Spaces. Smartes Cloud Hosting für anspruchsvolle Webprojekte. Loslegen und Spaces testen. Von Mittwald.
Andreas Hecht 10. Mai 2015

Es gibt Alternativen: Acht weniger bekannte Web-Browser

Jeder nutzt einen und jeder braucht einen. Die Rede ist vom Web-Browser. Die gro­ßen Namen im Bereich der Internet-Browser sind jedem Menschen bekannt, der sich öfter im Internet bewegt. Der bekann­tes­te Web-Browser unter Windows ist zwei­fel­los der Internet Explorer, da er mit jeder Windows-Version auto­ma­tisch instal­liert wird. Doch auch die gro­ßen Namen der alter­na­ti­ven Web-Browser sind durch die Bank geläu­fig: Mozillas Firefox, Apples Safari, Googles Chrome. Safari wird sogar auf jedem Mac vor­in­stal­liert, ist jedoch auch für Microsoft Windows erhält­lich. Doch neben den gro­ßen Namen in der Branche exis­tie­ren eini­ge weni­ger bekann­te Web-Browser, die wir Ihnen heu­te ein­mal näher vor­stel­len wol­len.

Acht weniger bekannte Web-Browser

1. Opera

Opera-Web-Browser

Opera ist eine brauch­ba­re Alternative zu den gro­ßen Namen im Browser-Geschäft. Der Browser ist für alle Plattformen erhält­lich, eine Windows-, Mac- und auch eine Linux-Version wer­den ange­bo­ten. Zudem ist der Browser auch im mobi­len Bereich für Android, iOS und Windows zu bekom­men. Das Aussehen und die Funktionalität des Browsers kann auf per­sön­li­che Bedürfnisse ange­passt wer­den und der Browser bringt bereits seri­en­mä­ßig eini­ge inter­es­san­te Funktionen mit, die bei ande­ren Browsern erst durch Erweiterungen inte­griert wer­den kön­nen. Serienmäßig kom­men zum Beispiel eine Funktion zum Lesen von Nachrichten (News) und eine Organisation von Lesezeichen in Ordnern auf der Startseite mit.

Ein Videovergleich der bekann­tes­ten Browser mit Opera

Opera-Browser Download von Opera.com

2. Lunascape Orion

Lunascape Orion Browser

Lunascape Orion dürf­te wohl der ein­zi­ge Browser mit einer Dreifach-Browser-Engine: IE (Trident)+Firefox (Gecko)+Safari / Safari (Webkit) sein. Wirklich inter­es­sant ist die Möglichkeit, dass man vor­han­de­ne Firefox Add-Ons mit die­sem Dreifach-Browser pro­blem­los wei­ter­nut­zen kann. Lunascape Orion wird auch als deutsch­spra­chi­ge Version ange­bo­ten. Zwischen den Browser-Engines kann pro­blem­los mit einem Button gewech­selt wer­den, was die­sen Browser beson­ders für Webentwickler inter­es­sant machen dürf­te. Jede Browser-Engine inter­pre­tiert das vor­han­de­ne CSS einer Webseite etwas unter­schied­lich, daher müs­sen Webentwickler Ihre Kreationen bekannt­lich auf so vie­len Browsern wie mög­lich tes­ten. Lunascape ersetzt ein­zeln instal­lier­te Browser mit der benö­tig­ten Engine und bie­tet Web-Designern eine Rundum-Lösung.

Der Browser ist für Windows, Android und iOS erhält­lich. Eine Version für Mac OS X ist in Arbeit.

Download Lunascape Orion von Lunascape.tv

3. WhiteHat Aviator

Aviator Browser

Der Aviator-Browser dürf­te Ihre ers­te Wahl sein, wenn es um die Wahrung Ihrer Privatsphäre geht. Mit jeder Website, die sie ansur­fen, sind sie anfäl­lig für das Ausspähen Ihrer per­sön­li­chen Daten wie der E-Mail-Adresse, den Online-Banking-Zugangsdaten oder der Abschöpfung Ihrer Surf-Historie. Da die gro­ßen Browser die­ser Problematik wenig Aufmerksamkeit schen­ken, könn­ten Sie sich für den Aviator-Browser inter­es­sie­ren. Aviator legt sei­nen Fokus auf Sicherheit und den Schutz der Privatsphäre. Aviator ist für Mac OS X und Microsoft Windows erhält­lich.

Download Aviator von whitehatsec.com

4. Citrio

Der Citrio-Browser

Citrio ist ein Internet-Browser, der vie­le nütz­li­che Programme in sich ver­eint. Hervorzuheben ist der Download-Manager, der Ihnen auch die Möglichkeit bie­tet, Videos her­un­ter­zu­la­den. Zudem soll die Download-Geschwindigkeit her­un­ter­zu­la­den­der Dateien wesent­lich höher als bei ande­ren Browsern sein. Weiterhin bie­tet Citrio zusätz­li­che, inte­grier­te Programme wie zum Beispiel einen Bit-Torrent-Client und einen Proxy-Switcher. Das Proxy-Switcher-Widget soll Ihnen Anonymität im Internet garan­tie­ren und den voll­stän­di­gen Zugriff auf ansons­ten geo­gra­phisch limi­tier­te Dienste wie Youtube bie­ten. Der Citrio-Browser ist für Mac OS X und Microsoft Windows zu bekom­men.

Download Citrio von citrio.com

5. Midori

midori-browser

Wenn Sie einen älte­ren Computer oder ein älte­res Notebook nut­zen, wer­den Sie viel­leicht fest­ge­stellt haben, dass Browser ziem­lich viel RAM benö­ti­gen. Die Lösung für die­ses Problem heißt Midori und ist eine leicht­ge­wich­ti­ge, wenig Ressourcen bean­spru­chen­de Alternative zu den bekann­ten Browsern. Wer sei­nen Internet-Browser nur für etwas Recherche nutzt, ansons­ten nur sei­ne Freemail-Adresse checkt und etwas Social-Media betreibt, wird mit die­sem Browser vor­aus­sicht­lich glück­lich wer­den. Midori ist für Linux und Windows erhält­lich, eine Mac OS X-Version gibt es nicht. Allerdings kann die mobi­le Variante von Midori auch mit dem Mac genutzt wer­den.

Download Midori von midori-browser.org

6. Microsoft Spartan

spartan-browser-microsoft

Microsofts neu­er Browser Spartan ist noch nicht offi­zi­ell als Download erhält­lich. Wenn man sich füpr das INsider-Programm regis­triert, kann man ihn jedoch bereits als Teil der Windows 10 Technical Preview bekom­men. Spartan soll nach über 20 Jahren nun den Internet-Explorer ablö­sen. Eine der größ­ten Neuerungen sind die Annotierungs-Funktion, mit der sich Notizen auf Websites machen las­sen sol­len. Das geschieht per Tastatur-Eingabe, Touch oder Stylus-Stift. Die kom­men­tier­ten Websites sol­len als Kopie in Microsofts Cloud-Dienst OneDrive gespei­chert wer­den und mit Freunden und Kollegen geteilt wer­den kön­nen. Bitte beach­ten Sie, dass der Browser sich noch im Beta-Stadium befin­det und noch nicht als Standard-Browser ein­ge­setzt wer­den soll­te.

Download Microsoft Spartan von Chip.de

7. Vivaldi

Vivaldi

Der Vivaldi-Browser ist ein neu­es Projekt von Jon von Tetzchner, dem ehe­ma­li­gen CEO von Opera. Der neue Browser ist für Windows, Mac und Linux ver­füg­bar, steckt aber noch in den Kinderschuhen. Schon jetzt bie­tet der Browser eini­ge Funktionen, die ehe­ma­li­gen Opera-Nutzern bekannt vor­kom­men dürf­ten. Mausgesten, ein Fenster für die schnel­le Auswahl häu­fig genutz­ter Websites und die Kombination mul­ti­pler Tabs in einem sind die wich­tigs­ten Features.

Download Vivaldi von vivaldi.com

8. Maxthon

maxthon

Der Maxthon-Browser wird von sei­nen Entwicklern als ein­zig­ar­tig beschrie­ben. Als Engine wer­den Webkit und Trident genutzt, um Effizienz und Schnelligkeit sicher zu stel­len. Maxthon soll der Browser mit der bes­ten HTML5 Unterstützung über­haupt sein. Durch die ein­ge­bau­te Cloud-Funktion kön­nen Webinhalte und Daten zwi­schen den genutz­ten Endgeräten wei­ter­ge­ge­ben wer­den. Tabs wer­den syn­chro­ni­siert und das Teilen von Dateien und Bilder stellt kein Problem dar. Für die Cloud-Funktionalität ist jedoch ein Account erfor­der­lich, der sich nur mit E-Mail-Adresse und Passwort, oder mit­tels Smartphone anle­gen lässt. Der Browser ist für Windows, Mac, Linux, Android, iOS und Windows Phone zu haben. Bei Dr. Web haben wir uns den Browser schon mal näher ange­se­hen.

Download Maxthon von de.maxthon.com

Fazit

Alternative Browser haben Ihre Berechtigung wie alter­na­ti­ve Ernährungsweisen, Lebensphilosophien und so wei­ter. Konkurrenz belebt das Geschäft. Ein für alle pas­sen­des Produkt gibt es nicht. Ich per­sön­lich fin­de den Citrio-Browser sehr inter­es­sant. Doch auch ande­re weni­ger bekann­te Web-Browser sind einen genaue­ren Blick wert. Empfehlenswert erscheint mir für älte­re Systeme beson­ders der res­sour­cen­scho­nen­de Midori.

Links zum Beitrag

(dpe)

Andreas Hecht

Andreas Hecht

entwickelt WordPress-Websites und bietet dir einen Website Sicherheit Service und einen Performance Service für deine Website. Außerdem ist er Spezialist für Onpage SEO und bringt Deine Website in die Top-Suchergebnisse von Google. Auf seinem Blog schreibt er über WordPress, SEO und Content SEO.

4 Kommentare

  1. Zitat bezüg­lich #4 “Zudem soll die Download-Geschwindigkeit her­un­ter­zu­la­den­der Dateien wesent­lich höher als bei ande­ren Browsern sein”

    SOLL … oder IST?

    Wenn vor­stel­len, dann bit­te auch vor­stel­len.

    So geht der Gehalt gegen 20% (für ne Übersicht reicht es sicher­lich; gut geeig­net; aber das wars auch – lei­der)

  2. Der ein­zig wirk­lich neue Browser dürf­te Spartan sein. Alle ande­ren sind ziem­lich ähn­lich. Deutlicher anders war der alte Opera. Die meis­te an Browser sind mehr oder weni­ger aus Chromium zusam­men­ge­stop­pelt. Da man längst völ­lig pro­blem­los die vier bis fünf wich­ti­ge­ren Browser instal­liert haben und par­al­lel lau­fen las­sen kann, sind auch die Browser mit meh­re­ren Engines nicht so sehr inter­es­sant. Meine Erfahrung damit ist, dass sie halt doch nicht zu 100% ident mit den nor­ma­len Browsern sind, kann man sie auch zum Austesten nur als ers­te Stufe ver­wen­den. Das umschal­ten zwi­schen den Rendering-Engines dau­ert län­ger als meh­re­re Browser offen zu haben.

    Vivaldi gefällt mir gut, ist aber ziem­lich zäh­flüs­sig. Evtl. ändert sich das noch.

  3. Den “Vivaldi” habe ich mir nach dem ers­ten Erscheinen auch ange­schaut.

    Und mich dann gefragt: WHY???

    Mir ist nichts beson­de­res Positives/Negatives auf­ge­fal­len.

    Ich glau­be das ist der klas­si­sche Fall von “Wenn man einen Hammer hat, sieht jedes Problem wie ein Nagel aus”. Der Autor hat vor­her Browser gemacht und macht jetzt halt wie­der Browser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.