzeit hereingefallen… jetzt hab ich einen 48 Monatsvertrag! Die verarschen einen von hinten bis vorne – Das sowas in Deutschland überhaupt möglich ist, ist unfassbar! Das ist nicht arglistig, oder eine Masche, dass ist Betrug und kriminell! Die gehören ins Gefängnis! Ich geh mit allen Mitteln gegen diese Kriminellen vor! Die deutschen Gesetze sind zu blöd um das zu kapieren, aber immerhin hat wenigstens Google reagiert und Euroweb die… Read more »
trackback

[…] zu unterlassen” fehlen. Nicht wundern, bereits 2009 bekam das Online-Magazin Dr. Web eine Unterlassungserklärung von Eurowebs Anwälten zugesandt, in der sie aufgefordert wurden, dass gesagte zu wiederholen. Da […]

trackback

[…] des Unternehmens mit Nerdcore.de. Ich könnte mir denken, dass Beiträge wie “Euroweb mahnt wieder ab” von Dr.Web oder “Bekanntes Weblog gepfändet” von der taz, die jetzt bei […]

trackback

[…] Doktor Web […]

trackback

[…] Oder anonym veröffentlicht. Wie solhe rechtlichen Schritte dann aussehen, erfährt man bei drweb.de. Vielleicht sollte wirklich mal ein Stein ins Rollen gebracht werden, durch den diese Thematik mal […]

trackback

[…] verschluckt. Das im deutschsprachigen Internet durchaus bekannte Unternehmen (Spreeblick 2006, Dr. Web 2009) mahnte Walter vor einiger Zeit ab, erwirkte einen Gerichtsbeschluss und darauf basierend nun die […]

Skeptiker
Gast

@ Kommentar #95
Stimmt,
soweit ich es gelernt habe ist eine mündliche Aussage eine einseitige Willenserklärung, die durch eine entsprechende Gegenaussage zu einer beidseitigen Willenserklärung sprich Vertrag in mündlicher Form einhergehen kann.
Aber das Problem bei einem mündlichen Vertrag ist eben, dass dabei Aussage gegen Aussage steht, welche sich so nicht beweisen lässt.
Ergo ist wohl ein entsprechender schriftlicher Vertrag die bessere (sicherere) Sache.
Wenn dort dann vermerkt ist (mit Unterschrift), dass es keine mündlichen Absprachen gab, hat der Unternehmer schlechte Karten.
Übrigens halte ich persönlich sowieso nichts davon, wissentlich falsche mündliche Aussagen zu tätigen.
noch einen schönen Tag

Musiol
Gast
Bei den Hinweisen zum Lesen des Formularvertrags sollten Sie berücksichtigen, wenn der Vertreter darauf hinweist, dass ganz besondere Konditionen für spezielle Referenzkunden gelten. Der Kunde kann dann nicht erwarten, dass ein Unternehmen für derart außerordentliche Kunden aufwendig produzierte Durchschlagformulare (3fach) bereit hält. Der Kunde muss also davon ausgehen, dass diese vorgedruckten Inhalte gerade für ihn als besonderen Kunden nicht gelten, sondern die mündlichen (speziellen) Zusagen. Außerdem muss niemand damit rechnen, dass in einem Formularvertrag genau das Gegenteil von dem steht, was der Vertreter vorher mündlich zu erkennen gegeben hat. Nach dem Recht gilt sogar der Vorrang dieser mündlichen Vereinbarungen vor… Read more »
trackback

[…] Foren schon ergangen ist. Hier noch ein Link den ich gut finde. Er beschreibt gut was los ist. Noch ein Bericht dar

Klaus
Gast

@ SmartiMuc,
schön,
dass es in diesen Zeiten noch Menschen gibt die sich nicht vom ,,Ellenbogen-Mainstream” anstecken lassen, oder, wie im Deinem Fall, in der Lage sind, sich ein eigenes Urteil zu bilden und die nötigen Konsequenzen zu ziehen. Mein Kompliment !

IN WELCHER GESELLSCHAFT WOLLT IHR LEBEN ? Ihr ALLE habt Einfluss darauf !!!

Beste Grüsse
(falls Muc für München steht : Servus Spezi ;-))

Klaus

SmartiMuc
Gast
HalliHallo liebe Bloggergemeinschaft, jetzt muss ich doch mal als ehemaliger Mitarbeiter Stellung nehmen, da hier doch sehr viel gemutmaßt wird. Ich war ca. ein 1/2 Jahr bei Euroweb angestellt. Danach konnte ich diese Verkaufsmethoden (bzw. Anti-Verkauf) nicht mehr mit meinem Gewissen vereinbaren. Der Verkäufer gaukelt dem Kunden vor, das die Erstellung einer Webseite mit Suchoptimierungsmaschiene ca. € 5.500 kostet. Aber da man den Kunden ja in seiner “ach so tollen” Referenzmappe haben möchte und gleichzeitig Werbung für Ihn macht, fallen die Erstellungskosten der Homepage natürlich weg. Der Kunde hat eine Einmalgebühr von (damals) € 199,– zu bezahlen, und je nach… Read more »
just
Gast
Hallo, Euroweb ist weiter auf Expansionskurs und möchte gern weiter abzocken. Folgende Stellenanzeige steht auf der Schweizer Seite: http://www.treffpunkt-arbeit.ch/jobsuche/Jobs/einfache_suche/?page=3&STN=00000056139ZH&pagenr=26 Nr: 56139 Assistent/in der Vertriebsleitung Assistent Kaufmännischer Angestellter Mediamatiker Stellenbeschrieb: Die Euroweb Group ist der Spezialist im Bereich der Internetgestaltung und Online-Vermarktung für den europäischen Klein- und Mittelstand. Angefangen im Jahr 2001 als kleines „Start Up“ – Unternehmen haben wir uns heute zum führenden Dienstleister in diesem Marktsegment entwickelt. Zur Forcierung unserer Aktivitäten in der Schweiz suchen wir zum nächs-tmöglichen Zeitpunkt eine/n Assistent/in der Vertriebs-leitung. Ihre Aufgabe wird es sein, die Vertriebsleitung in allen administrativen Aufgaben zu unterstützen wie z.B.:Organisation von… Read more »
just
Gast

Kommentar durch Euroweb und deren Anwälte zensiert. (02.03.2010)

trackback

[…] bei diesem Beitrag die gewohnte Schärfe vermisst, der sei hierhin oder hierhin verwiesen, oder hierhin, oder […]

Klaus
Gast

Moin,
kannst ja mal unter ‘designed by euroweb’ googlen.
200,-€ x 48 Monate ist echt ein Schnäppchen, zumal Dir die Homepage nach 4 Jahren gar nicht gehört. Du lieferst übrigens Text und Bilder…
Von Escher und EW gibt es nunmehr 3 Teile, schau sie Dir doch einfach mal an : http://www.referenzkunden.net/wiki/Medien
mfg

trackback

[…] Euroweb mahnt wieder ab “…das sind sie wieder, die Webdesigner aus dem Rheinischen. Diesmal mit Post von den Rechtsanwälten B. – Man versucht Meinungsäußerungen zu unterdrücken indem man zur Unterzeichnung einer Unterlassung- und Verpflichtungserklärung auffordert…” (drweb.de) […]

Casicam
Gast

Moin,
habe gerade den Beitrag bei “Escher” gesehen und bin mir immer noch nicht so ganz sicher, was denn nun die eigentliche Abzocke sein soll. Rund 200 Euro monatlich sind schließlich für eine wirklich professionelle Webseite ein angemessener Preis. Abzocke wäre es, wenn diese Summe für eine sinmple, hässliche, grafisch schlechte oder schlecht zu bedienende Seite verlangt würde. Um mir da ein Bild zu machen, eine Bitte: kann hier mal jemand ein paar von Euroweb erstellte Seiten posten?
Besten Dank
casicam

Tim
Gast
Hallo! Also ich finde alle Vorwürfe gegen Euroweb sind berechtigt! Undurchsichtige Verträge, undefinierte Leistungsbeschreibung und in 98,9% der Fälle schlechte und total überteuerte Webseiten (mal von den wirklich guten Referenzseiten abgesehen). Ich hoffe irgendwann werden die mal rechtlich richtig fertig gemacht! Ich wohne in einer Kleinstadt und muss hier um meine Kunden kämpfen, mit guten Seiten für angemessene Preise. Man kann sich gar nicht vorstellen wieviele potentielle Kunden in meinem Umfeld von Euroweb und Co. verschreckt werden. Einmal Ärger mit Euroweb und die Sache verbreitet sich wie ein Lauffeuer, Eurowebs geschäftsschädigendes Verhalten erschwert vielen den Wettbewerb!!! Deswegen!! Blogger wehrt euch… Read more »
Klaus
Gast

Nur nicht unterkriegen lassen !
zu Punkt 6 : Mich persönlich würde es ja mal interessieren, ob die Herren dieser Firma ihrerseits nachgefragt hatten, ob sie denn das Werbevideo für ihre ,,Produktion” verwenden durften.
Nur mal so 😉

Fred
Gast

Euroweb ist bei mir auch kein unbekannter 🙂
die kamen mir mit einer genialen abmahnung, hehehe, sowas von sau däml… aber lest mein erlebnis.
http://www.konsumer.info/?p=6941

Klaus
Gast
Hi Paul, ich fürchte der MDR könnte eine ganze Euroweb-Serie bringen, Sie würden die Abzoxxe dennoch nicht erkennen. Können oder wollen Sie nicht ? Sie sollten sich mal Telefon- sowie Verkausleitfaden von besagter Firma zu Gemüte führen. Sagt Ihnen das T-Konto irgendetwas ? Ist der Selbstständige selber schuld, wenn er den Ausführungen bzw. ZUSAGEN seines Gegenübers glaubt ? Sollten Sie diese Frage mit JA beantworten, so sei Ihnen besonders die Aussage von RA Mussiol aus dem 2. Escher-beitrag ans Herz gelegt. Überzeugt Sie nicht ? Dann lesen Sie doch einfach das eine oder andere Urteil zum Thema : http://www.blogigo.de/euroweb_vor_gericht/Alles-hat-ein-Ende-nur-die-Wurst-hat-zwei/1/ (Urteile… Read more »
Paul
Gast
Mich regt es wirklich auf, wenn man immer dann von Abzocke spricht, wenn Leute Verträge unterschreiben und -wie auch hier – auf das Wort: kostenlose Erstellung – reagieren. Und dann kommt dazu, dass die sich haben auch noch per Kaltaquise am TELEFON einwerben lassen. Also Dummheit gehört wirklich richtig bestraft. Nur, weil Leute zu doof sind, Verträge richtig zu lesen.. Und dann blamieren sie sich ein zweites Mal richtig, indem sie mit ihren Stories zum TV rennen….. Ich finde es eine Unverschämtheit, dass Escher und Co sich in ein Nebenzimmer setzen, Kundengespräche ungefragt und unerlaubt mitschneiden und mithören, dann den… Read more »
allure
Gast

zu3. “… mit der Anzahl der erstellten Webseiten.”
Zumindest die Anzahl der registierten Seiten ist einfach zu finden. Ein bisschen eigene Recherche darf schon sein, bevor man sich öffentlich über andere äußert.

http://www.domaintools.com/registrant-search/?email=8f908945849c036a7cae8d1f0c998b08

allure
Gast

@all
Armes Deutschland! Mit DEN “Unternehmern” kommt der Aufschwung sicher nicht. Widerrufsrecht unter Kaufleuten, Marketingaktion noch nie gehört (aber vielleicht gestern bei MM der 10. Kunde gewesen?), beschweren sich über 3 Stunden “Gelaber” aber keine Zeit den Vertrag zu lesen. Leute, versucht es mal mit Denken! Das hat noch keinem Geschäft geschadet.

By the way….., “etwas” mehr als 1600 klagende Kunden.

http://www.google.com/search?hl=en&client=firefox-a&rls=org.mozilla:de:official&q=%22designed+by+Euroweb%22&start=0&sa=N

zu 71.
Schon witzig, wenn Deine Frau Ihre Kompetenzen überschreitet und dann andere schuld sind. Wie arm ist das denn? Du solltest aufpassen, dass nicht demnächst der Mercedes-Verkäufer reinschneit. 🙂

Isa
Gast

Hallo Kennydi,
schau mal unter http://www.blogigo.de/euroweb nach, wie Thorsten schon weiter oben im Blog angegegen hat. Dort findest Du unter den Links (rechte Seite) die Aktenzeichen aller gewonnenen Urteile.

@ Sletch,

für diese Idee könnten wir uns alle erwärmen. Der VDAK in Recklinghausen kämpft schon seit einiger Zeit in diese Richtung.

Kennydi
Gast

nochmals meine Frage?
Kennt irgendjemand von euch ein Aktenzeichen oder einen Fall wo der Kunde aus dem Vertrag mit Euroweg (find ich super den Namen) rausgekommen ist?
Das ganze hin und her das Euroweg die bösen Jungs sind bringt uns ja nicht weiter…

DANKE

Holyschit
Gast

Hallo Markus,

sofort einen Anwalt consultieren und die fälschliche Vertragsunterzeichnung bei dem Laden anzeigen lassen.

WICHTIG! Die Beiden ADM’s (Marketingblah …) haben im Beratungsgespräch nie gefragt, ob Ihr Inhaber dieser Firma seid. Auch nicht bei der telefonischen Kontaktaufnahme.

stay tuned on drweb …

Sletch
Gast
Hi Volks, schaut man sich das YouTube EuroDepp Video an, so kann man in den Gesichter hinter dem gequälten Lachen noch die Peitsche der Drückerkolonne sehen. Wie schlecht muss man sein um einen Preis für die meisten abgezockten Menschen entgegen zu nehmen? Schuld sind die Unternehmer nicht, die den Vetrag unterzeichnen. Im Beratungsgspräch wird dem Kunden eine Gelegenheit vorgespielt, die nur jetzt zu haben ist. In diesem Moment setzen, durch natürliche Prozesse im Gehirn, jegliche Warnungen aus. Am nächsten Tag weiss der Kunde erst was er für einen Müll unterschrieben hat. Das ist der Grundstein für die Referenzabzocke und er… Read more »
Quam.tv
Gast

Hmm, Euroweb scheint sich inzwischen, wo alle schon eine Webseite haben, auch auf Werbevideos zu machen. Quam.tv heißt die neue Marke, Geschäftsführer ist laut Impressum Daniel Fratzscher (früher noch offiziell bei Euroweb), Postadresse die bekannte Hansaallee 299 in Düsseldorf. Die Masche scheint die gleiche zu sein, “Referenzkunden” werden gebraucht.
Quam.tv präsentiert die gleichen Werbefilmchen als ihr eigenes Produkt, die auch schon Euroweb auf seiner Seite zeigt: http://www.euroweb.de/de/referenzen-unternehmensvideo-imagefilm.php

Marcus
Gast

hy, wir haben gerade die selber scheiße durch. waren zwei typen da, haben uns ewig zugelabert und am ende haben wir es gleich unterschrieben. jetzt hab ich mal ein bissl im netzt geschaut und das hier gefunden. jeoch habe ich es mit meiner mutter unterschrieben. sind beide auch nur angestelte. die firma läuft auf meinen vater. haben beide kein brokura oder ähnliches. in wie weit ist der vertrag überhaupt rechtskräftig?

für schnelle hilfe wäre ich dankbar.
mfg
marcus

Thorsten Romaker
Gast

Hallo zusammen,
da melde ich mich auch mal wieder zu Wort (und hoffe mudder hört mich nicht).
@ T.Bilic
Ähnliches habe ich auch schon von Webst…-Kunden gehört, da ändern sich die Konditionen im Gespräch oft langsamer als auf dem Vertrag.
War Deine Frau denn auch zeichnungsberechtigt? Nicht jeder darf einen solchen Vertrag unterzeichnen, gibt gerade einen aktuellen Fall dazu.
@ jelka
Unbedingt Bank benachrichtigen, Abbuchungen verhindern.
Sammelklagen sind leider nicht möglich, aber Webstyle und Nürnberg passt wie Rechtsanwalt und Musiol !!!!!!
Ansonsten lasst mich ruhig mehr wissen und schaut hier vorbei:
http://www.blogigo.de/euroweb_vor_gericht

Das gilt für alle EW´ler, Webstyl´er, Viscomp`ler usw.
Einfach weitersagen und mitreden
cu Thorsten

Isa
Gast

Hallo Ilona,
war bei mir genauso, nur halt €weg und nicht Webstyle. Habe mir genauso nur zuerst die Firmenhomepage angeschaut und nicht gegoogelt. 3 Stunden Gespräch, was man nur als Gehirnwäsche einstufen kann. Ich bin auch Freiberufler und mache noch keinen Gewinn, sodaß ich mir auch von einer Webseite viel erhofft hatte. Aber – sobald man Freiberufler ist, und einen Gewerbeschein hat, wie Deine Mutter, ist man halt selbstständig und hat kein Wiederrufsrecht und die Rechtschutzversicherung zahlt dann auch nicht.

Hast Du schon mal in den Blog “Euroweb, die unendliche Geschichte” reingeschaut? “Oder Euroweb-Abzocke”. Da stehen viele nützliche Tips von Betroffenen drin.

jelka75
Gast
Hallo Zusammen Sehr interessant was Ihr hier alle schreibt. Leider leider findet man nichts davon wenn man kurz! Webstyle bei Google ein gibt. Somit sind auch wir damit auf die Nase gefallen. Nur kann man uns (meine Mam und ich)nicht wirklich Unternehmer nennen. Also mal kurz, wie es gelaufen ist. Vielleicht hat ja jemand ein paar gute Tips für uns. Bitte laßt uns alles zukommen was helfen könnte. Meine Mutter ist 67 und ist Künstlerin. Sie hat eine kleine Ausstellung bei uns zu Hause in einer alten Mühle. Natürlich hat Sie einen Gewerbeschein,um Materialien kaufen zu können. Und damit hängen… Read more »
Isa
Gast

Hallo T.Bilic,

na, wenn das mal kein Schnäppchen ist, statt 100,- € pro Woche 400,-€ im Monat bezahlen, und das als Referenzkunde!
Die werden auch immer dreister.
Bist Du Dir auch sicher, dass es 24 Monate sind und nicht Jahre?

trackback

[…] 18.09.2009 um 01:17 Ja, würde ich auch so unterschreiben. Großartiges Tennis! (tags: Blog Blogs Fun) […]

T.Bilic
Gast
Hallo Leute, mir ist leider das gleiche passiert,Adwords-Optimierung,Referenzkunde, 48 Mon./100,00 Euronen/Woche!! Habe im 2. Termin gasagt Laufzeit könnte mich mit 12 Mon. Laufzeit anfreunden (mit dem Hintergrund das Euroweb mit Google zusammenarbeitet, kann das nicht schlecht sein!) Habe dann gesagt, Sie (2 Mitarbeiter, einer ist zufällig dazugekommen)sollten die verküzte Vertragzeit in der Firma anfragen und bin dann weiter zu einem Kunden. In meiner Abwesenheit haben die BEIDEN meiner Frau ein Schreiben untergejubelt, auf dem Sie die Unterschrift bräuchten um die kürzere Vertragszeit durchzuboxen!!!!! Meine Frau( die nur 5 min.vor Ort war) hat eine Vertrag mit 24 Mon.a 400,00 Euronen unterschrieben.… Read more »
Günti
Gast

Herr F. reist auch unter Fa. Webstyle, er scheint ja die Namen wie die Hemden zu wechseln. Gleiches Vorgehen wie Kennydi beschreibt. Stets physischen Druck auf sogenannten Partner ausübend, viel reden und versprechen. Kleingedrucktes gibt es erst nach Unterzeichnung, ebenso den
Leistungskatalog und Zahlungsmodalitäten.Immer wieder werden Kleinstunternehmen geprellt.
Ich frage mich, wie die deutsche Gerichtsbarkeit endlich gegen solche Leute vorgehen will , sie hat ja die Verpflichtung die Bürger zu schützen.

Kennydi
Gast
Irgendwie schwenkt das Thema von Eiroweb etwas weg… Fakt ist doch das Euroweb für eine Webseite mit Ihrer derzeitigen Vertriebsstruktur für eine 08/15 Homepage sich über 8000 Euro auf die Naht schiebt… Und das immer mit der unseriösen Masche wir machen Ihre Webseite kostenlos weil wir einen Referenzkunden aus Ihrer Stadt brauchen. Blödsinn! 170,00 Euro pro Monat x 4 Jahre = 8160,- Euro Wenn wir den Speicherplatz mit 10,00 Euro berücksichtigen dann sind das fette 7.680 Euro für ne Webseite… Das ist unseriös. Auch der Verkauf ist nicht sauber da wird auf einen sofortigen Vertragsabschluß gedränkt sonst ist die Seite… Read more »
RagnarosLV
Gast

Hi,

danke für´s Daumen drücken. Ich habe vorerst klein bei gegeben aufgrund der kurzen Frist.

Alles weitere wird nur noch über meine Anwälte und die Presse gehen.

Gruß

Klaus
Gast

Gern geschehen 😉
Hoffe Du kriegst den Stress mit denen auf die Reihe, ich drück Dir die Daumen.

Gruß

RagnarosLV
Gast

Hi,

@klaus, danke für den Hinweis !!!

Gruß
Sascha

Klaus
Gast

Moin,
der Beitrag von MDR ist noch zu finden.

Unter anderem hier:

http://www.veoh.com/browse/videos/category/activism_non_profit/watch/v19191842eTzH68Xs

@RagnarosLV
Du kennst einige die es noch haben, leider kann ich nicht konkreter werden.

Gruß

anonymian
Gast

Hi,
das Problem ist, dass einfach viel zu viel versprochen wird, was dann aber nicht eingehalten wird. Und der Vertag ist so dicht, dass man nicht rauskommt.
Die ADMs sind angewiesen auf die AGBs hinzuweisen und auf Verlangen zu erklären. Allerdings bekommen die ADMs das teilweise schon falsch auf den Schulungen erklärt/verstehen es falsch und das Ganze Übel nimmt seinen Lauf.

huh
Gast

Komisch das die MDR Sendung auch nicht mehr da ist

RagnarosLV
Gast

Hi,

nein das habe ich leider nicht gesehen, hat es evtl. jemand auf seinem Rechner? Klingt sehr interessant.
Ich muss halt mal prüfen lassen in wie weit ich meine Tätigkeiten wieder aufnehmen kann. Dies machen grad 4 Anwälte für mich, daher sollte das schnell geklärt sein.

Gruß

Klaus
Gast

Hi RagnarosLV,
mach Dir nichts draus, denn EW hat ebenfalls Post bekommen und zwar vom MDR wegen ihrer angeblichen Gegendarstellung bei Youtube. Hoffe Du konntest es noch ansehen denn jetzt ist es weg.
Dort wurden unter anderem private Daten der Personen veröffentlicht, die im MDR-Beitrag gegen EW ausgesagt haben.
mfg

RagnarosLV
Gast

Hi,

wollte nur fix mitteilen, das ich auch Post von den Berger´s erhalten habe.
Gleiches bla bla wie immer.

Na ja so ist es eben, wird man zur Gefahr, dann eben Mundtot.

Gruß

trackback

[…] Euroweb Nach dem ich diesen Beitrag gesehen habe,Euroweb mahnt wieder ab | Abmahnung | Dr. Web Magazin halte ich es f