Severin Lucks 6. März 2018

E-Commerce: Können Taxonomien nicht schön sein? Ja!

Alle reden von Content-Marketing und viele von uns produzieren Inhalte “en masse”. Manche engagieren auch Influencer dafür. Und oft verblasst die Wirkung schnell, weil der Content irgendwo in einer lieblosen Darstellung einfach untergeht.

Aber wieso müssen diese immer in separaten Blogs publiziert, anstatt zusammen mit den Angeboten präsentiert zu werden? Sind die Shopsysteme und CMS echt so schlecht? Oder mangelt es an Vorstellungskraft, dass es andere Ansichten geben könnte, als immer gleiche Grid-Darstellungen von Produkt- und Content-Teasern und irgendwo “bissal SEO-Text”?

Wie wäre es denn, wenn neben den Produkten oder Blogbeiträgen in Kategorie- und Schlagwörterdarstellungen auch mal ein paar hilfreiche Tipps und Informationen stehen würden?

Es ist doch nicht unmöglich, in Listen voller Schuhe einen Ratgeber reinzupacken, welcher Sneaker auch zum Anzug getragen werden kann, welcher Schuh wasserdicht ist und wie man die Latschen am besten pflegt?

Könnte man in Zeiten von günstigster Videoproduktion mit Smartphones nicht auch einfach mal ein (authentisches) Video in starre Produkt- und Contentwüsten einfügen? Ich glaube nicht, dass online Nutzer resistent gegen Visual Merchandising sind.

Indem wir uns von immer gleichen Mustern lösen und endlich mal die Macht der Inhalte entdecken, könnten wir doch mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen! Drei gute Gründe:

  1. Hilfreicher Content kann auch in Taxonomie-Ansichten Nutzern helfen, sich zurecht zu finden.
  2. Gute Tipps, die auch konsumiert werden, führen zu besseren Nutzersignalen: Verweildauer und Klickraten steigen, Absprungraten sinken.
  3. Dies alles und relevanter Inhalt, der im Contentbereich auftaucht, wirkt sich besser auf die SEO aus. Und AdWords performen damit auch besser, da der Qualitätsfaktor steigt.

Es gibt schon erste Ansätze, die vielversprechend aussehen. Leider nur mal wieder vom anderen Ufer des großen Teichs.

Was wäre denn, wenn man nach dem Login immer schon die Klamotten in der richtigen Größe vorausgewählt bekommen würde? Ist es echt so schwer, Nutzerprofile entsprechend zu erweitern?

Gehen wir noch einen Schritt weiter und nehmen wir saisonale Ereignisse, sowie das Wetter hinzu. Große, wie kleine Shops können doch sofort alle Daten aggregieren, die man so braucht, um den eigenen Kunden tagesaktuelle Styling- oder Anwendungstipps zu geben.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass viele Nutzer einen (Push-)Hinweis begrüßen würden, dass morgen, bei Regen, ein (neuer) Regenschirm hilfreich wäre.

Denk mal drüber nach. Und dann schlag es deinem Kunden ruhig vor. Musst ja nicht sagen, dass die Idee von mir stammt ;-)

Severin Lucks

Blogger und Geschäftsführer der SEO Beratung und Softwarefirma DELUCKS aus München. Außerdem bin ich Dozent für Suchmaschinenoptimierung an der eMBIS Akademie.
Dr. Webs exklusiver Newsletter
Hinweise zum Datenschutz, also dem Einsatz von Double-Opt-In, der Protokollierung der Anmeldung, der Erfolgsmessung, dem Einsatz von MailChimp als Versanddienstleister und deinen Widerrufsrechten findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

Ein Kommentar

  1. Kategorieseiten sahen immer gleich aus! Ab heute aber nicht mehr ;)

    SEO-Content im Listing
    https://store.shopware.com/detail/index/sArticle/164873

    Verkaufsbooster im Blogbeitrag
    https://store.shopware.com/detail/index/sArticle/164871?number=sisi687740668592

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst du schon unseren Newsletter?

Hinweise zum Datenschutz, also dem Einsatz von Double-Opt-In, der Protokollierung der Anmeldung, der Erfolgsmessung, dem Einsatz von MailChimp als Versanddienstleister und deinen Widerrufsrechten findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

Cookies

Weitere Informationen zu den Auswahlmöglichkeiten findest du hier. Dazu musst du zunächst keine Auswahl treffen!

Um Dr. Web zu besuchen, musst du eine Auswahl treffen.

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Informationen zu den Auswahlmöglichkeiten

Was du erlaubst!

Um fortfahren zu können, musst du eine Auswahl treffen. Nachfolgend erhältst du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Ich stimme zu:
    Du erlaubst uns das Setzen aller Cookies, die wir in unseren Datenschutzhinweisen genannt haben. Dazu gehören Tracking- und Statistik-Cookies. Aus dem Tracking per Google Analytics bieten wir auf der Seite Datenschutz ein Opt-Out, also die Möglichkeit der Abmeldung, an.
  • Ich stimme nicht zu:
    Wir verzichten bei dieser Option auf den Einsatz von Google Analytics. Die für den Betrieb von Dr. Web notwendigen Cookies werden aber dennoch gesetzt. Einzelheiten entnimmst du bitte den Datenschutzhinweisen

Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück